Gestern Abend Streit mit Freund, er sprach erste mal von Schluss machen :(

    • (1) 01.05.14 - 17:39

      Hallo ihr. Ich habe mich heute mal schnell hier angemeldet und hoffe, Hilfe/ Meinungen von euch zu bekommen.

      Ich bin mit mein Freund jetzt seit 1 Jahr zusammen. Hier und da gibt es natürlich schon mal Streit und unzufriedenheiten, aber das ist ja normal.

      Gestern gab es zum aller ersten mal so richtigen Streit!

      Ich habe ihn in der Stadt zufällig gesehen. Bin zu ihm hingegangen was er denn so macht. Darauf sagte er, das er verabredet ist mit sein Chef und der Chefin.

      Ich wollte umbedingt mit kommen..weil ich ihn total vermisst habe.

      Er wollte es aber nicht und sagte wir würden uns morgen sehen. Dummerweise habe ich das aus welchen Gründen auch immer nicht akzeptiert.

      Ich bin ihm hinterher gelaufen die ganze Zeit. Er wurde schon total sauer und stinkig. Hat jedesmal gesagt das ich gehen soll-was daran so schwer zu verstehen ist. Trotzdem bin ich nicht gegangen ! Ich bin jedesmal wieder hinter ihm her gelaufen. Er ist total ausgerastet (hab ich zum ersten mal erlebt). Hat 100 mal gesagt ich soll verschwinden..ob ich ihn nicht verstehen würde. Trotzdem habe ich nicht locker gelassen. Ziemlich dumm von mir.

      Irgendwann sagte er : Es ist vorbei !!!!..ich fragte ihn, ob es sein ernst ist. darauf sagte er : Ja...du machst Stress, ich bin verabredet und du machst stress und es gibt streit, es ist besser für uns beide.!

      (das hat er zum aller aller ersten mal gesagt ! so kannte ich ihn gar nicht. Hab es natürlich ernst genommen).

      Dann fing ich an zu weinen und bin gegangen. Als er sah, das ich weine, kam er hinterher..umarmte mich und meinte ich soll nicht traurig sein. Es ist nicht vorbei. Er hat es nicht so gemeint.

      Ich bin heute noch total fertig :(

      Aber das war alles meine Schuld. Wieso habe ich es nicht akzeptiert das er verabredet ist mit dem Chef ? wieso bin ich wie eine kranke hinter ihm her gelaufen. Habe nicht locker gelassen. habe ihm 0 chance gegeben. Kein Wunder das er ausgetickt ist und voll fies sagte das ich endlich gehen soll. Habe ihn noch nie so erlebt. Hat mir irgendwie angst gemacht.

      Und das er sagte , es ist vorbei ..macht mich heute noch fertig. Auch wenn er hiterher kam und meinte es ist nicht vorbei.

      Was ist wenn er das nur aus mitleid gesagt hat ? weil ich geweint habe ?!

      Am ende saßen wir noch zusammen im Cafe draussen. Er war wie immer. War wieder lieb zu mir..sagte das er mich liebt und es sicher nicht vorbei ist.

      Aber ich schäme mich so sehr für mein Verhalten gestern. Das ging ja mal gar nicht !!! ich weiß nicht was mit mir los war :( mir ist das so peinlich.....und das schlimme ist : ich verstehe ihn sehr gut.

      Ich fühle mich total schlecht. Hab ihn ja voll bedrängt und alles..ihm den ganzen Abend versaut. Lief ich da 30 min hinter ihm her.oh Gott.

      Und dann das ER ! zum aller ersten mal von Schluss machen sprach...macht mir noch mehr Angst. Nach 1 Jahr habe ich ihn zum ersten mal so böse und sauer erlebt.

      Eigentlich wollen wir uns heute abend sehen, aber ich schäme mich so sehr wegen gestern, das ich am liebsten absagen will :(

      Was meint ihr dazu ? Ob ich mir Sorgen machen muss wegen der angeblichen Trennung ?? oder ob er einfach nur so sauer war?! Hab etwas Angst.

      • (2) 01.05.14 - 17:48

        Hallo,

        Er war sauer, deshalb hat er es wohl gesagt. Du hast da ganz schönen Bockmist gemacht, aber das weißt du ja selbst.

        Hör auf dich zu schämen, entschuldige dich anständig bei ihm und setz einen Haken darunter. Du kannst ja jetzt nicht alles was er sagt, wie er handelt auf die Goldwaage legen.

        Jeder normale Mensch wäre an seiner Stelle genauso geplatzt.

