Patchwork Problem durch Kontakt zum Kindsvater

    • (1) 27.11.13 - 13:23

      Hallo zusammen,

      ich hab mich hier soeben frisch angemeldet, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß :-(

      Ich versuche meine Misere kurz und bündig zu beschreiben und hoffe ihr könnt mir ein paar Meinungen und Tipp*s geben, vielleicht auch Erfahrungsberichte.

      Ich lebe seit 2009 von meinem Ex Mann getrennt und habe eine mittlerweile fast 8 jährige Tochter. Ca. 1 Jahr darauf habe ich meinen Jetzigen Freund kennengelernt und wir sind Ende 2011 zusammen gezogen (geschah mehr aus der Not seiner finanziellen Probleme). Nun ja während unserer nun fast 3 jährigen Beziehung gab es eigentlich mehr Tiefen als Höhen, viel Streit und das Gefühl das der eine den anderen einfach nicht verstehen kann. Trotzdem die Hoffnung das wir es schaffen... Das letzte Jahr war voller Spannungen und Zank... In den 3 Jahren ist aber auch viel passiert. Er war arbeitslos, hat enorm hohe Schulden aus Altlasten, war oft miesepetrig und ich immer diejenige die helfen wollte, sich Sorgen gemacht hat und bin ihm wahrscheinlich damit mehr auf die Nerven gegangen ist, als das es uns zusammen geschweißt hat. Zuletzt gab es auch viele Auseinandersetzungen mit meiner kleinen, wegen immer mehr Lappalien. Machtkämpfe der feinsten Art, wurden von beiden aus dem Hut gezaubert und ich hab immer öfter das Gefühl gehabt ich bin in einem Irrenhaus, als in einer intakten Familie. Ein letzter Urlaub endete im Disaster und so haben wir uns entschieden uns erst mal auf eine bestimmte Zeit zu trennen. Das ist jetzt gut 4 Wochen her ...zwischendurch haben wir uns auch 2 mal gesehen.

      Nun zu meinem eigentlichen Problem und bitte sagt mir offen was ihr denkt, okay?

      Ich habe einen riesen Fehler gemacht. Ich war mit meinen Mädels mal einen Abend tanzen und wir haben eine Truppe Jungs aus einer anderen Stadt kennengelernt.
      Es kam zum Facebook austausch und später auch zum Nummernaustausch ....ja ich weiß vielleicht fängt da schon der Betrug an :-( Nun ja und seit dem (das kennenlernen passierte im Juli) schreiben wir uns Nachrichten....stinknormale Nachrichten.... ohne großes geflirte und gezielte Absichten!! Aber sicherlich hat sich in die Schreiberei eine Art von Vertrautheit eingeschlichen, aber eher in Richtung Freundschaft. Der Fehler war einfach das ich es hinter seinem Rücken getan habe :-(

      Wie der Teufel es will, er hat es herausgefunden indem er in meinem Handy geschnüffelt hat und er hat mich aufs übelste beschimpft ich wäre hinterhältig und würde auf Gefühlen rumtrampeln, er hätte es gewusst, ich hab ihn die ganze Zeit nur verarscht. etc. Es war ganz ganz schlimm für mich diese Beschimpfungen auszuhalten. Immer wenn ich erklären wollte, wie es dazu gekommen ist, hat er mich mit den Worten "Hör auf so eine Scheisse zu labern, ich will die Wahrheit wissen" unterbrochen. Der Ton zeigt das wir den Punkt "respektvolles Streiten" überschritten haben.

      Fakt ist aber, für mich war es in dieser schlimmen Zeit denke ich nur eine Falle in die ich gelaufen bin....ich hab dort vielleicht das auf dem Präsentierteller liegen gehabt, wonach ich in meiner Beziehung einfach nur geschrien habe. Verständnis, Zuwendung, Fröhlichkeit und Leichtigkeit :-( Ich weiß heute das es ein Fehler war, aber das wird denke ich nichts mehr ändern.

