Freund und Geschenke-komm mir blöd vor

    • (1) 11.12.13 - 13:40
      Inaktiv

      Liebe Urbis,

      hatte gerade eine unangenehme Situation mit meinem Freund und brauch eure meinung!
      Wir sind erst seit 6 wochen zusammen. Trotzdem hat er sich letztens so bei mir gemeldet:“Süße, es gibt ne schöne Neuigkeit: ich bekomme weihnachtsgeld und das ist ja auch ein bischen für uns beide.“
      Er hat neben seinem Beruf noch zwei nebenjobs und sagt immer das er das auch “für uns“ macht.
      Gestern hat er mich gefragt, was ich fuer Schmuck trage und welche Kleidergröße ich hab. Da dachte ich, das ist weil ich in ner woche Geburtstag hab oder wegen weihnachten.
      Heute hab ich ihn dann ganz lieb gefragt, ob er mir an Stelle von Klamotten oder Schmuck nicht liebrr Klaviernoten bedorgen kann..
      Er schrieb dann ziemlich schroff zurück, dass ich dieses Jahr keine Geschenke erwarten soll, weil er dieses Jahr kein Geld habe..aber die Noten besorgt er mir. Wortlaut: “mach dir keine Hoffnungen, dass du dieses jahr geschenke von mir bekommst“.

      Niemals würde ich soetwas erwarten!!es war doch nur, weil er mich gestern gefragt hat und nin komm ich mir ricgtiv blöd vor..warum ffragt er denn dann?

      Was denkt ihr, wie würdet ihr damit umgehen?

      Danke, LG

      • (2) 11.12.13 - 13:49

        Hi,

        ich weiß du bist frisch verliebt etc., ABER
        Ich hätte sofort zurückgeschrieben,

        "ich dachte nur, weil du mich nach meiner Größe etc gefragt hast, aber wir müssen uns nichts schenken ich feier ja eh mit XY"

        Gut, is jetzt um die Ecke, aber ich wäre um es milde zu formulieren schon ziemlich angesäuert bei so einer Aussage.

        Gerade am Anfang einer Beziehung ist man doch besonders sensibel, aber auf der anderen Seite gerade in Sachen Finazen und Lebensführung einen auf "UNS" machen ist genauso gruselig...

        Da ich grundsätzlich ein skeptischer Mensch bin würde ich mich ganz arg zurücknehmen und auf Distanz gehen
        LG

        • (3) 11.12.13 - 13:55

          Liebe sopi,
          Danke für deine ehrliche Antwort.
          Ic stehe unserer Beziehung ja eh skeptisch gegenüber, obwohl ich total verliebt bin, aber irgendwie bin ich traurig u misstrauisch.
          Er hat jetzt wieder ganz süß geschrieben, das ich sein grösstes geschenk bin, aber ich komm nicht davon weg, warum er erst nach Schmuck und Kleidergrösse fragt und so und dann so ne schroffe Aussage macht..das Problem: ich kann soetwas schlecht einordnen.ER ist übrigens fast schon shoppingsüchtig, hat mehr schuhe als ich..:-(

          • (4) 11.12.13 - 14:06

            um mal ein Bild zu malen...ihr in paar Jahren:

            Du hast ein Kind willst mit ihm zusammen in die Stadt, damit ihr gemeinsam nach dringend benötigten Klamotten fürs Kind schauen könnt:

            "Och lass und das doch morgen machen"

            nächster Tag

            "Ja ich muss eben noch..können wir nicht später?..."
            "aber morgen"

            irgendwann fährst du dann alleine mit Kind

            "Aber gib nicht so viel Geld aus"

            NAtürlich wird er sich alles kaufen, was er braucht vorn "eurem" Geld, du bist sparsam, reißt dich zusammen um dir nicht vorwerfen zu lassen verschwenderisch gelebt zu haben und bettelst um 20€ für ne Kinderwinterjacke.

            Und wenn ihr dann geschieden seit darfst du dem Unterhalt nachrennen, der ihm zu hoch ist, braucht das Geld für Esprit und Mustang-Schuhe.

            Es könnte auch schlimmer kommen...

      Hallo.

      Ist doch super ... Du konntest jetzt schon nach 6 Wochen feststellen, dass der Typ nicht alle Latten am Zaun hat (sollte es Dir bei dem "für uns"-Gequatsche entgangen sein) und musst nicht noch mehr Lebenszeit verschwenden ...

      ... die Berichte hier im Forum zeigen, dass Typen mit Verhaltensauffälligkeiten mit der Zeit nicht besser, sondern noch schlimmer werden.

      In diesem Sinne ... Frohe Weihnachten.

      LG

    (8) 11.12.13 - 14:12

    Ach Mann, Leute, jetzt bin ich doch schon verliebt :-( scheiße!!
    Er hat auch großzügig versprochen, einen seiner nebenjobs ;fuer uns“ aufzugeben, damit wir mehr Zeit zusammen haben u als ich ihn nochmal darauf angesprochen han, hiess es dann, er könne nur “etwas kuerzer“ treten, ich muss ihm dann aber garantieren, dass ich diese Zeit mit ihm verbringe..

    • das wird ja immer schlimmer..... nimm die Beine in die Hand und lauf.....

      • (10) 11.12.13 - 14:22

        Dabei ist er so charmant und aufmerksam, humorvoll und anziehend..hab ich schon wieder daneben gegriffen!!kacka!!

