Freund verheimlicht mich und baby

    • (1) 03.05.14 - 09:36

      Hallo ihr lieben,

      ich hoffe dass ich hier ein paar Meinungen zu meinem Problem bekomme. Denn ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung wie ich mich verhalten soll :-(.

      Also fange ich mal an: Im großen und ganzen lief mit meinem Freund und mir eigentlich alles gut. Im Juli letzten Jahres wurde ich dann auch schwanger. Wir haben uns sehr gefreut und zogen darauf hin im September zusammen. Doch es hat nicht lang gedauert, da zog er sich dann mehr und mehr in seine eigene Welt zurück. Statt mit mir über seine Probleme zu reden, spielte er von morgens bis abends ein Online Spiel. Zu allem Überfluss fand ich auch noch heraus, dass er in diesem Spiel mit einem Mädel flirtet. Damals saß ich neben ihm und hab's durch doofen Zufall mitgelesen. Ich habe ihm gesagt dass ich das nicht richtig finde. Er meinte es sei nur spass gewesen und versprach es nicht wieder zu tun. Naja gespielt hat er trotzdem noch und ich blieb halt misstrauisch. Doch dann, ein wenig später sagten die Ärzte mir, dass mein Sohn nicht gesund zur Welt kommen würde. Da hatte ich dann andere Sorgen im Kopf, wie ihr euch sicher vorstellen könnt. Nun ist er seit dem 12.3. Da und es geht dem kleinen Gott sei dank viel besser als die Ärzte gesagt haben. Ich fand es schon merkwürdig, dass von den Eltern meines Freundes gar nichts kam zur Geburt. Zumindest eine Glückwunsch Karte kann man ja schicken, wenn man halt nicht um die Ecke wohnt oder?
      Nun ja, letztens stand dann ein alter Freund von ihm vor der Tür und hat auch nochmal Dinge über ihn erzählt die ich nicht glauben konnte. Das gab mir dann den Anlass (ich weiß dass jetzt viele sagen werden, dass man das nicht machen soll:-( )in sein tablet zu gucken. Dabei fand ich heraus, dass er doch noch mit dem Weib gechattet hat und dass er seinen Eltern erst nach erscheinen des alten Freundes von unserem Sohn bescheid gegeben hatte. Ich bin einfach nur traurig enttäuscht und sauer. Auf Nachfrage was er sich beim flirten mit dem Mädel gedacht hat kamen weitere lügen. Zum Beispiel fragte ich wann sie das letzte mal geschrieben hätten. Er sagte Oktober aber sicher sei er sich nicht. Das letzte mal war aber erst ein paar Tage her wie sich aus dem Chat Programm schließen ließ. Aber so richtig weh taten mir dann die Emails seiner Mutter :-( in der ersten stand dass sie ihre Enkel besuchen war ( mein Freund hat 3 andere Kinder mit seiner ex) und dass er sich doch mal melden soll. Und in der nächsten Email die 2 Wochen später kam muss sie dann bescheid bekommen haben. Erfreut war sie nicht und es stand auch der Satz da : dann müssen deine Kinder jetzt ohne Vater aufwachsen :-(. Ich fühle mich so schuldig, betrogen und irgendwie für seine Familie wie die andere Frau (halt wie ein unerwünschter Gast). Darauf hab ich ihn noch nicht angesprochen #gruebel keine Ahnung wie ich das machen soll :-(
      Nach all den lügen weiß ich nicht was ich noch glauben soll. Er sagt zwar dass er mich nach seiner Scheidung heiraten will aber das ist für mich auch nicht die Lösung, zumal das vertrauen auch weg ist:-(.

      Ich wollte einfach mal neutrale Meinungen dazu hören. Oder was würdet ihr an meiner Stelle machen. Aber bitte keine predigten dass man keine Emails vom Freund liest :-) ich bereue den scheiß eh schon und hab beschlossen dass es doch manchmal besser ist doof zu sterben als alles zu wissen ;-)

      • (2) 03.05.14 - 09:47

        >>Statt mit mir über seine Probleme zu reden, spielte er von morgens bis abends ein Online Spiel.<<

        Geht er denn nicht arbeiten???

        Guten Morgen!

        Ach du Schreck... Moralpredigt?! Nein, bekommst du von mir nicht. Diesmal meine ich: zum Glück hast du sie gelesen!

        Die Frage ist was du mit diesem Wissen anfängst. Dein Freund hat dermaßen dein Vertrauen missbraucht, das ist nicht mehr feierlich. Damit meine ich nicht die Nummer mit dem Chatten seiner "Online"-Freundin. Das ist nicht schön von ihm, zugegeben. Aber das er seinen Eltern die Geburt eures Sohnes vorenthalten hat, finde ich übel. Er scheint nicht zu dir und dem Kind zu stehen, richtig. Oder was hat der für Probleme?!

        Setze ihm ein Ultimatum, bis wann er dir genau zu erklären hat was die ganze Sache soll. Ich finde, du kannst ihm dabei auch erklären seine Chats/Mails gelesen zu haben, aufgrund deines Misstrauens und deiner Vermutungen. Sein Vertrauensbruch dir gegenüber wiegt wesentlich schwerer.

        Ja... und dann?! Dann musst du deine Konsequenzen ziehen. Wie auch immer sie für dich und dein Leben auffallen werden.

        Ich hoffe darauf, du triffst die richtige.

        Alles Gute!
        Penny

        (4) 03.05.14 - 10:15

        Hallo,

        dein Freund hört sich nicht nach einem verantwortungsbewussten Familienvater an. Er sagt er möchte dich heiraten, die Frage ist möchtest du das? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mein Leben mit so jemandem verbringe der von Morgens bis Abends Onlinespiele spielt und mit anderen flirtet. Vo der Tatsache mit eurem Sohn und seinen Eltern ganz abgesehen. Wer sein Kind verleugnet, der zeigt meiner Meinung nach genau wie er zu euch steht. Ich würde mit ihm sprechen und ihm sagen, dass er sich in Zukunft wirklich ändern muss. Ansonsten würde ich meine Konsequenzen ziehen.

