Sichere Ehe oder neue Liebe? - kennt das jmd.? -langer Text -

    • (1) 13.12.13 - 15:26

      Hallo liebe Forumleser.
      Bitte zerreißt mich jetzt nicht in der Luft, aber ich bin total verzweifelt und hin und her gerissen.
      Ich bin seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit zwei Jahren verheiratet. Wir haben einen 1,5jährige Tochter, die wir beide über alles lieben.
      Die Sache ist, dass ich vor ca. 3 Jahren einen anderen Mann kennen gelernt habe. Mit ihm hatte ich mich damals ein paar Monate lang getroffen, es kam aber nie bis zum S.. auch wenn es dem sehr nah ging. Ich habe es dann immer abgebrochen.
      Ich hatte mich damals für meinen jetzigen Partner entschieden, weil wir uns damals gerade eine Wohnung gekauft hatten und er damals seinen Bruder verloren hatte. Ich musste einfach bei ihm bleiben. - Damit hatte ich dann den Kontakt zu dem anderen Mann abgebrochen. In der Zeit wurde es teilweise mit meinem Mann wieder besser und wir haben unsere Tochter bekommen.
      Ich konnte aber nie wirklich aufhören an den anderen Mann zu denken. Nun habe ich diesen Mann vor etwa zwei Monaten wieder getroffen und für uns beide war dieses wiedersehen toll, die Gefühle waren die gleichen wie damals.
      Die Situation bei mir ist nun noch um einiges komplizierter. Mein Mann weiß, dass es jetzt bei uns nicht so rosig ist und wir haben nächste Woche einen Termin zur Eheberatung. Einerseits möchte ich so gerne, dass es bei uns funktioniert, weil wir eine Tochter zusammen haben und eine Wohnung. Meine ganze Familie liebt meinen Mann und mein Mann liebt mich über alles, das weiß ich.
      Ich fühle mich fürchterlich, ihm weh zu tun. Aber ich kann die Gefühle zu dem anderen Mann nicht abstellen. Zur Zeit habe ich wieder den Kontakt zu ihm abgebrochen, auch weil er jetzt nicht in dieser Situation mit mir sein möchte. Er würde es gerne mit mir Versuchen, aber nicht mit solchen Umständen.
      Ich will auf keinen Fall meinem Mann weh tun, weil er mir als Mensch noch sehr wichtig ist, auch wenn meine Gefühle für ihn nicht die sind, die er oder ich es gern hätten.
      Ich weiß ich habe eine sichere Zukunft mit meinem Mann zusammen, was mir auch wichtig ist und ich möchte auf einige Sachen die wir uns zusammen leisten können nicht mehr verzichten. Alleinerziehend würde das Ganze nicht so rosig aussehen.
      Es ist sehr vernünftig mit ihm zusammen zu bleiben, vielleicht werden die Gefühle wieder kommen. Da ich aber immer wieder an den anderen Mann denke und mir teilweise auch eine Zukunft mit ihm Vorstellen kann – in der Hoffnung es würde funktionieren. Aber jetzt noch mal von vorn Anfangen mit einem neuen Mann, mit dem ich den Alltag nicht kenne und nicht sicher sein kann, dass es besser wird, macht mir Angst.
      Ich bin im Inneren total zerrissen und weiß nicht so recht was ich machen soll.

      Hat jmd. von eine euch ähnliche Situation gehabt? Was habt ihr gemacht? Wie ist es bei euch ausgegangen?

      Vielleicht bin ich einfach nur unglaublich dumm daran zu denken, es könnte mit jmd. anders besser werden.

      • Da fällt mir eigentlich nur ein was ein, man will immer das, was man gerade nicht hat.

        Aber dennoch sollte man niemals mit einem Menschen zusammen sein, den man nicht liebt, bzw Gefühle für einen anderen Mann hat, das finde ich Deinem Mann gegenüber nicht fair.

        Aber okay, Ihr beide wisst, das es in Eurer Ehe nicht rosig aussieht und das Ihr eine Beratung macht. Das finde ich gut.

