Mann 13 Jahre älter

    • (1) 11.01.14 - 14:01

      Hallo zusammen,

      ich hatte mit Freundinnen eine Grundsatzdiskussion über Männer, die weitaus älter sind als ihre Partnerinnen. Ein Beispiel: eine Kusine von mir (34) ist mit einem 59-Jährigen Mann zusammen.

      Wie sind da Eure Erfahrungen? Da scheiden sich wohl die Geister und ich kann nicht mitreden. :-)

      Mich würden Eure Meinungen interessieren.

      Maeva

      • (2) 11.01.14 - 14:20

        Hallo,

        mein Mann und ich sind auch 13 Jahre auseinander, ich 30, er wird 43.

        Am Anfang stießen wir zwar nicht direkt auf Ablehnung, aber es kamen oft entsprechende Kommentare. Ich war damals auch erst 19 als wir zusammen kamen. Mich und meinen Mann hat es nie gestört, haben immer an unserer Liebe festgehalten und sind auch heute noch glücklich :-)

        Nun, doch leider muss ich schon öfter an die ferne Zukunft denken. Die ersten Jahre gar nicht, aber seit einiger Zeit denke ich darüber nach, wie es wohl sein wird in 20 Jahren. Ich bin dann 50 und er eben schon 63, e

        (3) 11.01.14 - 14:21

        Ähh, nur mal so als Zwischenfrage: Der Mann deiner Cousine ist 25 Jahre älter als sie. Hat es einen Grund warum deine Thread "Mann 13 Jahre älter" heißt?

        LG
        Somniator

          • (5) 11.01.14 - 19:30

            Ok. Hier sind dann also nur Leute gefragt, die 13 Jahre älter sind als ihr Partner. #kratz

            Muss ich jetzt für mich extra einen Thread eröffnen "Mann 6 Jahre älter"? Ganz schön kompliziert. ;-)

            LG
            Somniator

      (6) 11.01.14 - 14:26

      So, aus Versehen auf die falsche Taste gekommen und schwupp wurde mein Beitrag weg geschickt.

      Na dann mache ich mal so weiter:

      Eigentlich ändert sich an unserem Altersunterschied natürlich nichts, aber natürlich ändern sich die Zeiten.

      Es kommen mir Gedanken, dass er vielleicht wesentlich früher als ich sterben wird usw.

      Solche Gedanken machen mir oft wirklich große Angst, ich verdränge sie und hoffe aber auf ein noch langes glückliches Leben mit meinem Mann :-)

    • (7) 11.01.14 - 14:27

      Hallo ,

      was gibt es da zu diskutieren ?

      Liebe hat ihre eigenen Regeln und fragt nicht nach Jahren.

      Solange es sich um erwachsene Menschen handelt und sich nicht gerade ein 50 jähriger eine 15 jährige "schnappt " soll/darf/kann sich jeder entscheiden und verlieben wie ers mag und wie es kommt.

      Und alle anderen geht es nichts an und es gibt nichts zu diskutieren.

      Meine Meinung :-p

      Gruß :-)

      • (8) 11.01.14 - 19:43

        "Liebe hat ihre eigenen Regeln und fragt nicht nach Jahren."
        Das stimmt!

        Mein Lieblings-Prof hat seine Frau (2 Kinder inkl.) wegen seiner Lieblingsstudentin verlassen. Das war vor 24 Jahren (....!)

        Zwischenzeitlich hat sie vielen Männer aus unserer Seilschaft, ergo: unserer alten, noch heute fortbestehenden Clique - zwischendurch Mal - glücklich gemacht. Die "Regeln" stellen sich folgendermaßen dar:

        Sie macht was sie will = sucht nach Liebe und Beachtung, doch die erhoffte Zuwendung und Respekt ihrer "Männer" wird ihr nur in Streifen zuteil.

        Er (71) erklärt den Wenigen noch verbliebenen Freunden, dass alles im Rahmen "abgesprochener Regeln" abläuft und... leidet, trinkt und bereut.

