Wer schreibt mit dem anderen Geschlecht und verheimlicht es?

    • (1) 26.12.13 - 13:47
      Heimlich oder nicht?

      Moin Moin

      Wer schreibt von Euch mit dem anderen Geschlecht, weil Ihr das gerne möchtet, Euer Partner aber absolut dagegen ist? Ich rede jetzt von Emails, oder SMS etc

      Würdet Ihr das trotzdem machen?

      Mein Freund ist grundsätzlich dagegen, er sagt er macht das ja auch nicht da fängt schon je nach Thema fremdgehen an.

      Ich rede nicht von schon bestehenden Bekannschaften sondern in der Beziehung Menschen die man kennenlernt.

      Danke.

      Ps: habe mich bisher dran gehalten.

      • Ich habe nun mal auf männliche Freunde und mein Freund hat da eigentlich nichts dagegenen. Es ist bei uns eher andersrum. Wenn er mit einem anderen Mädl schreiben will ist das ja OK, aber er soll es mir nicht verheimlichen. Wenn ich die Person kenne, ist es mir grundsetzlich egal. Ich finde es doof, wenn der Partner von Vornherein so etwas verbietet, das zeigt mir nur, dass er mir nicht vertraut.

        Würde ich nicht tun, meistens geht es ja um mehr. Es ist allgemein bekannt, dass es Menschen gibt, die über das Internet andere potenzielle Partner finden möchten. Welches andere Interesse sollte sonst ein Mann haben? Brieffreundschaft?

        Eine Bekannte von mir hat mit einem anderen Mann regelmässig E-Mails ausgetauscht und diese wurden dann immer eindeutiger. Irgendwann hat sie es dann gelassen, weil sie gemerkt hat, dass es zu weit geht.

        Wenn ein fremder Mann mit Dir SMS schreibt oder E-Mail, dann möchte er dich ganz sicher nicht auf einen Cafe treffen. Dann sind da meistens andere Absichten dahinter.

        LG

        Carola

        (4) 26.12.13 - 16:41
        Neue Leute kennenlernen

        Ich schreibe viel mit dem anderen Geschlecht, mit gleichgeschlechtlichen komme ich nicht zurecht.
        Und wie will man Kontakt zu neu kennengelernten halten ausser durch Sms, sozial Networks ect um sich so besser kennenzulernen, regelmäßig zu Treffen und in den Freundeskreis zu integrieren?
        Kennenlernen heisst ja nicht flachlegen. Oder warst du bisher mit deinem gesamten Freundeskreis im Bett?

      • (5) 26.12.13 - 19:57

        Halb halb würde ich sagen.

        Mein Mann weiß, dass ich männliche Freunde habe, mit denen ich mir öfter mal schreibe. Manchmal wochenlang nicht, dann eine Weile recht intensiv.

        Generell setze ich ihn darüber in Kenntnis, aber Details behalte ich schon mal für mich. Ein Freund und ich flirten etwas miteinander. Es bleibt immer harmlos und macht mir Spaß. Ich denke, da muss mein Mann nicht alles wissen. Er weiß, dass ich mit diesem Freund in Kontakt stehe. Er kennt ihn auch persönlich. Ich denke aber, jedes kleine Wort, das da geschrieben wird, muss ich ihm nicht mitteilen. Das ist meine Privatsphäre und ich würde es ihm ebenfalls gönnen. Solange alles im Rahmen bleibt, ist das für mich ok.

        (6) 27.12.13 - 00:37

        >>Ps: habe mich bisher dran gehalten.<<

        Naja, jetzt hast du aber einer Menge anderer Männer geschrieben, mir zum Beispiel. Und ich schreibe dir ohne Hintergedanken. :-)

        Jetzt im Ernst. Ich halte es auch so, dass ich mich nur mit jemanden schreibe, den ich bereits persönlich kenne. Bin gut befreundet mit einer Arbeitskollegin. Mit ihr schreib ich auch, meine Frau weiß das auch, kann aber auch gerne jedes Wort mitlesen. Habe nichts zu verbergen, da es wirklich rein freundschaftlich ist und das schon seit sieben Jahren.

        Mit jemanden Fremden einfach so zu schreiben finde ich allerdings auch etwas sehr (Achtung Wortspiel) befremdlich. Da könnten wirklich falsche Absichten dahinter stecken.

        LG
        Somniator

      • whatsapp ist die Pest!! Ich kenne jetzt schon vier Fälle, in denen die Schreiberei per whatsapp aus einem harmlosen Flirt eine handfeste Affäre werden lies. Und alles 2013!!

