Von einem Tag auf den anderen meldet er sich nicht mehr...

    • (1) 13.01.14 - 11:08
      und nu...?

      Hallo zusammen,

      zur Zeit bin ich echt ratlos und verwirrt und hoffe, hier finde ich vielleicht einen guten Rat, wie ich mich nun verhalten soll. Sehr gerne auch von Männern selbst.

      Im Herbst letzten Jahres habe ich einen wunderbaren Mann kennen gelernt. Zwischen uns hat es sofort gefunkt. Es bestand eine unglaublich große, beiderseitige Anziehungskraft. Wir haben uns auf allen Ebenen super verstanden. Wir konnten stundenlang reden, haben einen sehr ähnlichen Humor, Interessen, Bildungsstand... auch auf der körperlichen Ebene haben wir uns wahnsinnig angezogen. Der Sex war toll.

      Wir wohnen nicht in der selben Stadt, haben uns aber trotzdem so regelmäßig gesehen wie möglich. Ist nicht ganz einfach, da er in hoher Position arbeitet und beruflich sehr eingespannt ist. Ich selbst habe auch viele Verpflichtungen, aber wir haben das eigentlich gut hinbekommen. Wenn wir uns nicht gesehen haben, haben wir telefoniert oder zig mal am Tag gesimst, gemailt usw...
      Hier möchte ich ganz ausdrücklich betonen, dass der Kontakt beiderseitig gleich stark war und sich nicht einer öfter oder mehr von sich aus gemeldet hat, als der Andere.
      Wenn ich mich nicht gemeldet habe, hat er sich von sich aus gemeldet und wenn ich mich bei ihm zuerst gemeldet habe, dann bekam ich so schnell es ihm möglich war eine Antwort zurück.
      Ich bin auch nicht der Typ, der so stark klammert und jemanden mit SMS oder so bombadiert, wenn ich mal nicht sofort ne Antwort bekomme.
      Es lief alles super.
      Doch seit eineinhalb Wochen ist er wie ausgewechselt. Wirklich von einem Tag auf den anderen hat er den Kontakt zu mir von seiner Seite aus mehr oder weniger eingestellt. :-(
      Ich habe wirklich absolut keine Erklärung dafür. Es gab keine unklare Situation, keinen Streit, kein Missverständnis... Der Kontakt vor dem "Tag X" war völlig normal, auch von seiner Seite aus. Am Abend davor hatten wir noch ganz normalen SMS Kontakt, uns liebevoll gute Nacht gewünscht und am nächsten Tag war es, als wäre ein Schalter umgelegt worden.
      Ich habe dann nach c.a. zwei Tagen bewusst gemerkt, dass er nur noch auf Kontakt meinerseits reagiert aber von ihm aus gar nichts mehr kommt und auch seine Reaktionen eher "höflich" und irgendwie distanzierter waren.
      Ich hab mich dann auch mehr zurück genommen, weil ich nicht aufdringlich werden oder ihn einengen bzw. klammern wollte.
      Inzwischen ist es so, dass wenn ich mich bei ihm melde, zwar eine Reaktion kommt aber er immer noch so... ich weiß auch nicht, wie ich es beschreiben soll... belanglos? distanziert? antwortet.
      Und - ganz wichtig - von sich aus meldet er sich gar nicht mehr. Wir hatten am Freitagmorgen ganz früh das letzte Mal Kontakt per SMS. Da hat er mir noch was aus dem Job erzählt. Ich habe ihm zu einem Erfolg, den er da erziehlt hat, gratuliert und gefragt, wann wir mal wieder telefonieren könnten. Das war nämlich letzte Woche so gut wie gar nicht möglich. Darauf hat er mir nicht mehr geantwortet. (Vorher hatten wie zwei, drei Mal hin und her geschrieben, ging wieder von mir aus).
      Ich hab mich dann jetzt auch einfach mal nicht von mir aus gemeldet, weil ich dachte, jetzt ist wirklich mal er am Zug. Tja und was ist? Es ist Montag und bisher habe ich absolut NICHTS von ihm gehört. Kein Anruf, keine SMS, keine blöde Email... gar nichts.

