Ab wann is man eigentlich zusammen??

    • (1) 19.01.14 - 00:29

      Hallo....
      mich würde mal interessieren wie es bei euch war? Habt ihr drüber geredet ob ihr zusammen seit? Habt ihr ihn gefragt oder umgekehrt??

      Also bei mir ist es so.Ich habe einen wirklich tollen Mann kennengelernt. Und mir is das alles zu doof diese Frage zu stellen: Sind wir jetzt eigentlich zusammen?

      Wir haben uns kurz vor Weihnachten getroffen, das erste mal. Und er woillte mich unbedingt wiedersehen. Vom ersten Treffen an hat er mir bis heute jeden Morgen ne Guten Morgen SMS u auch abends ne gute nacht sms mit nem Kuss geschickt .... dann kam Weihnachten u Silvester dazwischen. Wo wir uns nicht treffen konnten. Er mich aber vor Silvester nochmal sehen wollte. Haben uns im Cafe getroffen u 3 Std nonstop gelabert. Und er strahlte mich immer wieder an. Schaute mich schon irgendwie total verliebt an. Das tut er jetzt auch noch .....

      Nach Neujahr haben wir uns sofort einen Tag später getroffen. Und da gab er mir das erste Mal nen Kuss auf die Wange und immer wenn das Date beendet war kam sofort ne sms: Es war wunderschön, kann es jetzt schon kaum erwarten dich wiederzusehen. Und immer wieder nen Kuss. Nen paar Tage später hat er mich bei sich zuhause eingeladen. Naja da küsste er mich das erste mal. Und auch nicht grad kurz ..... Und ging mit mir Hand in Hand zum Bahnhof. Brahcte mich bis zum Gleis. Und küsste mich auch in der Öffentlichkeit.

      Und immer wieder herzerreissende SMS. Paar Tage später kam er zu mir .... und hat mich kaum losgelassen. Küsste mich wieder die ganze zeit. Kuschelte mit mir.

      Vorgestern war er wieder bei mir .... nahm mich ewig lang in arm und meinte das es viel zu lang gedauert hat mich wiederzusehen u beim nächsten mal will er mich schneller wiedersehen. Naja und irgendwie ist es dann passiert das wir zusammen geschlafen haben. Und es kommen immer noch mehr liebe SMS. Ich allerdings trau mich nicht zu fragen ob wir jetzt zusammen sind .....

      ich finde das sollte er machen. Wir sind 14 Jahre auseinander. :-(

      Und er hat auch noch nie Andeutungen auf ein WIR gemacht. Auch noch kein Hab dich lieb oder vemisse dich. Dafür kommen andere liebe Sachen. Es kommen immer ganz liebe sms wie: Hallo mein süsser engel ..... und Küsschen dahinter.

      Aber ich mag einfach nicht diese Frage stellen. Es hört sich doch schon irgendwie an als wären wir zusammen oder? Sonst würde man sich nich so regelmässig sehen und sich ständig küssen u handchen halten.

      • (2) 19.01.14 - 01:02

        Wir waren zusammen, als er mit gepackten Koffern vor meiner Tür stand und irgendwie nicht mehr ging.
        Als ich fragte ob er länger bliebe sagte er, wir wären ja schon ne Weile zusammen da könnte man zusammenziehen.
        Er betrachtete die 2 Jahre des Täglichen sehens und ab und zu körperlichen Aktivitäten als Beziehung, ich sah es als Freundschaft.
        Ups #hicks
        Frauen und Männer sollten doch klarer miteinander kommunizieren;-)

        (3) 19.01.14 - 02:26

        Ihr wart im Bett und du weißt immer noch nicht, ob ihr zusammen seid?
        Gehst du mit jedem ins Bett, so ganz unverbindlich?

        • Das eine hat doch mit dem andren nix zu tun. Und wer sagt das sie mit jedem ins Bett geht? Sorry bin mit meinem freund auch im Bett gelandet ohne über ne Beziehung nachzudenken. Das kam von meiner Seite erst später als ich mir sicher War. An dem Tag hätte ich mir das nochnicht vorstellen können.

      Ich finde es total süß ;)

      So wie du redest ist bestimmt was ernstes sein/werden. Frag ihn doch einfach ich glaube nicht das er nein sagt

      und der Altersunterschied. .scheiss drauf. Alter ist nur ne Zahl. Bei uns sind es fast 16jahre und das ist gut so. ich persönlich möchte keinen mehr in meinem alter.

      ich finde du bist echt putzig #rofl

    • Ich musste erst einmal nachsehen, wie alt du bist, tut mir leid.

      Das letzte Mal, dass ich mich das gefragt habe, war ich nämlich so ungefähr 15. Und da du nun schriebst, der Altersunterschied läge bei 14 Jahren, habe ich mir kurz ein wenig Sorgen gemacht...

