Samstag Abend

    • (1) 25.11.13 - 11:26
      Lapislazuli098

      Hallo,

      ich möchte euch gern von Samstag Nacht erzählen, ich sitze hier mit einem total schlechten Gewissen und kann mich noch nicht mal an den Abend erinnern.

      Ich habe wesentlich zuviel getrunken..mein Freund und ich waren bei Freunden zum essen. Es war sehr lustig, dummerweise bin ich aber mit Gin Tonic in den Abend gestartet. Ich habe seit sicher einem Jahr keinen starken Alkohol mehr getrunken, wenn dann nur Bier und ich war auch sehr lang nicht mehr betrunken, nur angetrunken nach ab und an ca 4 Bier.

      Mein Freund, noch ein Freund und ich sind dann noch weggegangen, und ca eine halbe Stunde o.ä. danach hört meine Erinnerung wirklich komplett auf, obwohl ich bis dahin "nur" zwei Gin und zwei Bier getrunken habe. Danach habe ich nur noch drei kurze erinnerungsfetzen, mehr nicht. Der Abend ist wirklich komplett gelöscht.
      Trotzdem bin ich Sonntag Morgen mit dem Gefühl aufgewacht, dass ich irgendwas falsch gemacht habe oder mich falsch verhalten habe.

      Mein Freund kam grad wieder ins Schlafzimmer, ich hab ihn schon etwas ängstlich angesehen und dann gefragt, was passiert ist und gesagt das ich halt das Gefühl habe, dass ich irgendwas gemacht habe,
      Mich aber nicht erinnern kann.

      Mein Freund meinte dann, er habe auch keine richtige Erinnerung an den Abend, da er auch viel zuviel getrunken hat, aber er weiß noch, dass er echt sauer auf mich war, aber nicht mehr warum (?), und das er sich deswegen, als ich im Bad war, ins Gästezimmer gelegt hat.
      Ich bin dann wohl zu ihm gekommen, und wir haben da geschlafen..irgendwann ist er aufgewacht, hat mich geweckt, und wir sind zusammen hoch in unser Schlafzimmer gegangen (ich kann mich erinnern, dass er mich geweckt hat, mehr nicht).
      Er sagt, er sei nicht sauer, er wüsste ja auch nicht mehr, was war, wir haben auch am Sonntag zweimal miteinander geschlafen, was sehr schön war, aber ich habe so ein schlechtes Gewissen und es ist mir so unglaublich unangenehm nicht zu wissen, was ich gemacht habe..gleichzeitig habe ich aber auch totale Angst, dass mir jemand sagt, was ich alles gemacht habe(n könnte), weil ich keine Ahnung habe, was das gewesen sein kann.

      Mir ist das schon einmal vor Jahren passiert, da waren wir grad 7 Monate zusammen, da hab ich an Silvester soviel getrunken (Wodka), da konnte ich mich auch an gar nichts erinnern, er hatte nicht soviel getrunken und wusste noch alles und das war echt schlimm, ich hab ihn anscheinend beschimpft und ich weiß nicht was alles und hab auf der Party auf der wir waren auf den Tischen getanzt und mir war quasi alles egal (das man mal auf dem Tisch tanzt find ich nicht schlimm, aber ich weiß echt nichts davon).

      Aber das ich ihn beschimpft habe, hat mich echt fertig gemacht, denn ich liebe ihn aufrichtig und hab keine Ahnung, warum ich zu so einem "Monster" mutieren kann, das ist auch früher scheinbar nie passiert!

