Wieso beschäftigt mich mein Ex noch so?!

    • (1) 05.01.14 - 15:45
      Ich komm nicht los

      Hallo!

      Meinen ersten Freund/große Liebe habe ich mit zarten 16 kennengelernt. Er war damals Anfang 20. Wir waren nicht lange zusammen - etwas weniger als ein Jahr. Das ganze ist nun über 12 Jahre her und trotzdem denk ich noch so oft an ihn!!! Ich träume in letzter Zeit von ihm. Es sind IMMER erotische Träume.

      Er hat mich damals wegen einer anderen verlassen. Mit ihr ist er nach wie vor liiert. Ich weiß auch, dank google, dass sie eine Tochter haben - sie ist nur wenige Tage älter, als mein Sohn.

      Nach meiner Beziehung mit ihm, lernte ich meinen Mann kennen. Wir sind seit 3 Jahren verheiratet (seit 11 Jahren liiert) und haben 2 Kinder.

      Wieso kann ich nach dieser langen Zeit nicht von meinem Ex loslassen?! Ich will mein Mann nicht verletzten mit meinen Gedanken/Träumen, die ich so habe - deswegen weiß er gar nichts davon. Allerdings fragt er schon, wieso ich so gereizt bin, in letzter Zeit. Ich werde richtig "sauer", wenn ich aus meinen Träumen gerissen werde. Das ist doch nicht normal. Nach 12 Jahren, weiß ich noch immer, wie er riecht und wie er mich immer angesehen hat.

      Ich hab übrigens keinen Kontakt zu meinem Ex. Ist das alles noch legitim, wenn man solche Gedanken/Träume hat?!

      • (2) 05.01.14 - 16:45

        wie sagt man so schön: "die Gedanken sind frei"

        Solange es nur dabei bleibt, denke ich dass es ok ist.

        Hast du denn diese Gedanken schon seit Jahren oder ist es in letzter Zeit mehr geworden.

        Die erste große Liebe vergisst man nie, mir geht es ähnlich. Und es gab Zeiten, in denen ich vermehrt an ihn gedacht habe. Meist war es dann, wenn es in der aktuellen Beziehung nicht mehr rund lief.

        Die letzten Jahre allerdings denke ich so gut wie gar nicht mehr an ihn und wenn nur aus Neugier was er jetzt macht....Familie hat usw.

        • (3) 05.01.14 - 16:51
          Ich komm nicht los

          Gute Frage. Eigentlich tritt es erst in letzter Zeit häufiger auf.

          Es läuft auch seit der 2. Geburt nichts mehr zwischen meinem Mann und mir. Ich hab einfach kein Verlangen mehr. Er versucht es trotzdem fast jeden Abend und ich kann seine Berührungen kaum ertragen. Trotzdem liebe ich ihn!

          Wie gesagt, ich hab ja keinen Kontakt zu meinem Ex...also wird da nie mehr laufen. Er wohnt 350 km von mir entfernt. Trotzdem ertappe ich mich, wie ich ab und an auf seiner Homepage lese. Bevor er Vater wurde, hatte er einen Countdown-Zähler auf seiner Seite eingebaut, bis seine Tochter auf der Welt ist.

          Irgendwie hat mich das richtig getroffen.

          Ich war damals auch schwanger von ihm. Mit 17. Das Baby durfte ich nicht behalten. Meine Eltern haben mir die Hölle heiß gemacht. Meine Mutter hat nur geheult und mein Vater hat tagelang nicht mit mir geredet und danach schrie er mich nur an. Mein Ex sagte damals, dass wir das gemeinsam packen würden. Ja. Dann wurde ich zur Abtreibung "gezwungen" und am Tag derer, erzählte er mir am Telefon, dass er eine Andere hat...

          Seit dem hab ich nichts mehr gehört. Obwohl er mich so sehr verletzt hat, denke ich an ihn. Und es tut weh.

      (4) 05.01.14 - 16:56

      Hm, ich war 17 als mich mein damaliger Freund betrogen hat.

      Habe mich natürlich getrennt und keinen Kontakt mehr gehabt. Trotzdem hat mich die Demütigung bis vor knapp 2 Jahren verfolgt. Bis ihm über den weg gelaufen bin und wir ins Gespräch kamen. Er hat sich tatsächlich entschuldigt was für ein Arsch ist und was für ein Pech er seit dem mit Frauen hatte... ging runter wie Öl sag ich dir.