        Alles gute u mach dir keinen Kopf

        Lg

        (3) 01.05.14 - 18:18

        Hallo!

        Ich denke er stand in dem Moment auch enorm unter Druck. Er hatte eine Verabredung mit seinem CHEF. Da braucht man keine 'nervige' Freundin dabei.
        Das war für ihn sehr wichtig und du machst da noch diese Spielchen.

        Ich kann ihn verstehen das er da ausgetickt ist und auch das er das gesagt hat: Er wollte dich da unbedingt los werden in dem Moment und das war das Letzte was ihm dann noch spontan einfiel damit du ihn in Ruhe lässt. Hat ja auch geklappt. Direkt darauf hat er gemerkt das er da zu weit gegangen ist und ist zu dir gekommen.

        Also denke dir nichts dabei und unterlasse das nächste Mal solche Dinge. Ich denke er hats wirklich nicht so gemeint, das kannst du ihm schon glauben.
        Du hast da einfach den Bogen überspannt. Nimm dich einfach mal zurück und Rücksicht auf ihn.

        LG Sonja

        (4) 01.05.14 - 18:20

        So dumm und kindisch wie du dich benommen hast wegen gar nichts, könnte dein Freund Bedenken bekommen, was ihn mit dir noch erwartet.

      • Ich finde das von dir beschriebene Verhalten deinerseits schon pathologisch. Wenn dein Freund diesen Vorfall hier beschrieben hätte, würden vermutlich alle antworten "Lauf!".
        Vorschlagen würde ich, dass du dich der Situation stellst. Lässt sich sowieso nicht mehr ändern und liegt nicht in deiner Entscheidung.

        Und an der Stelle deines Freundes hätte ich erst mal Angst....

        Mein Rat: Bedränge nie nie wieder auf solche Art einen Menschen, und wenn es dich juckt es doch zu tun, geh nicht über "Los", geh sofort zum Psychologen!

        Ich hoffe mal, dass die Verabredung mit Chef und Chefin privater Natur war?

        Denn wenn er schon eine halbe Stunde braucht, um Dich abzuschütteln, dann noch trösten hinterher plus Cafébesuch... Als sein Chef würde ich mich wundern das er nicht auftaucht...

        oder war er vielleicht gar nicht mit dem Chef verabredet und ist deswegen so aufbrausend geworden?

        Schwer zu sagen. Du wirst selbst am besten wissen, warum Du unbedingt nicht von seiner Seite weichen wolltest... ;-) Vermutest Du unterschwellig irgendwas?

      • (7) 02.05.14 - 11:06

        Das klingt alles komisch, wie lang hattet Ihr Euch denn nicht mehr gesehen, dass du ihm so vermisst hast und dich nicht so schnell direkt wieder "abschütteln" lassen wolltest? Wieso wusstest du nicht, dass er diese Verabredung hat, redet Ihr denn nicht miteinander über das, was Ihr tut?

        Für mich klingt das nicht nach einer richtigen Beziehung, sorry, aber wenn man zusammen ist, hat man doch normalerweise engen Kontakt und WEISS, was der Andere macht / vor hat. Und wenn man es NICHT weiß, weil der Andere aus dem, was er so macht, immer ein Geheimnis macht, ist das für mich auch keine richtige Partnerschaft. Wieso konntest du denn nicht mitgehen zu dem Treffen mit dem Chef und der Chefin, wieso musste er dich vorher loswerden wie ein nerviges Kleinkind?

        So eine Situation kann ich mir in einer normal funktionierenden Beziehung echt nicht vorstellen. Ich denke mal, du hast dich so verhalten, weil du ihm Grunde spürst und weißt, dass er dich immer auf Abstand hält, dass du mehr an ihm hängst als er an dir, und dass du deshalb diesen innerlichen Drang hast, dich an ihn zu klammern, damit er dir nicht ganz entwischt, und genau DAS hast du da in deinem Verhalten zum Ausdruck gebracht: Geh nicht schon wieder weg, lass mich doch bitte bei dir bleiben, ich vermisse dich so (mehr als du mich leider), halt mich doch nicht direkt wieder auf Abstand, wo ich dich doch gerade erst wieder habe!

        Geh mal richtig in dich und frag dich, ob ihr wirklich eine Beziehung habt, oder du dich da nicht einfach nur hinhalten und ausnutzen lässt seit einem Jahr, um nicht zu sagen "verarschen lässt"!

      Hallo,

      weißt Du, was mich zuallererst am meisten wundert?