      Aber, zum Glück, du bist schon gross, fast so gross wie ich.:-)

      Also, pass auf. Du bist erwachsen, er auch (ich denke, er ist 14 Jahre ÄLTER als du?). Du könntest ihn rein theoretisch einfach mal darauf ansprechen, was er sich so vorstellt. Und du könntest dir darüber klar werden, was DU dir vorstellen kannst.

      Das wäre so mein Vorschlag, ins Blaue getippt.

      • Naja, ich hab mich belehren lassen, dass heute Mingle-Beziehungen offenbar trend sind. Ins Bett gehen, Zeit miteinander verbringen, etc. heisst demnach nicht mehr automatisch, dass man zusammen ist.

        http://www.welt.de/icon/article123501933/Sind-wir-zusammen-Oder-was-Das-Leben-als-Mingle.html

        • Nicht nur heute, ich kenne das auch von früher. Eben fällt es mir ein.
          Aber ich habe das auch schon immer abgelehnt.

          "Ich finde dich echt nett und wir können auch vögeln, aber eine Beziehung...? Dafür bin ich momentan nicht reif..."

          Ja, dann eben nicht. Aber drüber reden musste man da schon, um die beiderseitigen Bedürfnisse zu klären. Also, dann haben die zwei Menschen miteinander gesprochen, was will man vom anderen? Nur ficken, eine Beziehung, nichts?

          Und dann war das geklärt.

          Was soll brighton mit unserer Einschätzung anfangen können: "Du, XY, bei urbia haben alle gesagt, wir seien jetzt zusammen, stimmt das so...?" #schock

          Mingle = die Angst, verbindlich zu sein, etwas leisten zu müssen, das anstrengend sein könnte, ja? Benefits sehr gern, Verantwortung no way.
          Und wenn man dann statt den Kerl selbst erst einmal ein Forum fragen muss, was nun los sein KÖNNTE, so rein hypothetisch gesehen, ja, dann weiss ich auch nicht mehr weiter.

          Gruselig. Manchmal kommt mir der Mensch in der westlichen Gesellschaft vor, als sei er eine überzüchtete Hunderasse mit etlichen Gebrechen und "Knacksen". Fast könnte man meinen, weder Bauchgefühl noch Richtungsgefühl sind mehr vorhanden.

          • "Gruselig. Manchmal kommt mir der Mensch in der westlichen Gesellschaft vor, als sei er eine überzüchtete Hunderasse mit etlichen Gebrechen und "Knacksen". Fast könnte man meinen, weder Bauchgefühl noch Richtungsgefühl sind mehr vorhanden."

            Ich stimme zu. Das Problem liegt darin, dass viele der festen

            Überzeugung ist, seine Macken seinen derart exklusiv und Ausdruck seiner Individualität, dass alle anderen sie als quasi gottgegeben hinzunehmen haben. Und wenns dann nicht 100ig passt, sucht man eben weiter.
            Ich bin auch nicht dafür, für den erst besten, dahergelatschten potentiellen Beziehungskandidaten sämtliche Überzeugungen über Bord zu werfen. Aber eine Beziehung hat für mich schon viel mit Leben und leben lassen zu tun.

            Ich hatte gerade eine längere Diskussion mit einem Freund, der eine "Mingle-Beziehung" führt. Für mich kann ich mir das nicht vorstellen, aber offenbar ists temporär für beide so in Ordnung. Zumindest, bis was besseres kommt. #kratz

            Nein, brighton wird natürlich nicht darum herum kommen, die Gretchenfrage zu stellen. Aber so wie sie es hier darstellt, ist das nur eine Frage der Zeit.

            lg und schöne Sunntig

            • "schöne Sunntig"

              ZACK bin ich wieder in Waldshut.

              Danke dafür. :-) Der alemannische Dialekt und Schwyzer-Dytsch sind einander doch immer wieder recht ähnlich (zumindest für eine Laiin wie mich)...

              Es kann sein, dass das eine besondere Art ist, wie seit einiger Zeit in unserer Gesellschaft mit dem anderen und sich selbst umgegangen wird: Das Unverbindliche wird ausgelebt, dabei aber vielleicht vergessen, was man durch diese "Freiheit" durchaus auch verpassen kann.

              Aber das sind wage Behauptungen und Vermutungen, ich will da keine Urteile fällen. Ausserdem führt das jetzt zu weit, ich habe hier noch etwas vor, real.

              Ich weiss nur, ich bin gern konkret, wenn es um eine Beziehung geht.

              Dir auch einen schönen Sonntag, hier scheint mal wieder die Sonne! #sonne

    Bei uns war es einfach klar dass wir zusammen sind. Als wir drei Wochen zusammen waren hat er mir einen Antrag gemacht, bzw. er hat festgestellt, dass wir in einem Jahr verheiratet sein würden - er hat recht behalten.

