ich muss immer wieder an sie denken..

    • (1) 06.05.14 - 18:51

      Hallo zusammen,

      vielleicht könnt ihr mir ja ratschläfe geben wie ich jemanden vergessen kann.
      Kurz zu meiner geschichte:
      Ich habe meine damaliege freundin 2008 kennengelernt es ist so das sie schwanger wurde und 2009 kam unsere tochter zur welt leider kam sie viel zu früh da meine ex an dem hellp-syndrom erkrankt ist. viele schwere monate hatten wir gemeinsam überstanden doch dann mit 11 monaten ist unsere tochter verstorben.
      unsere beziehung hatte diesen verlust leider nicht stand gehalten.
      ich habe versucht alles zu verdrängen nach einem monat habe ich mich von ihr getrennt sie war am boden zerstört!
      ich habe auch gleich eine neue partnerin kennengelernt und was ich damals nicht wusste war einfach das meine ex doch meine große liebe war.
      ich habe meine jetzige partnerin geheiratet und wir haben zusammen eine gemeinsame tochter.
      aber ich bin mit meinem kopf und meinen gefühlen immer bei meiner ex. wir stehen auch noch im kontakt.
      immer wenn sie single ist kommen wir uns irgendwie näher als ob wir nicht voneinander los kommen ich habe ihr auch mal gesagt das ich für sie meine jetzige beziehung beenden würde aber sie hat mir eigentlich klar gemacht das sie es nicht mehr will. obwohl mir mein gefühl was anderes sagt.
      ich weiß es ist nicht akzeptabel was ich gerade meiner frau antu! meine frau weiß aber das mir meine ex immer noch im kopf herrum fliegt.
      ich möchte einfach von ihr los kommen aber ich weiß nicht wie!?
      ich möchte mit meiner kleinen familie glücklich werden.
      wie stellt man es an die wahre liebe zu vergessen?

      bitte beschimpft mich jetzt nicht. ich weiß nicht ob man sich in meiner situation hinein versetzen kann.
      ich habe fehler gemacht aber ich möchte mich bessern!

      ich kann den kontakt aber leider zu meiner ex auch nicht abbrechen da wir schließlich zusammen mal ein kind hatten wir fahren immer zusammen zum grab.

      • (2) 06.05.14 - 19:39

        Hallo Chriss,

        es ist sehr traurig das zu lesen.

        << ich weiß nicht ob man sich in meiner situation hinein versetzen kann.>>
        Ich glaube es ist quasi nicht möglich sich in die Situation hinein zu versetzen wenn man so einen großen Verlust nicht selber erlitten hat.
        Das will ich auch gar nicht erst versuchen.

        Ich möchte aber trotzdem versuchen dir ein paar Denkanstöße zu geben.
        Ich habe das Gefühl, dass du anscheinend den Verlust eurer Tochter nicht annähernd angefangen hast aufzuarbeiten. Ist das richtig?
        Kann es vllt. sein, dass deine Ex immer noch für dich eine Brücke zu eurer Tochter darstellt? Das sie schlussendlich die Verbindung zu ihr ist?

        Vllt. kann dir eine Trauer- oder Trauma-Therapie helfen etwas besser mit dem Verlust der Kleinen zu recht zu kommen um dann auch da drüber dein Verhältnis zu deiner Ex und zu deiner Frau für dich zu klären.

        Nur so ein paar Gedanken von mir.

        lg joomla

        (3) 06.05.14 - 20:15
        hört sich nach

        MEIN ERSTER GEDANKE WAR, du hast wohl möglich nur Schuldgefühle und keine Liebe fur sie, du hast sie damals verlassen, in der schwersten Zeit. Schließe mich meine vorrederIn, du versuchst doch nur etwas wieder gut zu machen,was überhaupt nicht möglich ist. Deine Frau verlassen mit Tochter ist fur dich in Ordnung? Du hast echt ein anderes Problem, wie bereits erwähnt, eine Trauma Therapie konnte hilfreich sein. Im Grunde hast kein Grund deine Frau zu verlassen, du hast kein wort erwähnt,dass es in deine Ehe etwas schief läuft. Therapie ware echt angebracht, weil ich sehe da keine Liebe fur sie,nur Schuldgefühle. Viel Glück

        Du solltest dich mit deiner Ex mal richtig aussprechen mit allem drum und dran. Einfach nochmal alles Revue passieren lassen und das befreit richtig. Das was einem auf der Seele liegt einfach mal rauslassen. Wirst sehen, dass hilft wirklich.
        Ich wünsche dir bzw. euch alles Gute weiterhin:-)

Top Diskussionen anzeigen