      Natürlich habe ich letzte Woche mal nach gefragt, woher die plötzliche Funkstille kommt. Antwort war: viel Stress, viel zu tun... Interessanter Satz: "Auch wenn ich mich nicht täglich melde, denke ich trotzdem an Dich! <3"
      Dieser Satz hat mich auch erstmal beruhigt.
      Wir hatten in der Tat seit unserem Kennenlernen ein verdammt hohes Niveau was das "melden" betrifft. Ich dachte, vielleicht braucht er einfach mal etwas Luft und so. Ich habe mit sowas kein Problem und dachte wirklich, wenn ich mich jetzt auch zurück nehme und seinem Level erst einmal anpasse, wird das schon.
      Aber nun habe ich seit über drei Tagen nichts mehr von ihm gehört.

      Wie würdet Ihr vorgehen?
      Soll ich mich doch wieder melden? Ich habe keine Lust hier irgendwie am Telefon oder gar per SMS eine "Erklärung" zu fordern. Wir sind beide Ü30, erwachsene, gebildete Menschen!! Es muss doch möglich sein, einfach mal von sich aus zu sagen, wo das Problem liegt?
      Ich möchte ihm jetzt auch nicht nur noch hinterher rennen. In den letzten eineinhalb Wochen ging jeder Kontakt von mir aus. Meldete ich mich nicht, kam auch von ihm nichts. Ich dachte, ich schau jetzt mal wie lange er das durchzieht. Ich dachte, irgendwann kommt schon wieder was. Aber Pustekuchen... :-(

      Ich bin total traurig und verwirrt. Was soll sowas? Wir hatten drei unglaubliche Monate, es ist super, super schön. Es war alles in Ordnung. Auch von seiner Seite aus hat er immer betont, wie froh er ist, mich gefunden zu haben, hat sich ständig gemeldet, wir waren total verliebt.
      Selbst wenn das von seiner Seite aus urplötzlich über Nacht anders geworden ist - kann man das nicht einfach sagen? Oder kann man nicht einfach offen sagen, wenn einem der Kontakt zu viel, zu schnell, zu eng... geworden ist?
      Warum machen Männer sowas? Ich scheine ja nicht die Einzige zu sein, der das passiert.
      Alles ist (scheint?) völlig in Ordnung und normal zu sein und wirklich über Nacht melden sie sich nicht mehr.
      Was passiert da? Welcher Schalter legt sich da um?
      Und dann nicht mal einfach Klartext reden?

      Was würdet Ihr mir raten? Mich jetzt auch nicht mehr melden? Und wenn er sich nicht mehr meldet, ist die Sache dann einfach im Sande verlaufen? Das find ich total bescheuert!!! Wir hatten ja nicht nur ein, zwei Dates, sondern drei komplette Monate mit täglichem, intensiven Kontakt, "großen Gefühlen", die beiderseitig formuliert wurden, nächtelangen Gesprechen, wahnsinnig tollem Sex...
      Und jetzt das?
      Oder soll ich mich von mir aus wieder melden und gucken was passiert?

      Sorry, dass es so lang geworden ist. Ich bin echt völlig durch den Wind. Bin echt total verliebt in ihn und es hat so ausgesehen, sich so angefühlt und er hat auch gesagt, dass es ihm genauso geht.

      Männer, warum seid Ihr so kompliziert?!
      Wenn ich jetzt geklammert, ihn mit Anrufen, SMS und was weiß ich bombadiert hätte, könnte ich es ja verstehen. Aber ich hab ihm echt Luft gegeben, mich zurück genommen, keine Vorwürfe gemacht, sondern einfach nur mal ganz locker nachgefragt...

      Mensch... Ich bin super, super traurig im Moment.

      Danke fürs "Zuhören"...

      Und auch schon mal vorab vielen Dank für Meinungen, Ratschläge, Tipps...

      LG

      • Hallo,

        so eine Situation ist natürlich immer blöd!#liebdrueck

        Ich denke, dass nach 3 Monaten so langsam der Moment kommt, an der aus einer Affäre eine Beziehung wird - und genau an dieser Stelle ist der Punkt, an dem man aus der Sache noch relativ unkompliziert aussteigen kann.

