Freundschaftsringe

    • (1) 16.01.14 - 11:27

      Hi,

      ich hatte die Idee meinem Freund und mir ggf Freundschaftsringe zu kaufen.
      Jetzt sind wir beide auch nicht mehr so jung (ich 43, er 50).

      Ich frage mich, ob ein Mann in diesem Alter so etwas eher gut oder schecht findet.

      Nicht, dass er dennkt es sollen Verlobungsringe sein und ich mache ihm gleich nen Antrag. Wir kenn uns erst seit 8 Monaten.

      Würdet ihr so was kaufen??

      LG Dany

      • Hallo,

        ich würde es an deiner Stelle lieber mit ihm besprechen.
        Meiner fände das glaub ich z.B. nicht so toll, meine Ex schon.

        LG

        Wir kennen ja jetzt nun Deinen Freund nicht. Unanbhängig vom Alter, können es sich manche einfach nicht vorstellen überhaupt einen Ring am Finger zu haben oder irgendwelchen Schmuck zu tragen.

        Ich würde es nicht machen, ohne mit ihm darüber gesprochen zu haben.

        Trägt er denn überhaupt irgendwelchen Schmuck?

        Wir hatten uns zusammen Verlobungsringe gekauft, Freundschaftsringe hatten wir nicht.

      • (7) 16.01.14 - 11:55

        Ich fänds in dem Alter eher etwas albern....ist mehr so für Teenis.

        Ich finde so etwas sehr "Typbezogen".

        Wenn jemand eh schon gerne und oft Schmuck trägt, sind "Partnerlook" Ringe sicher nicht verkehrt.

        Ansonsten soll jeder seine Verbundenheit dem Partner gegenüber doch einfach so ausdrücken, wie es ihm/ihr gefällt.

        Den Ausdruck "Freundschaftsring" finde ich nun ein wenig neben der Spur und ich muss da nun eher an zwei Fünfjährige denken, die sich zusammen zwei "Green-Lantern" Ringe aus dem Kaugummiautomaten drehen, und die dann stolz tragen.

        Grundsätzlich finde ich an Schmuck, der für zwei Personen eine ganz bestimmte Bedeutung hat, aber nichts schlimmes....egal ob nun Ring, Halskette oder Brustpiercing.

        Der einzige Ring, den mein Partner bisher von mir bekommen hat, war ein Penisring.

        Hat gepasst.

      (11) 16.01.14 - 12:49

      Wenn du meinst, er würde sich freuen - warum nicht.

      Das Alter hin oder her.

      Nicht böse sein, aber Freundschaftsringe fände ich doch arg teeniehaft für euer Alter. Da fehlt dann wirklich nur noch der "willst Du mit mir gehen" Zettel.

      • nee, bin da nicht böse.
        wollte ja ehrliche Antworten haben

        • Wat'n Quatsch - zu alt, teeniemäßig, was hier geschrieben wird, kann ich nicht nachvollziehen.

          Gib dem Kind einfach einen anderen Namen (Partnerringe statt Freundschaftsringe), dann sehen die Antworten bestimmt anders aus. ;-)

          Mein Mann und ich haben uns auch schon ca. nach 1/2 Jahr ohne Eheversprechen Partnerringe gekauft, weil wir es einfach toll fanden, so die Zusammengehörigkeit auch optisch dezent zu signalisieren.

          Allerdings finde ich es als Geschenk doof, weil du nicht weißt, wie er darauf reagiert. Schöner wäre es doch, mal zusammen an einem Juwelier vorbeizuschlendern, sich die Auslagen anzuschauen und dann einfach mal wie zufällig zu fragen, was er eigentlich von Partnerringen halten würde. Je nach Reaktion kannst du es dann knicken, oder er findet's gut und Ihr kauft gleich welche - zusammen!!

          Finde das "Zusammenkaufen" bei sowas irgendwie wichtig als Signal, dass es eine GEMEINSAME Entscheidung und Investition ist, als wenn einer es dem anderen schenkt, denn letzterer weiß dann eigentlich nie, ob der Andere es wirklich auch wollte oder nur aus Höflichkeit oder "sich gezwungen fühlen" mitmacht. Fand's einfach auch schöner anderen gegenüber, bei den Ringen zu sagen, dass WIR uns die geschenkt haben!

