So müde- was kann ich ändern?

    • (1) 17.11.13 - 02:30
      Müde

      Ich quäle mich seit Monaten mit einem Problem. Und zwar bin ich abends auf dem Sofa immer so schrecklich müde. Mein Mann ist schon sauer deswegen, weil er oft noch Probleme wegen seiner Arbeit mit mir besprechen möchte und ich einfach mitten im Gespräch wegdämmere. Das ist mir peinlich, aber ich kann nichts dagegen tun.
      Wir wollten immer eine große Familie, nun haben wir zwei Kinder ( 4 und 7) und ich bin mit Nr. 3 schwanger. Ich stehe um 6.00 auf, mache den Haushalt, arbeite halbtags und mache noch die Buchhaltung für meine Schwiegereltern, oft am Wochenende. Wenn mein Mann um 18.00 kommt, möchte er gerne mit uns essen. Dann bringe ich die Kinder ins Bett, bügle oder erledige andere Hausarbeiten, die liegen geblieben sind. Um 22.00 setzen wir uns zusammen und besprechen alles, was wichtig ist. Das dauert meist so eine Stunde. Und da passiert es dann. Ich habe schon versucht vorher Kaffee zu trinken, um wach zu bleiben, aber dann kann ich gar nicht mehr schlafen und bin am nächsten Tag todmüde.
      Habe es heute wieder mit Kaffee versucht und nun bin ich immer noch wach. Zum Glück kann ich morgen bis 7.00 im Bett bleiben.

      Mein Mann sagt ich würde mich nicht für seine Probleme interessieren, aber das stimmt ja nicht. Gibt es denn kein Wundermittel, damit ich nicht einschlafe?

      • Du bist schwanger, stehst früh morgens auf, versorgst 2 Kinder, gehst arbeiten und machst abends dann noch fein das Essen und den Haushalt und sollst dann noch was zu dir nehmen, dass du deinem Mann spät nachts noch bei seinem Rumgeheul über Problemchen in der Arbeit lauschen kannst?

        Im Ernst, leg dich hin und schlaf, du brauchst deinen Schlaf. Dein egoistischer Mann soll sich in dieser Ausnahmesituation ja wohl nicht so anstellen.
        Ich kann gar nicht fassen, dass du diese Frage überhaupt stellst.

        Versuche mittags für 20-30 Minuten ein Schläfchen zu halten, bei mir wirkt es wunder.

        (4) 17.11.13 - 07:59
        suchdenfehler

        Hallo,

        Das Problem ist schnell geregelt: wenn dein Mann möchte, dass du abends noch fit genug bist, um ihm zuzuhören, muss er nach der Arbeit eben im Haushalt, bei den Kindern oder in der Küche mithelfen. Es kann ja nicht sein, dass du das alles alleine übernimmst! Was macht dein Mann denn in der Zeit? Ruht er sich aus? Kein Wunder, dass er um 22h noch fit ist.
        Lg

      • Wow, hartes Pensum!
        Auch ohne zwei kleine Kinder und Schwangerschaft bin ich um 21 h abends bettreif (stehe auch so früh auf wie Du)...

        Also, lass den Kaffee abends, Du brauchst den Schlaf, Du leistest schon so viel. Kannst Du nicht den Job minimieren (zB die Buchhaltung bei den Schwiegereltern??), damit Du mehr Zeit auch nur für DICH hast, denn wenn Kind Nr. 3 auf der Welt ist, rotierst Du ja noch mehr!

        Was macht Dein Mann im Haushalt? Ihr solltet das aufteilen!
        Ich finde es unmöglich, dass er von Dir zu nachtschlafener Zeit noch ein offenes Ohr erwartet. Was tut er für Dich? Wie entlastet er Dich?

        Liebe Grüße!

        IHR wolltet eine große Familie.

        Lass deinen Mann die Kinder ins Bett bringen und die Küche aufräumen - in der Zeit machst Du noch ein bisschen Kleinkram und dann habt Ihr um 20:30 Zeit füreinander. Und um 22:00 Uhr gehst Du bitteschön ins Bett.

        Wann steht Dein Mann auf und was macht er abends so?

      (10) 17.11.13 - 08:45

      Dem würde ich was erzählen , das kannste mir glauben.

      Bügeln wird völlig überbewertet ;)

      Nein, außer deinem Mann mal zu fragen, ob er noch alle Tassen im Schrank hat! Wie sollst du denn nach so einem langen Tag noch aufnahmefähig sein?

      Hallo

      Das Problem seid ihr beide. Er weil er so wie es sich ließt nicht mit hilft und du weil du es jeden recht machen willst.