        Allerdings beantworte Dir ganz ehrlich die Frage: Liebst Du Deinen Mann?

        LG Mimi

        • Ich wünschte ich könnte ja sagen, aber zur Zeit bin ich von den Gefühlen zum anderen Mann einfach zu sehr geblendet.

          Ich weiß nicht ob ich nicht wegen diesen Gefühlen unsere Zukunft gerade zerstöre.
          Von diesem anderen Mann weiß niemand, ich würde mich so gern jmd. anvertrauen und einfach mal hören, was ein außenstehender dazu sagt.

      >>>Ich hatte mich damals für meinen jetzigen Partner entschieden, weil wir uns damals gerade eine Wohnung gekauft hatten und er damals seinen Bruder verloren hatte.<<<

      >>>Einerseits möchte ich so gerne, dass es bei uns funktioniert, weil wir eine Tochter zusammen haben und eine Wohnung.<<<

      Die Art deiner Entscheidungsfindungen lässt mich nur mit dem Kopf schütteln.

      Ging es dir jemals um deinen Mann?

      • Natürlich hatte ich auch Gefühle für Ihn, bzw. kamen sie teilweise auch wieder, sonst hätten wir das Kind nie bekommen. Es war ein absolutes Wunschkind!

    NOCH EIN NACHTRAG:
    Ich bin 28J und habe mit meine Mutter darüber gesprochen, sie weiß jedoch nichts vom anderen Mann.

    Sie meinte zu mir, dass "Liebe kommt und Liebe geht" - wichtig ist es wie man miteinander umgeht und dass die Jahre und das Kind einander verbinden. Sie hatte in jungen Jahren auch eine Scheidung hinter sich und ist jetzt mit meinem Vater seit 30 verheiratet. Es war oft nicht einfach mit ihm (eine Fremdgehsituation habe ich von ihm mitbekommen), aber sie sind immer noch zusammen und halten zu einander.
    Gibt man heutzutage zu schnell auf in schwierigen Zeiten?
    Ich denke auch daran, dass die Gefühle zu meinem Mann wieder kommen können. Aber wieso kann ich den anderen die ganze Zeit über nicht vergessen?

  • (7) 13.12.13 - 16:01

    Hi,

    liest sich so, als wenn Dir die Ehe eine " finanzielle Absicherung" bedeutet.
    Dein Mann kann dir was bieten, sichert Dich ab, du lebst in deinem Luxus, den Du nicht aufgeben willst.....Friede, Freude, Eierkuchen

    Einen anderen scheinst Du zu lieben#gruebel

    Bei dir gibt es eine Entscheidung zwischen Absicherung und Liebe....was sollen wir Dir raten?

    WAS macht Dich glücklich?
    Und was ist gerecht dem Partner gegenüber.? Was würde dein Mann sagen, das du bei ihm bleibst, weil er Dich absichert.

    lisa

    • (8) 13.12.13 - 16:13

      Hallo Lisa,

      vielleicht hast du recht dass es jetzt so ist. Es war nicht immer so, und hätten wir kein Kind dann würde das auch anders aussehen. Er verdient nicht sehr viel mehr als ich, wenn ich in Vollzeit gehen würde. Aber wenn wir zusammen bleiben haben wir beide eine sicherere Zukunft. Wenn ich weggehe, würde er allein auch nicht soo gut dastehen.
      Es ist nicht nur die Absicherung.
      Der größte Punkt ist unsere Tochter, sie liebt ihn über alles und er sie, das sehe ich.
      Für meine Familie ist er der beste Mann, den ich haben könnte.

      Es macht mich glücklich zu sehen, wie er mit unserer Tochter umgeht. Ich fühle mich auch wohl in seiner Nähe, aber ob unsere Liebe wieder kommen kann? - Das weiß ich nicht. :-(

(9) 13.12.13 - 16:19

Deine Zerissenheit kann ich nachvollziehen. Zerreißen möchte ich dich deswegen nicht, nur mal was zum Nachdenken:

Man könnte sagen: "Lass dein Herz entscheiden!" Aber das hast du anscheinend schon.
Man könnte sagen: "Lass deine Vernunft entscheiden!" Auch das hast du anscheinend schon.