    ich persönlich muss gestehen, dass mir das ganze Thema irgend wie fremd ist. Erst mal gehören Ringe eigentlich erst in die Ehe. Selbst Verlobungsringe finde ich nicht so gut. Ich frage mich auch einfach warum man so viel Geld für Schmuck ausgeben muss, der dann vielleicht nur rum liegt. WENN ihr irgend wann mal heiratet, kaufen sich ja die meisten noch mal neue Ringe, eben die Eheringe. Die Freundschaftsringe und Verlobungsringe liegen dann in einer Schublade und das wars dann damit.

    vielleicht liegt es bei mir einfach daran, dass ich einfach aus sehr ärmlichen Verhältnissen komme und mir so was im Leben nicht leisten konnte, aber dennoch erschließt sich mir da nicht der Sinn. Selbst wenn ich es mir hätte leisten können, ich hätte es nicht gewollt. Das Geld spare ich lieber und lege es für die Hochzeit an die Seite.

    Gruß

    Karin

Ich finde das in diesem Alter auch nicht mehr passend.

Wenn DU das willst, bespreche das mit ihm.

Und wenn ihr beide über Fragen wie "Seit ihr verlobt?", "Oh, ihr wollt heiraten, nach so kurzer Zeit!?" drüber stehen könnt, dann macht das. Ansonsten würde ich davon abraten und mir nach 1 bis 2 Jahren vom Mann einen schönen Ring schenken lassen.

Mit meinem letzten Partner hatten wir auch Ringe gemeinsam, nach relativ kurzer Zeit und wir sind/waren auch beide schon Ü40.

Man muss dem Kind ja nicht den Namen "freundschaftsring" geben, es waren einfach gleiche Ringe und damit ein Zugehörigkeitsgefühl, dass wir beide schön fanden.

Ich könnte es mir mit meinem jetzigen Partner auch gut vorstellen, aber er trägt schon einen Ring :-)

Lichtchen

(19) 16.01.14 - 14:22

Ich trage nicht einmal meinen Ehering. :-D

Hallo,

Ich finde das auch eher so für das alter 15-18 geeignet, müsste ich nun nicht haben.
Sieht aber jeder anders.
Ich würde das allerdings vorher absprechen und dann gemeinsam aussuchen, erstens gibt's dann keine Missverständnisse und zweitens muss dann keiner mit einem Ring rumlaufen den er ggf. Hässlich findet.

Ich lege nicht mal besonderen Wert auf Eheringe, durch 2 weitere Schwangerschaften wurde meiner mir mal zu eng, jetzt passt er zwar wieder aber irgendwie habe ich ihn mir total abgewöhnt, ich bin absolut kein schmucktyp, aber deswegen bin ich ja nicht weniger verheiratet oder liebe deswegen meinen Mann weniger.
Eine zeit lang fand mein Mann das gar nicht toll, aber mittlerweile hat er verstanden warum ich ihn nicht unbedingt tragen MUSS und das es nichts mit ihm zu tun hat.

LG

(21) 16.01.14 - 15:25

Hab ich bei meinem ersten Freund gemacht... Jetzt würde ich das eher albern finden...

Hallo :)
Ich bin 19 und mein Freund ist 55 (nein, ich habe mich nicht verschrieben). Ich habe ihm zu Weihnachten zwei Dinge geschenkt, wovon das Zweite Ringe für uns waren. Der Hauptgrund war, dass er seinen alten Ehering trug, wenn er einen Anzug an hatte, weil sein anderer Ring nicht dazu passt. Also war es nicht ganz uneigennützig. Wie auch immer, er hat sich riesig gefreut - trotz seines Alters, das ja nun nicht mehr ganz teeniehaft ist ;)

  • (23) 16.01.14 - 19:16

    Naja, ein Mann, der mit einem Mädchen zusammen ist, dessen Opa er sein könnte, ist jetzt nicht unbedingt ein Maßstab für besonders reifes Denken, oder? Nichts für ungut, aber einen so großen Altersunterschied finde ich bedenklich, um es vorsichtig zu formulieren...

    • (24) 16.01.14 - 20:12

      Ich finde es anmaßend von dir, ihn als unreif zu bezeichnen. Das ist er absolut nicht, und ja, das kann ich mit meinen 19 Jahren beurteilen. Natürlich verstehe ich, dass du den Altersunterschied bedenklich findest, damit geht es nicht nur dir so. Ich genieße es einfach, solang es funktioniert.

      Lg

(25) 16.01.14 - 20:11

das ist jetzt nicht wahr, oder???

Er ist mit Dir zusammen und trägt zum Anzug seinen alten Ehering?#aerger

Da hoffe ich nur für Dich das er das "nur" mit dem Ring so macht.

Unglaublich!!!

Verena

Top Diskussionen anzeigen