      Ich denke nicht das es dein Ex an sich ist der dich nicht loslässt sondern die Demütigung die er dir angetan hat indem er dich für eine andere sitzengelassen hat.

      Was deine träume angeht... vergiss es. Ich hatte ne zeit lang erotische träume von meinem Boss als ich mit ihm ärger hatte Und das hätte ich in Wirklichkeit bestimmt nicht getan! börks...

      Das Problem das du im Moment hast ist das du angefangen hast über die Sache zu grübeln. lass mich raten du kannst nicht aufhören und legst jedes Gefühl, jeden Traum, jede Erinnerung auf die wage ?

      umso mehr du über etwas grübelst, umso unsicherer und verwirrt wirst du, und umso mehr du versuchst ihn aus deinen Gedanken zu verbannen umso mehr denkst du an ihn.

      Versuch es locker zu sehen bevor du dich einen einen Teufelskreis denkst!

      l.g.

      • (5) 05.01.14 - 17:53
        Ich komm nicht los

        Ich hab so tiefe Liebe für meinen Ex empfunden. Er hat mir imponiert mit seiner Art. Manchmal male ich es mir aus...mit ihm, als Familie. Was wäre, wenn ich das Kind doch hätte bekommen dürfen? Unser Kind hätte uns ein Leben lang verbunden. Ich habe Schuldgefühle, wegen des Schwangerschaftsabbruches. Ich hab es nie wirklich verarbeitet.

        Und trotzdem, trotzdem ist da noch irgendwas. Böse bin ich ihm nicht. Er zieht mich irgendwie magisch an. Also so, wie in deinem Traum mit deinem Chef (dass es dich sogar anwidert), so ist es nicht. Im Gegenteil. Wie gesagt, ich werd teilweise echt sauer, wenn mich einer aus dem Traum reißt. Heute früh war es mein Sohn. Oh Gott, ich schäme mich so sehr...aber ich hatte so schlechte Laune deswegen. Kindisch oder?

        Ich würde ihn gerne nochmal treffen. Ich würde mich mit ihm aussprechen wollen. Ich hab so viele unbeantwortete Fragen an ihn.

        Es wird ein Traum bleiben.

    Hey,

    mir geht es ganz ähnlich wie dir.
    Bei meiner erste Liebe war ich auch 16 und die Beziehung ging auch knapp 1 Jahr.

    Mind. einmal im Monat träume ich von ihm und in jedem Traum ist es immer sehr schön mit ihm. In dem Traum genieße ich es auch sehr.
    Wenn ich wach werde, denke ich immer "Wow, krass, was für ein intensiver Traum".
    Ich denke danach immer das ich froh bin, das es nur ein Traum war und kuschle meinen Freund fest ein.

    Wenn wir zu meinen Eltern fahren, muss ich auch immer an ihn denken, da er nicht weit von dort wohnt...leider nicht zu ändern. Ganze 4 1/2 Jahre habe ich ihn schon nicht mehr gesehen und ich habe von Klassenkameraden gehört das er nun heute Physik studiert.

    Das ich von ihm träume oder wenn wir zu meine Eltern fahren und ich an ihn denke, das weiß alles mein Freund bescheid. Ich wollte ihm mein Gefühl sagen. Somit fühle ich mich auch wohler, das er es weiß.

    Das gute ist, ich bin froh das ich ihn los bin.
    Hab ein gemischtes Gefühl, ich will ihn wieder sehen und sehen wie er heute aussieht aber auf der andere Seite habe ich Angst das die alte Liebe wieder hoch kommt...

    Ändern kann ich eh nichts, eher akzeptieren.

  • Du warst 16 und hattest ganz andere Ansprüche an den Partner. Das Gefühl der Liebe war auf ganz profanen Grundsteinen aufgebaut.

    Das ist der Vorteil der ersten grossen Liebe. Man lebt bei seinen Eltern, hat keine existenziellen Probleme, verliebt sich einfacher und schneller.
    Du weisst nicht zu was für einem Menschen er sich entwickelt hat, wie er tickt, wie seine Einstellungen sind. Du weisst nicht ob Du Dich heute noch so dermaßen in ihn verlieben würdest.

    Vermutlich nicht (das behaupte ich jetzt mal)

    Jetzt zählen noch so viel mehr (und andere) Faktoren.

