Sind Beamte, als Partner, auf die Dauer langweilig?

    • (1) 19.02.14 - 20:43

      Hallo!
      Mir fällt auf daß einige Beamte bzw. Angestellte (über 35), als Partner sehr eingefahren,
      langweilig und spießig sind.
      Sie sind natürlich trotzdem begehrt, wegen der finanziellen Absicherung.

      Aber die, die ich kenne haben spezielle Eigenarten z.B:
      - Ausflüge, nur nach längerer Terminabsprache mit genauer Planung
      - wann sind wir wieder pünktlich zuhaus ?
      - wieviel kostet das, womöglich zuviel?
      - nach dem Essen wird sofort der Tisch abgeräumt
      - der urlaub muß penibel, möglichst 1 Jahr voraus, geplant werden
      - es darf kein Geld für Unüberlegte spaßige Dinge ausgegeben werden
      - wenn wir zu Besuch fahren brauchen wir unbedingt Blumen und ein Geschenk
      - Waaasss, du willst daß wir geilen Sex haben????

      Wird man so oder ist man schon vorher so? Lasst mal hören wie ihr damit umgeht?

      • (2) 19.02.14 - 20:49

        Alle Beamten sind Langweiler und Spießer,
        alle Schwarzen haben einen großen Penis,
        alle Blondinen sind blöd,
        alle Männer sind Schweine,
        alle älteren Männer sind gut im Bett,
        alle Schwulen tragen Frauenklamotten,
        alle Nazis haben eine Glatze,
        alle Türken sind arbeitslos,
        to be continued...

        Sag mal, merkst du was????

        Vorurteile und selektive Wahrnehmung sind die Stichworte hier!

        Ich habe eine der Ausnahmen erwischt.

        Anruf an einem Mittwoch: "Du, am Wochenende spielen electro guzzi." - "Echt, cool, wo denn?" - "Im Paradiso." - "Öhhm, das ist in Amsterdam, oder nicht?" - "Ja, klar. Wir fahren Samstagmorgen hin, sind noch ein wenig am Strand, fahren später in die Stadt, suchen uns ein Hotel, essen etwas, spazieren herum und um 3 Uhr Nachts spielt dann die Band im Paradiso."
        #verliebt
        Aber reden kann er wie ein Beamter. Ich liebe das.

        Und er ist nicht Anfang 30, sondern Anfang 50. Auf die finanzielle Absicherung pfeife ich. Ich bin ja schon gross.

        :-)

        Im übrigen kenne ich einige seiner Kollegen, die sind eigentlich ähnlich spontan, lustig, offen, fröhlich... Aber die anderen gibt es na klar auch, weiss ich aus beruflicher Sicht. :-D

        Trantüten gibt es in allen Berufen, meinst Du nicht auch? Und Menschen mit festen Arbeitszeiten und Urlaub, den sie vorher einreichen müssen - das dürfte die meisten Beamten und Angestellten betreffen - müssen ihre Ausflüge und Reisen planen. Die wenigsten machen das zum Spaß.

        Welche Berufsgruppe ist denn spontan, fröhlich und hat freiwillig guten Sex? Studenten, Arbeitslose und Freiberufler?

        Ich frage nur, damit ich weiß, an wen ich mich wenden muss, wenn mein Mann (im Angestelltenverhältnis) allzu fad geworden ist.

        Noch geht es übrigens.

        • (5) 19.02.14 - 21:02

          Vergiss es. Je nach Auftragslage köppeln 18 Stunden/Tag, da hat man keine Zeit mehr für Sex, die Laune sinkt, und die Buchhaltung muss auch noch gemacht werden.

          Gruß ein Freiberufler

      Welche Berufsgruppe ist denn spontan, fröhlich und hat freiwillig guten Sex? Studenten, Arbeitslose und Freiberufler?

      Bankangestellte!;-)

      • Nein, nein. Das sind doch ANGESTELLTE. Obwohl, unter 35 möchte es gehen, glaubt man dem TE.

        :-)

        Obwohl, der Angestellte, mit dem ich verheiratet bin, ist über 35. Und ich bin sehr zufrieden. ;-)

        • War nur ein sehr spontaner Gedanke von mir.

          Vielleicht liegt es nicht nur am der Berufsgruppe?

          Aber an was sonst?#gruebel

          • "Vielleicht liegt es nicht nur am der Berufsgruppe?"

            Was für ein kühner Gedanke...

            "Aber an was sonst?"

            Ich habe nicht die leiseste Ahnung. Vielleicht sollten wir mal die Evolutionstheoretiker fragen. Die wissen immer so gut Bescheid, wenn es um menschliches Verhalten geht. :-)

            • War hier im Forum nicht jemand, der sich damit auskennt?

              Obwohl, besser nicht fragen. Nachher sind die meisten Frauen nur noch auf eine bestimmte Berufsgruppe aus. Nicht auszudenken, was dann im Forum Liebesleben los ist. ;-)

Top Diskussionen anzeigen