kein vertrauen mehr in der beziehung

    • (1) 08.12.13 - 14:15

      Hallo Zusammen,

      nach langer Zeit melde ich mich zurück, weil ich einfach nicht weiter weiß.

      Ich versuche mein Problem so kurz wie möglich zu halten.

      Vor 1,5 Jahren habe ich mich von meinem Mann getrennt. Kurz darauf habe ich meinen jetzigen Partner kennengelernt. Er war schon seit einem halben Jahr mit seiner noch Frau getrennt. Die ersten Monate waren wunderschön und ich kann mir sexuell keinen besseren Mann vorstellen. Ich bin fast jeden Tag bei Ihm gewesen und habe auch dort übernachtet. Letzte Jahr vor Weihnachten sagte er mir dann plötzlich, dass ich nicht mehr zu Ihm kommen sollte. Seine Frau hätte ihm gesagt, dass er um Ihn kämpfen will und solange das finanzielle nicht geregelt sei, möchte er keinen Streit haben. Mein Bauch sagte mir auch immer, dass er seine Frau noch liebt. Ich habe ihn auch darauf angesprochen, aber er sagte immer, dass er seine Frau nicht liebt. Er aber auch Angst hat, dass er seine Kinder nicht mehr sehen kann, wenn er sich nicht darauf einlässt. Ich habe dann von mir aus die Beziehung beendet und gesagt, dass ich nicht die 2te Geige spiele. Ich wusste aber aúch, dass ich gegen 12 Jahre Ehe keine Chance habe.

      Nach 6 Wochen teilte er mir dann mit, dass sie wohl festgestellt hat, dass sie ihn nicht mehr liebt. Ich muss gestehen, dass ich in dieser Zeit auch kontakt mit anderen Männern hatte und habe ihm dass auch gesagt. Ich weiss, dass war auch nicht nett. Aber er hat sich für seine Frau entschieden.

      Wir haben es dann nochmal versucht und ein halbes Jahr war alles gut. Er teilte mir wieder mit, dass seine Frau um ihn kämpfen will und es besser wäre, wenn ich die nächste Zeit nicht bei Ihm vorbei komme.Er wollte keinen Ärger, solang die Scheidung nicht durch sei. Er hat seine Kinder jedes WE für einen Tag und plötzlich erfahre ich dass seine Frau über das We auch bei Ihm ist und irgendwann auch dort übernachtet.

      Ich habe ihn darauf angesprochen und ihn gefragt, ob er seine Frau noch liebt, er hat es immer abgestritten, aber mein Bauch sagte mir was anderes. Irgendwann sagte er mir, dass er seinen Geburtstag groß feiern will und seine Frau auch kommen möchte und er könnte es ihr nicht verbieten. Ich habe ihm dann vor die Wahl gestellt, sie oder ich. Denn alle Freunde die eingeladen waren, waren unsere Freunde. Er hat gesagt, er kann seine Frau nicht ausladen.

      Ich war nicht auf dem Geburtstag und habe von anderen sogar erfahren, dass sie sogar händchen gehalten haben und von seinen Eltern erfuhr ich dann, dass sie zusammen mit den Kindern in Urlaub fahren.

      Für mich war das Thema damit durch. Wir waren dann 3 Monate getrennt und ich habe in der Zeit jemanden sehr liebes kennengelernt. Irgendwann rief er mich an und sagte, dass er mich liebt und er nicht ohne mich sein möchte.

      Ich habe mich auch wieder darauf eingelassen.

      Ich habe erfahren, dass er natürlich mit seiner Frau geschlafen hat. Irgendwie kann ich dass auch verstehen, ich habe es mit meinem Mann damals auch 3 mal nochmal versucht. Das Problem ist, dass er mich die ganze Zeit angelogen hat.

      Er stellt es jetzt so hin, dass ich direkt jemanden anderes habe, wenn Schluss ist. O.k. damit hat er recht. Aber ich habe nie Augen für andere gehabt, wenn ich mit Ihm zusammen war. Er meinte, er glaubt nicht dass ich Ihn liebe, sonst hätte ich nicht immer so schnell jemanden anderen.