Wen möchtest du Gewinnen lassen? Ich würde tippen, das dein Herz gewinnen möchte, denn das siegt sehr oft über die Vernunft. Nur hast du uns schon so viele Argumente für eine Vernunftsentscheidung vorgelegt, dass wir dir ja schon gar keinen anderen Rat mehr geben können.

Es ist vielleicht hart zu hören, aber ich glaube, du würdest deinen Mann das Herz brechen, auch wenn es bei euch gerade nicht so rosig aussieht. Das ihr gemeinsam in die Eheberatung gehen wollt finde ich lobenswert. Ihr kämpft für euch. Und nur wenn man kämpft, kann man auch was ändern.

3 Jahre hast du den Mann jetzt nicht gesehen? Dann lass ein weiteres vergehen und prüfe deine Ehe. Und überlege noch mal gut, was du geschrieben hast. Ich glaube, du hast dir die Antwort schon selbst gegeben:

>>Ich fühle mich fürchterlich, ihm weh zu tun.<<
>>Ich will auf keinen Fall meinem Mann weh tun<<
>>Es ist sehr vernünftig mit ihm zusammen zu bleiben<<

LG
Somniator

(10) 13.12.13 - 16:40

Ich (m) war vor kurzem in einer ähnlichen Situation und kann deine Gefühle gut verstehen, deine Zerrissenheit und die Trennungsängste.

Mein Rat: nutze die Chance der Eheberatung bzw. Paartherapie! Ich habe nach der ersten gemeinsamen Sitzung gleich um eine Einzelstunde gebeten und mich der Therpeutin anvertraut. Das hat mir sehr geholfen, die Dinge klarer zu sehen und meine Gefühle einzuordnen.

Ich wünsch dir alles Gute!

  • Vielen Dank für deine Meinung. Das mit der einzelstd hatte ich mir auch überlegt, je nach dem wie die erste std verlaufen wird.

    • Ich tippe mal, dass der Rat dahin gehen wird zu kämpfen. Deine Schilderung klingt jetzt nicht so, als wäre nichts mehr zu retten, im Gegenteil. Und es steht ja auch viel auf dem Spiel, für alle Beteiligten.

      Alle Achtung übrigens, dass du es geschafft hast, den Kontakt trotz deiner starken Gefühle wieder abzubrechen, und auch, dass er das akzeptiert. Ich hatte das nicht geschafft, es brauchte den eindeutigen Rat der Therapeutin.

      • Es ist auch knapp eine Woche, dass wir einander nicht schreiben. und ich kämpfe gerade jetzt sehr damit ihm nicht zu schreiben. Bzw. Ich würde so gerne jetzt mit ihm reden.

        Er (35) will endlich Familie haben, deshalb hat er das auch selbst gesagt. Und er meinte er will sich nicht später evtl von meiner Tochter anhören, er sei an dem eheaus schuld

        • Ich weiß, das ist schwer. Aber setze deine Kraft in die Therapie. Wenn ihr es schafft, werden alle froh sein.

          Und wenn nicht, sind die Karten neu gemischt. Dann hast du es aber wenigstens versucht.

(15) 13.12.13 - 18:34

Hallo

immer wenn ich meinte mich zwischen zwei Männern entscheiden zu müssen, war es letztendlich keiner von beiden.Allerdings ist mir das nie in der Ehe passiert.

Du hast dich sehr früh gebunden.
Wahrscheinlich wirst du dich nicht zum letzten Mal fremd verliebt haben.
Also Ärmel hochkrempeln und arbeiten.......an deiner Ehe und an dir.
Unbedingt ehrlich sein beim Ehetherapeuten, alles andere wäre unfair und sinnlos.

L.G.

  • (16) 13.12.13 - 21:19

    Vielen Dank für deine Meinung. Ich versuche es. Es ist nur unglaublich schwer den starken Gefühlen zu widerstehen. Bzw. Dann meinem Mann liebevolle Gefühle zu zeigen oder seine zu erwiedern.