        Vielleicht ist ihm aufgegangen, dass er doch nichts Festes möchte, vielleicht braucht er auch nur ein paar Tage Bedankzeit.

        Habt ihr den schonmal darüber gesprochen, wie es langfristig weitergehen könnte / sollte ?

        Wenn auffällig lange kein Kontakt besteht, finde ich es legitim nach den Gründen zu fragen.

        Allerdings ist es bestimmt hilfreich, wenn du dir zuerst klar wirst, was du möchtest. Hast du Lust auf eine lockere Affäre, möchtest du eine feste Beziehung?

        Lg und alles Gute

        Hallo!

        Über das Warum und Weshalb kann man nur spekulieren, das kann nur ER dir beantworten!

        Vielleicht hat er wirklich momentan viel um die Ohren, zumindest reagiert er auf deine mails noch, auch wenn er sich nicht selbst meldet.
        Ich würde ihm keinerlei sms oder mails mehr schicken, höchstens ihn abends mal anrufen.
        Am Telefon lässt sich vieles bestimmt besser klären!

        LG, k.

        Hallo

        diese Kehrtwendungen kommen vor.
        Lass ihn in Ruhe.
        Wenn ihm etwas an dir liegt wird er sich melden.

        L.G.

      (6) 13.01.14 - 11:46

      >>Männer, warum seid Ihr so kompliziert?!<<

      Wir wollen euch eben in nichts nachstehen … ;-)

      Und er war wirklich frei für eure Beziehung? Keine Ex- oder Nochfrau?

      Ansonsten schwer zu sagen. Wenn ich Stress habe, dann reagiere ich Tagsüber auch mal nicht auf Nachrichten. Aber das hole ich dann nach. Und irgendwann ist der Stress dann ja auch mal weniger. Wenn ich weiß, dass mehr Arbeit ins Haus steht, dann gebe ich meiner Frau auch schon vorher bescheid, damit sie sich darauf einstellen kann. Sie meldet sich dann auch nur, wenn es wichtig ist.

      Wenn es nicht der Stress ist, dann mag er irgendein Problem mit euerer Beziehung habe, so leid es mir tut dir dies zu sagen. Im schlimmsten Fall ist jemand anders dazwischen gekommen.

      Du musst noch einmal mit ihm reden, am besten persönlich, damit du auch eine Reaktion sehen kannst. Versuche dich mit ihm zu treffen. Wenn er dem aus dem Weg geht, hat er was zu verbergen.

      Alles Gute dabei!

      LG
      Somniator

    • (7) 13.01.14 - 11:53

      Vielleicht warst du nur eine Affaire für ihn, die ihm jetzt vielleicht zuviel wird oder er adäquaten Ersatz gefunden hat?
      Nicht melden weil zuviel zu tun, ist Quatsch...wenn ich etwas will, gibt es Wege, wenn ich etwas nicht will, gibt es Gründe...nen SMS kann ich abends im Bett schreiben oder wenn ich auf dem Klo sitze. Und wenn ich so Sätze höre, auch wenn ich mich nicht melde, denk ich trotzdem an Dich...er ist in einer anderen Stadt und nicht im afrikanischen Wüstengebiet, wo es keinen Handyempfang gibt!!!
      ich vermute Du warst nur ne Affaire und er wollte nie mehr...

      Ich würde an Deiner Stelle nichts mehr machen, nicht melden, nicht anrufen und dann wirst Du sehen, was kommt...ich vermute nichts...ob er Dir ne Erklärung gibt oder nicht, ändert auch nichts daran, dass er es nicht mehr will. Sich einfach nicht mehr melden ist feige...ja...aber das können Männer und Frauen gleich gut!

      Tja! Schwierige Situation!
      Letztlich musst du das tun, womit du am Besten leben kannst egal wie er drauf reagiert!

      Vielleicht hat er gerade wirklich viel Stress! Wenn du ihn dann noch unter Druck setzt, kann es natürlich passieren, dass er sich nur deshalb von dir zurückzieht und das Ganze beendet!