      Danach hab ich sehr lang gar nichts mehr getrunken und danach dann nie mehr soviel, dass ich einen blackout hatte oder wirklich betrunken war - bis gestern.
      Abgesehen davon, dass ich jetzt wieder gar nichts mehr trinken werde, fühle ich mich wie gesagt so schlecht..ich schäme mich total vor meinem Freund und hab gestern morgen heftig geweint, auch wenn mir das wiederum peinlich war, denn er hat mich in den Arm genommen und getröstet, dabei war ich es ja (wieder!), die offenbar fies war.
      Ich weiß auch nicht, warum ich so werden kann, ich bin eigentlich wirklich ein liebes Mädchen, hab zwar Temperament, aber ich sage nie ein böses Wort, auch nicht im Streit, und habe viele Freunde..ich weiß nicht, woher diese fiese Irre kommt, die mit zuviel Hochprozentigem scheinbar auftaucht..
      Ich weiß auch gar nicht, was ich von euch hören möchte, ich hoffe einfach nur, dass mein Freund wirklich nicht wütend oder innerlich abgewandt ist..er hat nicht so gewirkt, aber der Gedanke macht mich grad so traurig :-(
      Danke für's Lesen..

      • Was willst Du jetzt hören?
        Offensichtlich verträgst Du keinen harten Alkohol - also lass die Finger davon oder lebe mit den Blackouts.

        • (3) 25.11.13 - 11:37

          Das sehe ich auch so - ich finde es nur seltsam, im Studium war das nie so, und da habe ich (wir alle) ganz wesentlich mehr getrunken und auch Hochprozentiges. Ich verstehe nicht, dass ich den einzigen Mann, den ich wirklich liebe, dann so behandle.

          Aber das ist für mich jetzt auch die Konsequenz - kein Hochprozentiges mehr, gar nicht.

          • Naja - im Suff mutiert man halt zum Alter-Ego. Vielleicht lässt Du da aber Frust raus, den Du nüchtern verdrängen kannst? - so nach dem Motto "was ich Dir schon immer mal sagen wollte"

            • (5) 25.11.13 - 12:34

              Ja, vielleicht..es gibt wohl ein oder zwei Dinge, die ich grundsätzlich nicht so toll finde, die mich aber (denke oder dachte ich) nicht belasten - vor allem waren wir ja beim ersten mal erst besagte sieben Monate zusammen. Keine Ahnung!

              Lieben Dank für deine Antworten!

          Naja, Ihr werdet alt... ;-)

          Vielleicht hegst Du unterschwellige Aggressionen gegen Deinen Freund? Habt Ihr alte Konflikte die nie gelöst wurden? Vielleicht bist Du im Alltag einfach zu sehr "liebes Mädchen".

          • (7) 25.11.13 - 14:40

            Ja, älter werden wir wohl leider, auch wenn man es noch nicht so sieht ;-)

            Es steht kein Konflikt zwischen uns, deswegen verstehe ich das auch nicht. Ich hab in meiner Jugend (15 und 17) sehr traurige Dinge erlebt, die ich sehr weit nach hinten geschoben habe und die manchmal (Träume/einen Tag lang sehr sehr traurig sein) hoch kommen. Aber die haben nichts mit meinem Freund zu tun, da kannten wir uns noch gar nicht. Ansonsten steht nichts zwischen uns, keine Lügen, kein Betrug oder so etwas. Wir lieben uns und vertrauen uns und sind immer füreinander da..deswegen beängstigt mich meine Aggression auch so.

    Wer keinen Alkohol verträgt sollte keinen trinken oder sich soweit im Griff haben das eben nach einem Bier Schluß ist. Was soll der Mist auch? Man kann doch auch Spaß haben ohne Alk. Was braucht ihr das auch immer dazu?
    Ela

    • (9) 25.11.13 - 12:37

      Naja, mir ist so etwas jetzt zweimal im Leben passiert, es ist also kein Dauerzustand und ich gehe auch oft weg und trinke gar nichts, genauso wie ich unter der Woche nie was trinke, also auch nicht zum Essen oder so.
      Aber offensichtlich vertrage ich Hochprozentiges nicht oder ich hab irgendein verschüttetes Problem, das sich Bahn bricht, wenn ich übertrieben trinke. Jedenfalls werde ich das ab jetzt sein lassen, weil ich es selbst furchtbar finde.

Hi!
Wie heisst es so schön? In vino veritas - im Wein liegt die Wahrheit.