Hallo!

es hört sich jetzt nicht so an, als wäre Deine Ehe wirklich kaputt - eher so, als wären die Gefühle füreinander einfach nur unter einem großen Berg "Alltag" vergraben.

Und da ist ja noch der andere Mann, der natürlich neu und spannend ist, mit dem es keinen Alltag gibt - keine schmutzige Wäsche, keine Diskussionen welche Verwandten man an welchen Weihnachtsfeiertag besuchen muss, keine Geldsorgen. Das alles läuft noch mehr als Flirterei, und natürlich kribbelt das mehr.

Solange Du immer wieder Kontakt mit dem anderen hast werden die Gefühle da auch nicht aufhören, Du fachst sie ja immer wieder aufs neue an.

Am Ende ist es für Dich egal mit welchem Mann Du zusammen bist - in ein paar Jahren wäre auch der andere Mann nicht mehr neu und spannend, die gemeinsamen Themen wären auch schmutzige Wäsche und Verwandtschaft, Geld, und nebenbei noch das komplizierte Thema Exmann, Kindesunterhalt und Umgang. Auch das Spannungsverhältnis Stiefkinder-leibliche Kinder wäre mit dabei.

Für Deine Tochter wäre es eine kurze Katastrophe, aber solange der andere auch ein guter Vater ist und auch seine Stieftochter gut behandelt würde sie klar kommen, aber ganz dasselbe wäre es nie.

Für Deinen Mann wäre es aber eine Katastrophe. Er würde nicht nur seine Frau verlieren, die er ja nach wie vor liebt, auch seine Tochter würde ausziehen und er würde sie nur noch magere zwei Wochenenden im Monat sehen, jedes zweite Weihnachten alleine rum sitzen, und durch seine Unterhaltsverpflichtungen wäre auch seine finanzielle Situation nicht toll.

Wenn Du das mal aufrechnest damit. dass am Ende auch mit dem neuen Mann der Alltag das Leben nicht unbedingt schöner macht - lohnt sich das wirklich, Deinem Mann und Deiner Tochter so weh zu tun?

  • Hallo hasipferdi,
    Ja das ist mir schon klar. Ich würde damit sogar noch mehr Menschen verletzen - seine Eltern und auch meine. Ich wüsste nicht wie sie das gesundheitlich treffen würde.

    Aber wir haben alle nur ein leben und soll ich aus Rücksicht auf alle anderen auf die Liebe verzichten? Oder ist das alles so vergänglich, dass die Liebe jetzt eigentlich keine Rolle mehr spielt?

    Ich will nicht egoistisch sein und nur mich im Focus sehen. Aber so alt bin ich noch nicht und könnte vielleicht mit jmd. Anderem ein erfülltes leben führen. - vielleicht is das aber auch eine naive und mädchenhafte Einstellung.

    • Egal mit wem man zusammen ist, Liebe will gehegt und gepflegt werden.

      Das kann jetzt noch so sehr Deine große Liebe sein, wenn 90% eurer gespräche Alltagsprobleme, vollgeschissene Windeln und kleine Geldsorgen sind, dann geht die Liebe eben drauf. Man braucht Zeit zu zweit, Möglichkeiten wo Romantik und persönliche Gespräche erst entstehen können, genug Ruhe und Entspannung für ein gutes Sexleben (also auch wenig Stress in der Arbeit und kein Kleinkind in der Besucherritze).

      Es gibt nicht nur "Den Einen Richtigen". Deswegen ist man auch nicht automatisch mit einem anderen Partner glücklicher, sondern kann jede Beziehung schwungvoll gegen die Wand fahren, wenn man sie nicht pflegt.

      Jeder Mensch hat eine ganze Auswahl an potentiellen Partnern die von Alter, Sozialstatus, Aussehen, Körperchemie etc. grundsätzlich in Frage kommen, und ich nehme mal an, dass Du auch Deinen Mann mal geliebt hast. Du hast es nur einfach vergessen.

