männlicher Kinderwunsch

    • (1) 04.03.14 - 12:07

      Liebe Urbianerinnen!

      Ich google mich schon seit jetzt fast 2 Tagen durchs Internet und find keine richtige Lösung.

      kurz zur Ausgangssituation ich (28), er (33) seit knapp 8 Monaten ein Paar.

      Am Samstag hatte ich mit meinem Freund ein längeres Gespräch über Kinder, Zukunft, Beruf..... und er meinte. Wenn es nach ihm gehen würde, hätte er am liebsten sofort Kinder mit mir und nicht erst (wie ich es gerne hätte) in 4-5 Jahren.

      Er fühlt sich momentan alt genug für den Schritt Kinder in die Welt zu setzen, die Wohnung wäre groß genug, er verdient genügend um eine Familie zu ernähren und zwischen uns beiden passt partnerschaftlich auch alles.

      Im ersten Moment hab ich mich natürlich geschmeichelt gefühlt, dass er so schnell Kinder haben möchte, jedoch bin ich nun doch sehr am grübeln.

      Ich hätte gerne mind. 3 Jahre eine Beziehung mit ihm bevor wir mit dem üben anfangen, allein schon wegen des Geredes. Oh, nach ein paar Monaten schon schwanger, ob da gut geht..... usw.

      Kenn jemand solch einen männlichen Kinderwunsch? Meist sind es ja die Frauen die schon lange einen Kinderwunsch hegen, jedoch die Männer nicht mitspielen.

      Würde mich über einen kleinen Meinungsaustausch freuen!

      LG

      Kinder machen wenn du es willst, ob das gleich ist oder in Jahren, egal, bzw wann Ihr das wollt für euch. Scheiß drauf was andere Reden, wenn das der einzige grund ist.

      Ich an deiner Stelle würde mich mit meinem Kinderwunsch nicht nach dem richten, was andere Leute reden. Gehe deinem Kinderwunsch nach, wann du das möchtest und wann du für dich spürst, dass es richtig ist. Wenn du auch jetzt schon gern mit deinem neuen Partner Kinder möchtest, dann steht dem doch nichts entgegen.

      Beziehungen können immer scheitern - ob mit oder ohne Kind. Nur solltet ihr euch bewusst sein, dass Schwangerschaft und Baby erst einmal eine sehr starke Belastungsprobe für eure Beziehung sein können. Nicht jedes Baby bringt ausschließlich Glückseligkeit mit sich.

      Ich möchte dir auch nicht zu nahe treten, würde an deiner Stelle aber auch ein bisschen an das Alter denken. Wenn du jetzt noch 5 Jahre warten willst, wärst du 33, wenn ihr es versuchen wollt. Eine Schwangerschaft stellt sich nicht immer so schnell ein, wie man es gerne hätte. Du wärst dann also vielleicht erst mit 34 das erste Mal schwanger. Bereits mit 35 Jahren gilt man als risikoschwanger und die Fruchtbarkeit nimmt bei Frauen ja nunmal leider auch ab. Vor allem beim Wunsch nach mehreren Kindern würde ich also auch immer an das Alter denken...

    • Mein Partner ist so ein Fall.

      Wir sind jetzt 2 Jahre zusammen und schon nach einem Jahr fragte er mich ob ich gerne KInder mit ihm haben möchte.
      Ich war mir schon zu dem Zeitpunkt sicher das er der Richtige ist.
      Habe vor 6 Monaten die Pille abgesetzt und nu bin ich schwanger. Er hat sich riesig über die Nachricht gefreut.

      Und mir ist es sowas von egal wer was über uns sagt.
      Wir sind schon nach 3Monaten zusammen gezogen. Ich habe sogar wegen ihm meine Heimat verlassen. Und es gab Leute und auch Freunde die das überhauptnicht nachvollziehen konnten das ich so einen großen Schritt gewagt habe.

