Was soll das?

    • (1) 28.10.13 - 14:16
      traurig71

      Hallo zusammen!

      Ich bin so traurig, aber ich bin auch selbst Schuld! Ich bin seit 2 Jahren mit einem tollen Mann zusammen, seit einem Jahr leben wir zusammen, wir harmonieren perfekt und ich liebe ihn sehr. Er sagt mir auch, dass er mich liebt, aber ich weiß nicht mehr, ob ich ihm das nun noch glauben kann!

      Seit ein paar Wochen hat er wieder Kontakt zu einer alten (ebenfalls liierten) Schulfreundin über das Internet. Das hat er mich auch damals erzählt, dass sie sich "wiedergefunden" haben dort. Seitdem schreiben sie sich "ab und zu", ich habe mir nichts groß dabei gedacht, weil er ein sehr kommunikativer Mensch ist und auch zu anderen alten Bekannten, männlich wie weiblich, regen schriftlichen und telefonischen Kontakt pflegt.

      Nun hat mich aber der Teufel geritten und ich habe als er bei der Arbeit war, in seinem Postfach rumgeschnüffelt, ich weiß auch nicht, warum, das habe ich vorher noch nie getan, aber irgendwie hatte ich so ein komisches Gefühl bei diesem neuen Kontakt. Was ich dann lesen musste, hat mich wirklich sehr getroffen! Erst Mal schreiben sie sich nicht ab und zu sondern mehrmals täglich, und zweitens raspelt mein Freund in diesen Mails so viel Süßholz, dass mir echt die Haare zu Berge standen! Er macht auch mir viele Komplimente, ihm geht sowas leicht über die Lippen, wenn er es so empfindet, aber es an andere Frauen gerichtet zu lesen, tat weh. Er schreibt ihr mehrfach, wie hübsch sie ist, eine Schönheit geradezu, schwärmt so dermaßen, und zur Begrüßung und zum Abschied fliegen "zärtliche Küsse" hin und her und Titulierungen wie "Mein Süßer!" oder von ihm "Meine Schöne!", und er schreibt ihr, er müsse ständig an sie denken (auch wenn er mit mir zusammen ist). :(

      Ich weiß nicht, was ich tun soll! Warum hat er nach nur 2 Jahren Beziehung schon das Bedürfnis, sich dieserart mit einer anderen Frau zu schreiben? In einer Mail stellt die andere Frau ihn zur Rede und fragt, was er beabsichtigt bei ihr, darauf schreibt er ihr, er würde nichts beabsichtigen, sie seien doch beide in festen Händen und es sei doch nur ein schöner Flirt mit ihr, den er genießt, nichts weiter! Bin ich vielleicht zu engstirnig? Soll ich ihn zur Rede stellen (dann müsste ich aber zugeben, dass ich geschnüffelt habe, was ihn SEHR ärgern würde), oder soll ich ihm den Flirt lassen, solange es wirklich nur einer ist? Aber ist es überhaupt nur noch ein Flirt, sowas zu schreiben (und ich denke, er meinte das auch ernst, immer wieder schreibt er ihr, wie viel er an sie denkt)? Oder ist das nicht schon Fremdgehen im Kopf?

      Was denkt Ihr darüber? Ich brauche dringend eine Einschätzung und einen Rat von jemandem, der nicht betroffen ist, denn ich kann nicht mehr klar denken!

      Grüße
      traurig71

      • (2) 28.10.13 - 14:42

        Hallo Du,

        da wäre ich an deiner Stelle auch sehr traurig.

        Egal wie du jetzt zu diesen Informationen gekommen bist, aber ich denke dass zwischen den beiden wohl mehr ist als E-Mail-Kontakt.

        Wenn er schreibt dass er oft an sie denkt auch wenn er mit dir zusammen ist, sorry,
        aber da wär bei mir dann irgendwie auch schon der Ofen aus. Ich könnte ihm da

        nicht mehr trauen.

        Ich würde ihn darauf nicht ansprechen, sonst musst du ja sagen dass du geschnüffelt hast, aber ich würde mal so ein Gespräch führen über eure Beziehung zueinander. Ob er eigentlich glücklich und zufrieden ist mit der jetztigen Situation oder ob ihm irgendwas fehlt.

        Viel Glück

        Hast du ihn mal konkret gefragt, welcherArt die Kontakte sind und was sie sich dort schreiben?

