Freund ist unerträglich

    • (1) 16.04.14 - 16:05

      Hallo ihr lieben!! Ich bin etwas verzweifelt, und zwar weiß ich seit zwei Tagen das ich in der 7. Woche schwanger bin!! Ungeplant aber gewollt zumindest meiner seits!! Mein Freund ist seitdem wir es wissen total scheisse zu mir, redet nicht mit mir darüber und ist auch so abweisend!!! Ich weiß momentan nicht weiter weil ich mich eigentlich freuen will aber nicht kann!!! Heute morgen musste er zu ner Zeitung wegen einem Interview und was kam von ihm?? Warte nicht auf mich das ist eine neue Junge Redakteurin es könnte länger dauern!!! Ich weiß nicht mehr weiter!! Kann mir jemand ein tip geben???

      • (2) 16.04.14 - 16:18

        " Ungeplant aber gewollt zumindest meiner seits"

        Bedeutet das, dass nur Du das Kind wolltest, Dein Freund aber nicht? Habt Ihr in der Vergangenheit ausführlich darüber geredet, dass Du schwanger werden kannst? Hat Dein Partner auf die Verhütung geachtet?

        Vielleicht ist Dein Freund mit dieser neuen Situation auch momentan überfordert, vielleicht macht er sich Sorgen darüber, eine Familie nicht gut versorgen zu können, vielleicht macht er sich Gedanken über Ausbildung, Job oder Geld. Und vielleicht fühlt er sich einfach noch nicht soweit, Vater werden zu können.

        Solche Gedanken können ihm momentan durch den Kopf gehen, so dass er sich noch nicht so freuen kann.

        Aber das wissen wir nicht, sondern nur er allein. Und Du bist diejenige, die ihn jetzt ins Gespräch holen muss, solange er nicht auf Dich zukommt.

        Das mit der jungen Redakteurin würde ich an Deiner Stelle ignorieren.

        • (3) 16.04.14 - 16:25

          Also wir haben immer gesagt wir planen kein Kind sondern es kommt wie es kommt!! Er wusste das ich nicht verhüte und andersrum genauso!! Also ich hab ihm jetzt kein Baby untergejubelt oder so!! Wir sind auch seid 4,5 Jahren ein paar , er hat ne abgeschlossene Ausbildung und ein unbefristeten Job mit guter Bezahlung !! Ich habe 2,5 Jahre Altenpflege Ausbildung hinter mir die ich wegen Krankheit unterbrechen musste, und kämpfe momentan das ich sie zu Ende machen kann!! Also ich hab mit meinen Eltern auch schon darüber gesprochen das er sich erst an die Situation gewöhnen muss usw. Aber ich habe verdammt Angst das er mich sitzen lässt :( er sagt auch das er ganz normal wie immer ist!!

          • (4) 16.04.14 - 18:56

            Das ist für mich eine geplante Schwangerschaft, wenn man bewußt nicht verhütet. Gilt es heute erst als geplant, wenn man mit Ovu-Tests und Eisprung-App an die Sache rangeht?#kratz

            • (5) 16.04.14 - 19:14

              Also geplant ist ja wenn ich auf alles achte und auch auf den Eisprung usw. So denke ich!!

              • (6) 16.04.14 - 20:24

                Hä? Wenn man nicht verhütet, muss man doch damit rechnen, schwanger zu werden. #kratz

                Den ganzen anderen Stress machen sich doch normalerweise nur Paare, wenn der Kindewrwunsch längere Zeit unerfüllt geblieben ist.

                Deswegen verstehe ich auch die Logik deines Freundes nicht. Wenn nicht verhütet wird, muss man jederzeit mit einer SS rechnen.

                LG

            • Ja, irgendwie denke ich so auch.
              Also, ich sage zum Beispiel auch meine erste Tochter war ein krasses, heiß ersehntes Wunschkind:
              Ich setzte die Pille ab, nahm Mönchspfeffer, hatte jeden Tag Sex, und wenn ich meine Periode bekam weinte ich erstmal. Das ging 6 Monate so.

              Mein zweites und drittes Kind bezeichne ich als ungeplant, aber nicht ungewollt.
              Wir waren einfach nachlässig, mal verhüteten wir, mal nicht, hatten so 2-3 mal die Woche Sex, machten uns einfach keine Gedanken, denn es wäre halt keine Katastrophe wenn es dann passiert.

              Trotzdem hat es mich anfangs erstmal ganz schön fix und fertig gemacht zu wissen oh- schwanger! Gemerkt habe ich es, weil ich irgendwann dachte "boah meine Periode kommt ja gar nicht mehr"... also halt echt nicht son Gedankenmachen und Tage zählen und aufgeregt testen und warten wie beim ersten Kind.
              Daher bezeichne ich es auch als ungeplant, passierte halt einfach...

              • Das ist doch einfach nur naiv!

                Wenn man während der fruchtbaren Zeit ungeschützten Sex hat und nicht innerhalb von 1-2 Jahren schwanger wird, gilt man als unfruchtbar!

                Diese ganze zyklusberechnung ist nur dann sinnvoll, wenn man gar nicht so oft Sex hat oder die Spermienqualität so schlecht ist, dass man mehrere Tage vor dem Eisprung pausieren sollte, um die Chancen zu verbessern. Für fruchtbare Paare ist das völlig unnötig.

                Wenn man es drauf ankommen lässt hat man vielleicht mal eine Pille vergessen, aber man hat doch nicht ganz bewusst völlig ohne Verhütung so häufigen Sex!

                • och... naiv... ich nenns halt einfach nachlässig.
                  Wir hatten halt nur wenige Male ohne Verhütung, aus Faulheit quasi.
                  Da gingen dann aber auch nur wenige Monate ins Land und ich war schwanger, ganz klar, korrekt, keine 1-2 Jahre...