      Warum triffst Du ihn "zufällig" in der Stadt und erfährst dann, dass er mit seinem Chef und dessen Frau verabredet ist?

      Normal redet man doch auch über sowas.
      Und wenn es nur eine SMS ist...
      Wenn ich an meinen Mann und auch die Männer denke, mit denen ich vorher zusammen war....da hätte eigentlich jeder mal kurz davon geredet.
      So a la "Heute nachmittag treffe ich mich noch im Café XY mit meinem Chef und dessen Frau!"

      Es ist nur eine kleine Info, aber eine über die man normalerweise redet, wenn man in einer Beziehung ist und nichts zu verbergen hat.

      Und äusserst kindisch von Dir finde ich, dass Du unbedingt mitgehen wolltest, weil Du ihn so vermisst.
      Mal ehrlich - ein Gespräch mit dem Chef ist immer eine eher private Sache.
      Ich duze mich mit meinem Chef und verstehe mich durchaus gut mit ihm und seiner Frau.
      Aber würden wir uns in einem Café verabreden, dann wollte ich auch nicht, dass mein Mann dabeihockt, sofern er nicht ausdrücklich von meinem Chef mit eingeladen worden ist.

      Denn wer weiß, was da besprochen wird.
      Und zum Händchenhalten ist so ein Treffen nicht geeignet.
      Vermissen hin oder her.

      Er hat recht schroff reagiert, aber das nur, weil Du ihn extrem unter Druck gesetzt hast.
      Wer weiß, warum ihn sein Chef im Café treffen wollte.
      Vielleicht hat Dein Freund sich Gedanken gemacht, oder vielleicht war das Thema im Café auch nicht besonders angenehm oder ist mit Entscheidungen, neuen Aufgaben, etc verbunden.

      Du hättest souveräner und gelassener reagieren können.
      Ich an Deiner Stelle hätte einfach gesagt, dass er sich nach dem Treffen einfach bei mir auf dem Handy melden soll, dann könnten wir uns ja noch treffen.
      Vielleicht können wir noch was trinken gehen oder wir essen was beim Italiener oder Chinesen oder gehen einfach noch ein wenig bummeln. Und er kann mir dann erzählen, wie das Gespräch gelaufen ist.

      LG

      (10) 02.05.14 - 17:49

      Jeder sagt mal Sachen, im Streit, die vielleicht nicht so gemeint sind!

      In deinem Alter war ich auch aufbrausender und hab mein ex auch mal genervt. Ich denke das du einfach ein wenig lockerer werden musst. Er hat ja nichts schlimmes vor gehabt.

      Hör einfach auf, dich zu schämen. Jeder macht Fehler. Und in einer Beziehung ist es auch ein geben und nehmen. Du kannst dich ja entschuldigen, so wie er sich auch. Und damit sollte gut sein! :-)

      Ihr liebt euch doch, also sollte sowas euch nicht peinlich sein.

      Lg

      (11) 02.05.14 - 18:16

      Hallo,

      wieso bist du ihm denn immer nachgelaufen? Warst du misstrauisch ob er sich wirklich mit seinem Chef trifft oder weswegen? Ich stelle es mir sehr nervtötend vor wenn meine Freundin so ein Theater veranstalten würde, vor allem wenn ich noch einen Termin habe. Ich könnte mir vorstellen, dass er sehr genervt von deinem Verhalten war und dies eine Kurzschlussaussage war. Aber Gewissheit wirst du erst haben wenn ihr euch noch einmal darüber unterhaltet. Wieso du so reagiert hast und wieso er so reagiert hat. Das sollte Klarheit bringen.
      FG
      T.

      Nimm es mir nicht übel aber ich habe mich beim lesen deines Beitrages gefragt wie alt du bist!? Er ist nicht unterwegs gewesen mit oder zu einem Freund sondern hatte ne Verabredung mit seinem Chef!!! Ääääähm Hallo das hatte mit der Arbeit zu tun und du bettelst mit zu kommen? Äääähm ehrlich gesagt wußte ich in diesem Moment nicht ob hier nicht doch ein Kindergarten stattfindet.

      Ich konnte förmlich spüren wie du fast schon aufstampfst ich will ich will ich will aber!

      Ela

      <<<Was ist wenn er das nur aus mitleid gesagt hat ?>>>

      Das wird sich wohl in den nächsten Tagen zeigen......n'est-ce pas ?

      Und das nächste Mal einfach ein bisschen nachdenken bevor Du so einen Kinderkram anleierst.

      Den Rest verkneife ich mir wohl besser !

      TJ

Top Diskussionen anzeigen