Zweites Date und jetzt vorbei wegen Impotenz?

    • (1) 19.01.14 - 16:10
      und jetzt?

      Schön, dass man hier unerkannt bleiben kann, dann tun die fliegenden Steine nicht ganz so weh.

      Ich (40) habe einen Mann kennengelernt. Nach monatelangem Flirten/ Smalltalk auf der Arbeit (kein Kollege) haben wir uns endlich mal getroffen.

      Er ist nett und gefällt mir, aber Schmetterlinge habe ich nicht im Bauch.

      Ich glaube, es war eher ein Reiz, entstanden durch das viele Angucken auf der Arbeit.

      Wir hatten zwei nette Abende, nette Gespräche, die mich aber auch nicht umgehauen haben. Sein Interesse an meiner Person schien mir nicht so groß, wie ich es gern hätte. Also wenig Nachfragen, er hat fast nur von sich erzählt.. Es war aber dennoch schön und wir haben uns auch geküsst.

      Sehr offen und ehrlich fand ich es von ihm, mir direkt zu sagen, dass er aufgrund eines Unfalls impotent ist. Oh je.

      Um ehrlich zu sein, bin ich mehrere Jahre Single und Sex ist so das, wonach ich mich mit am meisten sehne.
      Ist es verwerflich, das Ganze jetzt direkt zu beenden?
      Was soll ich denn sagen? "Sorry, aber mit einem impotenten Mann kann ich mir eine Beziehung nicht vorstellen?"

      Er hat selbst erzählt, dass Frauen damit ein Problem haben und seine letzte Beziehung daran gescheitert ist.

      Aber wie oberflächlich bin ich denn dann?

      Oder ist es sogar noch so früh in der Kennenlernphase, dass ich mich wortlos zurück ziehen kann?

      Was bedeuten schon ein paar Küsse? Heißt das direkt, dass noch weitere folgen und mehr?

      Irgendwie blöd.
      Kann mich jemand verstehen und mir einen guten Tipp geben?

      Mein Interesse ihn weiter kennenzulernen ist leider nicht mehr sehr groß. Schlimm?

      Danke.

      • (2) 19.01.14 - 16:49

        Du schreibst selbst, du hast keine Schmetterlinge im Bauch.
        Du findest ihn ganz nett, glaubst aber, er hat auch nicht so das ganz große Interesse an dir.
        Da du ohnehin nicht mordsmäßig verliebt klingst, ist es nur vernünftig, das Ganze wieder abflauen zu lassen.
        Das wäre auch für ihn ehrlicher.

        Das Problem mit der Impotenz hättest du auch erst dann, wenn du ansonsten voll ja zu ihm sagen würdest, aber das hört sich ja nicht so an.
        Von daher, erspart euch vergeudete Zeit und Kummer, geht wieder getrennte Wege, nett finden alleine reicht ohnehin nicht für eine dauerhafte Bindung. Ein paar Schmetterlinge sollten es schon sein zu Beginn.

        Ich finde: es gibt viele arten von sex die man genießen kann.

        ABER du hast ja auch schon vor der Info keine schmetterlinge im bauch gehabt. Jemanden nett finden ist mMn sowieso zu wenig für eine Beziehung.

        LG

        In deinem Alter hätte ich mit einem impotenten Mann keine Beziehung haben wollen. Wenn es während der Beziehung "passiert" okay, dann muss man schauen, wie man am besten damit umgeht.

      • (5) 19.01.14 - 17:17

        Danke für eure netten Antworten.

        Mir fällt es so schwer das jetzt "abflauen" zu lassen. Er zeigt ja großes Interesse, so wie ich bisher auch.

        Es fühlt sich so gemein an.
        Soll ich ihm den ehrlichen Grund sagen? Oder einfach nur, dass ich doch nicht so das Interesse an weiteren Treffen habe? Er wird sich sicher schon denken warum...

        Er tut mir leid.

      (8) 19.01.14 - 17:37

      <<Um ehrlich zu sein, bin ich mehrere Jahre Single und Sex ist so das, wonach ich mich mit am meisten sehne<<

      dann hatten wir beide ein Date mit offenem Happy End sozusagen(Post unter deinem) Ich kann das verstehen, ich war jetzt einige Monate auch ohne Sex und gestern hab ich gemerkt wie mir die Zärtlichkeiten und der #sex an sich gefehlt und gut getan haben, hab mich dazu hinreißen lassen. Mann kann auch Spielzeug ins Liebesleben einbauen usw, ist dann halt bisschen umständlicher. Und der Mann wird selbst dabei keinen Orgasmus haben. Wenn so ein Unfall in jahrelanger Beziehung passiert, wäre es gemeiner die Sache zu beenden als jetzt in deinem Fall. Ich glaube, dass sich dein Freund aus Selbstschutz nicht ganz öffnen kann,eben aus diesem Grund.

