"du bist schwanger und nicht ich"

    • (1) 05.04.14 - 15:42
      brauche Rat

      Hallo ihr, ich brauche mal Ratschläge von euch, bin 22Jahre alt, seit fast 1 Jahr mit mein Freund zusammen und schwanger (17.Woche) von ihm, unser ungeplantes Wunschkind! :-)

      So und jetzt bin ich deswegen ja nicht mehr so fit, hab schon gut zugenommen, mir war viel schlecht und ich bin oft müde. Mein Schatz nimmt total süß Rücksicht und kümmert sich auch um mich dann, aber wir haben trotzdem immer wieder Streit wegen vielen Sachen, er sagt immer "du bist schwanger und nicht ich", ja, haha, logisch. Also kann er weiter Party machen und rauchen und ich nicht. Aber mich stört das voll! Rauchen zb war total schwer für mich aufzuhören, er raucht nur noch draußen, aber mich nervt das so! Kann er nicht auch aufhören? Und feiern, ja, mag ich nicht jetzt, bin eh immer kaputt und für das Baby ist das ja auch gar nicht gut. Aber er ist die ganze Nacht on Tour, kommt am morgen erst nach Haus und hat dann auch getrunken. Okay, ich bin ja schwanger und er nicht. Was mich aber am allermeisten stört ist seine blöde Ex, die ist nämlich fast immer auch da feiern und dann sehe ich nachher Fotos wo die an ihn hängt, könnte ausrasten! Mein Freund sagt, ich bin zu eifersüchtig wegen den Hormonen. Ja, vielleicht, aber wieso nimmt er dann nicht mehr Rücksicht?! Nee, heute abend wieder Party und von facebook weiß ich schon, dass sie auch in dem Club ist. Und sie ist natürlich total schlank und sportlich und nicht so moppsig wie ich in Moment wegen der SS. Mein Freund findet schlank auf jeden Fall mehr sexy und hat auch schon gesagt, ob ich nach der Geburt schnell wieder abnehme, weil er das mag. Das setzt mich total unter Druck, mir schießen schon wieder Tränen in die Augen! Und heute Abend zieht er wieder mit seinen Jungs los und macht Party und tanzt mit ihr und so. Will ich nicht!

      So, habt ihr Ratschläge für mich? Hab schon überlegt, ob ich Wehen vortäuschen soll, dann muss er mit mir ins KH, aber das tut man eigentlich nicht. Reden bringt ja scheinbar nichts. Haben dann nur Streit und dann hab ich noch mehr Angst das er mit ihr ins Bett geht. Wie habt ihr eure Männer dazu gebracht, "mit euch schwanger" zu sein? Oder erwarte ich zu viel und das sind alles nur die Hormone? Brauche wirklich dringend Rat.

      Danke!!!!

      • Jetzt mal ganz platt gesagt...er wollte kein Kind (ungeplant) warum soll er Rücksicht nehmen?

        Ich befürchte er wird sich auch nicht ändern, wenn das Kind da ist...er macht sein Ding und Du kannst sehen, wo Du bleibst.
        Das tut mir sehr leid für Dich, aber er ist wohl zu jung für diese Verantwortung, alleine schon die Aussage: nimm ganz schnell wieder ab...Arsch!

        hmm...

        Nachvollziehen kann ich es nicht, aber mit puren Forderungen kommst Du auch zu nix.

        Vorweg:
        Er raucht weiter, und das ist auch total sein Ding, nicht Deins. Er geht ja raus und raucht Dir nicht die Bude voll. Sprich er nimmt bereits Rücksicht.

        Er geht weiter am Wochenende aus. Ja klar, warum auch nicht? Es spricht nix dagegen, dass er nicht ausgeht, nur weil Du eben nicht kannst oder willst.
        ABER... und hier kommt die erste Einschränkung, er könnte es ruhig etwas ruhiger angehen und nicht erst morgens besoffen nach hause kommen, damit ihr dann am Sonntag wenigstens tagsüber noch was voneinander habt. DAS kann ich nicht verstehen, aber ihr seid eben auch noch extrem jung.

        Was gar nicht geht, sind Sprüche wegen des Gewichts. Das ist ja nun gerade bei einer Schwangeren völlig daneben... Aber er ist eben auch noch total jung... Der kann das vermutlich gar nicht anders. Du selbst bezeichnest Dich ja übrigens auch als moppsig... Nicht so clever. als Schwangere legt man halt zu und manche Frau braucht sehr lange, um danach zum alten Gewicht zurückzukehren, andere schaffen es gar nicht.

