Mein Mann lässt mich mit vielem allein

    • (1) 02.11.13 - 23:47

      Hallo,

      ich weiss oft echt nicht mehr weiter.

      Ich habe zwei kleine Kinder und regele zuhause soweit alles alleine. Meinen Mann interessiert hauptsächlich nur seine Arbeit, alles andere lässt er sich von mir berichten. Egal was es ist, ob Freunde, Familie, Arzttermine, Wochenendplanung, Urlaub, Finanzen usw. Er hat seit ca. 1 Jahr immer Großprojekte wie eine Terrasse bauen und hält sich jeden ABend dann an diesem Thema auf. Wirft mir noch vor, dass er nicht auch noch samstags und sonntags an der aktuellen Baustelle weiter machen kann und ich solle mich doch weiter um die Kinder kümmern. Da aber samstags auch eingekauft werden muss und eben alles möglich erledigt wird, geht das nicht, außerdem lege ich viel Wert darauf, dass wir auch als Familie etwas unternehmen.

      Plane ich da aber nicht entsprechend, passiert nichts. Wenn wir dann Familienzeit haben, wird er zwischendurch unzufrieden und sagt, was er jetzt alles an seinen Projekten machen könne. Ich habe ihn gebeten, sich Hilfe bei der Terrasse zu holen, aber er will es alleine machen und auch kein Geld dafür ausgeben.

      Ich mache alles alleine ohne Hilfe von Oma und Opa usw. Ich habe aber Angst, dass ich mal ausfalle, denn mein Mann kann bestimmte Dinge auf keinen Fall ausfallen lassen, sagt er. Dann müsse ich mir irgendwo Hilfe holen. In der Firma habe keiner Verständnis, wenn er sich um die Familie kümmern müsse.

      Mit unserer Wohnsituation bin ich auch sehr unglücklich, weil irgendwie für nichts richtig Platz ist. Das Kinderzimmer ist viel zu klein, sodass die Mäuse im Wohnzimmer spielen. Wir hätten einen großen Speicher, aber der müsste erst ausgebaut werden, dafür fehlt das Geld.

      Ich ahbe meinem Mann gesagt, dass wir nicht mit dem Geld auskommen und ich bald gerne arbeiten gehen würde, er sagte darauf, ach, verdiene ich dir nicht genug? Ich sagte, nein, wir kommen nicht aus, die Ausgaben sind zu hoch, das hat nichts damit zu tun, ob du genug verdienst.

      Wenn ich sage, unser Wohnraum ist nicht effektiv genutzt, vieles muss renoviert werden, sagt er, ach, arbeite ich Dir nicht genug? Seit Monaten ist er abends nur an seinen Großprojekten und ich bin alleine zuhause.

      Reden mit ihm ist ganz schwer, es ist, als wenn ich gegen eine Wand rede, meistens guckt er nur auf den Boden und schweigt mich an. Es ist echt schwierig.

      Es wären viele Dinge viel wichtiger als diese TErrasse. Alles muss ich mit mir allein ausmachen.

      Wir sind in einer Paarberatung seit ein paar Monaten, aber die Termine sind selten und immer viel zu kurz, es geht da nur schleppend weiter. Im Moment haben wir auch über Erziehung gesprochen und der paarberater musste meinem Mann erklären, dass unsere Tochter ihn nicht ärgern will, wenn sie nicht gleich macht, was er sagt, sondern im Spiel versunken ist. Er wird oft gleich laut.

      Ich würde so gerne einmal visualisieren, was alles zu tun ist und um was ich mich alles kümmere. Ich komme mir manchmal vor wie Hamster im Rad.

      Wie es es bei anderen Männern? Lasst Ihr Eure Frauen auch so viel alleine? Lasst Ihr sie auch alles alleine regeln?

      LG
      Sally

      • Hallo,

        laß dich erstmal drücken.

