Bin irgendwie Enttäuscht.

    • (1) 23.04.14 - 11:14
      entäuschte Sie

      Mein Mann ist von So-Do in einer anderen Stadt am Arbeiten so das ich mit unseren Kindern Teilzeit Alleinerziehend bin. Ich komme soweit ganz gut damit zurecht.
      Ich habe auch einen Teilzeitjob 3x8,5 std./Woche. Nun ist es so das mein Mann die letzten 2 Wochen auf seiner Arbeit und am Wochenende daheim unter Rückenschmerzen litt, ich habe zugesehen das er zum Arzt kann wenn er kommt und auch sonst alles getan das er ein bisschen Ruhe bekommt.

      Das nur zum Verständnis warum ich nun Enttäuscht bin.
      Ich habe seit ca. 2 monaten eine Sehnscheidenentzündung trage eine Orthese am Daumen leider ist diese Entzündung so Hartnäckig und mittlerweile habe ich Schmerzen im kompletten Arm und der Schulter meine Ärztin hat mich nun gestern für 2 Wochen Krankgeschrieben und mir strickte Ruhe verordnet sie sagte Wörtlich :" Sie sollten nicht mal mehr das Telefon mit der rechten Hand halten....!"
      Da mein Mann gestern Migräne hatte und wir nur vor meinem Termin miteinander Sprechen konnten weil er sich hinlegen wollte sollte ich ihm schreiben also schrieb ich ihm später eine SMS was die Ärztin gesagt hat.
      Mir war bewusst das er gestern nicht mehr auf die SMS antworten würde. Allerdings bekam ich heute Morgen dann eine Nachricht von ihm nach dem Aufstehen mit dem Inhalt :" Mir gehts wieder gut!" Keinerlei Reaktion zu meinem Leiden oder eine frage wie es mir geht rein gar nix... Er hat meine SMS einfach Ignoriert.

      Für mich fühlt sich das grad so an als wäre es/ich ihm Egal....
      Irgendwie bin ich deswegen auch echt angefressen.
      Zu recht?
      was denkt ihr?
      würde mich über Meinungen freuen...

      • vermutlich tut er sich schwer mit dem SMS schreiben.

        Bleibe gelassen und freue dich, dass es ihm wieder gut geht.

        Nicht oft, aber es kommt vor, dass auch sms mal nicht ankommen oder übersehen werden.

        Manchmal sollte man dann, bevor man sich in sauer sein reinsteigert, doch mal nachfragen oder miteinander sprechen.

        Abgesehen davon, keine Ahnung, wie ihr sonst miteinander kommuniziert, ist Dein Mann ein schreiber, jemand der sich ausdrücken kann? oder eher ein nüchterner Mensch, dem die Sachinfo was Du hast reicht, ohne dass er "armer Hase" noch schreibt.

        Ich würde aber in jedem Falle erstmal nachfragen, ob er Deinen Text gelesen/erhalten hat.

        Lichtchen

        (4) 23.04.14 - 14:35

        Glaube ich wäre da auch ein wenig angefressen und hätte dementsprechend reagiert und ihm geantwortet:
        "Das freut mich für dich, mir geht es leider immer noch nicht besser"

        Das die SMS nicht angekommen ist, kann ich mir nicht vorstellen, wenn aber wirklich nicht, dann hätte er aber doch geschrieben, wie der Arztbesuch war und warum du ihm gestern nicht mehr geschrieben hast. Genauso, wenn er deine SMS übersehen hätte.

        Ist dein Mann denn immer so desinteressiert?

      • Hi,

        ohne deinen Mann und dich zu kennen ist es schwer hierüber zu urteilen.

        Ich bin z.B. ein Typ der keine Jammerei mag und selbst auch nicht bzw. sehr selten jammer. Ich mag kein Mitleid! Weder mag ich es Mitleid ausgesprochen zu bekommen noch bekommt jemand von mir für gewöhnlich Mitleid! Ich bin einfach ein nüchterner Mensch und mein Mann ist ganz ähnlich gestrickt.

        Wenn es ihm schlecht geht, betüddel ich ihn natürlich und helfe ihm wo ich kann aber ich bin niemand der "Armer armer Schatz!" säuselnd an seinem Bett sitzt! Würde ich meinem Mann schreiben, was der Arzt erzählt hat, würde ich auch nichts bzw. eine kurze Antwort bekommen ala... "ok", " aha", "dann mach das!" bekommen. Ähnlich würde ich selbst reagieren.

        Deshalb kann ich am Verhalten deines Mannes jetzt nichts schlimmes finden.
        Wenn du aber anderes gewöhnt von ihm bist und ihr generell anders miteinander umgeht, würde ich ihn darauf ansprechen.

        LG

Top Diskussionen anzeigen