    Also ich würde einfach davon ausgehen, dass ihr zusammen seid. fertig.

    Hallo,

    auch wenn es jetzt den einen oder anderen wundern wird:

    Mein Mann und ich fühlten uns als zusammengehörig, als wir das erste Mal miteinander geschlafen hatten.

    Da wussten wir, dass es nichts einmaliges sein würde #verliebt

    GLG

    Wie definierst Du denn für Dich "Zusammensein"? Da gibt' ja auch himmelweite Unterschiede.

    Wenn es Dir so wichtig ist, würde ich mal mit ihm reden, wie er sich in der Situation gerade fühlt.
    Und dann kann man sich überlegen, ob die Vorstellungen harmonieren, ob man's gleich lassen kann oder ob man Entwicklungspotential sieht (ganz theoretisch ausgedrückt).

    Mir war die Definition der Art der Beziehung/Bekanntschaft/Freundschaft ... früher immer ziemlich egal, Hauptsache alle Beteiligten fühlten sich wohl damit.

    Über ernsthafte Sachen hätte ich allerdings auch nicht bereits nach 2 Monaten nachgedacht.

    Dieses "Sind wir jetzt zusammen?" Klingt bei mir ein bisschen nach:
    Willst Du mit mir gehen? Bitte ankreuzen:
    - Ja
    - Nein
    - Vielleicht

    ;-)

    (15) 19.01.14 - 12:56

    Hallo,

    tut mir leid, dass du dich in einer so unklaren Lage befindest. Das ist mir auch schon öfter passiert und ich habe ehrlich gesagt immer provoziert, um den Status zu definieren. Fragen war mir auch zu blöd. Provozieren heißt, dass ich z.B. ein Wochenende mit einem anderen (ihm nicht näher bekannten) Freund angekündigt habe. Sollte eine Affäre nicht stören, ein fester Freund fragt da vielleicht doch noch mal nach.

    Du brauchst vielleicht auch noch ein bißchen Geduld. Nach zwei Monaten ist alles noch in der Findungsphase. Wobei mich ehrlich gesagt "herzzerreißende" sms eher abschrecken würden, weil mir das zu aufdringlich wäre. Stilvoll ist was anderes.

    Viel Glück!

    LG Tabea

    (16) 19.01.14 - 13:30
    das merkt man doch

    Klingt für mich so, als wäre die Sache für ihn schon ganz klar geregelt...oder nicht?!
    Kenne den Kerl ja nicht, aber eigentlich müsstest du doch spüren, was seine "Absichten" sind.

    Mein Freund hat mir beim zweiten Date in die Augen geguckt und gesagt "Du kannst mich gleich ruhig auslachen oder blöd finden, aber jetzt weiß ich, wer mir gefehlt hat!" ...Mit dem Satz, dem Blick und dem darauf folgenden Kuss war alles klar. :-)
    Ich habe ihn nie gefragt, ob wir ein Paar sind...wir heiraten aber nächstes Jahr einfach mal :-p

    (17) 19.01.14 - 14:41

    "Ich allerdings trau mich nicht zu fragen ob wir jetzt zusammen sind ....."

    Ein Mann, der keine Beziehung möchte, kommuniziert das in der Regel spätestens nach dem ersten Sex. So sind zumindest meine Erfahrungen...

    "ich finde das sollte er machen. Wir sind 14 Jahre auseinander. :-("

    Das sehe ich anders. DU möchtest wissen, ob ihr zusammenseid...dann musst DU auch fragen. Für ihn seid ihr das möglicherweise ganz selbstverständlich...warum sollte er es dann explizit aussprechen oder dich fragen, zumal er ja von deiner diesbezüglichen Unsicherheit gar nix weiß?

    "Und er hat auch noch nie Andeutungen auf ein WIR gemacht."

    Was genau meinst du damit? Zukunftspläne? Einen Monat nach dem ersten Treffen? Mann, du legst ja ein Tempo vor... ;-)

    BTW: Wenn du ihn nicht direkt fragen magst (was ich nicht so recht nachvollziehen kann, denn immerhin teilt ihr ja bereits das Bett), schreib ihm halt nen Zettel mit: Willst du mit mir gehen? Ja, nein, vielleicht. Das ist witzig und würde der ganzen Sache auch ein bisschen die "Unlockerheit" nehmen...

    • (18) 19.01.14 - 21:14

      "Ein Mann, der keine Beziehung möchte, kommuniziert das in der Regel spätestens nach dem ersten Sex. So sind zumindest meine Erfahrungen..."