"Eigentlich bist Du ein liebes Mädchen" ;-)...da wir beides in uns haben - Licht und Schatten - Du aber wohl die dunkle Seite in Dir unterdrückst, weil Du ja ein liebes Mädchen bist, kommt diese im Suff zum Vorschein..Alkohol zeigt, was in uns ist.

Daher mein Rat:

a) versuchen zu akzeptieren, dass Du eben nicht nur lieb bist, wie jeder von uns nicht nur lieb ist und wenigstens auch mal gedanklich ein A..loch zu sein (ich war in Gedanken schon oft ein Mörder, glaub mir ;-))...

und b) nicht mehr in dem Ausmaß Alkohol konsumieren.

Und jetzt mach Dich nicht so fertig, ist doch nichts Schlimmes passiert!

Viele Grüße!

#winke

  • (12) 25.11.13 - 13:15

    Lieben Dank für deine Worte!
    Ich werd sie mir merken und zu Herzen nehmen..und versuchen, mich jetzt mal zu beruhigen.

    Danke!!

Ich weiß nicht wieviel du trinken musst, damit es zum Filmriss kommt, aber ich finde das schon etwas seltsam.

Kann es sein, das dir etwas ins Getränk gemischt wurde?

Die Sache mit deinem Freund würde ich vergessen. Das hat er ja auch.

  • (14) 25.11.13 - 14:11

    Das ist gar nicht so weit hergeholt. Mir wurde wohl wirklich mal was ins Glas getan. Nach zwei Gläsern merkwürdig süßem Wein (der nicht vor meinen Augen eingeschenkt wurde, wie mir aber erst später auffiel) hatte ich einen Filmriss, bekam nicht einmal einen Sturz mit und hatte noch zwei Tage später Kopf- und Magenschmerzen.

    • (15) 25.11.13 - 14:17

      Ja, das geht sehr schnell, wenn man nicht aufpasst.

      Ich hatte das Glück, einen großen Bruder zu haben, der mir schon ganz früh erklärte, dass ich mir entweder nur Flaschen bestellen soll, oder den Barmann nicht aus den Augen lassen soll, bis ich mein Getränk in der Hand halte.

      Meiner Freundin ist es bei einem Konzert passiert, das ihr etwas ind Getränk gemischt wurde. Glücklicherweise waren gute Freunde dabei, die auf sie aufgepasst und sie nach Hause gebracht haben.

      Andererseits kann ich das "Besaufen" auch nicht beurteilen, da ich meine Grenze kenne und weiß, wann ich genug hatte.

      • (16) 25.11.13 - 14:26

        Bei mir war es leider keine Bar sondern ein Mann, den ich schon seit ein paar Wochen kannte. Wir hatten uns schon ein paarmal getroffen und er hatte auch schon bei mir übernachtet. Dann habe ich ihn zum ersten mal besucht und da ist es dann passiert :-( Ich war einige Tage später noch zum Drogentest, aber da konnte man schon nichts mehr nachweisen. Ich war mir ja auch nicht 100% sicher. Aber merkwürdig war`s schon.

        • (17) 25.11.13 - 14:31

          Oh Gott...das tut mir Leid! :-(

          Hast du erfahren, was in der Nacht passiert ist?

          • (18) 25.11.13 - 14:42

            Naja, etwas. Ich kann mich noch daran erinnern wie mir komisch wurde (ich dachte ich wäre besoffen, hatte bisher noch nicht soooo viel Erfahrung damit). Dann saß er irgendwann neben mir und aß den Kuchen den ich mitgebracht hatte. Ich kann mich noch daran erinnern dass ich meine Hose ausgezogen habe (warum auch immer hatte ich plötzlich Lust dazu). Auf die Frage nach meiner Beule am Kinn meinte er, er wäre Zigaretten holen gegangen und als er zurückkam hätte ich im Flur auf dem Boden gelegen. Daran konnte ich mich nun überhaupt nicht mehr erinnern. Nur dass mir schlecht wurde, ich aber nicht gehen konnte und er mich dann wohl ins Bad getragen hat. Später hätte ich mich wohl aus(um?)ziehen wollen. Er hätte mir dann meinen Schlafanzug angezogen. Sex hatten wir nicht, er verneinte auf meine Frage und vom Gefühl her sage ich auch dass da nichts war. Aber ich weiß noch dass ich auf dem Klo saß und gleichzeitig Stuhlgang hatte und kotzen wollte (laut einer Bekannten seien das eindeutig Vergiftungserscheinungen gewesen).

