Was soll ich tun? Mein Partner vertraut mir nicht.

    • (1) 19.01.14 - 11:47

      Hallo ihr lieben,

      ich muss mich mal kurz "auskotzen".. mein Freund vertraut mir einfach nicht. Wir sind seit drei Jahren zusammen und es wird immer schlimmer. Er hat am Anfang unserer Beziehung mein Tagebuch gelesen, in meinem Handy geschnüffelt und meine email accounts sowie Socialnetworkdienste geknackt. Die Phase war eigentlich vorbei, wir sind zusammengezogen, seit über einem Jahr wohnen wir nun zusammen. Im Bett läuft es leider grad nicht so rund und seit ca. drei Monaten ist er wieder in die alten Muster gefallen. Am Wochenende war es jetzt sogar so, das ich spontan was trinken gegangen bin und er ein beweisfoto via handy haben wollte mit wem ich unterwegs bin. Ich kann nicht mehr aufhören zu weinen.. denn als ich meinte das er mit seinem misstrauen alles kaputt macht kam nur: du machst mit deinen schummeleien alles kaputt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.. ich liebe ihn, ja. Aber unter diesem kontrollwahn entwickel ich schon paranoia und änder ständig passwörter usw. Das ist alles so furchtbar.

      :-( Dazu kommt, das er beruflich unter der Woche nie da ist weil er ca. 100km von unserem Wohnort arbeitet. Er lebt nur aus dem Koffer- wenn man so will. Ich kann mit ihm nichts planen, weil er immer seinen Job und seine Hobbys vorzieht. Urlaubsthema wird immer abgeblockt mit, job. Ich wäre so gerne die Nummer eins für ihn - bin es aber nicht. Als wir zusammengezogen sind, gab es endlose Diskussionen ob wir das überhaupt machen sollen, er fand immer einen grund warum die Wohnung xy nicht passt.. dann haben wir uns doch für eine Wohnung entschieden und nun haben wir den Salat.

      Ich weiß auch nicht, warum das so ist, warum er das macht, Er sagt er hat noch nie eine schlechte beziehungserfahrung gemacht.. aber irgendwie kann ich das nicht ganz so glauben.

      LG

      Tja.. vielleicht weil ich immer noch Gefühle habe... :-(

      • Na und ... ich habe auch für einige Menschen Gefühle und möchte trotzdem nicht mit ihnen eine Partnerschaft führen ...

        ... Du hast zwei Möglichkeiten ... auf Deine "Gefühle" hören und Dir weiterhin von diesem Soziopathen das Leben zur Hölle machen lassen ...

        ... oder mal den Kopf einschalten und dieses ganze Drama beenden.

        Alles Gute.

        Gefühle? Drindl du bist noch so jung und das wird nur noch schlimmer-mein leiblicher Vater war genauso irgendwann hat er auch versucht meine Mutter zu schlagen allerdings hat sie zurück geschlagen.
        War schon leiwand sich prügelnde Eltern zu haben-Ironie off.
        Du wirst was Besseres finden.

    Hallo,

    ihr habt zwar eine gemeinsame Wohnung, trotzdem kannst Du das Ruder noch rumreißen und Dir wieder was eigenes suchen.

    Du gibst Dir doch die Antwort schon selber.

    - er zieht Job und Hobbies vor
    - er hat kein Interesse an einem gemeinsamen Urlaub
    - er hat schon bei der Wohnungssuche immer wieder gezickt und nach Ausreden gesucht.

    Mein Rat: lass es!

    Trenne Dich und gehe Deinen Weg.

    Dass man in einer Kennenlernphase ein leichtes "gesundes Misstrauen" an den Tag legt, ist ok - man soll sich ja nicht blind irgendwohin verrennen.
    Damit meine ich, mal soll vielleicht vorsichtig reagieren, wenn einer zum Beispiel beim ersten Date gleich viel zu viel Zuckerschmalz säuselt oder über Exen herzieht, etc.

    Aber wenn ein Partner meint, er müsste in meinem Handy schnüffeln, meine Passwörter knacken und in meinen Tagebüchern schnüffeln, dann wäre es bei mir schon rum.
    Unsere Handys liegen immer offen herum aber ich käme nie auf die Idee zu schnüffen.

    Und wenn mein Partner bei einem Mädelsabend Beweisbilder verlangt, dann kann er sich gleich schleichen.
    So einen Kinderzirkus brauche ich nicht.

