Hab ich es versaut? *sehrlang*

    • (1) 16.03.14 - 19:58
      ratlos.....

      Bin gerade total traurig…es geht um folgendes:

      Ich habe vor 4 Wochen einen tollen Mann kennengelernt, verstanden uns von Beginn an gut, haben gelacht, haben gleiche Wertevorstellungen.
      Und je besser es wurde, desto unsicherer wurde ich (unbewußt), weil ich mich neben anderen, zumindest am Beginn klein fühle und meine ich hätte nichts zu bieten…deswegen hab ich mir unbewußt eine Art Rolle antrainiert, um das zu überspielen…nach der Devise, haste was, biste was…also voll auf die Kacke gehauen. Bin deswegen auch schon 2 Jahre in Therapie.

      Dachte ich hatte diese Schutzfunktion schon viele Jahre abgelegt, aber musste mit Erschrecken feststellen, dass es nicht so ist, denn er hat es mir gesagt…das war am Freitag.

      Unabhängig davon habe ich wohl unbewußt einen wunden Punkt bei ihm getroffen…er meinte er hätte nen öden Arbeitstag gehabt und nur Scheiß gemacht und ich meinte im Spaß, dass er wohl dann der „Hiwi“ gewesen wäre. Das war am Mittwoch im Telefonat.
      Donnerstag kam dann auf einmal nichts mehr…hab dann nachgefragt, ob alles ok wäre…er meinte wie man es nimmt…er wäre angefressen wg des Telefonates.
      Ich wusste gar nicht was er meint, schrieb dann er hat bestimmt was falsch verstanden…allerdings wollte er an dem Abend nicht mehr telefonieren.

      Tja dann kam Freitag und eben seine Aussagen, dass er wg des Telefonates sauer sei…er wüsste wo er im Job steht und nur weil er keine Kompetenzen hätte, müsste ich nicht lachen, nur weil ich Frau Topmanagerin sein (bin ich nicht) und überhaupt dieses Angeben was man alles hätte, er wäre mehr understatement und wüsste was er kann und wer er ist Ich wäre ein Mensch der mit allem hausieren geht, was er hätte und erreicht hat…er mag eher Bescheidenheit…
      Ich bin innerlich zusammengebrochen…das alte Muster, das ich ja gar nicht bin!!! Ich war so schockiert!!!! Ich hab es nicht gemerkt!!

      Hab ich dann geschrieben, dass ich das nicht bin, sondern das Gegenteil und ich auch kritikfähig bin und über Dinge nachdenke, ich das aber nicht per whatsapp klären möchte, sondern in einem Gespräch.
      Er schrieb dann nur, vielleicht später, da er zum Spätdienst musste….bis 22 Uhr.

      Um 18.30 Uhr kommt dann ne Nachricht, er könnte jetzt telefonieren. Hätte eher Schluß gemacht…er war richtig sauer und ich hab ihm versucht, dass mit mir zu erklären…aber er war sehr aufgebracht, hatte auch noch nie was mit Therapie zu tun…hab ihn um eine zweite Chance gebeten, er meinte dann nur ein Mensch hat einen Charakter und der bliebe ein Leben lang…und er hätte halt jetzt diesen ersten Eindruck von mir und wie sollte sich das ändern? Und die Leichtigkeit wäre jetzt raus und man würde Probleme wälzen.
      Er musste dann auflegen.

      Da stand ich da..total hilflos und verzweifelt. Schockiert das ich ihn verloren habe und das ich in meine alte Rolle gefallen war und ihn wohl offensichtlich auch sehr verletzt habe.

      Ich habe ihm dann eine sehr lange Email geschrieben und versucht zu erklären…
      Samstag hab ich ihm dann mittag ne Whatsapp geschickt und hab mal Hallo gesagt und ob er noch mit mir spricht…boah und dann saß ich auf heißen Kohlen…nachmittags hab ich dann nochmal geschrieben, dass es mir sehr schlecht ging und ich nicht so unwissend im Regen stehen will.
      Dann hat er geantwortet, ich würde doch merken, dass von ihm nichts kommt, er wäre am packen (muss 4 Wochen auf Montage) und er würde sich später melden.

