Trennung wegen meiner Tochter?! Seite: 2

                  • (26) 12.12.13 - 15:03

                    Wie erwähnt, meine Kinder haben einen Vater, diesen Job musste kein anderer übernehmen. Bei der Erziehung hat mein jetziger Mann sich nie eingemischt, weil ich das nicht wollte und weils eh nicht gepasst hätte. Die Kinder sind übrigens nicht "nur" zuhause ausgezogen, sondern haben kpl. die Umgebung gewechselt, weil es beiden hier nicht sonderlich gefiel, was die jeweiligen Angebote hinsichtlich Weiterbildung, Freizeit etc. anging. Ich finde soetwas gut, sich zu trauen und nicht aus Angst auf etwas zu verzichten.

                    (27) 13.12.13 - 07:49
                    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                    ich fänd's nicht partnerschaftlich, wenn der sich dann einfach immer in seine eigene Bude verdünnisieren würde, sobald es anfängt nervig zu werden.

                    Genau so halte ich es in meiner Beziehung. Wenn mir die Kinder von ihm zu nervig werden, ziehe ich mich zurück. Ich habe es nicht nötig, mich durch fremde Kinder stressen zu lassen. Ich empfinde es eben als einen Unterschied, ob einen die eigenen Kinder mal "nerven" oder fremde. Blut ist eben dicker als Wasser.

                    Ich möchte mir mein Leben schön machen. Meine eigene Wohnung werde ich allerdings auch nicht aufgeben, wenn die Kinder meines Partners mal aus dem Haus sind. Meine eigenen vier Wände sind mir heilig.

                    Ich finde dieses schwarz-weiß-Denken von einigen hier zum K****.

      (28) 12.12.13 - 14:15

      Ja, das ist sehr traurig, dass du für ihn die Traumfrau gewesen wärst... wenn es dich OHNE dein Kind gegeben hätte.

      Aber du HAST nun mal eine Tochter, und wenn ein Mann darauf nicht klar kommt, kann er nicht (mehr) der Richtige für dich sein in diesem Leben, so ist das nun mal, da hilft auch kein "was wäre wenn"-Denken mehr. Er hat es versucht, es hat für ihn nicht funktioniert, das hat er dir ehrlich gesagt und damit musst du dann nun leben.

      Ich würde den Kontakt abbrechen, das macht doch alles nur noch schlimmer und zieht den Schmerz unnötig in die Länge. Konzentrier dich auf deine Tochter, SIE braucht deine Aufmerksamkeit, nicht ein Mann, der SIE nicht will/wollte. Ein Mann, der mein Kind nicht lieben kann, käme für mich als Partner nicht mehr in Betracht, allein die Tatsache, dass es so ist, würde meine Gefühle für ihn ganz schnell erkalten lassen, es käme mir vor wie ein Betrug an meinem eigenen Kind, wenn ich so einem Mann noch eine Träne nachweinen würde. Allein schon so eine Aussage, du wärst ja meine Traumfrau, wenn du kein Kind hättest, da würde ich echt drüber das Kotzen kriegen!

      Such dir einen erwachsenen Partner!

      • (29) 12.12.13 - 15:21

        Ich bedanke mich sehr für eure Worte!!
        Ich werde ihm nicht mehr schreiben. .denn was bringt es mit jemandem zusammen zu sein, der immer ein Problem mit meiner Tochter haben wird!?Auch wenn es trotzdem weh tut und es schwer ist..meine Gefühle kann ich nun mal nicht abstellen! Da muss ich nun leider durch!
        Achja, er musste nie die Vaterrolle übernehmen, wurde auch nie verlangt!Und der kontakt kam von mir,aber damit ist nun schluss!

        Vielen lieben Dank nochmal #blume

        Lg die traurige

        • (30) 12.12.13 - 15:25

          Weiß er, dass er nicht die Vaterrolle übernehmen soll, habt ihr darüber gesprochen? Aber ich lese gerade, du hast dich jetzt gegen ihn entschieden. Alles gute für die Zukunft dir.

          • (31) 12.12.13 - 15:35

            Hallo,
            Ja er wusste dass er die Vaterrolle nicht übernehmen muss!!aber er kam dennoch darauf nicht klar..da der Kontakt ja von mir aus kommt und nicht von ihm,heisst das doch was,oder?klar er ist durcheinander und macht sich Gedanken. .aber was bringt mir das?das ändert nichts daran,dass er meine Tochter nicht akzeptieren kann! ..also bringt das ganze doch nichts. .:( doof dass es nur so weh tut:(

            • (32) 12.12.13 - 15:39

              Akzeptieren muss er deine Tochter. Was bedeutet, dass der Kontakt von dir aus kommt? Hat er sich nie von alleine bei dir gemeldet?

              • (33) 12.12.13 - 15:51

                Ja der Kontakt kam von mir aus,da er noch meinen Schlüssel hatte.ich hatte ihn dann angeschrieben, dass es mir sehr weh tut und alles..also alles kam von mir aus. .ich denke er haette sich vielleicht irgendwann mal gemeldet, vielleicht auch nicht! :(

                • (34) 12.12.13 - 15:58

                  Dann liegt/lag bei euch noch was anderes im Argen, wenn ihr so miteinander umgeht.