    Er war damals anfang 20, ein Jungspund, wie Du, ohne großartige Lebenserfahrung, 12 Jahre sind vergangen.

    << Wenn Ansichten sich ändern >>

    Er ist sicher nicht mehr der, der er mit anfang 20 noch war.

    Oder würdest Du sagen das Du noch GENAU die Gleiche wie vor 12 Jahren bist?
    Du hast dazugelernt, Du hast das Leben ohne den "Schutz der Eltern" kennengelernt.

    Damals konnte man sich noch so leicht verlieben ... Damals spielte das Leben mit seinen Schikanen und Hindernissen noch nicht so die Rolle ...

    Deine Gedanken sind nicht tragisch. Du denkst an eine unbeschwerte Zeit, an eine Zeit in der Du noch nicht so viel Verantwortung tragen musstest ...

    Ich glaube viel eher das es darum geht ... und nicht explizit um einen Exfreund, die erste große Liebe ...

    Vielleicht wünschst Du Dir die Zeit nur aufgrund der wenigen Verantwortung zurück weil Dir gerade alles irgendwie zuviel wird ... und die erste große Liebe steht einfach nur für diese Unbeschwertheit.

    LG, Lena

    (8) 05.01.14 - 21:45
    Mit 17 hat man noch...

    Vielen von uns geht es einfach nur zu gut. Wir besitzen so viel, dass wir teilweise nicht mehr wissen, was wir damit anfangen sollen. Doch wir wollen immer mehr und mehr...
    Und wenn die Grenzen des Materiellen erreicht sind, ein Partner brav das familiäre "Alltagsgeschäft" zu erledigen hilft, dann fängt der eine oder die andere an zu spinnen.

    "Da musst doch noch mehr drin sein, es kann doch nicht schon alles gewesen sein.." Gedanken, die unter Umständen in Egotrips ausarten - ohne Rücksicht auf Verluste.

    Als erwachsene Frau sich in den Gefühlszustand einer 16-jährigen zu versetzen... na ja, da stimmt doch was mit dir nicht! Sei froh das du in deiner jetzigen Verfassung keinen Kontakt mehr zu diesem (jetzt) Mann hast, der würde dich wahrscheinlich fragen, ob du noch "alle Tassen im Schrank" hast.

    Kann natürlich auch sein, dass du dich - auch mit deinem Forumsbeitrag - irgendwie aufwerten willst. Sorge in deiner Familie wieder für Liebe und Geborgenheit und benimm dich wie eine erwachsene Frau und Mutter.#winke

    (9) 05.01.14 - 22:49

    Nun ja, ich denke schon, dass du noch alle Tassen im Schrank hast. Ok, vielleicht fehlt die ein oder andere... aber beim wem nicht!

    Ich glaube, dass der erzwungene Schwangerschaftsabruch dir wirklich noch sehr zusetzt. Du schreibst selbst, dass du ihn noch nicht verarbeitet hast. Und das nach zwölf Jahren. Dadurch das er der Vater gewesen wäre, wirst du immer eine art Verbindung zu ihm herstellen. Es gibt also gute Gründe dich deswegen in fachliche Betreuung zu begeben. Auch nach der langen Zeit. Ich hoffe, ich wühle jetzt nicht zu viele alte Wunden auf.

    Zudem kommt das "was wäre gewesen wenn". Du wirst es aber nie herausfinden. Da kannst du noch so viel googlen. Seine Tochter ist im gleichen Alter wie dein Sohn? Träumst du, du hättest dieses Kind mit ihm zusammen bekommen? Erlebt, wie er sich um dein Kind kümmert, es zusammen mit dir großzieht? Ihr wäret eine Familie? Kein Wunder, dass du sauer bist, von deiner realen Familie aus deiner Traumfamilie gerissen zu werden.

    Niemand kann die Zeit zurückdrehen. Konzentriere dich auf das jetzt, vor allem auf deinen Mann, der von all dem nichts ahnt. Finde die Liebe wieder, die bei euch am Anfang stand und träume nicht von der, die du niemals bekommen wirst. Sonst wirst du mit der Zeit nur noch unzufriedener. Findest noch mehr Macken an deinen Mann und irgendwann wird es unerträglich. Dann wirst du wieder hier posten und schreibst dann von Trennung... und alles wegen dieser Träumereien. "Aber es ist so schön"? Mag sein. Und ich verstehe auch, dass es schwierig ist davon los zukommen, wie eine Sucht. Aber säge nicht an dem Ast worauf du sitzt. Lass es dir sagen von jemanden, der schon mal auf so einem saß. Meiner sah nur etwas anders aus.

