Partnerin zeigt keine Gefühle mehr

    • (1) 05.12.13 - 19:00

      Hi,

      meine Freundin ist jetzt in der 10ten Woche schwanger.
      Seit ca. einer Woche kommt es mir vor als hätte sie keinerlei intresse mehr an unserer Beziehung.
      Ich weis das ihre Hormone verrückt spielen und es nicht leicht für sie ist ist mir klar.Wir hatten immer viel spass und haben nie gestritten und jetzt ist alles anders.
      Sms fangen jetzt nicht mehr mit "Hey Schatz" sondern mit "Guten Tag" an.
      Egal was ich für sie mache und wenn ich mir noch so viel mühe gebe,mehr als ein kurzes "oh danke" ist nicht drin.
      Sind jetzt nur zwei Beispiele,könnte noch nen Roman schreiben...
      Wie gesagt ich hab mich viel informiert und auch die ein odere Antwort auf meine Fragen bekommen warum es so sein könnte!?
      Aber wenn mir jemand aus eigener Erfahrung was erzählen könnte wäre das beste :)

      Ist das normal?
      Vergeht das wieder?
      Was kann ich tun?

      Mein größter Wunsch ist einfach eine glückliche Familie und deshalb ist meine Angst das alles jetzt kaputt geht wirklich groß...

      Danke schonmal im voraus

      MfG Domi

      • Hallo,

        sprecht mal in Ruhe miteinander. Geniesst noch eure Zweisamkeit.

        Vielleicht lädst du sie zu einem Restaurantbesuch ein, dann könntet ihr in Ruhe über alles sprechen. Du fragst sie, was sie bedrückt oder was ihr ändern könnt.

        Sie fühlt sich vielleicht überfordert, meint sie müßte so viele Sachen entbehren, jetzt, wo ihr ein Baby erwartet ?

        LG Lotta

        Hallo,

        ich bin auch schwanger und kenne das aus der Frühschwangerschaft auch noch. Ich war regelrecht gefühlskalt und zurückweisend. Mein Mann musste eine Menge einstecken und ich habe ihn lange auf Abstand gehalten. Ein offenes Gespräch wirkt Wunder. Zumindest hilft es den anderen und seine Bedürfnisse zu verstehen selbst wenn man es nicht alles auf Knopfdruck ändern kann ;-)
        Ich habe mich selbst kaum ertragen und meine Launen und ganz ehrlich: das kann noch ne Weile so gehen. Ich wünsche dir Durchhaltevermögen.

        Gruß
        #winke

        wenn die Beziehung in eurer jetzigen Situation kaputt geht, dann daran, dass Du Deine Frau da irgendwie auch überforderst.
        Schwangerschaft ist eine Ausnahmesituation. Wenn Du Dir da jetzt schon einen Kopf machst, dann warte mal ab, was abgeht, wenn der Wurm erst mal draussen ist und sich Deine Partnerin primär zur Mutter entwickelt. Da wirkt das nämlich, as wärest Du (zurecht übrigens) erstmal komplett abgeschrieben. Da braucht nämlich jemand anders erstmal volle Aufmerksamkeit, der sonst keine Chance zum Überleben hätte.
        Zum Glück, hat man als Erwachsener ja (hoffentlich) genug Verständnis, um entsprechend gelassen damit umzugehen.

        Teile Deiner Partnerin Deine Gefühle mit, ohne sie unter Druck zu setzen, oder ihr Schuldgefühle zu verursachen.
        Lass den ganzen Quatsch mit sich extra Mühe geben etc. Deine Partnerin hat jetzt anderes im Sinn, als eure Zweisamkeit. Lass sie wissen, dass Du da bist und Dir vllt auch die gleichen Gedanken über die Zukunft macht, wie sie selbst.
        Es ist gut möglich, dass sie sich dadurch auch wieder Dir öffnet, wenn sie merkt, dass Du auf die neue Familiensituation auch mitreagierst...

        • Seit ca einer Woche ist sie so? Und deswegen denkst du gleich, dass die Beziehung den Bach unter geht?#rofl

          Sorry, meine Frau ist in der 21. Woche und du hast ja keine Ahnung was Hormone alles so bewirken!!! Wir haben heute Gipfelfest! Mehr als die Helfte ist rum! Nur noch 19 Wochen!!!#huepf

          Gewöhn dich dran!

          VG
          Mateo

          • Nur noch 19 Wochen? Und dann ? Du hast ja keine Ahnung, was da noch alles so kommt :-D Dann geht die Post erst so richtig ab.

            Sorry, das musste sein. O:-)

            Herzlichen Glückwunsch und viiiieeeelll Geduld.

      • Hallo falkster und all die anderen hier ;-)

        Das unterschreibe ich als Frau (fast/teilweise) so.

        Allerdings möchte ich anmerken, dass meiner Meinung nach viele Frauen ihre "Hormonüberschüsse" in der SS als Grundlage/Recht für ihre Zickigkeit auslegen.

        Ich habe drei SS hinter mir, hatte auch Hormonüberschüsse.#heul
        Aber den Respekt gegenüber meinen Mitmenschen, insbesondere gegenüber meinem Mann, habe ich nie verloren.

        Mal nah am Wasser gebaut, still in mich hineingeweint, aber richtig rum gezickt habe ich nicht.

        Man kann es nicht verallgemeinern.
        Manchmal sind es nur die Frauen, die sich total verändern, oder die Männer (können ihre Frauen nicht mehr anfassen#schein, erst Recht keinen Sex mehr haben).

        Ja, es ist ein Phänomen. Frauen, die schwanger sind gewöhnen sich auch oft schon sehr früh so einen watscheligen Gang an. Sie können dann nicht mehr normal laufen, weil sie ja den auch Bauch noch weiter heraus strecken müssen :-p ( wobei nichts dagegen spricht, sollte es am Ende der SS eine mögliche Symphysenlockerung geben ;-) )

        Ich geh mir noch einen Kaffee machen#tasse

    In meiner ersten Frühschwangerschaft hatte ich auf einmal das Problem, dass ich meinen Mann wortwörtlich nicht mehr riechen konnte. Ich meine, seinen Körpergeruch, den ich sonst sehr mag! Ich mochte auch seine Umarmungen nicht mehr leiden und wollte keine körperliche Nähe von ihm. Das ging so etwa bis in den 5.Monat, dann war wieder ok.

    Aber lieblos war ich nicht, denk ich zumindest.

    Ich rate dir auch: Sprich sie darauf an.

    lg thyme

    ich würde sagen, das ist normal! Zumindest wenn ich von mir ausgehe.

    Ich habe 4 Kinder....immer war es nach der ersten Euphorie so, dass ich meinen Partner auf einmal vollkommen überflüssig fand....ob das auf der anderen Seite auch so angekommen ist, weiß ich nicht

    Tröstlich: es hat sich auch wieder geändert

Top Diskussionen anzeigen