        Ich vermute jetzt mal böse, dass er dir hier nicht die volle Wahrheit erzählen würde von wegen "denke ständig an dich" etc. Und da würde bei mir der Spaß aufhören. Warum denkt er an eine andere, wenn er mit dir zusammen ist? Und wäre es für ihn wirklich ein harmloser Spaß, würde er dir die volle Wahrheit erzählen. Das wird er vermutlich nicht tun, weil er weiß, dass es dich verletzt und im Grunde nicht in Ordnung ist.

        Und egal wie man es titulier - ob mentales Fremdgehen oder was auch immer - in einer Partnerschaft, in der man den anderen respektiert und liebt, sollte man nichts tun, was den anderen verletzt. Weder heimlich noch offen. Warum auch? Wenn einem ein unwichtiger Flirt wichtiger ist als die verletzten Gefühle der Partnerin, stimmt anscheinend etwas nicht ganz.

        Erzählst du ihm nichts von deiner Schnüffelei, ärgerst du dich weiterhin und bleibst misstrauisch. Erzählst du ihm davon, ärgert er sich. Was wäre dir lieber? Ein offenes Wort und klare Verhältnisse sind m. E. immer die beste Lösung. Ich nehme an, du bist dir nicht einmal sicher, dass es nur beim Flirt bleibt. Noch sind sich beide da sehr einig. Aber einfach abzuwarten, wie es sich weiter entwickelt und ob doch mal mehr daraus wird, kann auch nicht in deinem Interesse sein. Dann würdest du dir dauernd vorwerfen, hätte ich mal eher den Mund aufgemacht. Was würdest du tun, wenn er auf einer Feier offen so flirtet und du mitbekommst, dass er derartiges mit einer anderen Frau austauscht? Würdest du daneben stehen und gelassen abwarten oder "dein Territorium" verteidigen und etwas dazu sagen?

        (4) 28.10.13 - 14:46

        Hey,

        ich kann Dir nur sagen - schwierig..irgendwie bestätigt es sich immer, wenn man ein mulmiges Gefühl hat.

        Ich weiss, dass manche Sachen wie Gift in einen hineinsickern können. Deswegen sollte man es tunlichst vermeiden, zB in ein Postfach zu sehen, wenn man nicht mit den Folgen umgehen kann (von den moralischen Bedenken, die man haben sollte, mal ganz abgesehen). Denn Du siehst Deinen Freund jetzt mit anderen Augen, und das wird irgendeinen Einfluss nehmen, da Du verletzt bist (was ich verstehe).

        Wenn Dich das jetzt also sehr fertig macht, dann wirst Du wohl mit ihm darüber reden müssen. Die Folge wird wohl sein, dass er, abgesehen davon, dass er sauer sein wird (verständlich), peinlich berührt ist, dass Du das gelesen hast, und sagen wird, er habe ja nichts gemacht, weil er es nur als Flirt sieht, der eure Beziehung nicht berührt etc (was er ihr ja auch geschrieben hat). Dann ändert er vermutlich (verständlich) sein Passwort und schützt seine mails so, dass Du nichts mehr lesen kannst. Du raufst Dir dann die Haare und machst dir evtl noch mehr Sorgen ("Jetzt hat er sein Passwort geändert, oh nein, er weiss, ich kann nichts mehr lesen, wer weiss, was er jetzt alles schreibt, da er es ja nicht schlimm findet.. "). Vielleicht versteht er auch irgendwo, dass Du es nicht magst. Das Passwort würde ich an seiner Stelle trotzdem ändern..

        Oder Du sagst nichts und schwelst vor Dich hin, liest evtl immer mal wieder nach und bekommst immer wieder Wut, oder bist immer wieder enttäuscht. Und diese Wut schleppst Du mit Dir herum und wirst evtl immer empfindlicher in manchen Situationen, bis Dir irgendwann die Hutschnur platzt.

        Beides kein schönes Szenario. Am besten wäre es, Du könntest das ruhen lassen, nichts mehr lesen, was euer Leben nicht betrifft, und ihm seinen Flirt lassen, wenn sonst alles gut ist bei euch. Ich weiss nicht, ob sie sich auch privat treffen, da wäre ich dann nicht sonderlich begeistert, wenn man so miteinander schreibt.