      Er schrieb dann um 5 er hätte jetzt Zeit zu telefonieren….haben wir auch…er war immer noch säuerlich, aber schon weniger und meinte dann ich soll ihm doch auch die Zeit zugestehen, dass er meine Email kann sacken lassen und versuchen zu verstehen, außerdem hatte er gerade andere Probleme (wg Montage)…ich hab dann gesagt, was er zu verlieren hätte, wenn wir uns noch mal sehen...klar verstehe ich seine Zweifel, ich erzähle, dass bin ich gar nicht, war nur ne unterbewußte Rolle, weil ich unsicher war…er hat mir dann auch noch paar Sachen von sich erzählt (daher weiß ich, dass ich einen wunden Punkt getroffen habe)…und meinte wenn er wieder da wäre können wir ja mal nen Kaffee trinken gehen und zwischendurch schreiben, heute würde er es definitiv nicht schaffen.

      So…wer bis hierher gelesen hat, schon mal danke…jetzt meine eigentliche Frage:

      Wenn man doch mit einem Menschen abgeschlossen hat, dann telefoniert man doch nicht mehr zusammen, schon gar nicht wenn man gerade Stress hat wg anstehender Montage und gibt dem anderen auch noch Bescheid, wenn man Zeit hat.
      Er hätte doch auch nur schreiben können, ich will mit Dir nichts mehr zu tun haben, das wäre doch viel einfacher.
      Aber offensichtlich bedeute ich ihm doch was…oder wie seht ihr das? Hab ich noch ne Chance? Und wie stelle ich es am besten an?
      Hab ihm heute morgen gute Reise und gute Fahrt gewünscht…darauf kam bis jetzt nichts.

      Danke für Eure Hilfe!

      Ich seh es wie Jerry Miez.

      Klar das is jetzt schwer die Füße still zu halten aber du hast ihm ja mehrfach alles erklärt.

      Er hat ja nicht gesagt er will dich nicht mehr sehen sondern hat sich lediglich zeit erbeten um das gehörte und gelesene sacken zu lassen.

      Und er hat auch gesagt das ihr euch treffen könnt wenn er wieder da ist und zwischen durch den Kontakt haltet. Oder habe ich das falsch verstanden?

      Also lass ihm zeit und gehe selber in dich. Besprech das was passiert ist bei deiner nächsten Therapie Std.

      Lg

      • (6) 16.03.14 - 20:34

        Danke Dir...ich bin tapfer und halte die Füße still. Würde ich wahrscheinlich jeden anderem auch raten, aber wenn man selber betroffen ist...grumpf!

        Hab vorhin ein Wort vergessen...bin 2 Jahre in Therapie GEWESEN. Ist schon 5 Jahre her, deswegen war ich ja erschrocken, dass alte Muster zu erkennen.
        Überlege jetzt aber wieder anzufangen...

        • Ich kann dich sehr gut verstehen! Ich bin da oft ähnlich. Ich will immer alles sofort und Geduld ist wirklich nicht meine Stärke.

          Aber es könnte ihn auch in die Flucht schlagen wenn du weiter klammerst.

          Tu das mit der Therapie und wenn es nur eine einmalige Sitzung ist oder nur kurz um dich wieder zu stabilisieren. Kannst du noch zu deinem ehemaligen Therapeuten? Ist zwar schon etwas her aber der/die kennt zumindest die Problematik oder kann nachschauen.

          Lg

          • (8) 16.03.14 - 20:48

            Ja die liebe Geduld...zumindest bei soetwas!!!!:-[ Zwischendurch denkt man dann, hätte er gesagt, er will Dich nie wieder sehen, wäre es einfacher#klatsch

            Ich schreib meinen Therapeuten mal an....hoffe er hat Zeit für mich!