      Die zweite und eigentliche Sache warum ich hier schreiben wollte ist, er hat ein Problem mit dem Umfang des Kontaktes zum Kindsvater.

      Ich hege eine normale und freundschaftliche Basis zum meinem Ex Mann und deren Familie. Wir unterstützen uns da im Sinne der kleinen und sind aber auch so noch interessiert daran wie es dem anderen geht. Der visuelle Kontakt beschränkt sich auf alle 2 Wochen & Feste, allerdings schreiben wir fast täglich über die kleine & was dazu gehört, aber auch ein einfaches "wie geht's dir" . Ich habe mit dieser Beziehung absolut abgeschlossen. Es fällt mir mittlerweile schon gar nicht mehr auf, das ich täglichen kontakt habe, läuft eher nebenbei und ich sitz jetzt auch nicht abends mit meinem Freund auf der Couch und texte mit ihm stundenlang. Mein Ex Mann hat auch eine neue Freundin. Die Fronten sind absolut geklärt und ich hatte schon endlos lange Diskussionen darüber, das ich den Kontakt hauptsächlich deswegen hege, weil wir immer noch Eltern sind und darüber hinaus, er des wegen einfach auch -trotz Trennung- ein Teil meines Lebens bleiben wird. Das ich ihn immer noch mag, weil er und seine Familie mir nie etwas Böses getan haben. Ich habe da ein ziemliches Problem, den Kontakt auf ein kühles Mass runter zu fahren. Das würde eigentlich nicht meiner Einstellung entsprechen. Für mich ist der Kontakt eben nicht der Kontakt den er darin vermutet. Musste mir einiges anhören. Ich würde mir ein Hintertörchen aufhalten, ihn eh nur benutzen und und und. Überspitzt gesagt, soll mein Ex die Kleine holen und wieder bringen.

      Er fühlt sich wie das 5.te Rad am Wagen. Er hätte es schon schwer genug das er mich mit meiner kleinen teilen müsse...Alle anderen wären mir vertrauter als er. Er kommt mit der Häufigkeit des Kontaktes nicht zurecht. Ich komm mit dieser Ansicht gar nicht zurecht. Ja ich versuche mich sogar in seine Ansicht hineinzuversetzen. Die Sache mit dem "EX"...ein schwieriges Thema. Aber ich liebe ihn und zeige ihm das auch, mit Worten, Drückern, Küssen und meinen Sorgen um seine Probleme

      In einem Gespräch vor 2 Wochen hat mein Freund mir nun mitgeteilt, das er kein Vertrauen mehr zu mir hat und in dieser Konstellation nicht mehr mit mir zusammen leben kann, weil er daran kaputt geht. Er sagt wenn ich dieses Leben weiterlebe, so kann ich das gerne tun, aber ohne ihn! Er würde zurückkehren, wenn ich diese Dinge ändere. Ich habe aber auch das Gefühl, dass sein Gefühl nicht die Nummer 1 zu sein, sich auf alle meine Lebensbereiche ausbreitet. Ob Freunde oder Familie, er will überall vorne stehen

      Stichpunkt: Emotionale Erpressung
      Ich habe Angst das meine Liebe mir die Sicht auf einen klaren Blick verschleiert.

      Er hat das Problem und ich soll etwas ändern.

      Herz gegen Verstand.

      Die letzten Treffen mit ihm haben mir gezeigt, das mein Herz noch schlägt, aber sein Verstand ihn hindert es zu sehen :-(

      Was soll ich bloss nur machen??? Ich bereue das Fremdschreiben, aber mit dem Kindsvater...mache ich das wirklich alles so falsch?

      Könnt ihr mir bitte helfen?

      Ganz lieben Dank!!!

      • Ganz ehrlich, was willst Du mit/von diesem *sorry* idioten?

