wie trennung vorbereiten?

    • (1) 29.01.14 - 14:45
      vorbereitungen

      hallo,

      ich habe zwei kinder und will mich trennen, weil mein mann weder mich noch die kinder gut behandelt. er ist unausgeglichen, hat keinen job und lasst alle stimmung an uns aus.

      ich möchte mich von ihm frei machen, das leben wird anstrengender werden,a ber wenigstens muss ich mich nicht mehr über seine engstirnigkeit, unordnung und herrigkeit ärgern..

      wie gehe ich das am besten an? die wohnung ist seine, heißt ich kann ihn schlecht rausschmeissen.. kann ich einfach mit den kindern ausziehen? wir haben geteiltes sorgerecht. muss ich erst einen anwalt einschalten? ich habe nichts dagegen, dass die kinder ihn besuchen, wovon ich allerdings nicht viel halte ist das wechselmodell. ich würde eine wohnung in der nähe suchen...

      wer kann mir tipps und anlaufstellen nennen und wie es so gelaufen ist?

      lg

      • (2) 29.01.14 - 16:50

        Wenn ich das schon lese... :-[

        Was hast du denn gegen das Wechselmodell? Wie alt sind deine Kinder? Werden sie auch gefragt?
        Ist dein Mann wirklich ein so schlechter Vater, dass die Kinder bei ihm nicht teilweise leben können? Gehst du arbeiten?

        Nett von dir, dass DU nichts gegen Besuche hast. DEINE Kinder und dein Mann haben aber ein Anrecht darauf und da ist es egal, ob du Besuche willst oder nicht.

        Zu dem anderen:
        Wende dich an eine Beratungsstelle (z.B. EFB, Caritas, JA). Einfach so ausziehen würde ich wegen der Kinder nicht.

        Rede doch erstmal mit deinem Mann (z.B. in einer Beratungsstelle) und klärt eurer beider Bedürfnisse und Wünsche. Steckt alles ab und teilt den Kindern dann gemeinsam mit, was nun geschieht.

        • Ich finde Wechselmodelle für Kinder schrecklich. Es wird leider viel zu oft praktiziert. Wo sollen die Kinder sesshaft werden? Sie haben zwar zwei, aber dann doch kein Zuhause.

          • (4) 29.01.14 - 19:29
            vorbereitungen

            das sehe ich auch so. ich würde sagen, sie haben kein richtiges zu hause.

            ich selbst bin als kind nicht ovn elternteil zu elternteil gezogen, sondern vom wochenwohnort zum wochenendwohnort und das war schon extrem schlimm, ich wußte zwar wo ich leben wollte, konnte aber nichts dagegen tun.

            kleine kinder bis 10 jahre solltn einen wohnort haben, wenn sie mal groß genug sind zu entscheiden, sollen sie das auch tun können.

Top Diskussionen anzeigen