der neuen freundin des ex etwas stecken??? sorry lang

    • (1) 05.03.14 - 09:08
      lügner2014

      guten morgen
      sorry falls ich ins falsche Forum poste aber ich möchte es gern anonym schreiben ;-)
      kleine Vorgeschichte:
      mein ex mann (Scheidung läuft) und ich waren 7,5 jahre zusammen, haben ein Kind. Trennung erfolgte friedlich, auf meinen wunsch hin, er war natürlich einverstanden. Trennung im dez 2012

      nach einem halben jahr der Beziehung damals flog seine erste Lügengeschichte auf, er hatte ein paar tausend euro schulden ;-( dann kam es immer wieder zu div. lügen. manche ganz harmlos, manche gingen unter die Gürtellinie.... teilweise zu solchen momenten wie kurz vor dem umzug, ich war schwanger, es waren 3 tage vor der hochzeit.... :-[ so dass ich nie mutig genug war mich zu trennen, dummerweise kam damals noch dazu, dass ich einfach nicht alleine sein wollte. und ich wollte meiner tochter nicht den papa "nehmen"...ziehmlich dumm von mir aber nun ja, jetzt hab ich es endlich mal geschafft ;-)
      ob er mir aktiv fremdgegangen ist weiß ich nicht. ich weiß nur, dass er in div Chats unterwegs war, wie icq, yappy oder anderen seitenspringerbörsen. zwischendurch kam immer mal wieder irgendetwas davon zum Vorschein...er hat es immer abgestritten...obwohl seine Daten und sogar ein aktuelles Foto von ihm dort gespeichert waren....ausreden hatte er immer genug...
      ich hab mal sms von ihm gefunden die er an eine nicht gespeicherte nummer geschickt hatte, die sehr sehr unter die Gürtellinie ging, sehr sexmäßig angehaucht war
      einmal hab ich ihm mit offener hose vorm Laptop mit cam erwischt...
      oder er hat mir einen Monat vor Trennung noch gesagt das er mich liebt und eine paartherapie machen möchte, obwohl er da schon seine Freundin hatte...
      er hat auch in anderen dingen gelogen, ich würde ihn heute als notorischen Lügner bezeichnen...

      so, jetzt zum eigentlichen:
      er hat, soweit ich weiß, eine Freundin seid okt 2012, mit dieser hat er mittlerweile auch ein Kind. mit beiden habe ich absolut keine Probleme, das Baby ist total süß, er hat es mal mitgebracht um es mir zu zeigen, als er unser Kind abgeholt hat. so wie es jetzt ist, er mit neuer Freundin und nicht mehr mit mir als frau, fühlt sich genau richtig an. ich bin nicht eifersüchtig, traurig oder sonst was. ich finde es toll, dass meine tochter seine Freundin so gern mag und sie nicht ablehnt. ich selber finde sie auch sehr sympathisch und würde mich freuen, wenn der kontakt enger wäre, evtl ne Freundschaft draus entstehen würde...
      ich hab immer gesagt, ich würde nie nie im leben, irgendetwas negatives aus unserer Beziehung an sie äußern, egal ob freiwillig oder wenn sie mich fragt. das ist ne Sache zwischen ihm und mir

      nun...ist es jetzt so gegangen, dass sich eine mir fremde frau über Facebook bei mir gemeldet hat und mich gefragt hat ob ... mein mann wäre, ob wir noch zusammen wären usw. denn sie kenne ihn nur vom schreiben, hätte ihn 2010 kennengelernt, er hätte sie massiv angegraben, wollte sie treffen, hat von einer Ehefrau und Kind natürlich nix gesagt usw. auch jetzt hat er sie angegraben und div Sachen erzählt...alles hier aufzuführen würde zu weit führen
      sie schreibt mir jedenfalls genau das, was ich über ihn denke, also das er ein notorischer Lügner und betrüger ist, ohne ihn persönlich zu kennen...
      von mir weiß sie auch, dass er ne neue Freundin mit Kind hat. sie hat ihn dann langsam auflaufen lassen und ihm die Meinung gegeigt :-)

      würdet ihr an meiner stelle, seiner neuen Freundin was davon erzählen? so quasi als Warnung? ich würde ihr so gerne den nachrichtenverlauf mit dieser frau ausdrucken, so kann sie ja sehen dass ich ihr keinen quatsch erzähle...
      einerseits würde ich dieses soooo gerne tun, denn das was ich in den über 7 jahren mit ihm durch gemacht habe (und mein leben lang weiter durch machen muss, auch wenn gleich in abgeschwächter form) gönne ich keiner frau, das hat niemand verdient...
      nur habe ich genauso viel angst, dass das unser jetztiges gutes Verhältnis kaputt macht und das möchte ich wegen unserer tochter nicht riskieren...
      wie würdet ihr euch verhalten?

      sorry das es soo lang geworden ist

      'VG

      • Hallo!

