versetzen, sitzen lassen, etc

    • (1) 12.03.14 - 22:30
      übertreibe ich?

      Hallo ihr!

      Bin gerade so sauer! Hoffentlich kann ich überhaupt richtig schreiben.

      Mein vielleicht-Freund (ist noch zu früh um das klar zu sagen), wollte um halb zehn bei mir sein, ich hatte wirklich Stress heute und hab mich auf einen schönen Abend gefreut und mich noch abgehetzt, damit ich pünktlich Zuhause bin...für nix. Er ist mich da, ich erreiche ihn nicht, bei WhatsApp war er auch seit Stunden nicht online, wahrscheinlich schläft er. Das ist jetzt schon das dritte Mal, einmal hat er kurz vorher abgesagt, und einmal, wie jetzt ja wahrscheinlich auch, einfach eingeschlafen. Mich macht das wirklich sauer, das ist so respektlos. Oder übertreibe ich?

      Mein Ex hat mich auch sehr oft versetzt oder ist "Sorry, einschlafen". Die Aussicht auf ein Treffen mit mir muss sehr einschläfernd wirken. Auch eine Affäre ließ mich mehrfach vor verschlossener Türe stehen, weil er eingepennt war. Ich kapiere das einfach nicht. Ich zweifel wirklich gerade an mir selber, weil mir das so oft passiert.

      Bin wirklich auf 180 und überlege, das alles zu beenden, sowas will ich mir eigentlich nicht bieten lassen. Ich mag ihn und die Zeit zu zweit ist toll, aber ich finde das jetzt total demütigend. Übertreibe ich? Wie seht ihr das? Und wie geht ihr mit sowas oder kurzfristigen Absagen um? Ich weiß, es kann immer mal was dazwischen kommen, passiert mir ja auch schon mal, aber wenn das häufiger vorkommt, stimmt doch was nicht?

      Danke für die Antworten...wahrscheinlich passiert sowas echt nur mir, weil ich mir nur müde Männer aussuche. Oder so langweilig bin. Oder einfach nicht wichtig.

      • Hallo,

        Ich würde es daran ausmachen wie sauer ich bin was der Mensch vorher am Tag so zu leisten hat.
        Wenn der Mann von früh morgens bis abends hart arbeitet und einfach kaputt ist, dann kann es schon passieren das man wirklich einpennt.

        Gewöhnliche Unzuverlässigkeit kann ich nicht leiden und da wäre es bei mir wohl vorbei.
        Rede doch einfach mal drüber mit ihm statt ihn gleich abzuservieren, dass kannst du dann immer noch tun.
        Achja.....wären unsere 3 Kinder nicht würde mein Mann wohl auch ständig am Tag wegpennen, von daher ....;-)

        LG

        • (3) 13.03.14 - 13:32
          übertreibe ich?

          Wie war das denn, bevor ihr Kinder hattet? Irgendwie müsst ihr euch ja kennengelernt haben, da wird er ja wohl kaum die ganze Zeit geschlafen haben? ;-)

      (4) 13.03.14 - 01:36

      Du übertreibst nicht.
      Wenn jemand müde von der Arbeit ist, kann er sich einen Wecker stellen, wenn er sich kurz hinlegen möchte aber später noch verabredet ist.
      Oder er ruft dich direkt an und sagt ab, wenn er zu müde ist.
      Alles andere ist nicht hinzunehmen, gerade in der Phase, wenn man noch nicht mal richtig zusammen ist.

    • Moin,
      mein Exfreund ist auch so unzuverlässig, ich habe das jahrelang mitgemacht, mich immer mehr aufgeregt innerlich und auch äußerlich, jedes Mal versprach er Besserung, aber nix.

      Darum EXfreund, ein Grund von vielen.

      Ich finde es total respektlos, die Lebenszeit eines anderen so zu stehlen. Ich werde in Zukunft so ein Verhalten nicht mehr hinnehmen, egal, ob Freundin oder Partner. Meine Kinder erziehe ich genauso, dass sie sich tel. melden, sollten sie sich verspäten, denn ich stand hier auch schon oft mittags mit dem fertigen Essen und keiner kam. Sehr ärgerlich.

      Von daher: ich finde nicht, dass Du übertreibst. Gar nicht.

      Liebe Grüße!

      Das wäre für mich der Zeitpunkt etwas zu ändern. Du magst recht haben, dass es mit Dir zu tun hat, dass die das alle so machen. Aber nicht, weil Du so ermüdend langweilig bist, sondern weil Du halt ein bestimmtes Beuteschema an Mann hast. Das gilt es zu ändern.. oder wenigstens den Umgang damit.

      Ich würde folgendermassen vorgehen:

      Ab sofort keine Verabredungen mehr mit ihm unter der Woche eingehen. Das würde ich auch freundlich mitteilen. "Ich mag die Warterei nicht und Du bist oft so müde, dass Du mir nicht mal absagen kannst. Ich schlage vor, wir treffen uns nur noch Samstags und/oder Sonntags wenn Du erholt und fit bist und tatsächlich Zeit für mich hast."
      Will er sich unter der Woche verabreden würde ich ihm sagen, dass ich das nicht mehr mache. Er soll besser einfach spontan anrufen kurz bevor er kommen will. Falls Du dann schon verplant bist oder keine Lust mehr hast oder selbst zu müde bist hat er Pech.