        Du rennst da einem Bild von Beziehung hinterher, was Du mit dem nie hattest und ich vermute mal auch nie haben wirst. Lass ihn ziehen. Bitte!

        Denn eines siehst Du ziemlich richtig, ER hat das Problem. Und nicht nur eines.

        Lichtchen

        Hallo.

        Sei froh, dass Du jetzt die Möglichkeit hast, diesen Mann relativ unkompliziert loszuwerden ...

        LG

        Warum um Himmelswillen hält Frau zwanghaft an einer Beziehung fest, in der es immer schon mehr "Tiefen wie Höhen" gegeben hat.

        Dein Freund hat dir von Anfang an einen Rattenschwanz von Problemen mehr aufgebürdet....zusammenziehen weil es für IHN finanziell besser war...er ist/war arbeitslos...Schulden wie ein Hund Flöhe...mit deiner Tochter gibts mit/wegen ihm nur Stress...wegen dem Kindsvater stresst Herr auch (es sollte ihm mal klar werden, dass du mit dem Kindvater nunmal EIN LEBEN LANG verbunden bleibst, ob es ihm passt oder nicht)...er beschimpft, wird aufs übelste ausfällig (streiten kann er also auch nicht).

        man, man, man wach mal auf und sei froh und dankbar, dass du den Typen los bist.

        Meinst du nicht, du hättest die letzten 3 Jahre glücklicher und stressfreier ohne ihn leben können?

        • tja warum halt ich nur an der Beziehung fest?

          Ich denke weil es eben auch schöne Momente gab und mein (Freund) in vielen Sachen auch für mich und die kleine da war. Es ist ja nicht so als hat er mir gar nichts in unserer Beziehung gegeben. Die Eskalationen gab es hauptsächlich wegen solchen Dingen wie ich sie oben beschrieben habe.

          Ja ich hätte sorgenfreier leben können. Ich denke auch das ich in solchen Situationen vielleicht auch schwer loslassen kann und daraus ergibt sich für mich der Sinn zu kämpfen und nicht aufzugeben, weil ich irgendwo immer noch daran glaube.

          Aber genau deswegen bin ich ja hier um mir Meinungen einzuholen, vielleicht kann ich dann einmal tief durchatmen, mir alles nochmal durch den Kopf gehen lassen und schaffe diesen Absprung.

      "Stichpunkt: Emotionale Erpressung
      Ich habe Angst das meine Liebe mir die Sicht auf einen klaren Blick verschleiert.

      Er hat das Problem und ich soll etwas ändern.

      Herz gegen Verstand."

      Es gibt sehr wenige Postings hier, die nach einer ellenlangen Beziehungsbeschreibung die Problemlösung so direkt selbst mitbringen und auch noch ausformulieren.
      Du musst eine clevere Frau sein. Und eigentlich brauchst Du keine grossartige Hilfe.

      Das "Fremdschreiben" dürfte eigentlich überhaupt kein Problem sein. Warum sollte man nicht freundschaftlichen Kontakt mit einem anderen Menschen haben dürfen? Auch wenn man diesen erst in der Beziehung kennen gelernt hat?
      Das, was man Dir höchstens vorwerfen kann ist, dass Du es bewusst heimlich getan hast. Falls Du das bewusst verheimlicht hast. Dann stellt sich aber die Frage, warum Du das getan hast? Weil Du wusstest, er wird schimpfen?

      Dein Problem ist tatsächlich nicht der Kindsvater oder der Schreibfreund. Dein Problem ist, dass Dein Freund (?) nicht zulassen kann, dass Du ausser ihm noch andere Menschen als wichtig empfindest.

      Das ist aber tatsächlich absolut sein Problem. Und wenn er das zu Deinem Problem machen will, dann sei so gut und winke ab..