      Deine Erfahrung, ja. "Ein Mann" sagt das ganz klar, "ein anderer Mann" aber vielleicht nicht. Es freut mich, dass du bisher nur mit so ehrlichen Menschen näheren Kontakt hattest, ich habe da andere Erfahrungen gesammelt und weiß auch aus dem weitläufigen Freundes- und Bekanntenkreis von ähnlichem. Da wurde entweder knallhart gelogen oder mit dem üblichen "ja, ist alles toll, mal sehen, was draus wird, ist ja noch viel zu früh, aber ich mag dich total" hingehalten.

      Wieso eigentlich "spätestens nach dem ersten Sex"? Meine Erfahrung ist eher, dass sowas schon davor klar gesagt wird. Und für die Lügner und Hinhalter gilt wohl eher, dass sie es auch nach dem ersten Mal nicht sagen, wieso auch, wäre ja schön blöd, dann müsste man ja eventuell auf das zweite, dritte, vierte, hundertste mal verzichten.

      So allgemeingültige Aussagen sind da immer schwierig. Manch einer lügt, der andere weicht aus, der nächste wiederum hat vielleicht keine böse Absicht, ist aber verunsichert und kann so früh noch nichts über den Beziehungsstatus sagen und wendet sich ab, weil es ihm zu schnell geht... da ist jeder anders. Und übrigens nicht nur Männer;-), da gibt es auch genug weibliche Beispiele.

      Liebe Grüße, Truly

      • (19) 20.01.14 - 14:26

        "Ein Mann" sagt das ganz klar, "ein anderer Mann" aber vielleicht nicht.

        Es war ja gerade mein Anliegen, das NICHT zu verallgemeinern.

        Deswegen schrieb ich "in der Regel" und "meiner Erfahrung nach". Für alle Frauen und deren Erfahrungen kann ich logischerweise nicht sprechen, und dass nicht alle Männer gleich ticken, versteht sich doch auch von selbst!?

        "Wieso eigentlich "spätestens nach dem ersten Sex"? Meine Erfahrung ist eher, dass sowas schon davor klar gesagt wird."

        Und auch hier wieder: Was bedeutet denn spätestens? Das impliziert doch, dass es eben auch DAVOR sein kann...

        Hab ich mich wirklich so missverständlich ausgedrückt?

        • (20) 20.01.14 - 18:26

          Sieh es bitte nicht als Kritik, sondern als Ergänzung. :-)

          Du hast klar geschrieben, dass es deine Erfahrung ist, ich wollte nur die Gegenseite aufzeigen. Und ja, du hast "spätestens" geschrieben, was natürlich heißt, dass es vorher auch gesagt werden kann, aber halt spätestens nach dem ersten Sex wisse man, woran man ist - und das stimmt so leider nicht.

Hallo

Wenn du so unsicher bist was er denkt und fühlt, dann bleibt dir nix anderes übrig als ihn zu fragen. Was ist denn daran so schlimm?
Wenns dir unangenehm ist, dann machs auf eine witzige Art (Zettelchen schreiben wie ein Teenie ;-))
Falls ihr zusammen seid bzw zusammen kommt dann werden sicher öfters Situationen kommen in denen du etwas erfahren möchtest. Da kannst auch nicht kneifen und sagen "er muss das machen"

Mein Mann und ich haben uns übers Internet kennen- und liebengelernt (jaja :-p)
Nachdem wir gegenseitig geschrieben haben, dass wir uns eine Beziehung mit dem anderen vorstellen können waren wir zusammen. Einen Monat später haben wir uns das 1. Mal gesehen. (er wohnte damals noch in der Schweiz) Es war erst Liebe auf den ersten Klick und dann Liebe auf den ersten Blick #verliebt

2,5 Monate später machte er mir einen Antrag, dieses Jahr im April sind wir seit 2 Jahren verheiratet (zusammen jedoch seit bald 4 1/2 Jahren)

Viel Erfolg. Augen zu und durch ;-)
Gruß Erdbeer-#hasi

(22) 20.01.14 - 09:04

Hallo,

Wir waren zusammen, als er als wieder bei mir im Bett lag und meine Eltern überraschend vor der Tür standen - da war die Frage "Unterm Bett verstecken oder vorstellen?" erzwungenermaßen schnell geklärt;-)

Ich hätte dieses Zwischending allerdings gerne noch ein bisschen erhalten - das ist doch immer der prickelste, aufregendste Teil.

Gruß

(23) 20.01.14 - 10:20

Hi. Also ich sage/zähle immer meine Beziehungen ab dem 1. Kuss... was ja auch dafür spricht wenn ihr auch schon im bett wart und ihr euch tgl süsse sms schreibt. ;-) Also nehm das so hin und genieße die Zeit. Falls du ihn unbedingt darauf ansprechen möchtest würde ich das beim kuscheln machen und ihn fragen wie er sich das jetzt mit euch vorstellt oder ähnliches ;-)

Top Diskussionen anzeigen