      Somit hast Du nicht mehr das Problem, dass Du unter der Woche wartest, kannst Deine Zeit einteilen. Ist er interessiert und fit kann es ja mit Treffen klappen. Ansonsten hat man ja eh nichts davon wenn einer dauernd herum gähnt und eigentlich schlafen will.

      Wichtig ist: Freundlich bleiben, aber keine Möglichkeit zum Sitzen gelassen werden mehr geben. Sollte es sich dann am Wochenende trotzdem noch so ergeben, dass er Verabredungen aus Müdigkeit absagt, kann er für Dich nicht das non plus ultra sein.

    • "Mein Ex hat mich auch sehr oft versetzt oder ist "Sorry, einschlafen". Die Aussicht auf ein Treffen mit mir muss sehr einschläfernd wirken. Auch eine Affäre ließ mich mehrfach vor verschlossener Türe stehen, weil er eingepennt war. Ich kapiere das einfach nicht. Ich zweifel wirklich gerade an mir selber, weil mir das so oft passiert."

      Das hat insofern was mit dir zu tun, dass du dir (unterbewusst) immer wieder den gleichen Typ Mann aussuchst. Es scheint deinem Beziehungsmuster zu entsprechen, unzuverlässige Männer anzuziehen...

      "Ich weiß, es kann immer mal was dazwischen kommen, passiert mir ja auch schon mal, aber wenn das häufiger vorkommt, stimmt doch was nicht?"

      Unzuverlässigkeit ist für mich inakzeptabel. Und ein Mann, der sich bereits in der Kennenlernphase als derart unzuverlässig entpuppt, bekäme gar nicht erst die Chance, es auf die nächste Ebene (sprich; Beziehung) zu schaffen...

      Was überhaupt nicht geht: Versetzen. Wenn was dazwischen kommt, sagt man (idealerweise rechtzeitig vorher) ab - und das sollte halt auch nicht zu oft vorkommen. Wer verabredet ist, müde wird und sich dann den Wecker nicht stellt -der Schlaf übermannt einen ja in der Regel nicht von einer auf die nächste Sekunde-, dem unterstelle ich per se geringes Interesse an seinem Gegenüber. Und, ja, respektlos ist ein solches Benehmen zudem...

      • (8) 13.03.14 - 13:39
        übertreibe ich?

        Ich vermute auch, dass es an meinem Beuteschema liegt, allerdings denke ich ja nicht "du bist unzuverlässig, dich nehme ich". Und mein Ex und der potentielle Neue jetzt sind zwei völlig unterschiedliche Typen. Wie soll ich vorher erkennen, wer wie ist? Mein Ex zb war ein SchwiegermutterTraum, höflich, freundlich, intelligent, etc. Und hat mich trotzdem mehrfach sitzengelassen und im Endeffekt dann ohne Erklärung verlassen, als ich mir dieses larifari nicht mehr bieten lassen wollte.

        Ich bin ja auch sauer, wenn man das mit mir macht und zeige das auch, bin also kein kleines Mäuschen, was sich alles gefallen lässt, aber das scheint ja kein Warnschuss zu sein, es ist wohl schlichtweg egal. :-(

        • "Und mein Ex und der potentielle Neue jetzt sind zwei völlig unterschiedliche Typen. Wie soll ich vorher erkennen, wer wie ist?"

          Unzuverlässigkeit steht natürlich niemandem auf der Stirn geschrieben...es zeichnet sich aber im Allgemeinen recht schnell ab, wie zuverlässig jemand ist. Bezeichnend finde ich, dass du dir den aktuellen Mann weiterhin antust, obwohl du bereits erkannt hast, wie er tickt. Ihr befindet euch in der Kennenlernphase, der Typ ist übelst unzuverlässig, was bitte hält dich bei dem noch?

    Nein, ich finde nicht, dass du übertreibst. Ich wäre auch echt angepisst wenn ich ständig versetzt werden würde #aerger
    Einmal kann es vorkommen, aber ständig? So ein Mann wäre nichts für mich. Ich möchte spüren, dass ich das Wichtigste für ihn bin ;-)

    Ob Du übertreibst oder nicht, liegt in Deiner eigenen Wahrnehmung.

    Ich erlaube mir zu pauschalisieren:

    Die Damenwelt hat das Telefon ja ständig am Ohr... aber bei Verspätungen zu einer Verabredung wird nicht angerufen.
    Mit Verspätungen meine ich, deutlich mehr wie nur 15min.
    Es ist einfach nur unhöflich.
    Bin ich Verabredet, bin ich pünktlich.

    Generell gilt für mich: Pünktlichkeit ist die Zierde der Könige.