    Der Heini schätzt Dich nicht, sondern will Macht und Kontrolle ausüben.
    Und Du läufst ihm leider wie ein doofes Hündchen hinterher und willst seine Nummer 1 sein.

    Misstrauen macht mehr kaputt als viele meinen.
    Das gilt in jederlei Hinsicht.

    Partnerschaftlich haben wir es zwar noch nicht gehabt, aber mein Mann hatte einen übelst misstrauischen Chef.
    Dauernd musste er dies und jenes belegen, beweisen, und immer alles zeigen, zeigen, zeigen.
    Arbeitsnachweise, To-Do-Listen, und so weiter und dass, obwohl er sogar wochenends und im Urlaub für diesen Laden verfügbar war.

    Mein Mann war kein Einzelfall, es ging vielen so in der Firma.
    Heimliche Überwachungen, Spitzel in den Teams, usw.

    Irgendwann eskalierte es und er mein Mann hat dort aufgehört, trotz gutem Verdienst.

    Dieser Chef hatte jedoch selber eine Menge Leichen im Keller, Gemauschel etc - wahrscheinlich traute er seinen Mitarbeitern genauso wenig über den Weg wie sich selbst.

    Dieses Misstrauen hat meinen Mann immer mehr demotiviert, da er alles noch 150%iger gemacht hat, als er es sowieso schon gemacht hat, und trotzdem wurde immer alles in Frage gestellt.
    Die Kündigung war hier der beste Weg.

    Und genauso solltest du es machen.
    Kündige diese "Beziehung" (wenn man das so nennen darf) und sei Deine eigene Nummer 1.
    Du hast es nicht nötig, so einem Typen wie ein Rehpinscher nachzulaufen und Dich selber runterzumachen. Und Du findest irgendwann auch einen Kerl, der es wert ist und bei dem Du Dich nicht für jeden Pups im Kies rechtfertigen musst.

    LG

    (8) 19.01.14 - 12:46

    "Ich weiß auch nicht, warum das so ist, warum er das macht, Er sagt er hat noch nie eine schlechte beziehungserfahrung gemacht.. aber irgendwie kann ich das nicht ganz so glauben."

    Der Mann hat entweder nen gewaltigen psychischen Schaden, oder aber er misstraut dir, weil er selber Dreck am Stecken hat und das auch auf dich projiziert.

    Das "warum" ist aber eigentlich gar nicht so sehr von Belang. Du fühlst dich damit nicht gut (verständlicherweise!) und solltest deine Konsequenzen ziehen, wenn er sich nicht ändert - was ich im Übrigen für unwahrscheinlich halte.

    (9) 19.01.14 - 12:51

    Wenn er diesbezügliche noch keine schlechten Beziehungserfahrungen gemacht hat, dann wird es wohl so sein "was ich denk und tu, trau ich ändern zu".

    Du wirst ihn nicht ändern können, selbst wenn du dein Tagebuch, Handy ect. offen hinlegen würdest, er wird weiter suchen. Wenn du damit nicht klar kommst, bleibt dir nur die Trennung.

    Deine Liebe reicht nicht aus, um ihn von seinem Misstrauen zu befreien.

    (10) 19.01.14 - 13:14

    http://www.re-empowerment.de/haeusliche-gewalt/leben-in-einer-misshandlungsbeziehung/hauptmotiv-macht/macht-einfluss-kontrolle/

(12) 19.01.14 - 13:59

Bei diesem Frauenempowernment brauchst du dich gar nicht anzumelden, dort wird man nur für voll genommen, wenn man grün und blau geschlagen wird, als sei das ein Wettbewerb.

Was ich aber eigentlich sagen wollte, was meint er denn mit deinen dauernden 'Schummeleien'?
Ich habe so eine Ahnung, dass du uns hier einiges verschweigst, was aufschlussreich für sein Verhalten wäre.

  • (13) 19.01.14 - 17:46

    >>> Bei diesem Frauenempowernment brauchst du dich gar nicht anzumelden, dort wird man nur für voll genommen, wenn man grün und blau geschlagen wird, als sei das ein Wettbewerb. <<<

    So ein ausgemachter Blödsinn ...