        Ich würde die Finger davon lassen, das kann mächtig in die Hosen gehen. Sei froh, dass du ihn los bist. Ich finde es furchtbar was da die Kinder immer mitmachen müssen. Versuch ein normales Leben zu führen und lass den Typen ziehen.

        lg.g.

        • (3) 05.03.14 - 09:23

          du weißt gar nicht WIE froh ich bin ihn los zu sein ;-)
          ich führe übrigens ein normales leben....und natürlich lasse ich ihn ziehen, dass habe ich längst... verstehe deinen satz nicht so ganz...

      Halt Dich da raus. Solidarität unter Frauen ist ja ne gute Sache. Man sollte allerdings nicht versuchen gleich die ganze Welt zu retten.

      Im Höchstfall würde ich den Mann darauf ansprechen, daß er damit rechnen muß, daß andere Frauen ihn mal hochgehen lassen, da diese ja Dich schon angeschrieben haben (keine Namen).

      Mir wäre das Verhältnis Tochter/Vater deutlich wichtiger als das Wohl der neuen Freundin und mit meinen( kaum vorhandenen ;-)) Moralvorstellungen könnte ich das auch locker vereinbaren.

    • Hallo,

      was soll man davon halten? Ich würde es der neuen Partnerin deines Mannes nicht erzählen. Sie scheinen ja glückliche miteinander zu sein, jedenfalls hast du nicht anderes dazu geschrieben.

      Vielleicht hat sich dein Ex auch geändert. Manchmal entstehen Internetkontakte mit dem anderen Geschlecht (was das "anbaggern" betrifft) auch, wenn man selber in der realen Partnerschaft eher unzufrieden ist. Würde jedenfalls in deinem Fall zeitlich passen.

      Und es kann gut sein, dass diese Frau aus dem Internet sich mehr von deinem Ex versprochen hat und er jetzt den Kontakt eingestellt hat oder nicht mehr auf sie eingegangen ist. Oder sie mehr als Internetchat von ihm haben möchte.

      Ich wäre da sehr vorsichtig. Verstehe auch nicht, warum sich manche Frauen (auch Männer) berufen fühlen, in so einer Sache "reinen" Tische zu machen und unter dem "Mantel der Aufklärung" der Partnerin/dem Partner alles mitteilen möchten. Was verspricht man sich davon? Gönnt man es dem anderen nicht, sein Leben weiterzuführen? Und wer das Internet für das wahre Leben hält ist selber schuld.

      Und welche Gedanken beschäftigen dich dabei. Die nachträgliche Enttäuschung oder Genugtuung, das du ihn damals richtig eingeschätzt hast? Doch einen Keil in seine Beziehung zu treiben, weil doch ein Stück Eifersucht dabei ist? In solchen Fällen immer tief in sich gehen und die wahren Beweggründe suchen. Selbstlosigkeit steckt oft nicht dahinter!

      Lebe dein Leben und schick die Frau aus dem Internet auf den Mond. Ihr habt euch sicher schon genug über deinen EX ausgetauscht. Ist ja auch nicht verwerflich. Aber es muss auch mal Schluss sein. Lass deinen Mann seine neue Beziehung genießen und freu dich, wenn es ihm gut geht. Dann geht es auch dir und dem gemeinsamen Kind gut.

      Viele Grüße

      rabe0510

      Blöde Situation. Sie ist nett und du hast recht, keine hat sowas verdient. Ich versteh aber jetzt eins nicht, gräbt er die frau JETZT an mit der du geschrieben hast oder in der Vergangenheit?

      Sagst du nichts lässt du sie ins Unglück rennen und am ende heisst es vllt "warum hast du da nur zugesehen?" Sagst du was bist du die gehässig eifersüchtige ex. :-(
      Vllt hat er sich geändert? Vllt ist er treu und ehrlich jetzt? Dann machst du vllt umsonst was kaputt.
      Ich würde beobachten und solltest du wirklich mitbekommen das er untreu etc ist würde ich die Sache vorsichtig ansprechen. Erst mal bei ihm und nicht gleich bei der neuen.