        Insgesamt ist es sehr schade, dass Dein Typ so wenig an "eurer" Schwangerschaft teilnimmt. Aber so ist das eben mit den meisten, die so früh Vater werden.
        Und leider hat auch Recht, wer hier schon geschrieben hat, dass sich das vermtlich auch nicht ändert, wenn das Kind erstmal da ist...

        Darüber solltet ihr reden.
        Du kannst nur Bewusstsein schaffen, nicht aber Änderungen einfordern...

        Hallo, das tut mir sehr leid zu lesen! Zum einen machen es dir tatsächlich die Hormone nicht leicht, die Empfindlichkeit wird dadurch ja schon mächtig verstärkt und die Sensibilität auch!

        Für viele Männer, vor allem diejenigen, die sehr jung Vater werden, ist es total schwer, vom gewohnten Leben Abstand zu nehmen und Tatsache ist ja, dass dein Freund eben nicht schwanger ist. Da hast du es leichter, weil von deinem Verhalten das Kind vielmehr beeinflusst wird als von seinem und es für dich momentan auch sicher viel realer ist als für ihn. Du merkst ja schon Einschränkungen, kannst nicht mehr so wie vor der SS, für ihn ist das aber völlig anders.

        Als ich mit dem ersten Kind schwanger war, habe ich meinen Freund gefragt, wie er sich seinen Einsatz für unsere entstehende Familie vorstellt. Ich habe ihm gesagt, was ich mir von ihm wünsche und womit es mir gut geht. Er hatte die Wahl zu gehen oder zu bleiben und für ihn war das gar keine Frage, dass wir gemeinsam Familie sein wollen. Allerdings hat er meine Wünsche und Bedürfnisse ernst genommen. Da er 150 km entfernt gearbeitet hat und wir uns Neubrandenburg WE gesehen haben, musste ich lernen, ihm zu Vertrauen, denn ich hätte nicht erwartet, dass er seine Abende im Stillen Kämmerlein verbringt, auch wenn ich es mir gewünscht habe. Frei von Eifersucht war ich leider nicht....

        Ihr beide seid noch soooooo wahnsinnig jung, das ist nochmal etwas anders, denke ich,,als wenn man dreißig ist...

        Ich würde dir erst einmal empfehlen, dass du dir selber klar machst, wie du dir eure Partnerschaft und später euer Familienleben gerne hättest und ob er dazu der richtige Partner ist. Was für Vorbilder hat er in seinen Eltern, welches Rollenbild hat er und was erwartet er von dir langfristig? Soll die Erziehung dein Job sein oder will er seinen Part als Papa übernehmen? Im Moment ist er sehr nach außen orientiert und scheint auch sehr nach dem Äußerlichen zu schauen. Dass dich seine Erwartungen unter Druck setzen, ist völlig verständlich und ich würde schon gut hinhören, was er sagt.

        Also, an deiner Stelle würde ich versuchen, ihn deine Eifersucht nicht spüren zu lassen, es dir selber richtig schön zu machen und zu sehen, dass es dir gut geht. Wenn dir das Rauchen und Angetrunken sein zu viel sind, bin ich der Auffassung, dass du dich dagegen wehren musst, denn es sind unbestritten sehr unangenehme Verhaltensweisen, die du nicht tolerieren musst. Wenn es ihm kein Anliegen ist, dass du dich persönlich wohlfühlst, dann würde ich mir andere Schritte überlegen. Ich selber hätte nicht mit einem Mann eine Familie gegründet, dem mein Wohlbefinden (gerade auch in der Schwangerschaft) derart egal ist. Und dabei geht es nicht darum, dass er keinen Spaß haben soll und seine Freiheit völlig eingeschränkt wird. Aber Entgegenkommen und eine gewisse Rücksicht darfst du auf jeden Fall erwarten.

        Alles Liebe und Gute!

        Katja#liebdrueck

      • #winke

        Das liest sich so, als wäre dein Freund ein ziemlich unreifer Junge!

        Hin und wieder mal feiern gehen ist sicher okay (auch wenn die Freundin schwanger ist) aber es klingt so, als wäre er dauernd auf Derby?!

        Und dann der Spruch, du sollst nach der Schwangerschaft schnell wieder abnehmen...#augen Ist er mit dir zusammen wegen deiner Figur? Sehr oberflächlich...