    ... man muss sich bei http://www.re-empowerment.de/ überhaupt nicht anmelden ... es kann aber schon sehr hilfreich sein, dort zu lesen, um einige Dynamiken und Begebenheiten in der Beziehung einordnen und bewerten zu können.

    >>> Ich habe so eine Ahnung, dass du uns hier einiges verschweigst, was aufschlussreich für sein Verhalten wäre. <<<

    Ich finde im Übrigen diese Art der Fragestellung sehr übergriffig ... und es beschämend, dass Du offensichtlich zu den Frauen gehörst, die andere Frauen in Opfer-Positionen zur Täterin machen ...

    ... was ist denn Deine (sehr offensichtlich vorhandene) Geschichte, dass Dich eine Internetseite wie Re-Empowerment so verbittert klingen lässt und Du Dich von Frauen in Missbrauchsbeziehung vehement abgrenzen musst, indem Du sie zum Täter machst?

    • (14) 19.01.14 - 20:15

      Leider hast du nicht gesehen, dass ich längst eine weitere Antwort geschrieben habe....
      Wie bist du denn drauf, dass du mich hier so angreifst? Um mich geht es hier nicht!

      • (15) 19.01.14 - 20:19

        >>> Um mich geht es hier nicht! <<<

        Offensichtlich schon, da Du ja Deine Antwort aus einer persönlichen Erfahrung heraus geschrieben hast ...

        ... und wenn Du Dich angegriffen fühlst, kannst Du ja sicher nachvollziehen, wie sich die TE gefühlt haben mag, bevor Du mit Deiner weiteren Antwort wieder zurückgerudert bist ...

        ... bevor Du von anderen einen gewisse Sensibilität erwartest, dann fang doch erst einmal bei Dir an ...

        • (16) 19.01.14 - 20:29

          Schreibst ausgerechnet du!!
          Ich habe mittlerweile ein paar PNs erhalten, dass du hier seit Jahren durch das Forum geisterst und nur auf der Suche nach Stunk und Streit bist, um offenbar Alltagsaggressionen abzubauen. Du würdest hier so ziemlich jeden unverschämt angehen nach Lust und Laune, das brauche man gar nicht ernst nehmen. Wo immer sich die Gelegenheit bietet, haust du drauf. Und jetzt willst du mir was von Sensibilität erzählen? Das ist ja wohl ein Witz!
          Ich habe der TE eine ganz normale Frage gestellt, sie hat es erklärt und dann habe ich aufgrund dessen ganz normal meine Meinung geschrieben, die TE hatte da kein Problem. Nur du machst eins draus, weil du gar nicht interessiert bist daran, Leuten zu helfen, so berichtete man mir, sondern nur irgendjemand fertig zu machen. Wie arm kann man sein? Wie wäre es mal mit Therapie?

          • (17) 19.01.14 - 20:32

            >>> Ich habe der TE eine ganz normale Frage gestellt <<<

            Nein, Du hast der TE etwas unterstellt ... das ist etwas anderes als eine normale Frage ...

            ... und zum Rest ... vielleicht machst Du Dir erst einmal ein umfassenderes Bild, als blind irgendwelches PNs zu trauen, die voll selektiver Wahrnehmung sind und aufgrund persönlicher Animositäten geschrieben worden sind ...

            ... und DANN kannst Du gerne noch mal versuchen, mich derart an den Karren zu fahren ...

            • (18) 19.01.14 - 20:36

              Mittlerweile sind es vier...
              Und niemand der sich wegen meiner Frage beschwert hätte. Das spricht Bände...

              • (19) 19.01.14 - 20:39

                >>> Mittlerweile sind es vier... <<<

                Du weißt aber schon, wie viele Mitglieder urbia hat?!

                >>> Und niemand der sich wegen meiner Frage beschwert hätte. Das spricht Bände... <<<

                Ach, ja ... welche denn?