        Bin kein Mann aber habe das gleiche durch wie du nur das es eben nicht nur eine Wohnung war sondern ein großes Haus mit großer Garage und Garten.
        Habe auch alles allein machen müssen. Selbst Rasen mähen und Bäume schneiden schaffte er nicht. Haushalt und Kinder eben so nicht. Er brachte sie auch nie ins Bett.
        Geredet das sich was ändern muss habe ich zwei Jahre lang dann war Schluss.
        Ende Trennung.
        Er sieht ja nur seine Arbeit und nicht die Familie oder die Belange der Familie. Du solltest auf jeden Fall wieder arbeiten gehen auch wenn es ihm nicht paßt. Zum einen wegen dir selbst und zum anderen auch wegen Geld.
        Meiner war ja genauso. Ich sollte auch zuhause bleiben bin ich aber nicht. Er hat sich nie für mich gefreut das ich arbeite. Schade Schade.

        Du kannst ihn nur deutlich sagen das er auch eine Familie hat und klar die Arbeit ist wichtig aber er muss auch abschalten können und dann für die Familie da sein.

        Ebenso liest es sich so das ihr auch keine Paarbeziehung mehr genießen könnt.

        Sage es ihm was du dir wünscht und das es ja auch zu bewerkstelligen ist wenn er auch nach der Arbeit für die Familie da ist.

        Viel Glück

        • Hallo, danke. Wir haben auch ein Haus, Garten, Garage. Es ist nicht zu schaffen, ich stille auch noch und das gerne. Ich lasse viel liegen, werde damit aber immer unzufriedener. Er macht mich wahnsinnig mit seiner Ignoranz. Ich weiss auch nicht, ob der Paarberater die Situation versteht. BIn echt verzweifelt und ratlos.
          LG
          Sally

          • Hi

            was sagt er den selbst dazu wenn du ihn auf deine Unzufriedenheit ansprichst und das es so nicht weitergehen kann. Er ist ja zwar ein Teil der Familie aber irgendwie nicht greifbar und zusammen wird es ja nicht gemeistert.

            LG

              • Liebe Sally

                du tust mir irgendwie leid.

                Es scheint, als würde das was du sagst nicht bei ihm ankommen oder er nimmt es nicht ernst weil du ihn schon häufiger damit konfrontiert hast.

                Schade er scheint kein offenes Ohr für deine und die Belange der Familie zu haben.
                Aus seiner Sicht denkt er sicher es reicht das er arbeitet und das Geld verdient.
                Klar ist das auch so das er arbeitet aber danach ist Familie und Paarbeziehung dran.

                Du musst unbedingt mit ihm reden und im sagen und das sehr deutlich das du so wie es läuft nicht weiter gehen kann, denn du wirst immer unzufriedener und so hast du es dir nicht vorgestellt.
                Und seine Arbeit ist wichtig aber sollte nicht zwingend immer im Vordergrund stehen.

                An seiner Reaktion wirst du sehen, ob er dich versteht und auch etwas ändern will.
                Kommentare wie ich arbeite genug usw. hat nichts damit zu tun.
                Es geht um das Familienleben und das damit alle zufrieden sind.
                Sollte er wie ich erwarte mit Agumenten kommen wie die Arbeit nimmt in zu sehr ein oder er hat kein Kopf dafür ist das kein Grund um nicht auch mal sein Kopf anzustrengen das er auch mal darüber nachdenkt wie es aus seiner Sicht besser laufen könnte.

                Er wird ja schließlich auch merken, das es so nicht toll läuft.

                Also soll er doch auch mal sagen was er geändert haben möchte. Wenn er sagt nichts es ist alles ok dann nimmt er dich leider nicht ernst genug.

                LG

                Hi

                noch was.

                Ich war mit so einem 19 Jahre verheiratet und als unser erstes Kind geboren wurde hat er auch Samstage teils gearbeitet. Der Sonntag ging dann auch noch mit einem Kumpel drauf und ich sass wie eine Blöde zu Hause allein.

                Ich habe alles irgendwie geschissen bekommen. Babyfon an die Hose geklemmt wenn es schlief und dann im Garten usw. Keine Minute blieb für mich.