      • (7) 05.03.14 - 09:39

        er hat sie auch JETZT angegraben...deswegen hat mich diese frau jetzt angeschrieben, weil er es über Facebook gemacht hat und dort sah sie mich dann in seiner freundesliste und da wir ja den gleichen Nachnamen haben hat sie sich gefragt, ob ich seine schwester oder frau wäre...
        und in 2010 lief auch was...

        ich weiß, dass er sich nicht geändert hat, er lügt weiterhin. was zwischen den beiden läuft, weiß ich ja nicht. aber es sind im bezug zu unserer tochter auch schon lügen gewesen...das ist für mich immer sehr sehr schwierig mit umzugehen

        • Du bist also der 'Ansicht, er sei ein unverbesserlich, notorischer Lügner. Dann kann ja jeder andere Frau nur mit dem auf die Schnauze fliegen. Solltest Du Dich also berufen fühlen, die holde Weiblichkeit vor diesem Individuum nachhaltig zu schützen, solltest Du auf Deiner FB-Seite eine entsprechende Warnung raushauen und ihn dort als eindeutig beziehungsunfähig outen. Könnte Dich zwar den Platz auf Seiner Freundesliste kosten und das Verhältnis zwischen Euch etwas irritieren, aber das muß man schon in Kauf nehmen

          #klatsch

          • (9) 05.03.14 - 09:47

            du brauchst dir gar nicht vor den kopf hauen.... ich habe 7,5 jahre mit ihm verbracht und Lügengeschichten aller art erzählt bekommen. egal ob es um die Beziehung ging, ums berufliche, ums einkaufen...um wichtige und unwichtige dinge... er schafft es leider in sämtlichen bereichen ;-)

            • Du sagtest ja selbst, daß Du Dich schon hättest viel eher trennen sollen, allerdings Deine persönlichen Gründe hattest dies nicht zu tun. Jeder muß vielleicht auch seine eigenen Erfahrungen machen und seinen eigenen Leidensweg gehen. Sonst spräche es jedenfalls nicht für Deinen gesunden Menschenverstand, übrigens schon vor der Hochzeit in Kenntnis über sein Naturell, ihn a) überhaupt zu ehelichen und b) dann auch noch fast 8 Jahre sich einen vormachen zu lassen. Du hast Recht, nicht ich muß mich einen vor den Schädel knallen, sondern Du ;-).

              Lass anderen Frauen doch die Chance, ihn entweder auf sich einzustellen, damit zu leben oder irgendwann selbst dahinter zu kommen. Du kannst nicht anderer Leben leben.

              Einem Kind kann man auch lang und breit erklären, daß der Ofen heiß ist, viele wollen sich selbst den Po verbrennen. Wenn ich die ganzen Sachen gelassen hätte, von denen man mir dringend abgeraten hat, wäre ich jedenfalls um viele Erfahrungen ärmer.

              Ansonsten: siehe oben - Rette die Frauen und laß Plakate drucken.

    Mir würden natürlich auch die Finger jucken, aber ich würde nichts sagen. Denn es geht mich einfach mal nichts an. Warum sollte man sie warnen? Er kann bei ihr ganz anders sein! Ich war damals auch so, habe nie was anbrennen lassen (10 Jahre Beziehung und 2 Kinder). Heute, mit meinem jetzigen Partner, bin ich anders. ich bin seid sieben Jahren treu! Mein Ex war einfach nicht der Richtige! Das habe ich damals aber nie gewusst!

    Dein Exmann dürfte deine Einmischung wenig wohlwollend auffassen. Du bist aber deinem Kind gegenüber verpflichtet und dessen Wohl und eine ungetrübte Vater/Tochter-Beziehung wäre mir in dem Fall deutlich wichtiger als seine neue Freundin.

    Du weißt nicht, aus welcher Zeit die Informationen stammen und ob er jetzt noch die gleichen Ambitionen hat. Die beiden haben ein Kind zusammen und es wäre unfair, jetzt wegen unbestätigter Verdachtsmomente die neue Familie durcheinander zu bringen. Das hätte zumindest das Kind nicht verdient.

    Wenn du einen freundschaftlichen Umgang mit der Next pflegst, könnte durchaus irgendwann einmal die Frage von ihr auftauchen, was eure Beziehung zum Scheitern brachte bzw. wie eure Beziehung lief. Da würde ich dann sicher nicht lügen und ihr wahrheitsgemäß antworten, dass der Mann es mit der Wahrheit nicht so genau nahm - ohne ins Detail zu gehen. Dazu kann sie sich dann ihren Teil denken, deinen Ex befragen oder selbst auf der Hut sein und mal genauer hinschauen, wenn sie es für notwendig hält.

