Kinderwunsch und dann wieder nicht ???

    • (1) 15.01.14 - 09:43

      Hallo, vielleicht kann mir hier ja jemand erklären warum das so ist ?

      Mein Mann und ich versuchen seit 1 1/2 Jahren ein Baby zu bekommen. Nach einem Jahr sind wir in eine KIWU Klinik. Mein Mann hat auch alles mit gemacht. Auch die SG e hat er über sich ergehen lassen.

      Dabei muss ich sagen das ich sicher den größeren Kinderwunsch habe als er. Da er schon ein Kind hat von voriger Beziehung. Sex nach Plan war für meinen Mann immer ein rotes Tuch jedoch hat er dann doch hin und wieder eingewilligt da wir ja Hormonbehandlungen machen mussten. So nach 1 1/2 Jahren wurden wir endlich Schwanger hatten aber gleich am Anfang wieder einen Abgang. Das ganze ist uns dann zwei mal passiert innerhalb von 3 Monaten. Jetzt hatten wir wieder die Chance es zu versuchen. Da uns die Ärztin genau gesagt hat wann wir Sex haben sollen. Was macht er ? Er weigert sich strikt Sex zu haben. #heul Warum macht er das ? Er meint immer Sex nach Plan nervt ihm aber da muss ich eben drüber stehen. Leider ist es eben so das man im Monat nur vier Tage hat in denen es klappen könnte. Warum macht er mir das nur so schwer. Was soll ich nur tun. Kann mir jemand einen Rat geben oder ist jemand in der selben Situation ?

      • (2) 15.01.14 - 09:55

        Hallo,

        ihr habt ja schon viel durchgemacht, das tut mir leid das es bisher nicht geklappt hat. Aber ein bisschen kann ich deinen Mann verstehen. Es lasstest ein Druck auf ihm. Klar ist es nicht leicht, nach der langen Zeit die Sache entspannt zu sehen. Aber laut deiner VK bist du erst 28.

        Ev würde es auch gut tun, es für ein paar Monate zu pausieren mit dem nach Plan schwanger werden? Das nimmt ihm ein bisschen Druck und du weißt ja wann in deinem Zyklus die fruchtbaren Tage sind. Du kannst ja dafür sorgen, daß ihr da mehr Sex habt, aber ohne ihm einen Plan/Uhr/Thermomether/Computer oder was es net schon alles gibt unter die Nase zu halten. Vielleicht klappts ja mit etwas Entspannung der Situation. Wenn nicht, habt ihr dann aber beide vielleicht wieder mehr Lust es mit Plan zu probieren.

        Alles Gute.

        • im Prinzip richtig, nur sind die beiden ja im stimulierten Zyklus. d.h. die TE nimmt oder spritzt auch Hormone und dann SOLLTE miteinander geschlafen werden.
          Pausieren hieße, dass vermutlich keine fruchtbaren Tage da wären, da sie sich ja nicht umsonst sie Hormone reinpfeifen will (was ich gut verstehen kann).

          beide Partner sollten hier zusammen hinter der Behandlung stehen.
          Mir kommt es so vor, als reden die beiden kaum miteinander.
          warum schafft er es nicht, ihr vorher zu sagen, dass er eine Pause braucht? und wieso schreibt sie hier diesen Text, anstatt ihn direkt zu fragen?

          • Wie gesagt wir reden mit einander. Pausieren von den Hormon behandlungen. Mein Zyklus hat sich endlich eingestellt und wir versuchen es jetzt auf normalen Wege. Nach 1 1/2 Jahre immer wieder darüber zu Sprechen ist eben schwer. Diesen Text hier schreibe ich weil ich einfach einmal mein Herz ausschütten muss. Ich glaube das es wichtig ist das tun zu können .

            • dass du hier schreibst, dagegen sagt auch niemand was, auf jeden Fall ich nicht. ich höre auch deine Verzweiflung raus und ich kann sie nachvollziehen!

              bitte lies meine andere Antwort von eben...

      ja, ich gebe dir jetzt mal einen lieb gemeinten Rat, den du aok vielleicht nicht lesen willst:

      Lass ihm Zeit! Setz ihn nicht unter Druck und lass ihn wieder mit dem ganzen KiWu kommen, wenn er bereit ist.

      Nicht jeder Mann kann gut damit umgehen, Sex nach Plan zu "veranstalten" und dann auch noch 2 Abgänge hinzunehmen.

      Redet ihr denn darüber? Ich meine, ihr habt 2 Kinder verloren!

      Wir waren selber 5 (!) Jahre in Kiwu-Behandlung. nach spätestens 3 Zyklen haben wir immer Pause gemacht, z.T. bis zu einem halben Jahr. Zum einen, damit sich mein Körper erholen kann, zum Anderen, damit wir beide uns psychisch von den Misserfolgen erholen können.

      Im Nachhinein waren diese Pausen sehr wichtig für uns!
      Wir haben normalen (freien) Sex gehabt und haben Paar-Dinge gemacht, die wir mit Kind nicht mehr einfach so hätten tun können.

      Übrigens: auch mein Mann hat bereits ein Kind. Ich finde es schwierig, zu sagen, dass dein Mann nicht so einen großen Wunsch nach einem Kind hat. Sagt er das so?

      Ihr solltet in Ruhe darüber reden und einfach mal alle 5e gerade sein lassen.

      • Das mit den Pausen haben wir versucht, genau in der Zeit sind wir Schwanger geworden. Wir reden eigentlich schon über die Abgänge. Er meint immer nur das er das nur dann ernst nimmt wenn er schon ein US Bild gesehen hat. :-( Hatte immer einen sehr frühen Abgang. Immer positiver Test danach Abgang. Es wurde vom Doc immer bestätigt. :-(
        Ich weiß das eine Pause dringend nötig ist. Auch für meinen Körper wahrscheinlich. Aber wenn man nach so langer Zeit endlich positiv testet dann hat man wieder Mut das es klappen könnte und ich würde mich soooo freuen wenns mal bleiben würde. Es ist so schwer für mich.

        Ja wegen dem KIWU meines Mannes ist es so das er von Anfang an gesagt hat das er schon ein Kind hat und wenn wir keines bekommen würden er auch nicht traurig darüber wäre. Er sagt zwar oft das er sich ein Mädchen wünschen würde und hat auch schon den Namen ausgesucht. Aber betonnt auch immer wieder das es eben nicht sehr schlimm wäre wenn es nicht passieren würde und er damit auch keinen Stress hat. #schmoll Es ist so schwer fürmich. Habe seit ich 21 Jahre bin Kinderwunsch. Jedoch immer auf den Richtigen gewartet und jetzt ? Ach ich hab mir das nicht so schwierig vorgestellt und leider stützt mich mein Mann nicht so wie ich das gerne hätte.

        Du hast sicher Recht, das er vielleicht Zeit braucht. Ich muss mich wohl einfach Gedulden. Wieder mal :-(

        • vielleicht wäre es sowieso besser, nach 2 so frühen Abgänge mal weiter zu testen: Gerinnung, Immunologie... vielleicht stößt dein Körper den Fremdkörper "Baby" ja ab.

          Zu allem anderen kann ich mich nur wiederholen: Zeit und Geduld.
          Und vielleicht (auch wenn es weh tut) die Frage, ob ihr zusammen passt, wenn dein Partner so explizit sagt, er sei nicht traurig, wenn es nicht klappt (vielleicht auch Schutzmechanismus).

Top Diskussionen anzeigen