        Ich bin auch in der 17ten Woche und mein Mann ist total mitschwanger - ohne das ich ihn dazu treiben muss. Wir haben beiden lange auf unser Wunschkind gewartet und er freut sich mindestens so sehr wie ich. Ist bei jedem Arzttermin dabei und ist überhaupt sehr interessiert an allem.

        Vielleicht ist dein Freund auch einfach nicht so begeistert von der Schwangerschaft weil sie ungeplant war? Raten kann ich dir nichts...außer, das du Tacheles reden musst!

        Lg
        Nina

        Hmmm, für mich liest sich das ehrlich gesagt nicht so, dass es eine gute Idee war, jetzt gemeinsam ein Kind zu bekommen. Wenn er dieses Verhalten weiter so an den Tag legt, wird eure Beziehung wohl unter keinem guten Stern stehen.
        Natürlich ist man als Eltern nicht komplett an zu Hause gebunden und kann auch mal feiern gehen. Aber klar ist auch, ein Baby bedeutet sehr viele Einschränkungen, für die Dein Freund wohl noch nicht bereit ist.
        Stell Dich schonmal drauf ein, dass er sein Verhalten wohl auch nach der Geburt so weiter bringen wird und sich nicht um 180 Grad drehen wird. Du wirst dann wahrscheinlich die meiste Zeit zu Hause mit einem Säugling allein hocken, während er weiterhin feiern geht.
        Auf diese Situation würde ich mich schonmal einstellen, dann ärgerst Du Dich später nicht so doll.

        Wehen vortäuschen finde ich übrigens eine sehr schlechte Idee - von der Lüge an sich mal abgesehen - Du kannst wohl kaum jetzt jedes Wochenende bis zur Geburt Wehen vortäuschen, nur damit er zu Hause bleibt und außerdem möchtest Du doch nicht, dass er nur deshalb zu Hause bleibt, weil er Mitleid mit Dir hat, sondern weil es ihm ein echtes Bedürfnis ist, bei Dir zu sein. Und das kann nur er selbst entscheiden und nicht Du durch ausgedachte Geschichten.

      • Liest sich für mich wie folgt:
        Mädel mit KinderWUNSCH und Junge, der nicht wirklich heiß darauf ist, werden Eltern.
        Er ist schlicht noch gar nicht bereit für alles was da kommt. Und die Schwangerschaft ist davon definitiv noch der entspanntere Teil.
        Die Aussage mit der Figur danach lässt mich Übles ahnen.

        :(

        Habt ihr euch wirklich beide für das Kind entschieden?

        Mein Mann und ich haben auch mit 22 unseren Sohn bekommen und er war wirklich ein Wunschkind.

        Allerdings haben wir uns im Vorfeld sehr genau darüber unterhalten was sich für uns alles ändert.

        Ihr hättet euch vielleicht auch mal genauer unterhalten sollen. Naja aber jetzt ist es zu spät und du bist schon schwanger.

        Bitte lass dich von dem Typ nicht verarschen. Was glaubt er denn wie du im 9. Monat aussiehst? Ich gehe davon aus das du nicht heidi Klum bist die 4 Wochen nach der Geburt wieder bei Victoria Secret läuft.

        Eine Schwangerschaft dauert mindestens 9 Monate und genauso lange braucht der Körper auch nachher wieder um in seinen normalzustand zurück zu kehren.

        Dein Freund ist ein Depp. Klar muss er nicht auf alles Rücksicht nehmen und von wegen mit dem Rauchen. Ich kann verstehen es ist schwer für dich OK, aber deswegen muss er ja nicht auch. HIer sinds mit Sicherheit deine Hormone. Des weiteren allerdings mit dem Feiern, hmmmm nach der Geburt geht eh nicht mehr soviel wenn er sich vernünftig um seine FAmilie kümmern will. Doch ehrlich gesagt durch die Art wie er stellenweise reagiert zweifel ich dran. Sorry. Vor allem weshalb ich ihn für einen Depp halte ist sein Satz:; ob du schnell wieder schlank wirst weil er das mag. Hallloooooo hat der Kerl noch was verstanden?

        Ela

        Hallo!

        Ich glaube nicht dass das sie Hormone sind!