    (13) 05.03.14 - 09:54

    du hast immer noch nicht damit abgeschlossen das er so mit dir umgegangen ist.du vergisst nur, dass du einiges gewusst hast und lange hast mit dir machen lassen, so gesehen , kannst du niemanden jetzt für deine "dummheit" bestrafen.
    natürlich gibt ihm das nicht das recht so etwas zu machen, aaaber.....

    normalerweise bin ich dafür jemanden zu sagen wenn der partner ne andere hat, aber in diesem fall würde ich ganz klar den mund halten, das geht nach hinten los.
    das verhältnis zwischen allen ist super, mach es nicht kaputt...und das würdest du kaputt machen. das ist es nicht wert...

    sie kommt schon irgendwann selber dahinter und auch wenn sie dich fragt, bleib diplomatisch, sag das du ungern darüber redest, werde nicht ausführlich....denn dann bist du zum schluss die dumme.
    bis sie dahinter kommt und gehen würde, das dauert, weißte doch selber und in der zwischenzeit wird man dich benutzen, dass du dieses und jenes gesagt hast...die zwei vertragen sich dann immer aber du bist das lästermaul die denen ihr glück neidet usw....denn so wird es dargestellt.

    das ist es nicht wert, mach es nicht :-)

    (14) 05.03.14 - 11:46

    Da würde ich mich gepflegt raushalten, dass ist das Leben der Beiden und jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen...wichtig ist nur, dass ihr beide wg des Kindes klar kommt, alles andere ist deren Bier.

    Wenn sie mal fragt, warum es bei Euch nicht gepaßt hat, würde ich mich eher bedeckt halten und nur sagen, dass ihr eben unterschiedliche Auffassung von PArtnerschaft hattet.

    Hallo,

    ich würde wahrscheinlich diese Frau, die Dich auf Facebook angeschrieben hat, auf den Namen der aktuellen Freundin hinweisen.

    Viele Grüße

    felidae

Ähnlich wie bei mir. Mein Ex hat jedes Jahr eine andere Freundin. Trennungsgrund waren bisher immer seine Lügen, er wird sich nie ändern. Nun hat er eine Freundin, die 16 Jahre jünger ist als er. Sie möchte mit ihm zusammenziehen und später ein Kind von ihm.

Weshalb sollte ich sie vorwarnen? Sie wird früher oder später schon bemerken, wie er wirklich ist und es ist ihre Sache, ob sie dennoch mit ihm zusammenbleiben möchte oder nicht. Zudem wäre mir das Risiko zu groß, dass ich es gut meine und sie mich als eifersüchtige Lügnerin hinstellen würde, welche den Ex zurückhaben möchte.

Nein, halte dich da lieber raus, sonst bist du am Ende noch der Depp.

LG

"ich hab immer gesagt, ich würde nie nie im leben, irgendetwas negatives aus unserer Beziehung an sie äußern, egal ob freiwillig oder wenn sie mich fragt. das ist ne Sache zwischen ihm und mir"

Finde ich gut. Was ich hingegen nicht gut finde, ist dein plötzlicher Aktionismus, dich nun doch in die Beziehung der Beiden einmischen zu wollen...

"nun...ist es jetzt so gegangen, dass sich eine mir fremde frau über Facebook bei mir gemeldet hat und mich gefragt hat ob ... mein mann wäre, ob wir noch zusammen wären usw. denn sie kenne ihn nur vom schreiben, hätte ihn 2010 kennengelernt, er hätte sie massiv angegraben, wollte sie treffen, hat von einer Ehefrau und Kind natürlich nix gesagt usw. auch jetzt hat er sie angegraben und div Sachen erzählt..."

"würdet ihr an meiner stelle, seiner neuen Freundin was davon erzählen? so quasi als Warnung?"

Nein, würde ich nicht.

Und zwar aus dem Grund, weil a) anderer Leute Beziehungen mich m.E. nix angehen (die von meinen Freunden mal ausgenommen...wenn z.B eine Freundin betrogen würde und ich davon wüsste, würde ich ihr das selbstverständlich NICHT verschweigen) und b) weil du ja gar nicht sicher sein kannst, dass die Story dieser Dame der Wahrheit entspricht.

Zudem wäre mir die Petzerei es nicht wert, das gute Verhältnis zu meinem Ex zu gefährden, nur um seine aktuelle Partnerin über seine (möglicherweise gar nicht existenten) Fehltritte zu informieren.

So oder so wird deine Nachfolgerin mit diesem Mann ihre eigenen Erfahrungen machen müssen. Sollte es stimmen, dass er andere Frauen angräbt, und sie merkt das nicht, will sie es vielleicht nicht merken...weiß man's?

Top Diskussionen anzeigen