      Jetzt habe ich leider doch wieder mehr geschrieben als ich wollte.

      Nun zum Problem:

      Irgendwie habe ich kein Vertrauen mehr und bin was seine Frau betrifft sehr überempfindlich. Denn jedes mal, wenn sie gerade mal wieder solo ist kommt sie an und versucht in wieder um den Finger zu wickeln.

      Es gibt Situation, wo ich einfach anfange zu Verzweifeln und mir nicht sicher bin, ob ich nicht vielleicht über reagiere.

      Wenn seine Frau anruft, wenn ich dabei bin geht er nicht ans Telefon. Er telefoniert dann immer mit ihr, wenn er alleine ist.

      Wenn er bei seiner Frau ist, wegen den Kindern und ich durch Zufall anrufe ( Oft weiß ich nicht, ob er gerade da ist) dann geht er nicht ans Telefon und ruft mich dann stunden später erst zurück. Ich drehe dann in der Zeit zuhause fast durch vor Eifersucht.

      Am Donnerstagabend war dies auch der Fall. Sie rief an und er ging nicht ans Telefon und meinte er würde sie später zurück rufen. Dies hat er an dem Abend nicht mehr getan.

      Er hat dieses WE von Samstag auf Sonntag die Kinder und dann sollte der Freitag für uns sein. Er fragte mich dann, ob er wegen Nikolaus nicht doch vorbei fahren soll bei den Kindern. Ich meinte dann, kein Problem, er solle ruhig gehen. Freitags wollte seine Frau mit den Kindern ins Kino und es war dann vereinbart, dass er die Kinder um 19:00 Uhr überrascht.

      Ich habe dann nachmittags mehrfach angerufen und er ist nicht an Telefon gegangen.
      Um 20:00 Uhr habe ich mit seinen Eltern telefoniert und die meinten dann, dass Sie mit Ihm noch um 19:00 Uhr telefoniert haben. Um 21:00 Uhr hat er sich dann bei mir gemeldet und ich meinte nur, dass ich richtig sauer sei. Er hat noch nicht mal gefragt warum und meinte nur, ob er jetzt vorbei kommen soll. Ich habe dann gesagt er soll mich in Ruhe lassen. Er schickt mir dann süsse bilder per Whatsapp und kommt nicht einmal auf die Idee mich zu fragen warum ich sauer bin.

      Reagiere ich vielleicht zu extrem? Ich würde mir wünschen, dass er auch mit seiner Frau telefoniert, wenn ich dabei bin, immerhin ist er mit mir zusammen. Ich habe mir vorstellt, wenn mir zum Beispiel was passieren würde und ich jemanden brauche der mich ins Krankenhaus bringt, wäre mein Partner der letzte den ich Fragen könnte, weil er mich noch nicht mal zurück ruft.

      Spinne ich, mache ich mich zu verrückt, mache ich alles kaputt durch meine Eifersucht. Erwarte ich zu viel?

      Sorry, dass es so viel geworden ist, aber die letzten Jahre wahren leider auch sehr Turbolenz.

      Was denkt Ihr darüber, wenn Ihr das liest.?

      • (2) 08.12.13 - 14:27

        Warum lässt du dich von diesem unentschlossenen Hansel so ausnutzen?
        Sobald seine Ex pfeift, lässt er dich links liegen.
        Dem hätte ich schon lange die rote Karte gezeigt.

        • Weil ich Ihn liebe, das ist mein Problem. Ich habe zwischenzeitlich schon öfter Schluss gemacht, wenn er mich so respektlos behandelt. Er sagt dann immer ich würde über reagieren. Wenn ich von mir aus die Beziehung beende, dauert es keine 2 Tage und er steht vor meiner Türe.

          Letzte Woche bin ich von der Arbeit gekommen und er hat sich draußen von meinem Haus den Schüssel genommen und hatte mich überrascht und für uns gekocht.

