Wenn beide zu schüchtern sind

    • (1) 06.12.13 - 23:25
      bloedesituatiion

      Hallo,

      Es geht um folgendes, ich habe einen tollen Mann über eine bekannte kennen gelernt. Er war mir sofort sympathisch und wir haben uns auf anhieb gut verstanden. Wir haben jeden tag miteinander geschrieben und uns viel erzählt über uns, auch haben wir festgestellt das wir unglaublich viel gemeinsam haben.

      Im laufe der Zeit habe ich gemerkt das, da doch mehr ist als nur Freundschaft. Ich habe mit meiner bekannten darüber geredet, da ich der Meinung war das es bei ihm nicht so ist, er hat gerade eine lange beziehung hinter sich.

      Jetzt hat Sie mal mit ihm geredet und ihm gesagt das ich ihn sehr mag und auch ein bisschen mehr. Seine reaktion war unerwartet sehr positiv. Er meinte das er mich auch sehr mag und Interesse hat, das er das nicht gedacht hätte und ich eine tolle Frau bin.

      Das Problem ist, das wir beide sehr schüchterne Personen sind und beide etwas gehemmt sind den ersten Schritt zu machen. Bis jetzt haben wir uns auch nur in der gruppe gesehen. Ich würde ihn gerne Fragen ob er nichtmal was Unternehmen möchte alleine, aber ich bekomm es nicht gebacken. :/

      Er meinte zu meiner bekannten er würde mich auch gerne mal alleine treffen und mich fragen nur ob er sich überwinden kann ist die andere Sache.

      Er ist einfach toll und ich habe extrem Angst etwas falsch zu machen, dazu kommt ich bin in der gruppe zwar offen und fröhlich aber ein Treffen zu zweit .. da geht bei mir jetzt schon die muffe ich glaube ich würde meinen Mund nicht aufbekommen :/

      Ahh wie kann ich diese schüchternheit überwinden damit ich nicht ganz wie blöd da stehe :(

      • Dann schreib ihm einen Brief, wenn Du den Mund nicht aufkriegst.

        So hat mein Mann das jedenfalls bei mir gemacht ;-)

        (3) 07.12.13 - 00:55

        Mal ganz ehrlich und ohne Flachs. ICH bin schüchtern, wirklich. Und was lese ich von dir:

        >>>Wir haben jeden tag miteinander geschrieben und uns viel erzählt über uns, auch haben wir festgestellt das wir unglaublich viel gemeinsam haben.<<<

        So würde ich schreiben, wenn ich mit der Person schon zusammen wäre, aber nicht beim kennenlernen. Da würden meine Worte lauten: "Ich habe zu ihr rüber geschaut und als sich unsere Blicke trafen, habe ich schnell weggeschaut." Aber das ist mein Problem. :-)

        Wenn du soweit deine Schüchternheit überwinden kannst, dann gib dir einen Ruck. Nur dieses eine mal ... wenn es schon funkt zwischen euch. Auch wenn wir als Männer vielleicht immer den ersten Schritt tun sollten, tue ihm mal den Gefallen. Das wird ihm bestimmt imponieren. Ich hätte es traumhaft gefunden, wenn mich mal eine Frau angesprochen hätte, so musste ich mich meist überwinden.

        Oder schreibe, wenn du es gut kannst, also die richtigen Worte findest. Das ist manchmal bei Schüchternheit so. In geschriebenen Worte kann man sich meist besser ausdrücken.

        Und bitte: lass deine Bekannte Bekannte sein und nimm es selbst in die Hand.

        LG und viel Erfolg wünscht der Somniator

        Und übrigens: ich bin mit meiner Frau jetzt fast 17 Jahre verheiratet. Und nur, weil ich sie angesprochen habe ...

        Hallo bloedesituatiion,

        ich kann verstehen, dass du dir hier unsicher bist. Aber wenn er ehrlich zu deiner Bekannten war, dann besteht ja auf beiden Seiten Interesse. Ich würde ihn einfach mal fragen, ob er Lust hat, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Das ist unverfänglich und da ist die Stimmung auch etwas lockerer.

        Liebe Grüße,
        monadeitaliano

      • Na wenn er genau so interessiert ist, dann brauchst Du doch schonmal keine Angst mehr vor einer Abfuhr haben.
        So schwer kann es doch dann nicht mehr sein, im Gespräch mal eine einladung mit einfliessen zu lassen.

        Eigentlich ist doch schon alles klar.

Top Diskussionen anzeigen