Was ist ein No-Go?

    • (1) 04.04.14 - 11:50
      No-Go?

      Ich wollte fragen welche potentiellen Partner für euch nie in Frage kommen würden.

      Also klar, die Geschwister der Ex-Freunde zum Beispiel, fände ich ziemlich unpassend. Genauso die EXen der eigenen Geschwister, da hätte ich auch ein Problem.

      Wie sieht es sonst aus? Sind beste Freunde des EX ein No-Go? Denn dann würde man sich ja ständig über den Weg laufen und eventuell ein Konflikt enstehen.

      • Über verwandtschaftliche No-Gos habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Klar wäre es komisch, wenn ich nach 12 Jahren Beziehung plötzlich mit seinem Bruder zusammen wäre und quasi in der Schwiegerfamilie bliebe... Nee, das ginge nicht, zumindest nicht, wenn alle eng miteinander verbunden sind, wie es bei uns der Fall ist.

        Der beste Freund? Ist prinzipiell kein No-Go für mich.

        Absolute No-Gos sind bestimmte Weltanschauungen und Dummheit.

        • (3) 04.04.14 - 12:34

          Ich meinte jetzt aber eben einen der besten Freunde. Das ist für mich irgendwie komisch und ich habe Bedenken mich darauf einzulassen

          • Naja, es gibt sicher unverfänglichere Kandidaten...

            Je nachdem was Euch alle drei verbindet, wie die Jungs miteinander umgehen, was die Konsequenzen wären, wie groß Deine Bereitschaft ist, die entstehenden Probleme mitzutragen... All sowas eben.

            "Zum Spaß" würde ich eine solche Verbindung nicht sprengen wollen. Wirklich unbeschwert wird es wohl auch nicht sein.

            Aber all das musst Du selbst entscheiden.

          • (5) 04.04.14 - 21:59

            Hallo,

            kommt natürlich immer auf die Situation an, aber ich bin glücklich verheiratet mit dem besten Freund meines Ex ;-)

            Mit dem Ex war ich mit 18 für ca. 3 Monate zusammen, bis ich gemerkt habe, dass es nicht passt, aber der beste Freund mit mir doch voll auf einer Wellenlänge liegt.

            Tatsächlich war er es dann, der ca. 1 Monat nachdem ich mit dem Ex schlussgemacht hatte, den Kontakt zu mir gesucht hat und gefragt hat ob wir uns mal treffen wollten. Ich hätte wohl noch gewartet, den ersten Schritt zu machen, aber gut...

            Bei den "Jungs" war dann halt erstmal Funkstille, hat sich nach ein paar Monaten dann auch wieder gegeben, seit der Ex eine neue Partnerin hat.

            Wir sind jetzt also schon über 5 Jahre zusammen, mittlerweile verheiratet und Eltern.

            Der Ex ist mit seiner neuen auch ca. 5 Jahre zusammen und wollen ein baby.

            In dem Fall hat es sich also für uns alle gelohnt ;-)

            Will sagen: Es kann funktionieren!

            viele Grüße,

            Linny

      Geschwistermäßig stimme ich mit Dir überein.

      Der beste Freund des Ex?

      Kommt drauf an, in welchem Alter und wie man sich trennte. Ansonsten täte ich mir das wohl eher nicht an. Gibt doch meist einiges an Alternativen.

      Schwierig finde ich, den Ex-Mann der Nachbarin, mit deren Kinder die eigenen umgehen. Wäre für mich auch ein #putz. Zu konfliktbehaftet. Oder rumgetausche im Sportverein #zitter.... - o.k. #rofl... - bei Reitern nicht unüblich, aber ich finde das gruselig.

      Gebrauchtwagen von Bekannten/Verwandten wären eh nicht so meines. Ich machte meine Schrammen lieber selbst in den unbekannten (neuen) Lack.

      Stelle mir dann vor meinem inneren Auge immer vor, wie das ist, wenn die Damen beieinandersitzen und die Schlaf- oder Essgewohnheiten des Partners diskutieren und jeder kennt Deinen aus dem FF #rofl. Hätte vielleicht den Vorteil, daß man den einen oder anderen wertvollen Tipp bekäme.... - ich allerdings gehe ungern dorthin, wo andere (Bekannte) schon gewesen sind..... ;-).

    • "Ich wollte fragen welche potentiellen Partner für euch nie in Frage kommen würden."

      Verwandte. Mehr nicht.

      Ansonsten gibt es sicherlich Personen, mit denen es schwierig werden könnte. Aber wenn da echte Gefühle im Spiel sind, würde ich wahrscheinlich (kommt auf den Einzelfall an) auch vor dem Ex der eigenen Schwester nicht halt machen.

      LG wartemama

      • Ich würde auch nicht auf meine evtl. große Liebe verzichten, nur weil es der Bruder oder beste Freund von meinem Ex ist. Sicherlich nicht die günstigste Variante, aber gibt Schlimmeres und man lebt nur das eine Mal!

    Bei uns in der Clique war ein Pärchen jahrelang zusammen und geheiratet hat sie dann den besten Freund vom Ex #cool
    In der Beziehung war die Luft raus ,es wurde sich einvernähmlich getrennt und da die Frau und der Beste Freund schon immer einen guten Draht hatten,waren wir alle nicht wirklich verwundert.
    Mittlerweile haben sie Kinder und sind gegenseitig Pate der Kinder .
    Also ich finde ein Nogo ist das nicht.
    Was willst du machen :wo die Liebe eben hinfällt

    Einzige NOGO für mich ist:Verheiratete .

    (10) 04.04.14 - 13:35

    Verwandte und grundsätzlich Männer.

    Unter Männern gibts einen weit verbreiteten Moral-Kodex: Nichts mit der Ex des Kumpels anfangen.

    Als Frau klingt dies natürlich irgendwie blöde (mir ging vor etlichen Jahren mall ein wunderbarer Kerl durch die Lappen wegen diesem blöden Kodex)

    (12) 04.04.14 - 16:22

    Kinder...
    .
    und Tiere...
    .
    ...Schafe mal ausgenommen, wenn man in Wales lebt... :-D

Top Diskussionen anzeigen