    Ich warte nie länger wie 15min. Dann ist die Verabredung gecancelt.

    Und sollte ich mal nach einen "harten" Tag mich für eine Siesta hinlegen, stelle ich mir den Wecker. So einfach ist das.

    Unpünktliche Menschen sind mir ein Greul.

    FG

    • naja, jetzt pauschalisierst du wirklich....nicht jede Frau ist so.

      Wenn mir ein Mann wichtig ist, dann bin ich z.B immer pünktlich, wenn er mir nicht so wichtig ist...naja, da kann es schon passieren, dass ich mich nicht so beeile #cool

      • Ariane, ja ich habe pauschalisiert. Mit Absicht.

        Wenn eine Verabredung ansteht, die mir nicht wichtig ist, gehe ich sie nicht ein.
        Dann gebrauche ich auch "Ausreden".

        Aber!!! Eine feste Verabredung sollte auch in der Pünktlichkeit gipfeln.

        Oder im Vorfeld wird das Telefon benutzt.

        Wieder pauschalisiert: warum nehmen es Frauen als natürliches Recht wahr, unpünktlich zu sein???

        Gleiches gilt aber auch für Männer.

        FG acentejo

        • weil Frauen sich noch stylen müssen, das dauert länger .... lol #rofl

          Nein, mal im Ernst, ich kenne keine Frauen die notorisch unpünktlich sind.

          Wirklich und wenn ist man per WA vernetzt oder eben am Handy, da wird kurzfristig Bescheid gegeben. Wenn man im Verkehr steckt oder so.... ich kenne es wirklich nicht, dass man einfach länger als 15 Minuten zu spät kommt und sich nicht meldet.

          Bei Männern kenne ich es allerdings auch nicht. 5 Minuten, ok, aber nicht länger.

          • Ariane, dass ist m.E. die richtige Einstellung von Dir.

            Dass "Stylen" z.B., wenn es schon so lange braucht, sollte eben 60min. früher beginnen.

            Oder ein Profirestaurator für Fassaden zu Hilfe genommen werden. Siehe "gelbe Seiten".

            Außerdem, muss Frau sich vor jeder Verabredung unbedingt aufbrezeln?

            FG acentejo

            • ein Profirestaurator #rofl

              Nein, natürlich muss man sich nicht immer aufbrezeln, das war auch eher ironisch gemeint, schön auf die Vorurteile gegenüber Frauen bezogen.

              • Ariane, ich habe keine Vorurteile negativer Art gegenüber Frauen.

                Aber schon so meine Erfahrungen gemacht.
                Und ja, ich wollte überspitzen.

                Ist mir wohl gelungen.

                FG acentejo

(18) 13.03.14 - 10:20

ich habe auch schon mal jemanden sitzen lassen.

wir waren um 19.00 Uhr verabredet, er stand vor dem verabredeten Ort und wartete auf mich. Ich musst aber noch Kinder ins Bett haben, Haushalt und was weiss ich. Dabei habe ich nicht auf die Uhr gesehen und plötzlich war es 21.00 Uhr.

Leider ist das schon 2 mal vorgekommen. Ich hatte es total vergessen. Aber der Mann ist mir trotzdem wichtig mich. hatte einfach zuviel im Kopf.

Wenn er mich vergessen hätte, wäre ich aber auch sauer. Ob ich ihm dann verzeihen könne, wäre davon abhängig, wie er mich besänftigt

  • (19) 13.03.14 - 10:54

    Hallo,

    wenn du um 19 Uhr verabredet bist, musst du noch selbst die Kinder ins Bett bringen und abends den Haushalt machen? Verstehe ich irgendwie nicht..oder hattest du die Verabredung komplett vergessen?

    Viele Grüße,

    Ae

(21) 13.03.14 - 11:52

>>>Dabei habe ich nicht auf die Uhr gesehen und plötzlich war es 21.00 Uhr.<<<

Ich glaube, ich habe noch nie eine dümmere Ausrede gelesen.

  • (22) 13.03.14 - 12:44

    war keine Ausrede.

    komplett verdrängt. Als er anrief und fragte wo ich bin, bin ich aus allen Wolken gefallen.

    • (23) 13.03.14 - 12:46

      Also hattest du die Verabredung komplett vergessen und es hatte nichts damit zu tun, dass du nicht auf die Uhr geschaut hast, so oder so blödsinnig.

      • (24) 13.03.14 - 13:46

        peinlich war mir das auch.

        Absicht war es nicht. genausowenig wie wohl der Freund der TE sie absichtlich versetzt hat.

        Hast du noch nie eine Verabredung vergessen?

        • (25) 13.03.14 - 13:50

          Nein, ich habe noch nie eine Verabredung vergessen. Und wenn ich etwas vergessen hätte, sage ich "vergessen" und nicht, ich habe "nicht auf die Uhr geschaut". Wenn du die Verabredung vergessen hast, hättest du 47 auf die Uhr schauen können, wäre ja sinnlos gewesen.

Top Diskussionen anzeigen