      • Danke für Deine Meinung :-)

        ja die Lösung sehe ich aber ich finde das ich clever bin, spricht daraus noch nicht hervor.

        pfff...Ich wäre clever, wenn ich ihn ziehen lassen würde...
        Ihm die Meinung sagen würde...aber dann sind da meine Gefühle und vielleicht auch Ängste etwas geliebtes zu verlieren und mein Kopf fängt an zu rattern.

        obwohl ich weiß das es eine Sackgasse ist und es eigentlich nicht sein kann das ich dafür zuständig bin, das in seinem Kopf grade zu biegen.

        Ich hab das Fremdschreiben leider bewusst geheim gehalten, weil ich es einfach auch genossen habe, in der schweren Zeit ein wenig positives und leichtes zu erleben.Aber auch aus Angst er könnte es total falsch verstehen. Ich würde es auch nicht toll finden, wenn er plötzlich mit einer fremden Frau heimlich schreiben würde. Von daher sehe ich da seinen Vorwurf begründet und fühle mich auch wirklich doof und kann ihn was diesen Punkt angeht auch verstehen.

        • Cleverness heisst in dem Fall erstmal nur, dass Du unterscheiden kannst, was sein und was Dein Problem ist. Das meinte ich auch.. nicht die Lösung in der Trennung.
          Und auch sehr kluge Menschen haben aus Liebesblindheit und falscher Hoffnung zunächst noch weitere Chancen eingeräumt, obwohl sie hätten erkennen müssen, dass es keinen Sinn macht. Das hat für mich nichts mit Klugheit zu tun, sondern mit anderen Zusammenhängen.
          Ein gutes Verhältnis zum Vater des Kindes kommt Eurer Tochter zugute. Und Eifersucht ist nicht angebracht, es ist ja vorbei mit Euch und das darf Dir Dein Freund schon glauben.

          Aber wenn das Fremdschreiben so problematisch ist/war, dann steckt da doch viel mehr dahinter, als nur Freundschaft. Du hast da etwas bekommen, was Dir an Deiner Beziehung gemangelt hat, oder? Ist das etwa eine weitere Baustelle?

          Übrigens sehe ich die Lösung für Euer Problem nicht in einer Trennung, sondern darin, dass er einsieht, dass Eifersucht und Besitzdenken in einer gefestigten Beziehung keinen Platz haben sollten.
          Formulier doch mal, wie es in Zukunft mit Euch weiter gehen kann, ohne dass er Dich "besitzt". Und sprich mit ihm darüber. Wenn er dann immer noch weiter verlangt, dass Du Dich zu anderen Menschen so verhältst, wie er das wünscht, dann würde ich da aber auch keine Energie mehr hinein stecken.

    Ich habe mit dem Vater meines Kindes auch noch ein sehr gutes Verhältnis und mein Freund findet das völlig ok so. Und selbstverständlich kommt das Kind an 1. Stelle.
    Das heimliche fremsschreiben ist zwar nicht schön aber kein Grund ein riesen Fass aufzumachen.
    Schick den Idioten in die wüste.

    Das einzige, was du falsch machen kannst, ist, bei dem Typ zu bleiben.

    Sorry, ich bin eigentlich niemand, der gleich den "Trenn dich"-Hammer

    rausholt aber in dem Fall..... Du sagst es selbst: er will überall die Nummer 1
    sein, sei es Familie, Freunde... überall eben.

    Er will, dass du eine (für mich harmlose) Schreibfreundschaft aufgibst, er
    will dass du den Kontakt zum Kindsvater aufgibst, zu dessen Familie - wo

    wird er aufhören? Wird er dir irgendwann sagen, das du deinem Kind

    viiiiiiel mehre Aufmerksamkeit und Liebe schenkst als ihm und wird er

    dann auch versuchen, dich zu emotional zu erpressen? Stell dir den

    Konflikt vor, in den er dich DANN treiben würde!

    Für mich ist dieser Mensch nicht gesund und du solltest froh sein, wenn

    er weg ist.