        Es wäre natürlich schön wenn er aufhören würde zu rauchen. Nicht weil Du schwanger bist sondern weil es meiner Meinung nach generell gut ist, aufzuhören :-). Ich find`s auch toll wenn Männer aus Solidarität mit ihrer schwangeren Frau aufhöre. Aber es ist meiner Meinung nach kein Muss und wenn der Entzug nur Stress bringt ist es vielleicht sogar besser, das Aufhören zu verschieben.

        Das Feiern finde ich viel schlimmer!!! Ich kann verstehen dass jemand, der immer feiern war, nicht von heute auf morgen "ohne zwingenden Grund" aufhören mag. Und ihn zwingt ja sozusagen nicht wirklich etwas. Dich schon. Aber irgendwo denke ich schon dass man es zugunsten der schwangeren Freundin reduzieren sollte. Ich meine, wie will er es denn machen wenn das Kind da ist? Will er da auch jedes WE bis in die Puppen feiern und den Tag verschlafen? Das wäre wirklich etwas wo ich nachhaken würde. Er muss ja nicht die ganzen Monate zu hause bleiben, aber ein Kompromiss könnte schon drin sein. Wenn nicht fänd ich ihn auch ganz schön egoistisch.

        Für Dich gibt es keine Möglichkeit, mal mitzugehen? Ihr müsst dann ja nicht so lange bleiben und nicht die "schlimmsten" Locations aussuchen.

        Fotos mit der Ex im Arm? Geht gar nicht! Auch ohne Schwangerschaft nicht. Ich weiß nicht genau was ich machen würde, aber ich wäre auf jeden Fall stinksauer!!!

        DAS wäre eher das Thema, welches ich noch einmal ansprechen würde, nicht das Rauchen.

        Was das Abnehmen angeht: Irgendwie klingt er da SEHR unreif. Wie viele Kilo hast Du denn schon zugenommen? Wenn Du nicht grade ständig Fressattacken hast kann das doch noch gar nicht so schlimm sein! Ich würde ihm mal sagen dass schnell abnehmen nach einer Schwangerschaft gar nicht so gesund ist! So weit ich weiß soll man während des Wochenbettes nur bei extremem, gesundheitsschädlichem Übergewicht Diät halten (natürlich anders herum auch nicht fressen... ;-) ) und nur nach Absprache mit dem Arzt. Ansonsten soll man drei Monate warten, wenn man stillt soll man sogar noch länger (ich meine mindestens bis nach dem vierten Monat), bis man mit einer leichten Diät beginnt. Wie was das noch? Neun Monate kommt der Bauch und neun Monate geht er? Die Wundheilung kostet Energie, die Hormonumstellung, das Leben mit dem Baby. Da kann man ruhig ein wenig abwarten ob sich das Gewicht bei normaler gesunder Ernährung nicht von alleine langsam wieder reduziert. Außerdem würdest Du, da man ja in den ersten Wochen nach der Geburt noch keinen Sport machen kann, ja eher Muskeln abbauen als Fett, was ja eher kontraproduktiv ist. Deshalb soll man ja zu einer Diät immer auch Sport machen. Und das wäre ja die Rückbildungsgymnastik, mit der man ja erst nach 8-12 Wochen beginnt. Da würde ich Deinem Freund mal den Kopf waschen. Und das schnelle Abnehmen sollte DU Dir auch aus dem Kopf streichen. Schnell abnehmen ist nie gut.

        Machst Du denn Sport? Ich gehe (wenn ich nicht grade mit Mandelentzündung flach liege...) ein bis zweimal zum Rückensport, fahre viel Fahrrad und jogge vorsichtig einmal die Woche. Ich bin auch in etwa so weit wie Du und habe bis jetzt etwa drei bis vier KG zugenommen, aber nicht nur durch die Schwangerschaft sondern auch weil ich die Abwesenheit meines Freundes ab und zu durch Naschen kompensiert habe #schein. Meine Frauenärztin meinte ich kann bis zur 20. Woche ganz normalen Sport machen, nur vorsichtig und ohne Hüpfen. Ich habe mich auch schon zum Schwangerenschwimmen und -gymnastik angemeldet. Mein Freund und ich fänden es auch nicht schlimm wenn ich zunehme, aber trotzdem muss man es ja nicht übertreiben ;-). Ich würde Dir auch raten, mehr zu Deinem Gewicht zu stehen. Wenn er Dich kritisiert oder vom Abnehmen spricht sagst Du einfach: "Hallo, schwangere Frauen sind nun einmal rund." Ich würde mich auch nicht negativ über meinen Körper äußern. Ich glaube wenn man selbst mit sich zufrieden ist und sich so verhält wird man auch von anderen anders gesehen.