        Ich kann auch verstehen, dass man nicht zwischen den beiden stehen will (also real) in dem Wissen, was sie sich alles geschrieben haben, bzw er ihr #aerger, dazu wäre ich gar nicht in der Lage, weil mich das soo wütend machen würde!

        Also.. ich kann Dir nichts raten. Ich persönlich kann aus meinem Herzen keine Mördergrube machen und müßte, auch wenn es dumm wäre, wohl darüber mit ihm reden.

        Ich kann nur sagen, viel Glück.. und lass es sein, seine mails zu lesen, seine Privatsphäre zu verletzen. Es ist nicht gut, und es führt zu nichts gutem. (Ausnahmen bestätigen die Regel, wenn ich selbst mir sicher wäre, dass ich richtig betrogen werde, dann wüsste ich auch nicht sicher, ob ich das nicht überprüfen würde!)

        • (5) 28.10.13 - 14:52

          PS

          Ich habe grad die anderen Antworten gelesen und etwas vergessen:

          Wenn ich lesen würde, dass er an sie denkt, während er mit Dir zusammen ist - hat er das echt wörtlich geschrieben??? - wäre ich geplatzt, da könnte ich nicht mehr so tun, als wüsste ich von nichts. Und ich wüsste auch grad nicht, wie man das wieder gut machen soll, auch wenn es vielleicht einfach nur so geschrieben ist. Aber das ist eine echt unfeine Aussage. Ohmann. #nanana

          • (6) 28.10.13 - 19:31

            Danke für Eure Antworten! Zu deiner Frage, er schrieb nicht wortwörtlich, dass er an sie denkt, während er mit mir zusammen ist, aber er schrieb z.B. einmal "Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil meine Gedanken immer wieder zu dir flogen!" (da lag ich neben ihm im Bett) und ein anderes Mal "Ich musste gestern beim TV den ganzen Abend an dich denken!", wo ich auch mit ihm zusammen gewesen bin. Das tat echt weh!

            • (7) 28.10.13 - 19:48

              Waaaas??? #schock

              aber er schrieb z.B. einmal "Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil meine Gedanken immer wieder zu dir flogen

              Hier wäre der Drops bei mir gelutscht. Echt jetzt. Nicht er lag wach, konnte nicht schlafen und seine Gedanken rotierten. Nein, wegen ihr konnte er nicht schlafen. Na, wann hatte er das letzte Mal wegen dir schlaflose Nächte? Das ist doch kein harmloses Geplänkel wie er dir weismachen will. Er tauscht sich oft und gerne mit Gott und der Welt aus lt. deiner Aussage. Bekommt er überhaupt Schlaf oder geht es ihm nur bei ihr so? DAS würde ich bierernst hinterfragen.

              (8) 28.10.13 - 21:08

              Das geht gar nicht. Wirklich.

              Ich würde mit ihm sprechen. Das ist echt.. harter Tobak. Klar, er dachte, Du wirst das nie erfahren. Keine Ahnung, zu was man sich dann schriftlich hinreissen lässt. Papier (email) ist geduldig. Vielleicht will er sehen, wie sie reagiert, was passieren KÖNNTE, ohne es auch durchzuziehen. Aber das ist alles Spekulation. Liegt er wirklich nachts wach?! Klar, wenn Du schläfst, weisst Du das nicht. Ohmann. Mir wäre es zuviel.. es ist aber natürlich so, die Gedanken sind frei. Theoretisch ist das wirklich seine Sache, wenn er Dir zeigt, dass er Dich liebt, begehrt, glücklich ist bla.. dann ist das ja doch die wichtige Seite eurer Beziehung. Ich kann Dir leider keinen definitiven Rat geben #gruebel ... alles Gute!

              • (9) 29.10.13 - 08:26

                Weißt du, was komisch ist? Gerade seit er diesen Kontakt hat, ist mir rückblickend aufgefallen, dass es in unserer Beziehung irgendwie "anders" geworden ist. Er sucht viel mehr meine Nähe wieder (auch körperlich), ist gut gelaunt, charmant und flirtet sogar wieder richtig mit mir. Ich habe mich total über diese Aufmerksamkeit gefreut, weil alles nach 2 Jahren irgendwie schon fast Richtung "altes Ehepaar" anfing sich einzuspielen.

                Nur jetzt denke ich halt, das liegt auch nur daran, dass er sich den Kick bei dieser Anderen holt und frage mich, ob er auch an sie denkt, wenn wir zusammen sind im Bett u.ä. und er dann lieber sie im Arm hätte als mich?