    Ich habe mich in einer ähnlichen Situation von einem Mann mit dem ich zu diesem Zeitpunkt 2 Jahre zusammen lebt, getrennt, da war meine Tochter 10. Reine Kopfentscheidung und das war gut so. So ein Affentheater kannst Du keinem Kind zumuten!

    Gruß

    Manavgat

    Ich kann mir vorstellen, dass du mit diesem Mann eine glückliche Zukunft haben wirst. Die Vergangenheit war ja überwiegend negativ, ohne dass deine Facebook Beziehung existiert hat. Natürlich gab es auch positive Momente, deswegen hast du ihn auch eine Weile ausgehalten.

    Wenn du machst, was er will, wird er sicher eine Weile nett und zufrieden sein. Wie geht es aber dir dabei und deiner Tochter?

    Du Arme !!
    Das hört sich nicht gut an.
    So wie du das schilderst,hat dein Freund ein Riesenproblem ::Er sieht sich als Nabel der Welt. Alles soll sich um ihn drehen. Hört sich ganz schön kindisch an.Und es zeugt von Mega-Unsicherheit seinerseits mit Richtung krankhafter Eifersucht.

    Diese große Trara wegen der facebook-Freundschaft:Da hätte ICH erst einmal ein Fass aufgemacht :-[
    Was schnüffelt er in deinem Handy rum #nanana
    ein absolutes NoGo !!
    Du bist nicht fremdgegangen,du darfst auch andere Freundschaften haben.Wo kommen wir denn da hin,dass man da um Erlaubnis fragen muss.

    Ich finde es total toll,dass du ein freundschaftliches Verhältniss zum KV und der Familie hast .Das kann nur deiner Tochter zugute kommen.
    Das Zusammenleben mit Freund und Tochter hört sich auch nicht wirklich entspannt an....auch da scheint dein Freund eifersüchtig zu sein,nicht die Nummer 1 zu sein.

    Ganz ehrlich ??

    Mach 3 Kreuze ,dass du den Typen los bist !!!

    Er sollte sich gehörig ändern,denn seine Eifersucht ist nicht mehr normal !!

    Falls du es doch noch einmal mit ihm versuchen willst (jaja der Bauch ist manchmal stärker wie der Kopf )
    Dann nur unter DEINEN Bedingungen: Paartherapie !!!

    Hallo.

    Ich finde auch, dass du dir diesen "Klotz" nicht auch noch anbinden solltest. Er hat viele Probleme, die du nicht lösen kannst. Er tut dir nicht gut und deiner Tochter noch weniger. Lass ihn laufen. Konzentriere dich auf dich und deine Tochter. Lass die Beziehung zu deinem Ex so wie sie ist. Wenn der Kontakt gut ist, kann das für eure Tochter auch gut sein. Du findest mit Sicherheit noch jemanden, der Dich und deine Tochter möchte.

    Alles Gute.

    LG

    PS: Habe kein schlechtes Gewissen wegen dem "Fremdschreibens". Du hast deinen Spaß und fühlst dich gut dabei. Genieß es und lass es dir nicht nehmen.

    Hallo,

    welche schönen Seiten hat dein Freund?

    Liest man deinen Text, lautet der Rat: Geh einfach. Aber da ist doch was oder?

    Den Kontakt zum Vater eures Kindes hinterfragt er seit der FB-Geschichte mehr?
    Dem Druck wäre ich schlecht gewachsen. Mir geht immer das Kind vor. Aber vielleich ist er misstrauisch seit der FB-Bekanntschaft? Wäre etwas verständlich.

    Verständnis, Zuwendung, Fröhlichkeit wie dir fehlte, braucht man. Es wäre einfach, so etwas zu spenden. Ich kann dich verstehen, dass dir das fehlt.

    Was ist denn mit dem FB-Bekannten?

    LG

Top Diskussionen anzeigen