Ernährungswahnsinn meines Mannes

Huhu zusammen langsam macht mich mein Partner mit seinem Ernährungstick und Muskelaufbau wahnsinnig. Ich habe ja gar nichts dagegen das sein Hobby das trainieren ist. Aber mittlerweile steht hier alles voll mit Pulver für dies und das und jenes. Ständig ist er am rechnen was und wieviel er gegessen hat und wieviel von dem Zeug er noch zu sich nehmen muss.
Er nimmt Eiweißshakes und meint das er bei 180cm und einem Gewicht von knapp 80 kg mind 140g Eiweiß am Tag braucht. Deshalb spezielles Eiweißpuler für vor und nach dem Training, Kreatininpulver, irgendwelche Wurzeln und noch andere Pillen.

Ich bin nur noch genervt aber er reagiert total aggressiv auf dieses Thema - es ist sein Hobby (nicht im Fitnessstudio) und viel trainieren tut er auch nicht.

Er isst angewidert Quark - weil er es braucht, trinkt Literweise Milch am Tag - weil sein Körper das ja braucht etc. Dafür muss er nachts x mal auf Toilette und ich werde jedesmal wach.

Wie gesagt ich bin einfach nur genervt. Alles dreht sich um Kohlenhydrate, Zucker, Eiweiß etc. Diesen "Tick" hatte er früher nicht, erst seit Anfang diesen Jahres.

Er wird immer dünner, hat keinen Hintern mehr, magert weiter ab. Das kann doch nicht gesund sein.

Was sagt ihr dazu?

Liebe Grüße

Hallo,

er ist dein Partner, und auch wenn du diese Dinge nicht nachvollziehen und verstehen kannst, so solltest du es aber akzeptieren - oder dich trennen. Du kannst ihn allenfalls darum bitten, dieses Thema in Gesprächen nicht mehr anzuschneiden.

Abgesehen von dem partnerschaftlichen Teil ist erwähnenswert, dass zu viel Eiweiß die Nieren schädigt und diese Eiweißzufuhr streng ärztlich kontrolliert werden sollte.

VG

Aber es ist ständig Thema. Koche ich erklärt er mir alles mögliche obwohl ich jedesmal sage das ich es nicht mehr hören kann. Heute war mein Essen nicht so gut für seinen Körper gestern war es wegen der Kohlenhydrate super etc. Ich finde das nicht mehr normal.

Zudem ist er seitdem viel gereizter.

Trainiert er jetzt oder nicht?

Wenn nicht, fände ich es wenig Sinnvoll. Es ist jedoch Gesundheitlich bedenklich, dass er abnimmt, obwohl er doch zunehmen will.

Bei 'irgendwelchen anderen Pillen' würde ich genauer Nachfragen, was es genau für welche sind.

Einer meiner Arbeitskollegen erzählte mir mal, er würde so Z e u g nehmen, also Anabolika. Zusätzlich geht er mehrmals die Woche ins Studio. Und der Mann ist schon ein halber Stier. Die Arme liegen schon gar nicht am Körper an und es schaut auch nicht mehr Gesund aus.

"Ich habe ja gar nichts dagegen das sein Hobby das trainieren ist."

"und viel trainieren tut er auch nicht."

Was denn nun? #kratz

Das trainieren nervt mich ja auch nicht. Allerdings habe ich das Gefühl das er lieber wenig trainiert und dafür mehr Zeug zu sich nimmt. Trainieren daheim ca dreimal die Woche eine Std ausschließlich Krafttraining.
Mich stört es weil ich ihn Mittlerweile auch körperlich unattraktiv finde - einfach abgemagert. Und eben weil ich mir ständig Reden über Ernährung und Eiweiße etc anhören muss nachts x mal geweckt werde obwohl früh mein Wecker klingelt weil er soviel trinkt das er ständig aufs Klo muss. Ständig dreht sich alles darum aber mal richtig mit anpacken kann er nicht zum beispiel beim Holz machen. Da bekommt er den Hintern nicht hoch egal um welche körperliche Anstrengung es geht.