                Ich habe gestern noch lang mit meiner besten Freundin drüber gesprochen. Sie lebt seit fast 10 Jahren in einer festen Beziehung und ist in der Hinsicht viel lockerer als ich. Ihr Mann ist ein richtiger Halodri, der auch ständig mit anderen Frauen flirtet, sogar, wenn sie dabei ist, sie darf es umgekehrt aber auch und meint: "Appetit holen kann er sich woanders, aber gegessen wird Zuhause!" Ich wünschte, ich könnte das auch so locker sehen, aber bei mir ist wohl auch das Problem, dass ich selbst gar nicht das BEDÜRFNIS habe, mit anderen Männern zu flirten und mich daher so verletzt und verwirrt, warum ER das hat und ob das nicht ein Zeichen ist, dass er mich nicht so liebt wie ich ihn?!

                Meine Freundin meint, mir fehlt Selbstbewusstsein, sonst hätte ich weder das Schnüffeln nötig gehabt noch jetzt diese Zweifel. Vielleicht liegt es auch daran, ich bin halt keine "Schöne", bestenfalls ganz nett anzusehen, und habe mir auch schon öfter anhören dürfen, dass mein Freund optisch in einer anderen Liga spielt als ich. Wir kamen zusammen, als wir beide eine seelische Krise durchlaufen haben, seine Ex-Freundinnen waren alle viel attraktiver als ich es bin, und ich frage mich nun, jetzt, wo sein seelisches Tief überwunden ist, ob er da vielleicht bereut, sich an eine "graue Maus" gebunden zu haben und deshalb wieder nach schöneren Frauen die Fühler (oder DEN einen Fühler #augen ) ausstreckt! :(

                • (10) 29.10.13 - 11:59

                  Dieses besonders nett zu mir sein, würde mich erst recht mißtrauisch machen. Für mich sieht man da das schlechte Gewissen, er will sein vorerst "geistiges Fremdgehen" ausgleichen.

                  Was mich allerdings an Deinen Freundinnen extrem stören würde, ist das Aussehen in verschiedene Ligen aufzuteilen.

                  Erstens liegt das im Auge des Betrachters und zweitens halte ich so etwas für eine extrem unfreundliche Art.

                  Laß Dir so einen Blödsinn nur nicht einreden. Gerade beim Aussehen gehen die Geschmäcker sehr auseinander, wobei Männer nochmal eine andere Sicht haben als Frauen.
                  Bei mir ist es so, dass mich sehr gut aussehende Frauen eigentlich nicht so ansprechen, die haben oft eine Art zu zeigen, dass sie wissen, dass sie schön sind.
                  Wenn eine herzliche, offene Art da ist, ist es mir relativ (nicht gänzlich) egal, wie die Frau aussieht. Es gibt eine Schönheit, die von innen kommt.

                  Gruß barts

      (11) 28.10.13 - 14:51

      Tja, irgendwas hat dich schon mal misstrauisch werden lassen, sonst hättest du nicht geschnüffelt. Was denn genau? Das ist schon mal ein Alarmsignal. Du hast nicht wirklich Vertrauen zu ihm und fühlst dich nun bestätigt, was ich verstehen kann. Das geht zu weit. Ich denke, dass ihr beide so oder so Schwierigkeiten bekommt. Wenn sich dein Freund sowas "leistet", muss er ja auch irgendwo innerlich etwas Abstand zu dir genommen haben. Vielleicht hast du das gespürt und deswegen spioniert?? Ihr beide begeht nun auf unterschiedliche Weise Vertrauensbruch. Er schreibt unangemessene Mails (wie ich finde) mit seiner Ex und du checkst seine Mails. Ich sag dir nicht, was du tun sollst. Ich halte Schweigen prinzipiell für nicht gut, denn dann kommt ihr euren Problemen nicht auf die Spur. Einen Vertrauensbruch einzugestehen wird auch nicht einfach.

      Ich denke, dass ich meinen Partner konfrontieren würde. Ich könnte das einfach nicht in mich hineinfressen und warten, was dann passiert. Bevor du das nächste Mal in Versuchung kommst, würde ich aber ernste Gespräche mit meinem Partner ansteuern.
      Klar wird er (zu Recht) sauer auf dich sein, aber an deiner Stelle wäre ich auch richtig sauer. Ich würde an den Gefühlen meines Partners zweifeln..

