altersunterschied

    • (1) 16.03.14 - 15:20

      hallo zusammen

      wollte mal hier in die runde fragen wer einen sehr grossen altersunterschied hat mit seinem partner und wo bei euch die schmerzgrenze wäre?

      lg melanie

                • darf ich fragen wie ihr euch kennengerlent habt und was eurer umfeld freunde familie dazu sagen bzw reagiert haben

                  • Das ist eine lange Geschichte ;-)

                    Hier die Kurzfassung:
                    Er ist mein Chef und gleichzeitig mein Cousin, aber angeheiratet. Meine Tante und sein Vater sind verheiratet. Die beiden haben auch einen Altersunterschied von 20 Jahren. Dementsprechend war der Schock erst einmal etwas groß für die Familie, mittlerweile ist es aber sowohl in der Familie als auch in der Firma überhaupt kein Problem mehr. Sie akzeptieren das alles und sagen auch wo die Liebe hinfällt. Da kann man halt nichts dran machen.

                    Lg

      Mein Partner ist 20 Jahre älter als ich, meine Schmerzgrenze ist damit eigentlich überschritten (ich würde sagen die liegt bei +/- 15 Jahren). Ich habe ein wenig Sorge was in 10 Jahren, 20 Jahren,...sein könnte. Wir entsprechen uns absolut und lieben uns, daher wagen wir es.

      Wenn es schief gehen sollte, hättest du viele schöne Jahre gehabt.Das ist mehr als so einige Leute über ihre Beziehung sagen können.Es gibt keine Garantien für die Zukunft, jedenfalls nicht beziehungstechnisch.
      Mein Ex-Mann ist 15 Jahre älter als ich, am Altersunterschied ist die Ehe nicht gescheitert.
      Auch wenn es heute ganz sicher nicht mehr passen würde, verlassen hätte ich ihn deshalb nicht.

Hallo,

meine Schmerzgrenze liegt bei 6 Jahren, ich falle also vermutlich aus der ganzen Sache raus.

Im Bekannten- und Verwandtenkreis gab es einige solcher Paare. Probleme gab es immer ab dem Zeitpunkt, als der/die Ältere der beiden irgendwie in den Oma/Opa-Bereich kam. Erst ging es viele Jahre gut, aber als dann einer 60 oder 65 wurde und der andere erst 40 Jahre alt war, kam der Bruch.

Eine Bekannte und ihr Mann sind seit 10 Jahren zusammen, er 60 und sie 36. Zu Beginn war er ein sportlicher, jünger und sehr jugendlich wirkender Typ. Ich hätte ihn damals auf Anfang 40 geschätzt, das passte also noch sehr gut. Inzwischen ist er irgendwie sehr gealtert. Ich denke, dass er in 5 Jahren ein wirklicher Opa sein wird (vom ganzen Erscheinungsbild und den Krankheiten her) und sie aber mit gerade 40 noch sehr attraktiv erscheinen wird. Sie hat viele Pläne und es wird sich zeigen, ob sie seinetwillen zurückstecken möchte und dann lieber auf der Couch bleibt.

Ein anderes Problem ist die Kinderfrage. Für die Kinder finde ich es schon etwas schade, wenn sie einen so alten Vater haben. Auf der anderen Seite ist es für die Frau auch traurig, verzichten zu müssen. Bei meiner Bekannten ist es so, dass sie noch ein gemeinsames Kind bekommen haben. Die Nerven dafür hat der Mann jedoch nicht mehr und sie muss zusehen, dass sie es alleine hinbekommt.

Gruß

Hallo,

kommt drauf an, in welchem Lebensabschnitt. Ist sie 14 und er 24, ist der Altersunterschied groß. Ist sie 30 und er 40, macht das dagegen kaum was aus. Aber wichtig ist doch, daß die beiden sich verstehen. Persönlich wäre die Schmerzgrenze dort, wo der Partner von der Entwicklung und Erfahrung Jahrzehnte weit voraus ist.

LG
Sofia

Top Diskussionen anzeigen