            Im Nachhinein fielen mir weitere komische Details ein durch die ich eigentlich schon am nächsten Tag hätte misstrauisch werden müssen. Aber da wollte ich mich erst einmal nur ausruhen und war irgendwie noch immer nicht richtig da.

            • (19) 25.11.13 - 14:47

              Es ist echt traurig, zu was Menschen in der Lage sind.

              Warum hat er das getan, wenn ihr keinen Sex hattet?

              • (20) 25.11.13 - 14:59

                Ganz ehrlich? Ich denke fast, der Plan war mit mir Sex zu haben und das zu filmen. Ich kann mich nämlich noch daran erinnern wie er an seinem Medien-Turm (keine Ahnung was da alles stand) herumgefummelt hat. Später als ich zugedröhnt auf der Couch saß telefonierte er und ich meinte herausgehört zu haben dass er jemandem aufgebracht erzählte wie "sie mir fast abkackt" oder so ähnlich. Ich denke er hat die Dosis unterschätzt. Ich war damals sehr dünn und hatte schon länger nichts gegessen. Als ich dann anfing mich zu übergeben und nicht mehr bei mir war hat er wohl Schiss bekommen und sich Rat geholt.

                • (21) 25.11.13 - 15:09

                  Unglaublich!

                  Dann kannst du ja schon froh sein, dass du einigermassen "heil" aus der Sache rausgekommen bist.

                  • (22) 25.11.13 - 15:13

                    Das bin ich auch!!!

                    Und ich hoffe dass ich heute anders damit umgehen würde.

                    Ich war damals so naiv... #klatsch Zwar schon über 20 aber kaum Erfahrung mit Alkohol (eine Partyphase hatte ich nie) und Männern. Grade erst von zu hause ausgezogen...

                    Aber man denkt ja nicht gleich etwas böses wenn man zu einem Mann den man schon etwa zwei Monate kennt, mit nach hause geht...

                    • (23) 25.11.13 - 15:19

                      An dem Alter und der Erfahrung würde ich das nicht unbedingt fest machen.

                      Wie du schon schreibst, kanntet ihr euch schon etwas. Und wenn ein Mann davor schon bei mir übernachtet hätte, würde ich nicht mal jetzt mit 32 davon ausgehen, dass er zu solchen "Mitteln" greifen würde.

                      • (24) 25.11.13 - 21:18

                        Das stimmt natürlich. Ich meinte auch eher mein Verhalten nach diesem Abend/dieser Nacht. Ich würde heute vielleicht eher merken dass etwas mit diesen 2 Gläsern Wein nicht gestimmt haben kann. Hoffe ich zumindest...#schwitz

(25) 25.11.13 - 14:44

Mein Filmriss beginnt nach zwei Gin Tonic und zwei Bier. Das Bier habe ich (da waren wir zu dritt) in einer Bar getrunken, aus Gläsern.
Ich habe also meiner Meinung nach definitiv nicht soviel getrunken, dass ich einen Filmriss haben dürfte.
Wieviel ich danach noch getrunken habe, weiß ich aber auch nicht.
Ich hatte gestern keine Kopfschmerzen, aber habe mich am Vormittag heftig übergeben.
Keine Ahnung, ob mir jemand was ins Glas getan hat. Das müsste aber sehr heimlich passiert sein, wenn mein Freund oder unser anderer Freund das gemerkt hätten, wäre der Teufel los gewesen.

Top Diskussionen anzeigen