      Hallo

      erstmal ziemlich dreist und blöd in anderen Postfächern zu luschern!!!

      Einschätzung?----hm....da es ja nur ein Flirt ist...!

      Sorry, ich hätte NULL Vertrauen zu diesem Mann!

      Sprich ihm drauf an oder sag ihm, das du es nicht magst, das er zu anderen Frauen Kontakt hat!!!

      LG

      Hallo,

      das dich das verletzt kann ich schon irgendwie verstehen allerdings kommuniziere ich auch so mit einem alten Freund. Es ist schön wenn jemand anderer mal Komplimente macht und nicht immer nur der eigene Partner. Ich flirte gerne auf dem schriftlichen Weg

      Wir schreiben uns regelmässig Nachrichten die mit 1000 Küsschen und was weiss ich nicht alles abgesendet werden und niemals würden wir auf die Idee kommen unsere Partner zu betrügen. Zumal wir uns aus zeitlichen Gründen nicht oft sehen.

      Mein Mann fand das anfangs auch schräg und er war auch eifersüchtig aber nun hat ers gefressen und nimmt es hin ich muss ja auch so manchen Macke hinnehmen. Seit er beruflich so viel unterwegs ist kommt er auch in den Genuss von Flirtnachrichten von mir.

      Rede doch einfach mal mit ihm drüber.

      LG
      Corinna

      • (14) 28.10.13 - 19:35

        Hallo Corinna,

        danke für deine Antwort, die ich besonders interessant finde, weil du die "andere" Seite dieser Medaille kennst. Ich würde dich gern fragen, ob du mit diesem Kontakt etwas kompensierst, was dir in deiner Partnerschaft fehlt? Wie lang bist du mit deinem Mann zusammen? Ich finde einfach, nach nur 2 Jahren Beziehung, warum macht man(n) das, bei mehreren Jahren Ehe könnte ich es ja noch irgendwie verstehen, aber nach so kurzer Zeit schon?! Und bist du sicher, dass dein Flirtpartner es auch so locker sieht wie du? Meist will doch einer mehr bei sowas, auch wenn er es nicht zugibt, oder? Und zum Schluss: Passiert es dir auch, dass du an den Anderen (romantisch) denkst, während du mit deinem Mann zusammen bist und umgekehrt? DAS hat mich besonders verletzt!

        LG
        traurig71

        • Ich bin seit 15 Jahren verheiratet und ich kompensiere tatsächlich nichts damit. Mein Mann liebt mich und ich ihn. Wir haben gute und schlechte Phasen in unserer Ehe erlebt und sind im großen und ganzen ein sehr gutes Team was vor allem daher kommt das er mir vertraut und ich ihm.

          Er ist Jobbedingt oft die ganze Woche nicht da und was hab ich mir schon im Bekanntenkreis anhören müssen was er dort alles tun könnte worauf ich immer antworte ich aber auch ;-)
          Vor allem weil er immer Witze macht von wegen die eine oder andere Krankenschwester oder Ärztin wäre schon ein tolles Gerät und ich weiss auch das er mit den Frauen flirtet. Er erzählt es mir ja auch so wie ich erzähle das ich heute schon dies und das geschrieben habe.

          Noch nie habe ich im Alltag an den Textflirter so gedacht (romantisch) würde ich gar nicht drauf kommen. Wenn wir uns mal persönlich treffen sind wir uns schon sehr nahe und ich mag ihn als Mensch sehr sehr gerne allerdings käme er niemals in Betracht mein Partner zu sein weder im Bett noch anderweitig. Seine Freundin die er seit einigen Jahren hat kann mich nicht leiden und ich nehme es ihr auch nicht übel wobei ich es ehrlich gesagt nicht sehr erwachsen finde. Wir kennen uns schon seit Teenagerzeiten und ich war vorher schon mit ihm befreundet bevor es sie in seinem Leben gab. Allerdings muss ich ihr zugestehen das sie keine Szenen mehr macht wie am Anfang der Beziehung. Vielleicht sollte ich erwähnen das wir nichts heimlich machen unsere Partner können jederzeit an unsere Sachen. Die Heimlichkeit ist vermutlich das was bei dir am meisten schmerzt

          Vielleicht würde mir das dann auch zu denken geben

Top Diskussionen anzeigen