Happy end...möglich?

    • (1) 13.12.13 - 02:29
      janeinvielleicht

      Hallo ihr!

      Ich hab mal ne Frage...habt ihr ein Happy End nach Trennung erlebt oder kennt ihr vielleicht ein Paar, bei dem es so war?
      Ich bin etwas verwirrt. Hatte ca 1Jahr lang eine Affäre,halbe Beziehung,Freundschaft plus,wie auch immer mit einem Mann, hat soweit alles gut funktioniert, tolle Zeit, aber er wollte sich nicht fest binden, hat Beziehungsangst, war sich nicht sicher, lange Beziehung hinter sich, erstmal Freiheit genießen, konnte aber auch nicht ohne mich, hin und her, die üblichen Ausreden. Wir haben es dann beendet, weil es mir auch zu blöd war. Wäre anfangs auch bereit für eine lockere Affäre gewesen, aber dann wollte er immer mehr und hat auf Beziehung gemacht, und wenn ich das auch wollte, wollte er nicht. Kompliziert. Jedenfalls ist es jetzt schon seit einigen Monaten vorbei, haben auch keinen Kontakt. Denke ab und zu an ihn, hatte auch schon einen neuen Sexualpartner danach, versuche abzuschließen...das klappt mal besser, mal schlechter.
      Jetzt sagte ein Freund zu mir "Ach, bei euch beiden, das passt einfach. Wenn der sich ausgetobt hat, kommt er wieder an, und pass auf, dann kommt heiraten und Kinder." das habe ich verneint, konsequent, das wäre Blödsinn. Ich will ja eigentlich damit abschließen, war nachher schon sehr verliebt und verletzt und er fehlt mir auch...aber ich hatte erkannt, dass es keinen Sinn macht und wollte nicht mehr. Aber der Spruch jetzt, der reißt die Wunden wieder auf.

      Kann es bei sowas ein Happy End geben? Für mich ist das jetzt schwierig, ich glaube, das kann nur funktionieren, wenn ich vorher damit abgeschlossen habe, weil wir dann bei null anfangen könnten (so bin ich noch sehr sauer und enttäuscht). Daher ist die Frage eigentlich blöd, weil ich mir ja damit Hoffnungen machen würde, die ich nicht haben will. Ich weiß auch, dass das die übliche Masche ist. Allerdings gab es da auch einige Situationen, die "anders" waren. Nicht meine Baustelle, er muss mit seinem Leben klarkommen, trotz allem glaube ich aber, dass er mich schon sehr mochte. Ich werd ihm nicht hinterherlaufen, das steht fest, wie gesagt : seit Monaten kein Kontakt.
      Ich bin jetzt nur neugierig, ob es sowas tatsächlich gibt...Happy end nach Affäre, Liebelei, hin und her. Ist das möglich? Oder gibt es das nur im Film? Unabhängig von meiner Geschichte, die ja sowas von vorbei ist (sag ich mir immer wieder), bin ich gespannt auf eure Erfahrungen.

      Liebe Grüße, janeinvielleicht

      • (2) 13.12.13 - 07:13

        Guten Morgen,

        also in Bollywoodfilmen gibt es das :-) Deshalb sehe ich die so gerne.

        Aber im Ernst, ich glaube schon das es sowas gibt.
        Bei einer Freundin war es so. Was war das ein theater mit den beiden.
        Heute sind sie verheiratet, ich glaube seit über zehn Jahren.
        Klar hatten die auch Höhen und Tiefen, aber das ist normal.

        Ob es in dem Fall zu einem Happy End mit diesem Mann gibt, steht noch
        in den Sternen. Aber wenn es so sein soll, findet ihr euch. So oder so.

        Habe vielleicht keinen Rat jetzt für dich.
        Versuche dein Leben zu genießen. Mache ganz normal weiter.

        Nur von ihm sollte dann auch was kommen. oder er denkt auch darüber nach
        und keiner macht den ersten Schritt derzeit. ich weiß es nicht.

        bin gespannt wie und ob es mit euch mal weitergeht.

        Aber wer weiß wem du noch begegnest. Das Leben ist voller Überraschungen.

        liebe Grüße und viel Glück

        (3) 13.12.13 - 07:42

        Ja kann gut ausgehen, wenn man rechtzeitig am Anfang die Reißleine zieht. War bei mir so. Er nach langer Beziehung, wollte was festes. Ich nur ne lockere Sache. Kontaktabbruch. Ich neue lockere Sache, er neue Beziehung. Nach drei Jahren wieder Kontakt. Beide sich total verknallt. Jetzt sind wir verheiratet und haben ne kleine Tochter.
        Die ausführliche Geschichte ist etwas komplizierter. Im Kern kann es klappen, war selber ganz erstaunt.

        (4) 14.12.13 - 23:46

        Ich hatte das zweimal:

        Beim ersten habe ich mich total verrannt. Fast 3 Jahre ging das Theater. Ich bin daran fast kaputt gegangen, weil ich immer nur geschaut und zu ergründen versucht habe, was ER will #klatsch

        Beim nächsten mal habe ich besser auf mich aufgepasst - was mit gut tut und was nicht.
        Kurz gefasst: Wir haben ein gutes Jahr rumgeeiert, so wie von Dir beschrieben. Dann bin ich gegangen, aus voller Überzeugung ohne jegliche Theatralik, weil ich ein Fiasko wie bei Nr. 1 beschrieben nie wieder erleben wollte.
        Nach wenigen Wochen stand er (für mich überraschend und auch ernsthaft nicht erwartet) vor der Tür.
        Das ist 4 Jahre her. Heute sind wir verheiratet und eine sehr glückliche Familie mit meiner Tochter aus erster Ehe und ihrem vor einem halben Jahr geborenem Bruder.

        Wichtig ist, dass DU weißt, was DU willst und Dich nicht davon abhängig machst, was er bereit ist zu geben. Wenn man das klar hat, tun manche Entscheidungen zwar noch weh, sind aber konsequenter und zielführender umzusetzen.

        Alles Gute für Dich!#klee

      • Mein Mann und ich sind so ein Paar mit Happy End nach vielen Aufs und Abs in der Beziehung. Wir wussten beide lange nicht, was wir wollten, es ging nicht mit und nicht ohne einander, wir haben uns nach ein paar Jahren getrennt und wurden uns in der Zeit beide darüber klar, dass wir nur einander wollen. Jetzt sind wir verheiratet, erwarten das dritte Kind, haben durchaus Differenzen, Wissen aber beide, dass es für uns nichts besseres gibt. Wir wollen einander behalten!

        Allerdings haben wir sehr an unseren Problemen gearbeitet, reden immer viel und jeder bewegt sich auf den anderen zu. Ausschlaggebend für das Gelingen ist bei uns, dass wir beide es aus voller Überzeugung wollen. Und dass wir uns in Krisen immer wieder daran erinnern, dass eine Beziehung zwischen sich weiter entwickelnden Menschen sich auch verändert. .

        Katja

Top Diskussionen anzeigen