        Es lässt sich so problemlos übers Handy organisieren, kostet nichts, durch die Smileys lassen sich wunderbar anschaulich Gefühle ausdrücken. Da kann man dann schon sehen, ob aus einem Kuss-Smiley ein Kuss-Smiley mit Herz wird, denn dann hast du es geschafft, dann ist man verliebt. Und erwachsene Menschen auch jenseits der 30 benehmen sich wie Teenager. #klatsch

        Ich nenne sie auch gerne stalking-App, weil man da so wunderbar gucken kann, wann und wie oft der andere online war.

        Anscheinend kommt es auch immer mehr in Mode, dass die Leute sich auch tagsüber von der Arbeit hin und her schreiben und es somit für den Partner, der zuhause sitzt, gar nicht mehr nachzuvollziehen ist, wann diese "intensive" Beziehung überhaupt entstanden sein soll.

        Ich kenn mich damit aus, ich mach den Rotz seit 10 Monaten mit und es fängt an, mich zu nerven. Es fehlt mir extrem der Körperkontakt, falls ihr versteht, was ich meine. #schein

        • Das hängt nicht an whatsapp sondern an den Menschen dahinter.
          wer ohne so ein hilfsmittel nicht zum Fremdgeher wird, beginnt mit auch keine Affaire.

          (9) 27.12.13 - 08:14

          >>Ich kenn mich damit aus, ich mach den Rotz seit 10 Monaten mit und es fängt an, mich zu nerven. Es fehlt mir extrem der Körperkontakt, falls ihr versteht, was ich meine. <<

          Würde mich mal interessieren, von welcher Seite aus du die Sache mitmachst. Als Nutzerin oder Betroffene? #gruebel
          Nur weil du so ausführlich darüber schreibst.

          LG
          Somniator

          • (10) 29.12.13 - 03:49

            Sowohl als auch... mein Ex-Mann hatte eine Chataffäre, aber ich gehe mal davon aus, dass es nie zu einem Treffen kam (da er sich als 25jähriger ausgegeben hat mit fast 40).

            Damals hat es mich sehr getroffen, auch wieviele Herzchen und Küsschen da hin- und hergingen. Ich habe das ganze Chatprotokoll gelesen und das Ergebnis ist ja, dass wir inzwischen getrennt sind.

            Auf der anderen Seite hatte ich das Vergnügen auch, denn aus einer harmlosen Schreiberei mit dem Mann meiner Freundin wurde irgendwie mehr und da wir uns ja auch regelmäßig gesehen haben, wurde dann eine Art Doppelleben daraus. Allerdings haben wir die Kurve gerade noch so bekommen und wir haben keine Affäre angefangen. Seine Frau hat dann ins Handy gesehen und hat das auch alles gelesen und seitdem haben wir Kontaktverbot. Überflüssig zu erwähnen, dass wir uns nicht dran halten. Es ist wirklich total dämlich, wie man gegen jede Vernunft einfach nicht die Finger davon lassen kann. Sonst könnte man sagen, aus den Augen, aus dem Sinn. Aber über das Handy kann man auch noch in Verbindung bleiben, wenn man sich nicht mehr sieht.

            Und jetzt nach 9 Monaten Schreiberei sind wir selber mal auf den Gedanken gekommen, dass wir vielleicht doch so eine Art Nebenbeziehung haben und dass das doch nicht so ganz okay ist.

            • (11) 29.12.13 - 23:57

              >>Und jetzt nach 9 Monaten Schreiberei sind wir selber mal auf den Gedanken gekommen, dass wir vielleicht doch so eine Art Nebenbeziehung haben und dass das doch nicht so ganz okay ist.<<

              Und was jetzt? Könnt ihr die Schreiberei denn jetzt sein lassen? Lass mich raten .... nein.

              LG
              Somniator

        (13) 28.12.13 - 15:42

        >>Ich nenne sie auch gerne stalking-App, weil man da so wunderbar gucken kann, wann und wie oft der andere online war.<<

        Äh, nur nochmal so hinterher gefragt: was bringt das einen?

        LG
        Somniator

    Ich hab keine Ahnung, mit wem mein Freund schreibt.. umgekehrt genauso. Insofern stellt sich die Frage irgendwie nicht.. warum sollte das ein Thema sein?
    Wir vertrauen einander und sind uns keine Rechenschaft über jeden unserer Schritte schuldig. So weit käm's noch!? #kratz

    So eine Kontroll- Beziehung wäre grundsätzlich nichts für mich. Da würd ich die Beine in die Hand nehmen und laufen. ;-)

    LG

Top Diskussionen anzeigen