          Dann stehe ich wieder da und denke, so schlecht kann er nicht sein und ich bilde mir dass alles ein.

          Mir war es ja leider nie vergönnt, dass ich selber Kinder habe, daher weiß ich öft nicht, ob ich manchmal übertrieben reagiere.

          Bis dato war es auch so, dass an den Tagen, wo seiner Kinder da sind ab und an mal für eine halbe Stunde telefonieren.

          Sein Sohn hatte sich beschwert, dass seine Mutter stunden telefoniert und sich nicht um die ihn kümmert. ( Sie macht aber alles für die Kinder und ich verstehe es, wenn sie mit den Bekannten telefoniert, ist halt schwer jemanden mit 2 Kindern kennen zu lernen)

          Nun hat sich angeblich sein Sohn beschwert, dass er auch zu viel telefoniert, wenn seine Kinder bei Ihm sind. Obwohl er immer nur anruft, wenn die Kinder mit was anderen beschäftigt sind. Ich weiß dann nie, ob ich zu egoistisch wäre, wenn ich auf eine halbe . Stunde telefonieren bestehen würde. Ich habe dann auf der anderen Seite so Wirre Gedanken, dass ich dann wieder glaube, dass er dies als Ausrede nimmt, damit seine Frau das mit bekommt.

          Ich könnte echt verrückt werde. So einen Menschen wie Ihn habe ich noch nie kennen gelernt bzw. jemanden der Kinder hat. Ich weiß nie, ob ich zu egoistisch bin, was die Kinder betrifft. Ich glaube er hat einfach Angst, dass er seine Kinder nicht mehr sehen darf.

          Bei meinem Exnann war es damals so, dass seine Frau Ihn erpresst hat mit seinem Sohn und meinte, wenn ich da bin, dann kommt sein Sohn nicht. Das erste halbe Jahr haben wir dass auch so gemacht und als er seiner Frau damals gesagt hat, dass dies nicht so geht, hat sie Ihn gegen den Vater aufgehetzt. Ende vom Lied war, dass er seinen Sohn dadurch fast 10 Jahre nicht gesehen hat, trotz eine riesen Akte beim Jugendamt. Irgendwie sitzen die Frauen nun mal am längeren Hebel, wenn sie es wollen. Und ich glaube er hat Angst, dass dies auch Ihm passieren kann.

      hey,

      ich an deiner stelle würde unter die ganze sache einen schlußstrich ziehen und ihn endgültig verlassen, denn früher oder später wird er dich wahrscheinlich wieder für seine frau sitzen lassen, da er ja anscheinend noch an ihr hängt.

      du hast geschrieben du willst nicht die zweite geige spielen, aber genau das tust du meiner meinung nach, denn sobald seine frau da ist ignoriert er dich ja. und das er keinen streit wolle etc. sind nur blöde ausreden.

      ist zwar hart aber ich glaube nicht das sich was ändern wird.

      lg kaddlchen

      • Hallo kaddlchen,

        verstehe manchmal selber nicht, warum ich keinen Schlussstrich machen kann, naja, wo die Liebe manchmal hinfällt.

        Aber offensichtlich ist es wohl wenigstens so, dass ich doch keinen Knall habe und nicht über reagiere. Ich treffe mich heute Abend mit ihm, vielleicht schaffe ich es endlich konsequent zu sein. Ich habe es ja schon 3 Monate mal geschafft.

    Ich habe nur bis zur Hälfte des Textes gelesen. Mehr ist auch nicht nötig, um zu erkennen, das Du nur die 2 Besetzung bist für ihn. Wie oft hat er Eure Beziehung schon beendet wegen seiner Frau? Wohl schon mehrmals.

    Man kann demnach davon ausgehen, dass er es wieder tun wird und dass sie seine 1. Wahl ist.

    Ich würde ihn seinen Weg alleine weiter gehen lassen. Er liebt Dich nicht, oder nicht so sehr wie sie. So kann man keine gemeinsame Zukunft aufbauen.

Top Diskussionen anzeigen