      Grundsätzlich hast du natürlich das Recht nach so einer gemeinsamen Zeit eine Erklärung zu verlangen und auch die Frage zu stellen wie es mit euch weiter gehen wird!
      Du kannst dich natürlich rah machen und hoffen, dass er dann von sich aus auf dich zukommt! Kann sein, muss aber nicht!
      Es ist glaube ich das wichtigste für dich eine klare Aussage zu bekommen! Wenn das bedeutet, dass er kein Interesse mehr an dir hat, dann ist das eben so, aber dann kanst du mit dem Thema wenigstens anbschließen! Ansonsten wirst du dir immer die Frage stellen, was gewesen wäre wenn...!
      Also! Bitte ihn um ein Treffen! Sowas klärt man am Besten wenn man sich in die Augen schaut! Du solltest ihn mit dem Termin nicht unter Druck setzen, wenn er also gerade zu viel Stress hat, dann sollte es nicht sofort sein! Aber schon in einem überschaubaren Zeitraum! Und wenn er dir den Termin genannt hat, verhalte dich bis dahin ruhig!

      Hallo,

      kann es sein, dass er verheiratet ist?

      Er hat eine kleine Abwechslung gebraucht. Du warst verfügbar, es war nett und jetzt ist es vorbei.

      Ich kann mich natürlich auch irren. Aber in jedem Falle würde ich erst einmal abwarten und mich nicht aufdrängen.

      GLG

      Ist er vll verheiratet???

      Was erreichst Du, wenn Du ihn jetzt anschreibst? Eine belanglose Antwort mit "hab viel zu tun" denke ich.
      Melde Dich nicht, er meldet sich, wenn ihm etwas an Dir liegt.

      (12) 13.01.14 - 13:26

      Danke für die Antworten bisher.

      Alles doof...

      Nein, verheiratet o.ä. ist er nicht.

      Tja, keine Ahnung, was ich jetzt mache.

      Wahrscheinlich wäre es wirklich am Besten mich jetzt selbst rar zu machen und ihn machen zu lassen. Ich mag aber nicht einen auf "kühl und souverän" machen, während ich innerlich den halben Tag auf mein Handy starre, ob er endlich anruft, ne SMS kommt oder was weiß ich. Solche Spielchen liegen mir nicht besonders.
      Jetzt aber Druck zu machen würde wohl nach hinten los gehen.

      Tja, ich werde wohl jetzt erstmal noch 1-2 Tage abwarten und versuchen mich in Geduld zu üben. Vielleicht werde ich ja "erlöst". Und wenn nicht, muss ich mir wohl überlegen in welcher Form ich mich melde. Sowas einfach im Sande verlaufen zu lassen ist nicht meine Art. Nach ein paar unverbindlichen Dates... meinetwegen! Aber nicht nach so intensiven Monaten! Eine klare Ansage wäre auch ok, auch wenn es mir sicher sehr weh tun würde. Aber dieser plötzliche Funkstille über Nacht ohne jede Erklärung ist mir richtig zu blöd...
      Abwarten...

      Oh man(n)... :-(

      • (13) 13.01.14 - 13:33

        Sich nicht zu melden ist kein Spielchen...sondern Du hast Dich gemeldet und kriegst nur lapidare und nichtssagende Antworten, wenn Du überhaupt eine Antwort bekommst...die logische Konsequenz daraus ist, sich nicht mehr zu melden.
        Das ist kein Spielchen, sondern eine normale Reaktion. Wer nur lapidar oder gar nicht antwortet, den brauch ich auch nicht mehr zu kontaktieren.

        Warte mal 2 Tage, dann wären es insgesamt 5 Tage Funkstille...das ist doch mehr als deutlich...was willste dann machen? Anrufen, SMS schicken? Meinst Du ernsthaft Du bekommst da eine Antwort?

        Warst Du bei ihm zu Hause gewesen oder was macht Dich so sicher dass er nicht verheiratet bzw ungebunden ist?

        Übrigens ob Du das Handy anstarrst oder nicht...deswegen wird er sich auch nicht melden...also leg das Ding zur Seite, das macht schon "pling", wenn irgendwas sein sollte.

        • Warst Du bei ihm zu Hause gewesen oder was macht Dich so sicher dass er nicht verheiratet bzw ungebunden ist?