      Schalte mal einen gang runter. Mein Mann würde mir den Vogel zeigen wenn ich abends daheim bin ( arbeite am Abend ) und dann bügeln würde.

      Was hast du für Ausgleich? So wie du deinen Tag beschreibst besteht er aus arbeiten, Haushalt und Kinder und Mann . Das ist hart.

      Such dir ne andere Beschäftigung und wenn es nur aus Badewanne und einem Buch zum lesen ist.

      Oder Sport. Dein Mann sollte lernen das auch er die Kinder ins Bett bringen kann.

      Dann solltest du abklären ob dein eisenwert ok ist. Gerade in der Schwangerschaft kann es vorkommen das der eisenwert zu niedrig ist. Daher auch die Müdigkeit.
      Oder schnarchst du? Lass das mal checken.

      Lg sandra

      (13) 17.11.13 - 11:43

      Ich habe schon befürchtet, das ihr sowas schreibt. Das macht mich hilflos und traurig, aber meine eigenen Gedanken gehen auch in die Richtung.
      Ich muss dazu sagen, dass ich im Geschäft meiner Schwigereltern gearbeitet und meinen Mann dort kennengelernt habe. Meine Schw.E. waren sehr dagegen, dass wir eine Beziehung anfingen, denn ich habe 2 Jahre im Heim gelebt und sie sind der meinung " die von dort sind alle irgendwie kriminell".
      Ich habe auch ein Gespräch gehört, als sie meinem Mann sagten: Die legt es doch nur darauf an zu heiraten und sich ins gemacht Nest zu legen, dann wird sie keinen Finger mehr krumm machen.
      Mein Mann steht hinter mir, das weiß ich, aber ich habe auch alles getan, um die Familie zu überzeugen, dass ich weder kriminell bin, noch arbeitsscheu. Mittlerweile mögen sie mich auch ein bißchen. Aber die Kinder sind ihr ein und alles.
      Ich habe Angst, dass ich wieder als arbeitsscheu eingestuft werde, wenn ich sage, dass mir alles zuviel wird.

      Aber ich merke, wie schlecht es mir oft geht. Vor 2 Wochen bin ich bei der Arbeit umgekippt, da durfte ich zwei Tage zu Hause bleiben.
      Mein Mann geht abends oft ins Fitness-Studio oder besucht seine Eltern, aber er kommt immer pünktlich um 22.00 nach Hause.
      Er hat nie im Haushalt geholfen, seine Mutter schaffte das auch alleine. Ich weiß nicht, was passiert, wenn ich ihm sage, dass ich es nicht mehr schaffe. Ich will auf keinen Fall, das meine Kinder Scheidungskinder werden.

      • Hallo

        Dann sage deinem Mann es so wie du es hier jetzt geschrieben hast. Im schlimmsten Fall rutscht du so in eine Depression und dann fällst du komplett aus.

        Es kann dir völlig egal sein was deine Schwiegereltern denken. Du bist genauso ein Mensch mit 2 armen und 2 beinen und auch du darfst sagen. Stop es geht mir nicht gut. Ich brauche eine Pause.

        Du hast genauso das Recht auf Ausgleich und Freizeit. Und wenn mal was liegen bleibt ist das auch nicht schlimm.

        Dann gibt es mal kein 3 Gänge Menü. Und jetzt im ernst, in welchen Jahrhundert leben wir. Die zeit das Frauen alles alleine wuppen sind doch längst vorbei.

        Er kann sonntags auch mal kochen und sich mit den Kindern beschäftigen. Auch sollte in der Lage sein die Spülmaschine auszuräumen.

        Ich würde jetzt ganz egoistisch mal ein Wochenende Urlaub machen.

        Denk dran du hast nur ein leben.

        Lg

        (15) 17.11.13 - 13:03

        Du brauchst nichts zu kompensieren, wenn die Familie deines Mannes so verquere Ansichten hat, ist das nicht dein Job, sie auszubügeln.

        Wenn du weiter so machst sehe ich dich ganz klar in 2-3 Jahren in einer Klinik, Burnout.

        Du arbeitest den GANZEN Tag, bist schwanger und selbst ohne dem Geschwafel deines Mannes zuzuhören bekommst du nur 8 Std täglich Schlaf. Das sollte wohl wirklich für eine arbeitende, schwangere Frau, die sich um alles alleine kümmern muss, das Minimum sein.

        Deinem Mann hätt ich schon lange was gehustet, was bildet der sich überhaupt ein? In welchem Jahrhundert ist er denn stecken geblieben? Sicher nicht in diesem.

Top Diskussionen anzeigen