Gedanken dauernd fremd zu gehen

    • (1) 02.01.14 - 16:59
      fragezeichen41168

      Hallo, ich habe ein Problem und vielleicht ist es einen von euch einmal genau so ergangen. Ich bin jetzt 10jahre mit meinem Freund zusammen. Als wir zusammen gekommen sind, war ich 17. Mit 20 das erste Kind. Wir haben 3 Kinder und es wird keines mehr folgen. Ich verbitte mir auch blöde Anspielungen darauf! Ich mag meinen Freund sehr. Er ist der Vater meiner Kinder, er ist jetzt schon lange das, was zu meiner Familie gehört. Trotzdem denke ich dauernd daran einmal fremd zu gehen.
      Ich bin nicht mehr verliebt, aber trennen würde ich mich niemals. Wir hatten schon immer irgendwie eine untypische Beziehung und vor meiner ersten Schwangerschaft, wollte ich mich auch schon trennen. Aber dann die Schwangerschaft und wie gesagt, ich möchte dass meine Kinder eine Familie haben und er ist ein lieber Mensch.
      Ich war bis jetzt immer treu,aber ich merke, wie ich andauernd daran denke und auch mich beim ausgehen anders verhalte.

      kennt das jmd?

      • Hey,

        Du sagst du magst ihn sehr und liebst in nicht mehr .. wie ist es bei ihm ? Seid ihr beide im laufe der Jahre "Freunde" geworden oder liebt er dich noch ? Wenn ja, warum willst du dich nicht trennen ? Weiß dein freund welche Gefühle du hast ?

        Rede offen und ehrlich mit ihm alles andere wäre echt mies. Ich verstehe nicht warum du bei ihm bleibst erstens ist es ihm gegenüber echt unfair und zweitens wer weiß was du verpasst, vielleicht den Mann mit dem du für immer zusammen sein willst. Das du darüber nachdenkst fremd zu gehen finde ich jetzt nicht so schlimm, solang du es jetzt noch nicht getan hast. Rede mit deinem freund das hat er doch wohl verdient. Wie würdest du dich denn fühlen wenn dein Freund sowas in einem Forum postet anstatt mit die zu reden ....

        • (3) 02.01.14 - 17:15
          fragezeichen41168

          Ich weiss genau,dass er das nicht verstehen würde und dass ausser dass er verletzt ist, nichts besser werden würde.
          ich kann mich nicht trennen, da der Kleine gerade mal 2 wird. Weil ich zur Zeit Hausfrau bin und der Kleine noch nicht Kita geht, weil ich ohne nichts da stehen würde und wir nicht soviel Familir haben, die mir beistehen kann.

          meine mutter ist vor 8 jahren an krebs gestorben, sie war gerade mal 42 jahre alt. Mein vater arbeitet dauernd und hat genug probleme mit seiner freubdin und auch keine lust mir zu helfen. Aber das ist ja jetzt nicht das thema. Es geht einfach nicht mich zu trennen

          • Ok, kann ich irgendwo verstehen. Ich habe eine Tochter habe mich aber direkt getrennt. Dazu kann ich dir nur sagen das keine Mutter mit Kind ohne nichts dastehen wird, es gibt aufjedenfall genug hilfen hier in Deutschland :) aber vielleicht ist es auch nur der Alltag der euch eingeholt hat, das Gefühl das du was verpasst etc aber daran kann man arbeiten. Neuen schwung in die Beziehung bringen, miteinander reden. Du musst ihm ja nicht sofort von deinem fremd geh Gedanken erzählen. Sondern eher das du wir wünschen würdest das ihr eure liebe wieder auffrischt und da gibt es viele Möglichkeiten. Du willst ihn ja anscheinen auch nicht verlieren dann mach ihm das deutlich. Oder mach doch einfach mal den ersten Schritt mit einer besonderen Überraschung.

            • (5) 02.01.14 - 17:51
              fragezeichen41168

              Ich lebe in italuen, nicht deutschland ;)

              ich weiss nicht, irgendwie hab ich das gefühl, dass ich gar nicht mehr will, dass es besser läuft. Ich küsse ihn nicht mehr, ich finde ihn nicht mehr anziehend-sexuell und wir haben echt nur mehr sex wenn ich vir geilheit (sorry) schon fast pickel bekomme! Manchmal glaube ich dass ich ihn als meinen vater sehe, er ist fast 10jahre älter als ich.

              er kann nicht an der beziehung arbeiten, glaub mir. Er ist da sehr verkorkst und onstabil. Verträgt keine kritik und kann probleme nicht bereden, alles sehr kompliziert und ich kann echt nicht alles aufzählen.für ihm gibt es seine hobbyverein,seine arbeit und dann uns. Und das in dieser reihenfolge. Aber es ist eh schon besser gworden damit

      Wie sieht das denn dein Freund? Ist er glücklich und zufrieden?

      Du hast vermutlich das Gefühl, etwas verpasst zu haben und zudem hat sich der Alltag bei euch breitgemacht. Ein ziemlich normales Phänomen.

      Warum muss es gleich fremdgehen sein? Finde ich generell unfair, jemanden der eigentlich lieb ist und den man nicht verlassen möchte, zu belügen und zu hintergehen. Womit hätte er das verdient?

      Hast du mit ihm mal gesprochen, wie ihr eure Beziehung beleben könntet, wie du dich wieder sexy und begehrt fühlen kannst? Ein gemeinsamer Clubbesuch z. B. Dabei musst du nicht gleich mit jedem Anwesenden losziehen. Vielleicht genügt die Location, um euch neuen Schwung zu verleihen. Alles Weitere müsstet ihr untereinander ausmachen. Vielleicht ist dein .freund ja nicht abgeneigt.