          Vlt war seine Frau ja auch nur verreist, auf Kur, auf Fortbildung...da gibt es viele Möglichkeiten, warum er sich 3 Monate austoben konnte und nun eben wieder zurück in seiner alten Partnerschaft ist.

          Entweder er hat einfach nur die Reissleine gezogen, weil er nicht wirklich was Festes will, und es wurde ihm alles zu viel, zu schnell. Oder er ist tatsächlich gebunden.

          In ersterem Fall könnte man allerdings erwarten, dass es ein erklärendes Gespräch gibt. Aber er wäre auch nicht der erste Mann, der sich aus Feigheit um eben so ein Gespräch zu umgehen einfach nicht mehr meldet.

          So oder so, ich würde mich nicht mehr melden und nach ein paar weiteren Tagen es als das abhaken was es vermutlich war - nämlich ein Strohfeuer.

    Ich kann nicht begreifen, warum du ihn nicht längst mal angerufen hast?
    So sitzt du rum und grämst dich. Das könnte schon längst geklärt sein.

    Gruss
    agostea

Ich wäre an deiner Stelle auch traurig, verwirrt, verletzt. Und mal ganz klar gesagt: ein solches Verhalten geht garnicht!

Da er ja zumindest mal ein Lebenszeichen von sich gegeben hat, kann man davon ausgehen, dass er nicht komatös auf der Intensivstation liegt. Das heißt, er KANN sich melden. Er tut es aber nicht.

Ergo: er will sich nicht melden. Selbst wenn die Ehefrau dabei ist und sie im Urlaub, auf dem stillen Örtchen etc gibt es immer Momente, wo er sich hätte melden können.

Vielleicht hat seine Frau was raus bekommen. Oder er hat ne nette, neue, süße Kollegin, mit der was läuft.

In jedem Fall möchte er so oder so nichts mehr von dir! Wobei ich gleichzeitig davon ausgehe, dass er ohnehin nie mehr als unverbindliche Schäferstündchen von dir wollte.

"Große Gefühle", lange Gespräche und toller Sex laufen nicht zwangsläufig auf eine glückliche Beziehung hinaus. Und vermutlich würde er die Art eures Kontaktes auch nicht mit den genannten Attributen benennen.

Es tut mir leid, aber ich sehe da keinerlei Zukunft. Er meldet sich nicht. Und ich wäre an deiner Stelle über ein solches verhalten zu sehr entsetzt und verletzt, um diesem Knilch noch mal eine Chance zu geben. Egal, mit was für einer Erklärung oder Entschuldigung er ankäme (ich halte es allerdings für ziemlich ausgeschossen, dass er überhaupt noch einmal ankommt).

Lieber ein Ende mit Schrecken....
Kopf hoch, das wird schon wieder!

(18) 13.01.14 - 14:09

Was ich nie begreifen werde: warum man als "erwachsene und gebildete" Menschen heutzutage alles per WhatsApp oder SMS abhandeln muss..!?
Und dann noch auf dem gleichen Weg fragen, ob man telefonieren darf/will.

Einfach mal anrufen.

Nicht vorher fragen, einfach miteinander sprechen. Wenn der andere grad keine Zeit oder Lust hat, geht es eh nicht ran.

Per "Geschreibsel" kommen tatsächlich nur 10% der Informationen rüber.

(19) 13.01.14 - 14:22

.....Ich habe keine Lust hier irgendwie am Telefon ........ eine "Erklärung" zu fordern......

Und warum nicht?

Du willst doch gerade eine Erklärung?

Erwachsene, gebildete Menschen rufen an und fragen was los ist.

Das meiste wurde ja schon gesagt, ich hab auch den Eindruck, dass das Ganze für ihn nicht dasselbe bedeutet wie für Dich. Ich würde mich an Deiner Stelle zurückziehen und ihn in Ruhe lassen.

Würde ihm aber eventuell auch eine kleine Chance lassen, falls es doch einen triftigen Grund für seinen Rückzug gibt, und er damit nicht zeigen will, dass er nichts mehr von Dir will : sag ihm (per mail, Telefon, SMS, bei einem Treffen oder was auch immer Dir am liebsten ist) WARUM Du Dich zurückziehst.