      Übrigens dieses Jahr wird auch geheiratet.

      Ich sage dir eins. Wenn man ein gutes Gefühl hat uns sich sau wohl bei/mit dem Partner fühlt dann ist es egal ob man erst 1 Monat oder 5 Jahre zusammen ist und sich ein Kind wünscht.
      Man hat nie die Garantie das die Beziehung ewig halten wird.

      Hallo,

      der Mann meiner besten Freundin, hat die ganz gleiche Aussage gemacht :-)

      Meine Freundin hat ganz klar zu ihm gesagt, wann sie frühestens Kinder möchte. Wenn das für ihn nicht vorstellbar ist, dann wird die Beziehung keine Zukunft haben.

      Ende der Geschichte - er hat gewartet (3 Jahre) und nun haben sie bereits 2 Kinder.

      Lg

      Ehrliche Antwort? Ich glaube, man muss das in einzelne Teile zerpflücken.

      Give a shit auf das, was fremde Leute reden.

      Dein Freund will sofort Kinder. Da frag ich mich, ob er DICH will oder die "heile Familienwelt". Was ist ihm wichtiger?

      Du möchtest erst noch 3 Jahre "austesten". Mir scheint das vernünftig, und zwar aus verschiedenen Gründen. Erstens ist man nach 7 Monaten Partnerschaft immer noch sehr frisch, man kennt den Anderen noch nicht wirklich. Das benötigt Zeit. Zweitens finde ich, dass eine Partnerschaft auch Zeit für sich alleine verdient hat. Wenn erst mal Kinder da sind fehlt in vielem die Leichtigkeit. Und die habt ihr in eurem Alter.

      • (10) 04.03.14 - 13:37

        <<<<Dein Freund will sofort Kinder. Da frag ich mich, ob er DICH will oder die "heile Familienwelt". Was ist ihm wichtiger?<<<<

        er würde am liebsten sofort, da steht nicht das er nicht kompromissbereit wäre oder er das von ihr verlangt!

        ...und dann sofort zu kommen, dass du dich da fragst ob er sie möchte oder die heile familienwelt, finde ich ziemlich übertrieben.

        dir scheint es vernünftig noch drei jahre zu warten?!wie wäre es wenn mal nicht nur alleine die meinung der frau zählt, sondern das man sich aufeinander zu bewegt #aha
        man kann sich auch auf 1, 2 jahre einigen....aber nicht zack "ich sag drei jahre, halt die klappe"....denn nichts anderes gibst du wieder.

        hier geht es um 2 menschen und nicht nur um einen #aha

        Selbstverständlich will er nicht nur eine Vorzeigefamilie sondern auch mich :-D

        Denn auch ein Mann überlegt sich mit wem er eine Familie gründet und ob er diese Frau länger in seinem Leben haben will, deswegen finde ich deine Aussage überzogen.

        Ob wir das Thema Kinder in 1 oder erst in 3 Jahren angehen steht noch in den Sternen aber mir ging es bei meinem Beitrag um die unvoreingenommene Meinung anderer. Die eine solche Situation vielleicht schon miterlebt haben und was daraus geworden ist.

        • Nunja,

          du wirst hier solche und andere Antworten bekommen. Statitscih relevant ist das nicht und auf deine Situation übertragbar schon gar nicht.

          Ich hab ja auch nicht geschrieben, dass du extakt 3x365 Tage warten sollst;-)

          Ich sehe das natürlich aus männlicher Sicht. und ich kenne durchaus Fälle, wo es jeweils der Frau wichtiger war, möglichst schnell Kinder zu bekommen als mit wem. Ich habe auch nicht unterstellt, dass das bei euch der Fall ist. Sich die Frage zu stellen ist aber nicht dumm oder unmoralisch. Zumal nach so kurzer Zeit.