        • (11) 11.12.13 - 14:24

          "Dabei ist er so charmant und aufmerksam, humorvoll und anziehend"

          Das ist ja der - miese - Trick dabei. Aber wehe, du läufst nicht in Spur oder huldigst einem solchen Narziss nicht wie er meint gebührend... Die Anfänge zeigen sich doch schon.

    (12) 11.12.13 - 14:23

    Siehe Antwort von hedda - weg mit dem Kerl und zwar schnell.

    (13) 11.12.13 - 14:28

    Wie "geil" ... nen Kontrollfreak ist er auch noch ...

    ... LAUF ... schnell und weit weg!

    (14) 11.12.13 - 14:40

    Oh oh! Das wird immer schräger!

(15) 11.12.13 - 14:22

hallo,

vielleicht hat er dir schon etwas schönes esorgt. er sceint sich ja gedanken gemacht zu haben, was seine nachfragen zeigen.
und dann kommst du und meinst: kann ich statt dem und dem nicht lieber das haben?
wenn er sich bereits gedanken gemacht hat bzw. schon etwas besorgt hat, dann kann ich schon verstehen, dass er da enttäuscht reagiert und sich das in so einer antwort an dich entladen hat.

sprich ihn doch einfach mal in ruhe darauf an und klärt diese sache.

lg

  • (16) 11.12.13 - 14:31

    Danke für deine differenzierte Antwort, die mir wieder ein neues bild gibt..

    Genau das war auch mein erster Gedanke. Er hat vermutlich schon eine schöne Idee oder gar etwas gekauft und dann kommt sie und sagt: kann ich nicht lieber das und das haben?!

    Also ich fände es auch merkwürdig wenn mein (neuer) Partner nur vermutet dass ich ihm eine Freude machen will und dann fragt ob er stattdessen dies oder jenes kriegen kann. Da würde ich vermutlich ähnlich reagieren ... Er wird vermutlich enttäuscht sein, einmal weil er das was er sich ausgedacht hat nicht schenken soll und nun evtl. umtauschen muss und zweitens weil die TE die Frage nach Schmuck und Kleidergröße gleich als Geschenkrelevant eingestuft hat (was sie vermutlich zwar waren) aber das dann auch gleich rausposaunt ...

(19) 11.12.13 - 16:09

Mein erster Gedanke war auch, dass er dir vielleicht nur veräppeln wollte, weil er möchte, dass sein Geschenk eine Überraschung wird.

Was aber auch mal sein kann (ist ner Freundin in ähnlicher Situation passiert). Da hatte ihr Freund sie nach ihrer Ringgröße gefragt vor Weihnachten, sie dachte natürlich, die bekommt zu Weihnachten einen Ring, vielleicht sogar einen Heiratsantrag, bekam dann aber stattdessen irgendeinen echt blöden Mist (ich sag mal einen Schnellkochtopf oder so). Mann, war die enttäuscht! Auf die Frage später, warum er sie denn nach der Ringgröße gefragt hat, kam raus, dass sein Freund dessen Freundin einen Ring schenken wollte und null Ahnung hatte, was für eine Größe man da wohl kaufen muss, und da die Mädels größen- und figurtechnisch ähnlich waren, fragte er eben SIE.

Naja, wie dem auch sei, seine schroffe Art fänd ich auch blöd. Ich würde jetzt erst Mal Weihnachten abwarten an deiner Stelle und gucken, ob/wie sich das ganze noch romantisch auflöst, und wenn er noch mal so patzig wird, dann würde ich ihm DIREKT sagen, dass er nicht in dem Ton mit mir reden soll! Oder eine kleine Störung in der Leitung vortäuschen und nicht mehr dran gehen für ne Stunde. ;-)

Warum arbeitet er so viel? Um seine Shoppingsucht zu finanzieren? Bissi komisch alles, naja, aber noch kein Grund, gleich die Flinte ins Korn zu werfen, warte erst Mal ab, wie es sich weiter entwickelt.

Ich kenne Leute, die so einen Spruch scherzhaft sagen und dann in Wirklichkeit kostbaren Schmuck schenken. Das ist wohl eine Art Humor und soll dem Zweck dienen, eine Überraschung bieten zu können.

Ich würde mich erst einmal entschuldigen.

Ernsthaft, ich finde es wirklich komisch, wenn man DENKT, man würde Schmuck geschenkt bekommen, und dann dem 6 Wochen jungen Freund eine SMS mit der Bitte schicken, er möge einem doch bitte lieber Klaviernoten zu schenken denn Schmuck.

Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen, ehrlich. Ich mag diese Wünsche aber auch nicht, die eher Bestellungen sind. Zumal ihr so frisch zusammen seid. Das ist in meinen Augen unverschämt.

Nicht böse gemeint, aber so sehe ich das.

Alles andere lasse ich erst einmal unkommentiert.

  • Moin,

    ich hätte auch nicht gesagt, was er mir schenken soll, das finde ich irgendwie peinlich, ehrlich gesagt. So raffgierig. Aber vielleicht bin ich diesbezüglich auch übersensibel. Nach sechs Wochen...da würde ich nicht mal daran denken, ein großartiges Geschenk zu bekommen. Aber mir sind materielle Dinge auch nicht wichtig.

    Wenn er einen Job aufgibt, um mit mir mehr Zeit zu verbringen, sehe ich das als ein Geschenk an, über das ich mich freue.

    Ich würde an Deiner Stelle dazu gar nichts mehr sagen, mal sehen, was er Dir letztendlich schenkt.

    Viele Grüße!

Top Diskussionen anzeigen