Erklär ihm genau dass, was Du hier auch erklärt hast - Du verstehst sein Verhalten nicht, bekommst von ihm keine vernünftige Erklärung, für Dich sieht das so aus, dass er nichts mehr von Dir will und DESHALB ziehst Du Dich zurück, weil Du ihm nicht hinterherrennen möchtest.

Wenn dann nichts mehr von ihm kommt, ist da wohl nichts mehr zu holen.

Was passiert, wenn du ihn anrufst? Ihr habt doch sicher Zeiten gehabt, wo du ihn erreichen konntest, wo er dann doch mal Feierabend hat. Dann rufst du mal an und fragst in gesetzten Worten, warum sein Verhalten auf einmal eine 180 Grad-Kehrtwendung macht.

Das dich das verletzt und du dir wenigstens klare Worte wünschen würdest.

Wenn er dich in den drei Monaten gern hatte, wird er wohl darauf antworten.

Ich würde nicht das gleiche Spiel spielen, weil es albern ist, jetzt unnützen Stolz walten zu lassen. Du kannst dann immer noch - sollte er dich abservieren - mit erhobenem Kopf seine Nummer löschen.

Gruß Hezna #klee

Weisst du, nach drei tollen Tagen und folgender Funkstille würde ich mich auch nicht mehr melden.
ABER. Ihr hattet, wie du sagst, DREI MONATE, und es war toll.

Ich würde ihn anrufen. Und nicht um den heissen Brei herumschleichen, sondern klar und deutlich sagen, was mir fehlt. Ich meine, bei drei Monaten kann man schon "Beziehung" sagen, oder? Ich weiss, ein Grossteil der Bevölkerung scheint da enorme Angst zu haben, dieses Wort in den Mund zu nehmen, aber nur, weil ihr nicht miteinander lebt, seid ihr dennoch ein Paar, oder?
Himmel, du hast ein Recht darauf, zu erfahren, was los ist. Und wenn er einen Unfall hatte (das wäre mal wieder bei mir die erste Vermutung, unabhängig von der Veränderung die Tage vor dem Wochenende).
Also, ich würde ihm sagen, was ich denke, und ihn direkt fragen, ob er das lieber beenden möchte, denn so käme es mir vor. Nur, da ja beide schon gross und gebildet sind, sollten auch beide dazu in der Lage sein, dieses Problem verbal zu lösen. Nicht mit einem plötzlichen Mutismus seinerseits. Er ist ja kein VogelStrauss, der den Kopf in den Sand steckt und hofft, damit unsichtbar zu sein.
Es kann so unangenehm sein wie es nur irgend geht, aber es muss gesagt werden.

Das ist meine Meinung dazu.
Niemals könnte ich da jetzt sitzen und warten, ob er sich JEMALS wieder melden wird. Und noch dazu dann die Gedankenmaschine anhaben, die mir immer wieder vorhält, wo wohl der Fehler lag.

Never ever.

L G und viel Glück bei dem, was du tust!

White

(25) 13.01.14 - 15:20

Er hat dich "für ihn leicht" bekommen und im gleichen Still verlassen - clever, intelligent, lässig.

Das willst du jetzt nicht hören, klar, ist auch nicht unbedingt einfühlsam von mir!

Männer lieben ihre Affären, aber nicht wirklich.
Ihre Gefühle werden durch Kompensation der in der vorhandenen Partnerschaft fehlenden- bzw. verloren gegangenen Aspekte dominiert. Sie zeigen sich mitunter ausschließlich von ihrer besten Seite, hören zu und sind leidenschaftliche Liebhaber. Ist das so richtig?

Du fühlst und leidest, er hatte seinen Spaß und fährt die "Sache" systematisch auf NULL runter.

Sorry, aber von einer gebildeten und intelligenten Ü30 könnte man etwas mehr, sagen wir Mal: "Realitätsbewusstsein", erwarten.

Im Übrigen: "Intelligent ist, wer intelligent handelt": Daher nutze die Deine!
Wache aus diesem schönen Traum auf und mache es beim nächsten Mal - auch für Dich - besser.

LG.#blume

Top Diskussionen anzeigen