Freundin wurde vom Mann betrogen. Was soll ich raten?

    • (1) 28.04.14 - 21:25
      e.K.effizien

      Hallo,

      Meine Freundin hat mir gestern gesagt das ihr Mann sie betrogen hat. Sie ist total fertig, was ja verständlich ist.

      Ich weiß nicht was ich ihr raten soll. Die beiden sind seit über 17 Jahren zusammen. Die beiden sind Mitte 30 und haben 2 Kinder im Alter von 6 und 3.

      Auf der einen Seite würde sie ihn gern raus schmeißen aber auf der anderen Seite liebt sie noch Und möchte mit ihm zusammen bleiben.

      Ich versuche mich in sie hinein zu versetzen. Ich würde um meine Ehe kämpfen. Aber ich weiß nicht ob ich sie da zu sehr unter Druck setzte. Schließlich muss sie mit der Entscheidung leben.

      Was kann ich ihr nur raten??

      LG

      Nichts.

      Du kannst zuhören, ihr Trost spenden, aber damit klar kommen und ihre Entscheidungen treffen muss sie selber.

    • (7) 29.04.14 - 01:01

      Hi,

      wenn du dir unsicher bist, was genau sie von dir möchte, frage sie.
      Frage sie, ob sie von dir einen Rat haben möchte oder ob sie möchte, dass du ihr zuhörst, für sie da bist, mit ihr was unternimmst, sie "ablenkst", du einfach nur für sie da bist, wenn sie sich ausheulen möchte. Dann ist das für dich ggf. auch klarer und ggf. auch für sie, welche Rolle du jetzt für sie einnimmst. Vielleicht wird ihr so auch klarer, welche "Anforderungen" sie an dich stellen kann, welche Anforderungen sie an dich hat.

      Einen wirklichen Rat kannst du ihr sehr wahrscheinlich nicht geben. Die Entscheidung kann nur sie treffen und durch die Gefühle kann auch nur sie durch.

      vG
      ficus

      Sie soll sich Zeit nehmen, Reden und sehen ob sie verzeihen kann. Einfach hinwerfen würd ich es nicht, kommt auch auf die Umstände an, wie lange wie oft warum, darüber sollten die beiden Reden.

      Also ich würde ihr auch nur zuhören und nicht werten. Den Weg, den sie findet (finden), wird der passende sein.

      (10) 29.04.14 - 10:17

      Will er denn die Ehe noch?

      Für mich wäre es auch ein Unterschied, ob es ein einmaliger Ausruscher oder eine jahrelange Affäre war ...

      • (11) 29.04.14 - 10:24

        Es ist das 1. Mal passiert und ging nicht lange laut ihm. Seit Anfang März. Er war 2 mal mit ihr im Bett

        Er meinte zu ihr er kann sich nicht entscheiden da er beide liebt. Er hat ihr auch jeder mal was anderes erzählt. Bissel widersprüchlich.

        • (12) 29.04.14 - 10:47

          wenn er ihr sagt das er beide liebt und sich nicht entscheiden kann, dann hat er sich schon entschieden und zwar für die andere.
          mag sein, dass deine freundin ihn nochmal für eine gewisse zeit zurückbekommt durch schlechtes gewissen machen, familie oder so...aber die ehe ist durch.

          • (13) 30.04.14 - 07:25

            Genau diesen Gedanken hatte ich auch. Wenn liebe im Spiel ist, dann ist es nicht einfach nur ein Fremdgehen wegen des sexuellen Verlangens.

    Als ich damals in der Situation deiner Freundin war (gut, wir waren nicht verheiratet, aber auch 2 Kinder und längere Beziehung) brauchte ich vor allem ein offenes Ohr und eine Schulter zu Ausheulen. Meine Entscheidung musste ich alleine treffen.
    Sei für sie da und bestärke sie in ihrem Tun, aber entscheiden muss sie.
    Ist ja auch immer eine individuelle Sache, wie man selbst mit Betrug umgeht/umgehen kann. Vielleicht kann sie ja verzeihen, du in ihrer Lage könntest es nicht. Und ob der Mann überhaupt nach dem Seitensprung noch bei seiner Frau, also deiner Freundin, bleiben will, steht ja auch noch auf einem anderen Blatt. Das spielt viel mit rein.
    LG, palomita

    (15) 29.04.14 - 18:41

    "Er meinte zu ihr er kann sich nicht entscheiden da er beide liebt."

    Und da überlegt sie noch? #kratz

    Ich würde ihn hochkant rausschmeißen. :-[
    Wenn mich ein Mann betrügt, dann sollte er um mich kämpfen, mir zeigen, dass er mich liebt und das er mich behalten möchte. Aber mir sagen, dass er auch die andere liebt, das wäre ein ko Kriterium!!!

    Das ist echt ne scheiss situation in der du und auch deine freundin euch befindet. Aber ich bin im Laufe des Lebens bei solchen körperlichen Fremdgehsachen etwas entspannter geworden. Vielleicht (jetzt ernte ich bestimmt gleich shitstorm) hat er sich nach so vielen Jahren etwas vernachlässigt gefühlt und für sein leben etwas bestätigung gesucht. Ds ist natürlich keine rechtfertigung.
    Aber man sollte schon auch hinterfragen worin die untreue ihre ursache hat.

    Auf keinen fall würde ich ihr den tip bleib oder bleib nicht geben.

    Das sollte sie nach einigen denkanstößen selbst entscheiden.

    Ich wünsche ihr einen für sie guten ausgang (für was auch immer sie sich entscheidet)#klee

Top Diskussionen anzeigen