          Beziehungen brauchen übrlicherweise eine gewisse Zeit, um zu wachsen. Und da gibt es Zeitabschnitte, die einfach eine gewisse Spanne brauchen. Nach weniger als 8 Monaten sofort kinder zu machen finde ICH recht überstürzt. So hab ich das jedenfalls verstanden.
          Jetzt zu planen, dass es in einem längeren zeitabstand dann mal so weit ist, ist etwas völlig anderes.

          Ob wir das Thema Kinder in 1 oder erst in 3 Jahren angehen steht noch in den Sternen aber mir ging es bei meinem Beitrag um die unvoreingenommene Meinung anderer. Die eine solche Situation vielleicht schon miterlebt haben und was daraus geworden i
          -----

          Kannst du diese ähnlichen Erfahrungen denn 1 : 1 auf euch übertragen? Vermutlich gibt es genauso viele Beziehungen mit Kindern innerhalb des ersten Jahres, die noch lange ohne größere Krisen überstanden haben, wie solche, die es nicht geschafft haben.

          Wenn du statistisch haltbare Daten möchtest:

          Jede Ehe ist nach der Geburt des ersten Kindes erst einmal lange Zeit sexlos. Durch übertriebene Ansprüche an das Elternsein, Familie und Glück, bleibt die sexuelle Anziehung auf der Strecke. Ich weiß leider die Quelle nicht mehr, habe aber den Artikel irgendwo gelesen.

          Außerdem trennen sich die meisten Paare (lt. Statistischem Bundesamt - allerdings von 2001) innerhalb der ersten 3 - 4 Jahre. Wer das verflixte 7. Jahr erlebt, hat schon gewisse Krisenfestigkeit bewiesen.

          https://www.noeastro.de/de/liebe-und-leben/liebe-und-partnerschaft/liebesthemen/beziehung-zusammenleben/verflixtes-7-jahr-2.html

          Deshalb stimme ich der Ansicht des Roten-Klapprades zu. Man sollte sich erst einmal im Alltag gut kennen lernen. Das heißt: zusammen wohnen, die rosa Brille abnehmen und den einen oder anderen Streit mitgemacht haben. Entweder liebt man den Partner dann noch mit allen plötzlich mehr zutage tretenden Macken und es entwickelt sich eine tiefe Liebe und Verbundenheit oder eben nicht. Wenn dann schon gleich Kinder involviert sind und die Erprobungsphase damit einen neue Herausforderung erlebt, stoßen viele schnell an ihre Grenzen.

    was andere denken ist egal. wenn es dir JETZT zu früh ist, dann ist es eben so. ich würde mich aber nicht auf die 4-5 jahre versteifen bzw. auf 3 jahre. kinder kriegen ist immer eine belastungsprobe. ich kenne auch paare, die ewig zusammen waren und sich nach den kindern ziemlich schnell getrennt haben. und andere die sehr schnell kinder bekommen haben und schon ewig zusammen sind.

    von daher: ich würde das thema auf anfang nächsten jahres vertagen und dann nochmals schauen. vielleicht kannst du es dir bis dahin auch eher vorstellen. wobei: ich würde erstmal ans zusammenziehen denken, eher ihr an kinder denkt.
    mein mann und ich sind nach rund 9 monaten definitiv zusammengezogen, nach ca. anderthalb jahren haben wir entschieden, dass wir kinder möchten und es hat auch sofort geklappt. allerdings finde ich wie jemand anderes schon schrieb: mit 33, 34 anfangen kann unter umständen auch schon spät sein.

    grüsse, ks

    Hallo!

    Ich und mein Mann kannten uns knapp ein Jahr als ich schwanger wurde. Wir wollten es beide. Was die Leute reden ist mir egal. Entweder es passt oder eben nicht. Wieso erst nach drei Jahren? Eine Beziehung kann immer kaputt gehen. Wer gibt dir die Garantie das es ewig hält. Ich finde ihr seit im besten Alter.

    lg.g.

Top Diskussionen anzeigen