      Sag mir einfach warum Du glaubst, dass es mit dem Anderen so viel besser laufen sollte auf lange Sicht. Sind Deine Gefühle jetzt für ihn so viel stärker wie für Deinen Mann zu anfang eurer Beziehung? Wirklich? Ganz sicher? Hättest Du mit Deinem Mann damals auch mehrere Jahre funkstille halten können wegen äußerer Umstände?

      Dass das Neue an sich erst mal spannender und Hormongeladener ist als eine Ehe nach ein paar Jahren mit Kleinkind und Eigentumswohnung, das ist klar. Das stellt auch keiner in Frage. Aber wenn Du nicht den Rest Deines Lebens damit verbringen willst die Männer öfter auszutauschen als die Farbauswahl an Deiner Wohnzimmerwand, zählt das nicht. Beim nächsten mann halten eben diese frischen und spannenden Gefühle auch nur ein paar Jahre und erkalten dann, werden zur Gewohnheit und vom Alltag überschattet. Wenn dann wieder einer mit Dir flirtet und Dich die Hormone packen, willst Du dann wieder Mann, Kinder, Eltern, Schwiegereltern verletzen und mit fliegenden Fahnen zum nächsten wechseln?

      Gib doch erst mal Deiner Ehe ernsthaft eine Chance: richtiger Kontaktabbruch zum Flirt, Eheberatung mit Einzelgesprächen, versuchen vergessene Gefühle wieder zu entdecken. Das geht nämlich wirklich, wenn man es nur will.

Wenn bei deinem Mann viel Liebe ist und du ihm das beichten würdest dann könnte er
zu dir sagen: Mädel lebe es aus und sage mir dann ob wir eine Zukunft haben.

So lange der Andere in deinem Kopf spuckt wird es nicht besser. Eheberatung ist
da nicht sinnvoll.
Dein Mann hat für dich an emotionalem Reiz verloren und er ist nicht mehr spannend,
das wird dann aber nach ein paar Jahren bei dem Anderen auch so.
Ich denke aber wenn du springst dann reicht dein Mut,im Moment,dafür nicht aus.
Vorschlag: Treffe dich nochmal mit dem Andren und sage ihm was du hier angeführt
hast und dann höre gut zu was er sagt. Vielleicht ist dann schon Alles klar!?
Warte aber nicht zu lange damit es nicht noch schlimmer wird für dich.
Ach Eins noch:" Ich möchte auf nichts verzichten" ; das wird nichts ! Neue Liebe- neues
Risiko!! Du hast im Moment noch nicht genügend Leidensdruck um das auszuhalten!
Alles Gute!

  • Meinem Mann werde ich das nicht erzählen, er würde mir niemals verzeihen. Er ist sehr eifersüchtig und nachtragend.

    Und der andere mann sagt ich soll das mit meinem Mann noch mal versuchen, denn er will nicht später Vorwürfe von mir ihm gegenüber hören, wenn ich meine Entscheidung bereuen würde.

    • Aber du siehst daß da bei dem Anderen schon viel mehr Einfühlungsvermögen ist.
      Er will sich deiner sicher sein und würde dich nie einfach so aus der Familie reißen.
      Ein ehrlicher guter Charakter, aber du möchtest viel lieber abgesichert sein als wirklich
      geliebt.
      Da dein Mann eifersüchtig ist, würde er dir nachspionieren und dir Szenen machen.
      Ich würde den Kontakt,ohne Sex, aufrecht erhalten und wenn da echt etwas ist dann

      kannst du auch noch nach Jahren neu anfangen. Wenn Jemand dich wirklich möchte
      dann wird er das aushalten.

      • Ich weiß, dass mein Mann spionieren will. Als IT- begabter ist das nicht so schwer. Man glaubt gar nicht was man mit locationhistory von Google alles weiß.

        • Oh das wird schwierig! Da kannst du dein Handy oder den PC gleich vergessen.
          Da kannst nur du, von einem fremden Telefon oder PC Kontakt aufnehmen.
          Oder du hast ein 2.Handy nur dafür.

Top Diskussionen anzeigen