        Glück kommt von "Gelingen"!

        LG.#blume

    (9) 11.01.14 - 14:35

    Ist nicht böse gemeint, aber warum suchst du nicht einfach mit der Suchfunktion. Diese Themen gab es hier nämlich schon zig mal und da es dich ja jetzt nicht direkt betrifft, sondern du einfach nur wissen möchtest, wie andere hier so denken.....
    Zudem wird hier nicht viel mehr dabei rauskommen, als wie bei deinen Freundinnen, denn wir du schon geschrieben hast, hier teilen sich (wie bei jedem Thema) die Geister.

    http://www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/4252035-alter-in-der-partnerschaft

    http://www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/4223815-ich-21-jahre-alt-und-er-42

    (10) 11.01.14 - 14:44

    Das muss jeder für sich entscheiden, in jungen Jahren ist das sicherlich kein Problem, denke das kommt dann eher im Alter...meine Schmerzgrenze wären 10 Jahre Unterschied.

    (11) 11.01.14 - 15:12

    Huhu,

    mein Mann ist 12 Jahre älter als ich und ehrlich gesagt finde ich es herrlich so wie es ist.

    Meine Stieftichter hingegen hatte eine Beziehung zu einem Mann der 4 Monate älter war als ihr Vater, da wurde ich schon kurz nachdenklich denn 23 Jahre Altersunterschied ist doch nochmal eine ganz andere Hausnummer. Letztendlich ist diese Beziehung auch, wenn auch nicht nur, daran gescheitert.

    lg

    Andrea

    Ich rechne und rechne und komme nie auf 13.

    #gruebel

    59 - 34 = 25? Oder?

    Wie kommst du nun auf die 13?

    Wie auch immer, mein Partner ist (#freu) 13 Jahre älter als ich.

    Wir haben eine andere Sozialisation, das ist so. Aber unsere Interessen ähneln sich doch sehr, wir teilen eine politische Einstellung, die soziale Sichtweise auch, den Musikgeschmack, da gibt es keine Probleme.

    Sicher ist, er ist schneller älter als ich. DAMIT muss man als Paar umgehen lernen. Aber ich bin kein Kleinkind mehr und er kein Greis. Das wird schon.

    L G

    White

    • Sozialisation hat doch mit dem Alter (-sunterschied) nichts zu tun?

      13 Jahre Altersunterschied finde ich nicht problematisch, 25 Jahre dann aber schon. Da liegt eine ganze Generation dazwischen und das kann natürlich zu massiven Problemen zwischen dem Paar führen.

      VG
      Rose

      • Ich finde schon. Ihn haben andere Dinge geprägt als mich. Ich war 14/15, als die Mauer fiel, er 13 Jahre älter, also haben wir dieses Ereignis ganz unterschiedlich aufgenommen.

        So etwas meinte ich mit "Unterschiedlicher Sozialisation". Auch sind seine Eltern eher schon meine Grosselterngeneration, und die hat nun einmal anders erzogen, als meine Elterngeneration, weisst du, was ich meine?

        Was mich aber beispielsweise ärgert: Er konnte Bands sehen, die ich nie wieder werde erleben können, live. #heul

        Ansonsten sehe ich es wie du, 25 Jahre sind eine Ansage. Es gab hier mal eine Userin, die war glaube ich Mitte 30 und hatte einen 60jährigen Partner. GLAUBE ICH... #gruebel

        • Ich dachte eher so, dass unterschiedliche Prägungen auch bei Gleichaltrigen auftreten können und ihr, nehme ich an, aber in den gleichen/ähnlichen Gesellschaftstrukturen aufgewachsen seid?
          Aber ich denke ich weiß jetzt, was du meinst.

          30 Jahre Altersunterschied. Da wage ich es zu bezweifeln, dass das eine Partnerschaft auf gleicher Augenhöhe ist.

          VG
          Rose

          Hallo!