    Du lässt dem armen Kerl ja kaum Luft zum atmen. Alle Achtung. Ihr kennt euch 4 Wochen, du haust auf die Kacke dass es kracht und präsentierst dich ihm auf eine Art und Weise, wo er vermutlich zu dem Schluss kam "ne die ist es nicht".

    Nachdem er die Notbremse zieht, rennst du ihm hinterher, labberst dir nen Wolf von wegen "das warst nicht du" (mmh wer denn, die böse Schwester?) und haust ihm Therapie hier und Therapie da um die Ohren.

    Ganz ehrlich? Auch wenn es ungerecht erscheinen mag...ich würde laufen! Gerade am Anfang einer Beziehung sollte der Himmel voller Geigen hängen, rosaroten Wolken, Schmetterlingen im Bauch und Herzklopfen wenn man aneinander denkt - kein Mensch hat in dieser Phase bereits Bock auf solchen Stress.

    Ich schliesse mich deinem Bekannten an; jeder hat nur einen Charakter und diese Unart oder Macke ist eben auch Teil DEINES Charakters. Deshalb kann ich auch überhaupt nicht verstehen, wie du so vehement betonst "das wärst nicht DU".
    Doch das bist DU, meinetwegen ein Teil von dir, den du nicht magst und den du korregieren willst, aber dennoch DU.

    Dass du diesen "Makel" erkennst und therapierst, das ehrt dich zwar - aber dass du derart leicht in dieses alte Muster zurückgefallen bist, zeigt eben auch, dass du alles andere denn über dem Berg bist.

    Unter all diesen Gesichtspunkten würde ich tatsächlich sagen - ja du hast es vermutlich versaut.

    Trotzdem alles Gute auch weiterhin mit deiner Therapie.

    • (10) 16.03.14 - 21:32

      Danke für Deine Worte.

      Ja natürlich ist das eine Verhaltensmuster von mir, das streite ich ja gar nicht ab....aber ich habe es im normalen Alltag komplett abgelegt...meine Freunde konnte seine Aussagen überhaupt nicht verstehen, eben weil ich nicht so bin.

      War ja auch die ersten Treffen nicht so, aber je besser ich ihn fand...tja desto unsicherer bin ich wohl offenbar geworden und bin in das alte Verhaltensmuster gekippt. Ich habs nicht gemerkt....und damit eben wohl versaut.

      Mich hat dann halt nur gewundert, dass er trotzdem das Gespräch mit mir gesucht hat und es waren keine 2 min Telefonate...er hätte ja auch sagen können, sorry aber das wars, gibt nichts mehr zu reden. Zumindest würde ich das so machen, wenn ich einen Menschen nicht mehr will.

      • Ja ich hatte dich schon richtig verstanden, auch was dich bewegt hat, wieder in deine alten Muster zu rutschen.

        Dass er noch so lange mit dir telefoniert hat, muss nichts heissen. Vielleicht wollte er dich einfach nicht so brutal abwürgen, und tut sich auch schwer damit "Arschtritte" zu verteilen. Ich gehöre auch zu der Fraktion, die da gerne mal schwach werden und mich auf ein "ja klar können wir nochmal reden" einlasse. #hicks

        Dennoch wirst du jetzt nichts anderes tun können als warten. Mag sein, er kommt nochmal auf dich zu, oder eben auch nicht.

        • (12) 16.03.14 - 22:02

          Mhm...ich kenne das zwar auch dass man telefoniert, aber dann halt klar stellt, dass es nicht geht...also ein Telefonat. Ok vielleicht rede ich es mir gerade schön!:-[

          Er hätte ja Freitag gar nicht sagen müssen, dass er eher Feierabend hat und mich in den Glauben lassen, dass er bis 22 Uhr arbeiten muss und Samstag hab ich ihm ja quasi den Ball zugespeilt zu sagen, dass er nicht mehr will...ich hab um kein Telefonat gebeten...