    Und begebe dich in ärztlicher Behandlung, um mit deinen Gefühlen von damals zurechtzukommen. Die Geschichte macht mich echt traurig.

    LG
    Somniator

    • (10) 07.01.14 - 21:26
      Mit 17 hat man noch...

      Gefällt mir, was du hier postest!

      Wurde das Leben in unseren Breitengraden inzwischen so leicht bzw. so schwer, dass wir offensichtlich zunehmend vergessen, was Verantwortung dem Partner und den eigenen Kindern gegenüber bedeutet?

      Es lebe der Egotrip!

      Auf Teufel komm raus, ohne Rücksicht auf Verluste - immer auf der Suche nach der Leichtigkeit des Seins.

      Den Aßt auf dem man sitzt, kann man durchaus schon Mal absägen.
      Voraussetzung: Man kann fliegen!

      Mit besten Grüßen, M17#winke

Meine erste Liebe :
Gutaussehend , schlank , tolle Augen . Er hat mich betrogen und ich habe Schluss gemacht. Damals war ich 16.
15 Jahre später haben wir uns wieder getroffen. Weiß gar nicht mehr wie wir uns damals gefunden haben. Auf jeden Fall wollte ich ihn wieder sehen, weil er mir nicht aus dem Kopf ging. Waren doch Fragen offen und die Verletzungen von damals immer noch present. Ok es wurde ein *Blind date*
Und da stand er vor mir. Klein ,dick , frisurtechnisch und auch kopfmässig auf dem Stand von 1989 .... #rofl#rofl#rofl
Seitdem habe ich nie wieder einen Gedanken an ihn verschwendet #ole

  • Tja, das Leben kann grausam sein, wenn die rosarote Brille verrutscht #schein

    Mein ewig Angeschmachteter ( der wollte mich vor 20 Jahren einfach nicht, obwohl ich damals alles für ihn getan hätte ), hat mich vor 2 Jahren in nem Club entdeckt und - obwohl wir mittlerweile beide verheiratet sind ( er natürlich unglücklich, was aber natürlich nur an seiner Frau liegt #augen ) so derbe angemacht, daß ich mittlerweile echt froh bin, daß der Kelch damals an mir vorüber ging #rofl

    Irgendwie waren damals meine Kontaktlinsen wohl nicht so gut, oder er hat sich so dermassen verändert, denn mit dem einstigen Traummann hat er so garkeine Übereinstimmung mehr #rofl (und das nicht nur optisch !!!!)

    LG#winke

    • (13) 06.01.14 - 13:24
      Mit 17 hat man noch...

      ...sensationeller Beitrag!!!

      Hier gibt es wohl doch noch Frauen, die erwachsen geworden sind, mit Selbstbewusstsein, Stolz und Verstand. Respekt! Das wars schon.... LG#winke

      • Dankeschön #huepf

        Aber nicht nur mit Selbstbewusstsein, Stolz usw sondern auch mit zig Falten und Kilos mehr auf den Rippen..

        Trotzdem bin ich momentan glücklicher und zufriedener als mit 20...Ich weiss was ich wert bin und was ich möchte....Dieses Wissen ist mit nichts aufzuwiegen ( naja, zu einer elfengleichen Figur und einer Pfirsichhaut würd ich trotzdem nicht nein sagen #schein ) #rofl

        LG #winke

HM, ich denke die erste große Liebe vergisst man einfach nicht. Solange du deinen Mann nicht betrügst, finde ich da nichts schlimmes dran.

Ich kann dich verstehen, ich komme auch nicht von meinem Ex los.... ich hänge so sehr an ihm und denke auch jetzt oft an ihn, obwohl ich inzwischen einen anderen kennengelernt habe und mich voll und ganz auf ihn konzentrieren sollte. Aber so ist es halt, ich dachte es hört irgendwann von alleine auf, aber wenn du noch nach soooooooooooo vielen Jahren immer noch an ihn denkst...dann habe ich nicht so viel Hoffnung, dass es bald vergeht #schmoll

Top Diskussionen anzeigen