          Das ist aber nicht nur das Alter. Mein Mann ist 4,5 Jahre älter als ich - trotzdem sind seine Eltern 10 Jahre jünger als meine. Der Hauptunterschied ist aber, dass er mit 16 seine Lehre angefangen hat, gleich danach ausgezogen ist, und so schneller "erwachsen" geworden ist, während ich mit 19 Abitur gemacht habe, dann in der Ausbildung zwar eine Wohnung hatte, aber finanziell noch von meinen Eltern abhängig war - das verzögert es eben doch irgendwo, auch weil man auch mit 22 auf der Berufschule immer noch wie ein Teenager behandelt wird.

          Mein Mann hat entsprechend manches anders erlebt, mit Anfang 20 war er einfach schon Jahrelang im Beruf, und ich gerade mal Azubi.

          Und durch seine deutlich älteren Geschwister hat er sicher auch die Musik der 80er wesentlich bewusster miterlebt als ich, ich war da wohl eher noch im Benjamin-Blümchen-Alter.

          Aber 25 Jahre sind wirklich was GANZ anderes, das kann man echt nicht vergleichen.

          Hallo!

          Du meinst, denke ich, anarchie...
          http://www.urbia.de/profile/anarchie/family

          Gerade letztens musste ich an sie denken, sie schreibt hier schon länger nicht mehr, wie es scheint. #gruebel

          LG, k.

(19) 11.01.14 - 16:40

Mein LG und ich sind 18 Jahre auseinander. Wir kommen wunderbar miteinander klar, führen uns gegenseitig an neue Dinge heran, sind offen für einander. Ich bin jetzt fast 38 und meine beiden ernsthaftesten Beziehungen haben je 5 Jahre gedauert. Natürlich wünschen wir uns "für immer" zusammen zu bleiben, wissen aber aus Lebenserfahrung auch, dass es keinen Sinn macht sich über ungelegte Eier den Kopf zu zerbrechen. Also denke ich JETZT nicht darüber nach, was in 20 Jahren ist.

Das Umfeld hat uns gut aufgenommen. Blöde Sprüche wegen Altersunterschied kamen nur von seiner Ex. Und die ist keine wichtige Aussage ;-)

LG

(20) 11.01.14 - 16:48

Hallo

für eine Mittdreißigerin sehe ich da keine Probleme.Ich hatte in diesem Alter auch einen 15 Jahre älteren Mann.Die Ehe ist nicht am Altersunterschied gescheitert.
Da keiner weiss wie er altert KÖNNTE es Jahre später Probleme geben.
Aber vielleicht besteht die Beziehung bis dahin aus ganz anderen Gründen nicht mehr ( siehe Scheidungsstatistiken )?

L.G.

(21) 11.01.14 - 17:01

Mein Verlobter und ich sind 14 Jahre auseinander und kennen uns seit ich 13 war

(22) 11.01.14 - 17:35

#winke

Ich bin 30, mein Mann 41! Für uns passt es perfekt so...#verliebt

Lg
Nina

(23) 11.01.14 - 17:36

Die Cousine ist ...25 Jahre jünder, ok, keine Problem, heute!

In 16 Jahren ist sie 50 und er... 75!

Liebe kennt keine Grenzen!

(24) 11.01.14 - 17:56

Aaalso ich bin 29 und mein Schatz ist 45. Wir sind fast 16jahre auseinander und ich muss sagen es läuft sehr gut. Am 18.02 haben wir unser 2. Jahrestag. .
ich kann es mir auch ehrlich gesagt nicht mit einem gleichaltrigen vorstellen

Hallo

Meine Schwiegereltern waren 16 Jahre Auseinander ( er ist leider Verstorben)

Meine Erste Beziehung war ein Unterschied von 13 Jahren

Meine Tochter ist 18 ihr Verlobter 29Jahre also 11 Jahre

LG

Top Diskussionen anzeigen