      (8) 02.01.14 - 18:29
      ichfindedasganznormal

      Hey

      Ich finde deine Gefühle ganz normal! In einer sehr langen Beziehung ist das Gefühl des extatischen Begehrens irgendwann weg...man kann trotzdem eine schöne Beziehung und Familie haben.

      Tja: du hast nun verschiedene Möglichkeiten
      Variante 1) Du holst dir das was du brachst von jemand anderem und hälst schön die Klappe ...
      Variante 2) Du trennst dich und bist dann frei für alles was du suchst
      Variante 3) Du schlägst eine Art "offene" Beziehung vor (kann auch nach hinten losgehen...)

      Variante 4) Du verkneifst dir alles und bleibst treu ... und träumst weiterhin von leidenschaftlichen Begegnungen

      Egal welche Variante du wählst....vtl. ist das ja ein guter Anlass für dich, mit deinem Mann gemeinsam herauszufinden, was ihr tun könntet, um die Beziehung wieder in Schwung zu bringen ?!?

      Viel Spaß bei allem :-)

      LG

      • (9) 02.01.14 - 19:09

        Danke dir, für deine tolerante antwort! Diese 4varianten spielen schon seit einem jahr in meinem kopf rum. Und irgendwie tendiere ich dazu es zu einfach mal zu probieren. Ich fühle mich total leer. Nichts kann mich so richtig erfreuen. Aber das ist auch wieder ein anderes thema.
        ein paar varianten (zb offene beziehung, kann ich knicken,er möchte das nie) variante trennen, ist auch sehr kompliziert, und das nicht nur für mich sondern für ihn, für die kinder,für alle einfach. Gibt nur so weiter machen oder es wirklich mal machen ?!

        • (10) 02.01.14 - 20:01
          ichfindedasganznormal

          Also so wie du schreibst, glaube ich schon, dass du nur die beiden Varianten hast (die anderen hast du schon für dich ausgeschlossen)
          Also einfach mal versuchen oder alles genauso lassen wie bisher...

          Ich denke, wenn du in eine entsprechende Situation kommst wirst du wissen für welche Variante du dich entscheidest. Egal wie, lebe dann mit den Konsequenzen (sofern es welche gibt)...
          Ist immer einfach zu sagen, entweder 100 % treu oder Trennung- finde ich nicht zeitgemäß, ich finde , dass muss jeder (und auch als Paar) für sich entscheiden, wie er leben kann und möchte und wie er auf Dauer glücklich sein kann. Ganz sicher ist das auch Typabhängig.

          Bin mir aber völlig sicher, dass das nichts mit "liebesfähigkeiten" zu tun hat, sprich: "wenn du das so und so machst, dann liebst du nicht richtig"

          Hör auf dein Gefühl--- gibt es denn jemand konkretes, mit dem du mal Lust hättest oder ist das einfach nur so ein Gedanke... und übrigens: Die Gedanken sind frei !

          • (11) 02.01.14 - 20:49

            Ich denke genau wie du! Es war nie entweder schwarz oder weiss, das ist nur das was sich die gesellschaft für jeden ausgedacht und das wonach menschen verurteilen. Finde du hast ein tolerantes und kluges denken. Nur interessehalber,um zu sehen ob ich mit meiner vermutung richtig liege, bist du ein mann oder eine frau? Jein, also zu silvester hab war ich mal echt blau, und hab einen alten kolleg meines freundes getroffen, mit dem ich kurz bevor ich mit meinen jetzigen zusammen gekommen bin, etwas hatte. Auf alle fälle hatte ich schon meine gedanken und ich hab ihn auch extrem angebaggert. Mir ist das ganz peinlich.

      Nein, ich finde diese Gefühle auch in einer langen Partnerschaft nicht normal, auch wenn ich mit Deinen Lösungsvorschlägen absolut konform gehe.

      Mit meinem Ex war ich fast 20 Jahre zusammen. Natürlich gab es immer Phasen in denen die Zweisamkeit durch Alltagsprobleme in den Hintergrund gedrängt wurde, aber im Großen und Ganzen kann ich Dir sagen dass ich ihn bis auf die Schlussphase immer geliebt und sexuell begehrt habe.

      Ich habe bei der TE viel eher den Verdacht, dass sie mit dem Ersten direkt eine Familie gegründet hat und ihr schlicht die sexuelle wie emotionelle Erfahrung von wirklicher tiefer Liebe fehlt.

      Traurig ist das, ganz furchtbar traurig!

      Pina

      • (14) 02.01.14 - 19:29

        Es war nicht direkt der erste, hatte schon ein wenig erfahrungen gemacht und ne zeit lang gehaust, aber ja es war früh und überraschend und hart,aber ich liebe meine kinder.

        ich weiss nicht ob es normal ist,keine ahnung, kann und ich will über solche intimen und pikanten details nicht mit familie bzw freunde reden.

        wie meinst du das mit traurig? Meinst du damit dass ich so abscheulich bin mit meinen gedanken?

        • Nein, das meine ich nicht, gar nicht!

          Ich finde es nur traurig, das Du durch Dein Ausharren in liebloser Beziehung wohl nie wahre Liebe und lebenslange sexuelle Erfüllung kennenlernen würdest .

          Das finde ich traurig! Und das ist mit nichts vergleichbar, vor allem nicht mit der Liebe einer Mutter zu ihren Kindern, denn die gehen eines Tages ihren Weg. Die Leere in Deinem Leben wird bleiben. Die Ironie des Ganzen jedoch ist: Mit ein wenig Mut könnest Du alles haben: ein erfülltes Leben UND Deine geliebten Kinder

          Pina

Top Diskussionen anzeigen