      Du bist nicht oberflächlich, sondern ehrlich - und, auch wenns schmerzt, er wird das eh schon wissen.
      Nur um irgendwie "hochherzig" zu erscheinen, wäre ich sicher auch keine Beziehung mit einem Mann eingegangen, der impotent ist.

      Ehrlich sagen: es tut mir wirklich leid, aber ich möchte auf Sex in einer Beziehung nicht verzichten und nur auf Hilfsmittel zurückgreifen müssen.
      Diese Ehrlichkeit hat er sich als Mensch wenigstens verdient, Lügen und Ausflüchte schmerzen noch mehr und durchschauen tut er es sowieso.
      LG Moni

      • (10) 19.01.14 - 18:47

        Danke Moni,

        ich dachte schon, das gehört in die Kategorie "oberflächlich".
        Andererseits fühle ich mich wirklich zu jung um auf Sex zu verzichten.

        Wie hier schon gesagt, es ist was anderes, wenn sowas in einer bestehenden Partnerschaft passiert, also so ein Unfall.

        Es wird mir sehr schwer fallen, ihm das ehrlich zu sagen.

        • "Es wird mir sehr schwer fallen, ihm das ehrlich zu sagen."

          Ich würde ihm das nicht so sagen. Es hat nicht gefunkt und fertig...zumal das ja nicht mal gelogen ist. Was er sich dann denkt (oder auch nicht) ist seine Sache...daran kannst du eh nix ändern.

    (12) 19.01.14 - 18:05

    Für mich wäre es nix.

    (13) 20.01.14 - 00:37
    Nachteule Online

    "Mein Interesse ihn weiter kennenzulernen ist leider nicht mehr sehr groß. Schlimm?"
    Sehr offen und ehrlich... ist im Übrigen auch dein Schlußsatz! Daher....

    Nein, es ist überhaupt nicht schlimm! Er ist kein kleiner Junge und ihm ist sicherlich auch bewusst, dass eine Beziehung mit dir gemäß der genannten Gründe scheitern kann bzw. keine Zukunft hat. Was du dir von einer Beziehung erwartest, hast du klar definiert!

    Er war ehrlich zu dir, dann sei auch ehrlich zu ihm!

    Es geht doch um dein Glück, deine Zufriedenheit und letztendlich um dein Leben.
    Lass dir bloß kein schlechtes Gewissen einreden, schon gar nicht hier im Forum.

    Alles Gute#winke

Ich bin da ehrlich. So lange kein anderer auf breiter Flur ist, würde ich, wenn er gut küssen kann, meine Zeit mit ihm verbringen und mal abwarten. Denn ich vermisse als Single eher Küsse als Sex. Die meisten Männer sind dazu eh zu doof.

  • (16) 20.01.14 - 19:50

    Halo Milka,

    also selbst das Küssen ist.... schlapp. Ich glaube mir fehlen die Schmetterlinge einfach.
    Es tut nur sooooo gut -als ewig langer Single- mal jemanden zu "haben".
    Jemanden, der anruft, mir einen guten Morgen wünscht, sich ab und zu meldet... Sofort fühle ich mich weniger allein.

    Wenn ich das jetzt beende, ist das alles vorbei und ich bin wieder ganz allein.
    Selbst das wochenlange Flirten hat so gut getan.

    Aber das und Mitleid kann kein Grund sein eine Beziehung einzugehen.
    Ich habe es ihm noch nicht gesagt, aber für mich ist das nicht das richtige.

    Danke

Bist du eine Sozialatation?

Gruß

Manavgat

  • (18) 23.01.14 - 18:27

    Nein, natürlich nicht.

    Aber dieses monatelange Flirten.. es fällt mir wohl schwer jetzt loszulassen.

    Habe ihm jedenfalls noch immer nicht gesagt, dass ich nicht will. Morgen treffen wir uns. Mal sehen ob ich mutig genug bin.

    Danke und

    Gruß zurück

Top Diskussionen anzeigen