          (20) 19.01.14 - 21:01

          Und du würdest mindestens genauso viele User finden die Hedda schätzen.
          Du hast keine Frage gestellt, du hast der TE unterstellt sie würde was verheimlichen und das ist keien Hilfe.
          4 PNs ich lach mich schlapp ehrlich

Also, ich verschweige nichts.. das schlimme ist eigentlich das als er vor ca. 3 jahren mein Tagebuch gelesen hat, hat er mir fragen gestellt zu dingen die ich ins Tagebuch geschrieben hatte. Ich muss dazu sagen das ich seit über 10 jahren das Tagebuch nicht angefasst oder verwendet habe. Das Tagebuch schrieb ich in einer Zeit bis mitte 20 ungefähr. Als er das fand, stellte er mir, wie grad erwähnt fragen - zu einem Zeitpunkt wo ich noch nicht wusste das er das Tagebuch gelesen hat. Dann hab ich mit dem Wissen geantwortet, wie ich es in Erinnerung hatte, im Tagebuch stand nur einiges etwas anders drin.. und daraus hat er mir einen Strick gedreht.Er hat dann gesagt, ich würde ihn anlügen. Jeder der mal Tagebuch geschrieben hat, weiß, das man oft ausholt, seine Gedanken/Empfindungen reinschreibt und sich auch in vieles reinsteigert - das ist ja der Sinn des Tagebuchs, etwas loszuwerden und Gedanken zu sortieren.

Ich habe ihn nie betrogen ! Und werde ich auch nicht.

Der Link ist sicherlich nicht schlecht, aber er schlägt mich nicht und all das - ich glaube auch nicht, das er das tun würde. Es gibt nur etwas, aus meiner Kindheit über das ich nicht sprechen kann und möchte - er weiß davon aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Er hat damals sehr nachgebohrt und das war auch sehr schmerzhaft für mich. Einerseits gut, anderseits hasse ich ihn dafür.Denn ich hätte gerne die Punkt selber gefunden an dem ich ihm das erzählen wollte und nicht auf drängen heraus. Als Ansatz für euch, damit ihr nicht im Dunkeln tappt: Ich hab meine Kindheit im Krankenhaus verbracht. Ich musste immer auf meine Gesundheit achten und habe auch heute noch eine kleine "Belastung" zu tragen mit der ich aber super klar komme.

  • (22) 19.01.14 - 14:20

    Okay, das wollte ich nur wissen, bevor ich eine Antwort gebe.
    Das Druckmittel: wenn du mir nicht alles sagst, liebst du mich nicht, hatte ich auch schon.
    Ich weiß, wie leer und ausgebrannt man sich danach fühlt, denn es ging ihm nicht um Liebe, sondern Kontrolle.
    Dann schließe ich mich der Meinung der anderen an. Niemand braucht so einen misstrauischen Menschen.
    Er soll eine Therapie machen oder mit dir zusammen eine Paartherapie. Anders kann man das Kind nicht mehr aus dem Brunnen holen. Ist er dazu nicht bereit, kannst du es vergessen.
    Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass gerade die, die überall untreue vermuten, entweder selbst untreu sind oder dabei sind, es zu werden. Zum selbstschutz. Dass wenn sie dann doch einen betrug heraus finden, sich sagen: gut, dass ich vorgesorgt habe. So rechtfertigen sie ihre untreue!
    Ich würde verdammt aufpassen.

    (23) 19.01.14 - 14:32

    Er dreht dir einen Strick aus Dingen, die du Jahre vor der Beziehung in dein Tagebuch geschrieben hast, das er ohne dein Wissen gelesen hat?
    Das ist unglaublich unverschämt, respektlos und an charakterlosigkeit kaum zu überbieten. Mädchen, ein Tagebuch ist etwas derart privates und intimes, das der Partner dies respektiert ist wirklich eine absolute Grundvoraussetzung in einer Beziehung.

    Dazu passt wunderbar, dass er dich unter Druck setzt und dir die Zeit nicht lässt, selber zu entscheiden, wann der Moment gekommen ist, ihm von schmerzhaften Erlebnissen zu erzählen.

    Hier ist so ziemlich alles falsch, was m.E. zu einer gesunden Partnerschaft gehört.

    alles gute thyme

    (24) 19.01.14 - 14:47

    "Der Link ist sicherlich nicht schlecht, aber er schlägt mich nicht und all das"

    Du hast den Link nicht kapiert. Es geht nicht ums Schlagen, es geht um andere Gewalt.

    • (25) 19.01.14 - 15:45

      Ich habe ihr geantwortet, dass dort nur Frauen infrage kommen, die geschlagen werden, obwohl erst so getan wird, als dürfe man auch bei verbaler und emotionaler Gewalt dort 'mitmachen'. Ich war einmal dort angemeldet und wurde quasi rausgeschmissen, weil ich nicht geschlagen wurde. Ganz toll!

Top Diskussionen anzeigen