        FG
        Tom

      • (5) 03.05.14 - 10:45

        Wie hast du die Mail der Mutter verstanden? Dass sie Hoffnungen hatte, dass er zur Exfrau zurück geht? Oder dass er sich um alle 4 Kinder nicht kümmern wird?

        Ich denke, du willst du selbst schützen, wenn du über die Mail der Mutter mehr entsetzt als das Verhalten deines Partners bist.

        Ich glaube nicht, dass du mit ihm glücklich wirst.

        vielleicht verabredest du dich mal mit deiner Schwiegermutter. Frauen können miteinander gut reden. hast du von deiner Familienseite aus Hilfe?

        LG und eine schöne zeit mit eurem Kind!

        Hallo,

        vielleicht kannst du Dich wirklich mal mit seiner Mutter treffen.
        Ich denke, sie ist genauso enttäuscht wie Du.

        Aber ich wundere mich auch etwas über Dich - warum lässt Du Dich auf einen noch verheirateten Mann ein, der noch nicht geschieden ist und bereits drei Kinder hat?
        Zumindest die Schwangerschaft hätte ich so lange abgewartet, bis die Scheidung durch ist und alles wirklich in trockenen Tüchern ist.

        Interessant wäre es auch mal zu erfahren, warum er von seiner Exfrau getrennt ist - hat er sie genauso verar***t wie er es nun mit Dir macht?

        Das wäre mir ehrlich gesagt zu blöd - aber ich persönlich bin auch nicht für Halbheiten zu haben.

        Der Kerl selbst wäre bei mir erst einmal untendurch.

        Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht....

        An Deiner Stelle würde ich mir eher eine kleine Wohnung holen, in der ich mit meinem Sohn alleine lebe.

        Er verheimlicht Dich und die Existenz seines Sohnes.
        Und er kriegt den Hals nicht voll genug, er muss sich noch eine weitere Bekanntschaft warmhalten.
        So eine mickrige Wurst wäre bei mir unten durch - lieber alleine und auf Sparflamme leben als so einen an der Backe zu haben, über den man sich (neben dem ganzen Stress mit Kleinkind, etc) auch noch permanent rumärgern muss und dem man nicht weiter trauen kann, als dass man ihn schmeißen kann.

        Gib ihm keine Chance, Dich mit seinen Lügen oder Heiratsversprechen zu umgarnen.
        Er soll erst mal die Scheidung hinter sich bringen und allen reinen Wein einschenken und seine Kalamitäten klären.
        Eine Hochzeit ist auch nur ein Stück Papier - sie mag für manche ein Grund sein, aber kein Hindernis, um die Fühler anderweitig auszustrecken.

        LG

      • "......dass es doch manchmal besser ist doof zu sterben als alles zu wissen.."
        Mädchen werd endlich wach!!

        Du hast Verantwortung für Deinen Sohn ,der Dich braucht!

        Kein Mensch braucht so einen "Partner " an seiner Seite.....Doofheit ist keine Lösung;-).
        Nimm DEin Leben und das DEines Sohnes in die Hand,entweder wird dieser Mann an DEiner Seite wach und sieht was ihr ihm wert seid oder eben nicht,was ich eher vermute....Du solltest Dir zu schade sein für solche Spielchen!
        Alles Gute für Euch!! Iris

        Irgendwie habe ich ein ernstes Problem mit Deinen Prioritäten.

        Chats und Flirts innerhalb von Onlinegames wären mir in Deiner Situation ehrlich gesagt pupsegal, aber dass seine Familie nichts von Dir und dem gemeinsamen Kind weiss, empfände ich nicht nur als völlig suspekt, sondern als Tritt ins Gesicht mit anschliessender Spuckattacke.

        <<<Er sagt zwar dass er mich nach seiner Scheidung heiraten will aber das ist für mich auch nicht die Lösung, zumal das vertrauen auch weg ist>>>

        In meinen Augen ist bei so etwas die erste Reaktion.....bzw. das Bauchgefühl das man dabei hat meistens auch das, was sich hinterher als richtig herausstellt, wenn man erst mal etwas Abstand gewonnen hat....und besonders Vertrauen ist kein Jojo, das wieder zurück kommt, wenn man nur fest genug am Schnürchen zieht.

        So ein Mensch wie Dein "Partner" wäre es mir nicht wert darum zu kämpfen, oder auch nur noch eine Träne zu verschwenden......da wäre ich schneller weg als so jemand sein/ihr Onlinespiel beenden könnte !

        Alles Gute
        TJ

        Hallo!

        Warum machst Du nicht ein paar Fotos von eurem Baby und schickst sie der Mutter Deines Freundes zusammen mit einer Karte zum Muttertag?

        Ich finde das viel viel schlimmer, dass seine Eltern offenbar noch angenommen haben, er würde sich mit seiner Ex versöhnen, und dass er die ganze Zeit nichts von eurem Baby erzählt hat.

        Die Flirterei - Du hast die Chats doch gelesen, offenbar ist das ja immer noch auf einer eher lockeren Basis, eben ein kleiner Flirt aber nichts ernstes. Oder war da irgendwas rauszulesen von treffen oder sowas? Das würde ich gar nicht so ernst nehmen.

        Aber seine Familie sollte schon Bescheid wissen was los ist und auch dieses Enkelkind kennen lernen. Das finde ich wesentlich wichtiger!

Top Diskussionen anzeigen