                  • (35) 12.12.13 - 17:05

                    Nein er hatte ja oft das angedeutet oder erwähnt. .mir war es nur nicht bewusst,dass es so schlimm sieht..da ich ja seine traumfrau bin,nur das kind halt "stört"....aber wie gesagt wenn er meine Tochter nicht akzeptieren kann, dann wars das wohl für uns...ich muss nur jetzt dadurch !
                    Danke fürs zuhören! !#blume

                    • (36) 12.12.13 - 17:47

                      Wenn du nie erwartet hast, dass er mit dir "Vater, Mutter, Kind" spielt, und er trotzdem damit ein Problem hatte, dass du ein Kind hast, dann passt es wirklich nicht, dann ist er wahrscheinlich der Typ Mann, der eine Frau ganz für sich will und nicht teilen will, nicht mal mit ihrem Kind. Sowas hat natürlich keinen Sinn, da sollte das Kind dann auch immer vor gehen. Wahrscheinlich ist er einfach noch zu unreif, ich habe auch einen Freund, der sagt, er würde nie eine Frau mit Kind nehmen, selbst nicht, wenn sie seine Traumfrau wäre. Er hatte mal eine Freundin, die eine 6jährige Tochter hatte, darauf kam er auch absolut nicht klar und hat es beendet, seitdem lässt er die Finger von Müttern, was mit zunehmendem Alter aber zunehmend schwerer wird bei der Partnersuche. ;-) Ich persönlich finde ihn vom Typ her sehr unreif, anstrengend (als Partner) und launisch - also ähnlich einem Kind, kein Wunder, dass er nicht auf Kinder kann, wenn er in der Beziehung selbst gern der Mitelpunkt ist, um den sich alles dreht. ;-)

                      Vielleicht ist dein Ex-Freund ja ähnlich, dann kannst du nur froh sein, dass es vorbei ist, das wäre auf Dauer eh nur eine Belastung für dich geworden mit so einem Mann.

      (37) 13.12.13 - 07:44
      !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Im Grunde Zustimmung zu dem was Du geschrieben hast.

      Mit der Einschränkung, daß dieser Mann durchaus erwachsen ist. Man kann niemanden zwingen, die mitgebrachten Kinder zu lieben. Der Mann ist ehrlich. Das gehört nicht verurteilt. Er ist kein schlechter Mensch deshalb.

Zum einen war es fair, dass er zumindest so ehrlich war zuzugeben, dass "Familie-spielen" nichts für ihn ist.

Warum er jetzt aber dennoch den Kontakt sucht, kann ich Dir nicht sagen....vielleicht hat er in irgend einer Form ein schlechtes "Gewissen"? Kann er sich dahin stecken, wo nicht mal der Kaminfeger nachschaut.

Es wäre für Dich aber einfacher, wenn er Euch in Ruhe lässt....nur so kommt man von Trauer zu Wut und von Wut wieder zur Normalität.

Da er das nicht tut, würde ich an Deiner Stelle den Kontakt blocken. Glaube nem´ alten Mann.....für den Moment tut es zwar noch mehr weh, aber der Schmerz geht schneller vorbei.

<<<obwohl ich ihn dafür hassen müsste,oder?>>>

Hass und Wut kommen immer erst an zwei bestimmten Punkten:

* Wenn man so kraftlos ist, dass die Wut hoch/auf/puschen kann....man Kraft aus dem Zorn zieht....auch wenn das immer nur für eine sehr kurze Zeit möglich ist.

* Oder wenn man genug getrauert hat, und genug Kraft gesammelt hat, um wieder nach vorne zu sehen, und einem bewusst wird, dass man sich eigentlich "jämmerlich" verhalten hat.....es aber einfach nicht anders ging in dem Moment.

An beiden Punkten bist Du noch nicht.

Ein aufmunterndes Lächeln, und alles Gute für Dich und Deine Lütte.

TJ

(39) 12.12.13 - 19:36

"Mein Freund trennte sich von mir,weil er meine Tochter nicht akzeptieren kann,er sagte er hat ein großes Problem damit,weil sie nicht seins ist..."

Für mich ist der Mann unreif, wenn er deine Tochter mit dieser Begründung nicht akzeptieren kann. Mit dem Charakter des Mädchens scheint es ja nichts zu tun zu haben, sondern nur damit, dass sie nicht SEIN Kind ist. Sei froh, den Vogel los zu sein, und such dir jemanden, der deine Tochter akzeptiert...

  • (40) 13.12.13 - 07:41
    Wieso?????????????

    Wieso ist der Mann unreif? Wenn er nicht damit zurecht kommt, ein "fremdes" Kind mit aufzuziehen, dann ist das halt so. Es geht hier um seine Gefühle, auf die er ein Recht hat. Er hat eben die Konsequenzen gezogen. Vermutlich wird er nie wieder mit einer Frau anbandeln, die Kinder hat. Er hats versucht und es hat nun mal nicht funktioniert.

    Mir persönlich gehts auch so: Ein Mann mit Kind - nie wieder! Wenn auch aus anderen Gründen als beim Ex der TE.

    (41) 13.12.13 - 08:27

    Auch wenn es schmerzt, seh ich das auch so..er ist wohl mit seinen

    28 jahren noch zu unreif. .er geht gern noch auf achse und mit einer Frau die ein Kind hat, geht das wohl schlecht. ..nur wieso ist der dennoch in dieser Beziehung ein gegangen. .waere mir alles erspart geblieben, wenn er es nicht taete ...
    Danke für eure Antworten. .dass hat mir ein wenig geholfen #blume

Top Diskussionen anzeigen