          Naja egal...kann ich nur warten...ich hoffe ich halte durch, aber wie ich mich kenne, werde ich ihm wohl dann gegen Ende der Woche einfach mal nen lieben Gruß schicken falls nichts kommt...man, ehrlich gesagt, wäre mir ne klare Ansage fast lieber gewesen, dass es aus und vorbei ist, jetzt hänge ich doof in der Luft.

Das ist so viel Stress und mangelnde Harmonie und ein Kraftakt nachdem man einen Menschen erst vier Wochen kennt... Und du interpretierst und mutmaßt.... Nach vier Wochen völlige emotionale Abhängigkeit...

Es gibt Tausend Gründe, dass er doch noch telefoniert hat - ein ganz einfacher wäre, dass er nett ist, aber vielleicht (!) kein ernstes Interesse mehr hat, nachdem du dich offensichtlich völlig negativ verstellt hast und dieses "Drama" auch nicht mehr positiv ist.

Lege dein Telefon zur Seite und lass ihm ein bisschen Luft zum atmen.

.......boah und dann saß ich auf heißen Kohlen…nachmittags hab ich dann nochmal geschrieben, dass es mir sehr schlecht ging und ich nicht so unwissend im Regen stehen will........

Allein DAS wäre für mich das absolute Ende gewesen!!,! Du kommst leider sehr egozentrisch rüber. iCH....ICH.....ICH......möchte wissen...... mir gehts schlecht........

Du knallst ihm um die Ohren, dass du gar nicht die bist, die er kennen gelernt hat und stellst am laufenden Band Ansprüche und klammerst, wie es nicht besser geht...... Der arme Mann kommt gar nicht zum Luftholen und überlegen...

Du bist zwei Jahre in Therapie. Wie oft gehst du dort hin? Bist du nicht einmal in den zwei Wochen dort gewesen und hast mit dem Therapeuten über deine neue Bekanntschaft gesprochen? Ich glaube dir leider nicht, dass du nicht gemerkt hast, ihn von vorne bis hinten belogen zu haben. Das macht man nicht unbewusst. Wie kann man versehentlich erzählen, man sei eine Topmanagerin???? Wenn es trotzdem rausrutscht, wäre aber der nächste Termin beim Therapeuten angesagt gewesen, um zu beratschlagen, wie du aus der Nummer wieder rauskommst und noch die Kurve kriegen kannst.

Aber du hast anscheinend nichts unternommen und hättest fröhlich weiter Geschichten erfunden, wenn er nicht reagiert hätte!!!

Ich vermute mal, dass er einfach nur nett sein will. Vielleicht weiß er deine Reaktion nicht einzuschätzen, wenn er dich klar abserviert, da du so klammerst und ihn ständig kontaktierst. Du wirst wohl nur abwarten können. Aber lass den Mann mal zur Ruhe kommen und denk nicht immer nur an dich und dein Befinden.

  • (15) 17.03.14 - 08:07

    Danke für Deine Worte.
    Meine Therapie ist schon einige Jahre her, hatte im Eingangsthread ein Wort vergessen, also in Therapie gewesen.

    Ist wohl falsch rübergekommen, ich habe ihn nie belogen....nur betont was ich alles kann und habe etc...das mit dem Topmanager hat er geschrieben, weil er so sauer war, weil er meinte ich würde darüber lachen, dass er keine Kompetenzen hat...dem ist ja nicht so.
    Habe nichts behauptet, was nicht so ist...aber man kann es ja immer verschieden erzählen.
    Das war mein Fehler.

    Natürlich lass ich ihn jetzt in Ruhe...mit etwas Abstand sehe ich jetzt auch, dass ich Samstag völlig überreagiert habe und ihn damit wahrscheinlich erst recht vergrault habe.

    Es kam auch nichts mehr von ihm und ja ich weiß jetzt selbst, ich habs versaut und einen tollen Menschen verloren.

Top Diskussionen anzeigen