                  • Jedes mal innerhalb der fruchtbarsten 7 Tage des Zyklus hat eine Chance von über 30% auf einen Volltreffer. Also da mehrere Male ohne Verhütung Sex zu haben ist durchaus nicht mehr nachlässig, sondern Absicht.

            (12) 17.04.14 - 09:56

            Sorry, aber bewußt die Verhütung weglassen heißt für mich, dass ein Kind geplant ist.

            Sonst gäbe es ja in früheren Generationen, wo noch nicht jede Frau mit Eisprung rumgerechnet hat, NUR ungeplante Kinder #augen

            • (13) 17.04.14 - 10:37

              Ist doch ok jeder hat da seine eigene Meinung was auch gut so ist :)

              • (14) 17.04.14 - 10:57

                Offensichtlich ist es bei Dir ja NICHT gut laut Deinem Ausgangsposting. Wie kann ein Mann überrascht sein bzw. negativ auf eine Schwangerschaft reagieren, wenn er wußte, dass nicht verhütet wird? Bzw. wie kann eine Frau bewußt auf Verhütung verzichten, wenn nicht sicher ist, dass auch beim Mann ein Kind erwünscht ist?#kratz

                • (15) 17.04.14 - 12:48

                  Wir haben ja oft drüber gesprochen und haben beide gesagt wir lassen es auf uns zu kommen!!! Warum er jetzt so tickt das kann ich ja nicht sagen!!!

      (18) 16.04.14 - 20:18

      Das IST eine geplante Schwangerschaft. Ihr habt ganz bewusst nicht verhütet, und damit ist das geplant. Man braucht doch keine Ovulationsberechnung, um schwanger zu werden (wer erzählt euch jungen Mädels nur den Mist?)

      Da zu erzählen, es wäre ungeplant ist dem Kind gegenüber einfach nur unfair und verletzend, ihr habt euch beide ein Kind gewünscht und jetzt tut ihr Beide so, als wäre nur das Kondom geplatzt!

      Mach doch kein Wunschkind zum Unfall, nur weil ihr in der glücklichen lage seid, ohne Arzt schwanger geworden zu sein!

(19) 16.04.14 - 16:27

Mein Tipp => REDEN

Rede mit ihm, frag ihn wie es ihm geht und sag ihm wie es dir geht.
Frag ihn warum er so abweisend ist.

Ich vermute er braucht Zeit das ganze zu Bedenken. Mein Mann, war bei der ersten Schwangerschaft (obwohl geplant und erst im 8. Monat geklappt) trotzdem etwas "überrascht" und brauchte einige Zeit länger als ich, sich darauf einzustellen.

Auch spürst du vermutlich schon die Änderungen in deinem Körper und damit lässt es sich schneller für uns realisieren, als für die zukünftigen Väter. Gib ihm Zeit und erwarte nicht, daß er ständig von Baby redet. Es gibt Männer die da sehr früh darauf einsteigen. Aber ich kenne eher die Männer die sich spät in der Schwangeschaft oder manche erst ab der Geburt, so richtig erst den Gedanken Vater zu werden/sein realisieren.

Wegen der Journalistin - das würde ich auch mal gepflegt ignorieren - wenn gleich es mich vielleicht auch etwas ärgern würde.

LG

(21) 16.04.14 - 16:58

<<Warte nicht auf mich das ist eine neue Junge Redakteurin es könnte länger dauern!!!<<

Das ist ja auch mal nicht schlecht...#rofl *bilder im Kopp*

Joa. Hm. Ich würde behaupten, viel Reden hilft viel, nech?

Er soll die Neuigkeit mal sacken lassen, aber spätestens jetzt an Ostern wäre er fällig.

Gruss
agostea

  • (22) 16.04.14 - 17:23

    Danke dir :) ja mit der Redakteuren dachte ich auch was das jetzt soll!! Vllt hat er Angst das er nicht mehr im Mittelpunkt steht!!

(23) 16.04.14 - 17:25

Hmm...ich würde ihn nicht stressen.
Ich weiß es ist schwer für eine werdende Mutter, gerade am Anfang, mal nicht von der SS, dem baby oder so zu reden - das kenn ich ganz gut.
Und man fühlt sich evtl. auch ein bisschen gekränkt, wenn der partner dann mal sagt >>Jetzt is' aber gut, reden wir ein ander mal darüber!<<
....
Aber in deinem Fall würde ich ihm mal zeit geben - setz ihn nicht unter druck, das könnte es nur noch schlimmer machen!
ich kenne deinen partner nicht, weiß nicht, wie er sonst so ist, aber ich kann mir gut vorstellen, dass er bald von selber auf dich zukommt, wenn du ihm die zeit gibst und mal eine weile nicht von der SS sprichst! :-)
Er kann ja nicht ewig so machen!

Viel Glück auf jeden Fall!

LG
marzipan

  • (24) 16.04.14 - 17:29

    Danke Marzipan !!! Also er ist so sehr groß schnauzig aber immer sehr liebenswürdig und absolut nicht kalt oder so !!! Ich werde ihn erstmal in Ruhe lassen :)

(25) 16.04.14 - 20:08

Hallo,

ich schließe mich weitgehend den anderen hier an -

heute Abend wäre ich vermutlich nicht zu Haus, sondern mit einer Freundin unterwegs, draußen was trinken, ins Kino gehen o.ä. ..damit ich zum einen nicht Däumchen drehend zu Hause sitze und an die "junge Redakteurin" denken muss, zum anderen, damit klar ist, dass ich auf solche Sprüche keine Lust habe.

Viele Grüße!

Ae

Top Diskussionen anzeigen