                Puh bin ich froh das ich das nicht mehr habe. ich habe zwar alles aufgegeben bis auf das wichtigste in meinem Leben die Kinder.
                Heute ist es ruhiger ausgelassener mit den Kindern. Ich schaffe immer noch alles aber eben der Druck ist weg.

                Mein Ex sagte im Streit weil verstehen können die es ja nie, das er nun mal kein Familienmensch sei. Häh dachte ich das überlegt man sich befor man Kinder in die Welt setzt. Aber solche Typen gibts. Wozu ich keine Lust habe ist nicht meine Aufgabe und fertig.

                Er hat sein Ding durchgezogen und fertig alles andere war meins.

                Sorry aber du hast eine andere Vorstellung von Parterschaft und Familie wie er und es scheint nach deiner Schilderung auch einer zu sein, der auch einfach nur sein Ding bei der Arbeit durchzieht um Lob und Annerkennung einzuhamstern ohne Rücksicht auf Verluste.

                Sorry falscher Partner oder fehlende Liebe von ihm aus gesehen.

                LG

      (9) 03.11.13 - 00:19

      Wo lebt ihr? Auf einer Baustelle? Warum habt ihr euch für dieses Projekt entschieden, wenn nichts passt?
      Ich glaube, ihr packt zwar Probleme an, aber nicht die richtigen.

      Hallo,

      Nein bei uns läuft das absolut nicht so. Mein Mann packt überall mit an in seiner Freizeit, ebenso kann er ma kurzzeitig allein mit den Kindern übernehmen wenn ich ausfalle.
      Sowas hatten wir auch schon, dann muss er eben Zuhause bleiben.
      Klar ist er nicht nicht 100% wie ich und es bleibt deutlich mehr liegen wenn er auf sich gestellt ist, aber trotzdem kann ich mich verlassen.

      Bei dir klingt es so als wäre er absolut kein familienmensch und ich fürchte das kann man auch nicht mehr "anerziehen", er verdrückt sich weil es ihn nervt.
      Also ganz ehrlich, für mich wäre das nichts und ich würde wohl gehen, was bringt es ihn zu familienzeiten zu zwingen wenn er sich dazu schon durchringen muss.
      War er nach dem ersten Kind schon so interesselos?
      Er ist vollkommen falsch eingestellt, es sind genauso seine Kinder wie deine und er ist zu genau den gleichen teilen verantwortlich und wenn mehr Geld in die Kasse muss, müssen eben beide arbeiten (bei wem ist das heutzutage nicht so?), da hat er sich genauso zu kümmern wie du.

      Da kannst du jetzt nur allein entscheiden ob du so weiterleben kannst, ob er sich nochmal ändert......ich schätze eher nicht.
      Aber das kommt auch ganz drauf an ob er vor den Kindern schon solche Einstellung hatte oder ob das im Moment eher ne "schlechte Phase" ist, dass kannst nur du beantworten.

      LG

      Seh zu, dass du auf eigenen Beinen stehst und arbeiten gehst.Sollten weitere Gespräche nichts bringen, würde ich mich zur Trennung durchringen.Mein Mann arbeitet auch viel, ist aber trotzdem immer für die Familie da und seine freien Tage gehören uns!

      (12) 03.11.13 - 10:12

      ich hoffe nicht, dass die terasse weiblich ist...sorry#schein

      als erstes würde ich als dich arbeiten gehen, dann eine kleine wohnung nehmen mit den kids und gucken wie es sich entwickelt..hilfe von Oma, Opa z.b. auch in anspruch nehmen..

      komischer kauz dein mann

      alles gute dir

      (13) 03.11.13 - 13:18

      warum muss am Samstag eingekauft werden....erledige das unter der Woche und ihr habt mehr Zeit.

      Es ist sehr oft so, wenn die Frauen nicht arbeiten, das sie halt alles zu Hause machen....und ehrlich, man schafft es auch. Warum sollted er Mann einen Kinderarztbesuch machen, wenn die Mutter eh daheim ist.

      was sind as für Großprojekte....woanders bei Freunden arbeiten? Verdient er damit zusätzlich Geld?