        Ihr wolltet recht schnell ein Kind. Bist Du sicher dass Ihr Euch BEIDE bewusst wart was ein Kind bedeutet? Vor allem dass man sich auch einschränken muss?

        Mein Mann ist im Moment leider gar nicht bei mir. Aber wir sind auch beide nicht solche Partyratten. Insofern kann ich Dir da keinen Tipp geben. Ich würde aber was das Partymachen und Dein Gewicht angeht, nicht aufgeben sondern versuchen ihm zu erklären wie es sich für Dich anfühlt. Man soll den anderen ja nicht anklagen oder ihm Vorwürfe machen sondern einfach erklären wie man sich fühlt. Du kannst ihm ja auch schreiben, manchmal klappt das besser.

        Alles Gute!

        • Ach so, das Kind war NICHT geplant. Habe das UN überlesen...

          Tja, was soll man da sagen. Er war an der Zeugung beteiligt, klar. Trotzdem kann man verstehen dass er sich noch nicht zurücknehmen mag. Immerhin bist DU schwanger, da hat er recht.

          Schön finde ich das Verhalten trotzdem nicht. #kratz

          Vielleicht denkt er grade dass es seine letzte Chance im Leben ist, noch einmal Party zu machen.

          Ich überlege grade ob es dann nicht sehr kontraproduktiv wäre, jetzt auch noch Druck zu machen und sei es auch weniger als es bisher der Fall war. Vielleicht setzt Du ihn mal eine Weile überhaupt nicht unter Druck? Lässt ihn ihn Ruhe? Ich könnte mir vorstellen dass Du ihn sonst wirklich in die Arme seiner schlanken und vor allem nicht schwangeren Ex treibst. Wenn die Schwangerschaft weiter fortgeschritten ist und Du unbeweglich wirst, DANN würde ich aber auf einen Kompromiss bestehen was das Feiern angeht.

          Bis dahin: Kannst Du nicht mal mitgehen? Dass Du z. B. den Vorschlag machst, mal hierhin oder dorthin zu gehen? Es muss doch nicht immer mit stundenlanger Diskomusik und Saufen einhergehen,oder? Nur dass Du zeigst, dass Du nicht "nur" schwanger bist, sondern dass man mit Dir auch noch Spaß haben kann.

          Den Figurtick solltet Ihr Euch aber beide abgewöhnen!!!

          Alles Gute!

      Nun Recht hat er doch.
      Wieso soll er permanent daheim hocken und Händchen halten weil DU nicht raus willst?
      Wieso soll er zu Rauchen aufhören weil DU nicht darfst?
      Ich meine er geht shon raus und nimmt Rücksicht.
      Wehen vortäuschen? Ehrlich wenn ich jetzt vor die stehen würde, würde ich dir dafür einen Tritt in den Hintern verpassen, auf so eine blöde Idee kommt normalerweise ein unreifes Gör und keine zukünftige Mutter.
      Wenn du mal, so wie ich in allen Schwangerschaften, wirklich so ein Problem hast wird dir der Gedanke leid tun.

      • Und dass er beim Rausgehen schön mit der Ex flirtet wäre Dir egal?

        • Prinzipiell schon allerdings ist das eine ganz andere Geschichte und hat wahrscheinlich nichts mit ihrer Schwnagerschaft zu tun

          • Na, Du hast ja 'n dickes Fell #schock ;-)

            Ich bin jetzt auch nicht der eifersüchtige Typ, schon weil man damit auch schlafende Hunde wecken kann aber würde mein Freund alleine auf Party gehen und ich würde dann mehrmals Fotos sehen auf denen er Körperkontakt zu seiner Ex hat... mich würde das nicht kalt lassen.

            Ich denke auch nicht dass man jemanden einsperren soll nur weil man selbst nicht rauskann, aber ein bischen Rücksicht erwarte ich schon. Wenn auch in diesem Fall nicht viel weil das Kind ja ungeplant war, aber wenn der Partner krank im Bett liegt geht man ja auch nicht ständig feiern, oder? Genauso könnte ihr Freund mal sagen: "Komm, diesen Monat feier ich nicht an vier, sondern nur an drei Wochenenden." Das wäre für mich das Mindeste. Austoben in allen Ehren, aber dass die Freundin, die man liebt (?) alleine zuhause sitzt will man doch auch nicht, oder?

Top Diskussionen anzeigen