Ich vermiss mein Freund * Silopo *

    • (1) 24.01.14 - 08:51

      Guten Morgen Urbia.....

      Mein Freund ist vor 4 tagen nach Pakistan geflogen zu seiner Familie ( er hatte siie seit 3 jahren nicht mehr gesehen.... )

      ich gönne es ihm auch ich bin froh das er seine mama wieder sieht da er bei der beerdingung seines vaters nicht bei sein konnte ( hatte ihn ganz schön runtergezogen ) in den ganzen 1 jahr in dem wir jetzt zusammen sind waren wir noch keine 5 wochen getrennt eig. so gut wie nie getrennt.............( nachts versteht sich ---tagsüber geht er arbeiten )

      ich vermisse ihn sooo #heul

      es ist ja nicht nur das vermissen ich schätze bei mir spielt auch ne kleine eifersucht mit ne rolle weil mir seine mutter erzählt das jetzt immer wieder mal mütter mit ihren töcbhtern kamen und fragten ob er sich nicht eine tochter aussuchen möge ...

      und dann sagt mein freund nein er hat eine freundin und ein sohn in deutschland er liebt uns ........

      austrotz sagen manche dort der kleine ist nicht sein sohn er solle aufpassen ( ey hallo woher wollen die es denn wissen ob er es ist oder nicht )

      wir skypen jeden tag 2 mal am tag aber es ist halt nicht das gleiche..........

      soooo genung gejammert es musste mal raus...

      gruß....sharpchen

      • (2) 24.01.14 - 09:17
        dochlieberinschwarz

        Hallo,

        ich nehme an, dein Sohn ist nicht von ihm? Dann stimmt es doch, was die Leute in Pakistan sagen. Und glaub mir, er wird aufpassen. Ein Frau mit einem Kind, was nicht seins ist, wird nicht akzeptiert. Irgendwann wird er die Biege machen, um eine Frau zu heiraten, die zu seinem Stand gehört. Du bist nur ein Zeitvertreib, bis die Richtige kommt. Er wird seiner Familie zuliebe nicht aus seiner Haut können.

        Schade für dich. Such dir einen Mann, der voll und ganz hinter dir und deinem Sohn steht.

        vg

        • Hallo,

          warum schreibst du in schwarz? Hast du Angst, dass gleich wieder die "Du Nazi"- Keule ausgepackt wird?

          Dein Beitrag ist ziemlich undifferenziert. Es gibt auch für Pakistani nicht nur die Optionen "Familie oder Freundin in Deutschland".

          Natürlich gibt es, je nachdem wie sein Hinitergrund genau aussieht, kulturelle Differenzen, die einige Schwierigkeiten, Missverständnisse und Frust hervorrufen können, auf beiden Seiten.

          Mit Gesprächen, Achtung vor der anderen Kultur und Kompromissen auf beiden Seiten, sind diese aber durchaus zu überwinden.

          Aus meiner sicht sind oft auch die Frauen ein großes Problem, die nur die 'Vorteile' = Das Brautwerbungsverhalten der Männer genießen, ohne sich mit der anderen Kultur auseinanderzusetzen und dann bei den ersten kulturelle bedingten Schwierigkeiten völlig falsch reagieren.

          Wenn beide miteinander reden und versuchen, die Ursache der unterschiedlichen Ansichten herauszufinden und auf einen Nenner zu kommen, kann auch so eine Beziehung funktionieren, ohne dass der Kontakt zur Familie abgebrochen werden muss - es ist doch total spannend, das mal kennenzulernen.

          lg

          • (6) 24.01.14 - 10:30

            Hätte hätte Fahrradkette.....

            Die TE kommt mir sehr naiv herüber.

            Einer gestandenen Frau traue ich zu, dass sie im besten Gewissen handelt. Bei der TE sehe ich schwarz.

            Ps: Ich schreibe in schwarz, weil ich keinen Bock auf PNs und Anfeindungen habe. Es reicht, wenn ich öffentlich als Nazi beschimpft werde. Schade, dass man öffentlich seine Meinung nicht sagen darf.

Top Diskussionen anzeigen