Sex mit Baby-Wie machtihr das?

    • (1) 31.01.14 - 11:03

      Hallo,

      die Frage steht ja schon oben.

      Zur Erklärung: Wir sind seit 2 1/2 Jahren ein paar und seit 7 Monaten Eltern. Schon als ich schwanger war, hatten wir eher wenig Sex, da mir ständig schlecht war. Seit der Geburt ist es noch weniger geworden.

      Mein Freund arbeitet im Schichtdienst: Wenn er Frühdienst hat, sind wir beide abends total müde. Wenn er Spätdienst hat schlaf ich schon, wenn er nach Hause kommt. Tagsüber ist die Kleine entweder wach oder sie ist so geräuschempfindlich, dass wir nur flüstern.

      Ich habe Lust, träume öfter auch von Sex mit meinem Freund. Wenn es dann doch mal passiert, schlafen wir direkt danach ein, kuscheln danach oder so ist nicht mehr.
      Verwandte, zu denen wir die Kleine mal geben könnten, haben wir hier beide leider nicht.
      Wie ist das bei euch so?

      • Hallo,

        wie wäre es wenn ihr euch für zwei oder drei Stunden einen Babysitter organisiert?
        Dann habt ihr Zeit für euch und müsst in dieser Zeit keine Rücksicht auf das Baby nehmen.

        Lg

        Ja mei, so zwischen durch wenn sie schläft! Der Saltomortale vom Kleiderschrank ist halt im mom nicht drinn #rofl.

        Aber Wohnung is groß und die Möglichkeiten Zahlreich #schwimmer

        Haben wir "Die-unglücklich-gewählte-Überschriften"-Woche?

        ;-)

        Ernsthaft: Wegen der Schicht deines Freundes ist das na klar schwer.
        Aber müsst ihr, wenn das Kind schläft, wirklich immer flüstern? Könnt ihr nicht Zimmertüren schliessen, um dann in einem anderen Raum zu reden/vögeln/leben?

        Das mit dem einschlafen ist nur natürlich: Ihr habt ein Baby, ihr seid gefordert, ihr seid erschöpft. Mit der Zeit ändert sich das wieder, hab Geduld. Sowieso: ein Baby ist ein vorübergehender Zustand, das Kind wächst und wird tiefer schlafen, du wirst wacher sein, wenn dein Freund heimkommt - all das.

        L G

        White

      (10) 31.01.14 - 14:07

      Hallo,
      sorry liebe TE, die Frage(stellung) ist echt der Hammer#rofl.
      Aber mal zur Antwort, also für nen Quickie hat man doch immer mal ein paar Minuten. Klar der Sex hat sich verändert, keine Ahnung wie oft das Kind dabei schon gestört hat....
      Aber ich sage nur: Qualität statt Quantität. Und ob man danach gleich einschläft, is doch total egal. Betrachte doch einfach die kleinen Zärtlichkeiten zwischendurch als Vor- bzw Nachspiel.
      Es kommen auch wieder andere Zeiten...
      LG

      Huhu.

      Also ich kann nicht klagen. Seitdem ich nicht mehr mit Pille verhüte, ist unser Sex besser denn je.

      Jetzt mit sechs Monate altem Baby und ebenfalls einem Schichtdienstler liege ich natürlich schonmal lüstern alleine rum. Oder es geht grad wg weinendem Baby nicht. Aber Baby schläft auch schonmal. Wenns mal gaaaaanz arg ist, muss mal zehn Minuten der kleine Fernseher herhalten, damit wir uns Luft verschaffen können.

      Das wird schon wieder.

      "Super" Überschrift #schock;-)
      Also erstmal: Herzlichen Glückwunsch. Ihr seid Eltern und seid jetzt gefragt jedes Schläfchen zu nutzen und kreativ zu sein. Ganz normal dass man eigentlich viel zu müde ist und anschließend sofort einschläft. Weißt du was? Unsere Tochter ist 2 und es ist immer noch so. #rofl

      Ganz einfache Lösung:
      Die richtigen Prioritäten setzen !
      Du willst Sex, ok, dann ignorier in der Zeit das eventuell aufkommende Geschrei.
      So schnell stirbt keiner...
      Aber weil Du das wahrscheinlich nicht kannst gibts keinen Sex: Selber schuld !
      Gruß von einem Älbler

Top Diskussionen anzeigen