      Habt ihr allgemein zu wenig Geld oder würde ein Haushaltsbuch helfen?

      " irgendwie ist nicht richtig Platz" ...liegt es am Platz oder sollte mal komplett um-und ausgeräumt werden? Ein Ordnungssystem und das die kinder selber Ordnung halten kann hier ungemein helfen.

      Ansonsten suche dir einen Job egal was dein Mann sagt. Das schaffen andere Frauen auch und Alleinerziehende ebenso....mit allen Terminen die so anstehen.

      lisa

      Ja, und wenn dein Mann auch so gefühlsduselig wär, wie Frauen das im Allgemeinen sind, dann würd er in ein Forum schreiben: "Meine Frau lässt mich allein alles arbeiten." Er soll also Geld verdienen, die Baustelle wuppen und dann noch für Frau und Kind dasein? Ehrlich gesagt, eine Terrasse bauen, da kann man wunderbar zusammenhelfen und Kinder jeden Alters haben von so einem Gemeinschaftsprojekt wesentlich mehr als vom 10. Zooausflug. Wir machen im Moment auch nicht viel gemeinsam, was nicht mit Arbeit zu tun hat. Wir haben uns ein riesiges, wunderschönes Haus gebaut, aber ich hab dabei genauso schwer geschuftet wie er auch. Wenn die Terrasse gemacht gehört, gehört sie gemacht. Also, werkt am Samstag gemeinsam und nehmt euch den Sonntag gemeinsam frei, da kann man dann auch mal nebenbei vorm Fernseher die Wäsche zusammenlegen usw.

      Also bei den ersten Sachen dachte ich an einen ADHSler. Ist nicht böse gemeint aber ich hab damit so meine Erfahrungen durch!

      Gruß Ela

      • Hallo, wie meinst Du das? Erzähl bitte mal mehr. LG Sally

        • Kann ich dir gerne erklären aber ich schreibe dich per PN dann an.

          Bis gleich

          Ela

          • Hallo wann schreibst du mir? Heute war wieder so eine situation.er kommt nach hause ich fahre die tochter abholen und sage er soll irgendwas zu essen machen. Nach einer std komme ich wieder und er hat nichts vorbereitet. Er wüsste nicht was. Er habe mit dem chef telefoniert. Ich gehe genervt in die Küche . Meine tochter hatte mit ihrer freundin etwas mit ganz feinem glitzer gebastelt. Das war in meiner tasche. Ich habe ganz klar vor ihm gesagt dass die tasche im flur bleibt weil es trocknen muss. Als ich drei minuten später ins Wohnzimmer komme liegen 20 glitzerblatter ausgebreitet auf dem esstisch. Uberall !!!! Glitzer. Er sagt 1. Er habe einen moment weggeguckt
            2. Meine tochter sei schuld ( sie wollte ihm halt die bilder zeigen) undb3. Ich hätte nicht gesagt dass das nicht soll
            Ich war sprachlos bin in den keller gelaufen dann wieder hoch und habe gesagt er soll mit meiner tochter ins zimmer gehen habe ihn gedrückt da schlägt er um sich ubd haut ihre taschenleist durch die Gegend. Hab ihn dann angeschrien er soll abhaun.

            Wenn ich mit ihn rede guckt er oft auf den boden
            Was ist bloß mit ihm.
            Er wollte mir einreden dass ich krank bin.bin ich aber nicht.
            Lg sally

            • HI du! Auf die letzte PN hab ich dir vorhin endlich antworten können. Auf diese hier tu ichs die nächsten Tage. Vielleicht schon morgen wenns klappt.

              Ich kopiere sie mir gleich.
              Nur soviel denk dir deinen Teil und versuch so ruhig wie möglich zu bleiben aber ihm auch deutlich zu sagen das er so nicht mit dir sprechen braucht!
              Dann lass ihn stehen und geh.

              Ela

Top Diskussionen anzeigen