Trainieren tut er nicht viel max dreimal die woche eine std aber von morgens bis abends dreht es sich um seine Zusätze die richtige Eiweismenge etc. Er sieht nicht aus wie ein Bodybuilder falls dies jemand denken sollte sondern mittlerweile einfach nur abgemagert mit Steckenfusse, kein Hintern, etwas Bauch da er ausschließlich seine Oberarme und Schultern trainiert.

Er wird immer dünner, hat keinen Hintern mehr, magert weiter ab.
bei 80 kg auf 180?

Dafür muss er nachts x mal auf Toilette

Schick ihn mal Nieren testen, das war bei mir ein Zeichen für überlastete Nieren was bei soviel Eiweiß gut sein kann.

wie viel trainiert er denn jetzt?

Ich würde mich, glaub ich, selber mal mit der Materie vertraut machen, aber aus sicheren quellen.
Dann kannst du ihm sagen was er falsch macht und bei Bedarf das Buch um die Ohren schlagen wenn er es nicht glaubt #schein

Hallo :-)

Mein Mann ist original auch so! Richtig schlimm... Ich war anfangs gelassen. Dann richtig angenervt und nach einer zeit zeigte ich intresse. Es ist gut zu wissen, was er da in sich rein stopft ... Im Endeffekt sollte dein Freund Sport machen. Wenn er eiweisshakes etc trinkt, muss er auch trainieren. Mein Mann geht 3-4x Sport machen. Dh. Laufen, Gewichte stemmen etc. Dazu dann die Shakes. Er nimmt von den Kilos her ab aber die Muskeln werden mehr. Man muss dazu sagen, dass er eh abnehmen wollte weil er ca 20-25 kg zu schwer ist. Reg dich nicht so auf. Ändern kannst du es Eventl ja eh nicht. Ignorier es doch. Hauptsache er zwingt dich nicht, das du daran intresse haben musst. Mein Mann muss nur Ordnung halten. Die Shakes in den Schrank. Dann ist das Thema auch gut. ;-)

Ich finde die Ratschläge 'das musst du eben akzeptieren' völlig fehl am Platze.
Offensichtlicherweise hat er ein psychisches Problem, eine Sucht.
Sowas wie Magersucht. Nur eben mit Sport und dieses Achten auf Ernährung, dass er immer mehr abmagert, so dass er nicht mehr gesund aussieht, lässt meine Alarmglocken schrillen.
Ich an deiner Stelle würde zu einer SuchtberatungsStelle gehen, die können dir sicher mehr dazu sagen. Sag deinem Mann erstmal nichts davon und frage dort nach, wie du ihn am besten dazu bringen kannst, sich dort ebenfalls zu informieren.
Vielleicht haben sie dort auch Infomaterial, das du ihm geben kannst.
Ein Versuch ist es wert.
Aber einfach dasitzen und ignorieren, dass dein Freund eine Manie entwickelt, halte ich für keine gute Idee.

Das klingt nach essstoerung.

Was nervt dich denn daran? Er quält sich doch den Mist runter! Oder verlangt er dabei von dir, dass du ihm dabei zusiehst und applaudierst?
Lass ihm doch seinen Tick!

Verstehe deine Genervtheit einfach nicht!

Wenn er das früher nicht hatte, muss ja Anfang des Jahres etwas passiert sein, dass ihn zu diesem Sinneswandel gebracht hat.

80 Kilo bei 1,80m finde ich nahezu perfekt!

Bleib locker!

Ich versuche hier mal allen zu antworten. Klar 80kg auf 180cm ist noch Normal Gewicht. Und das er Anfang des Jahres etwas abnehmen wollte konnte ich gut verstehen denn er wog natürlich mehr. Nur nimmt er eben schnell ab. Der Beginn war eine low carb Diät.

Wie gesagt das trainieren stört mich nicht. Aber das ständige Thema Essen und Shakes. Das und jenes darf er nicht essen etc. Wenn er mal einmal die Woche "sündigt" dann mit z.b. stark zuckerreduziertem Eis was ihm gar nicht richtig schmeckt. Er kauft Zuckerfreie Schokolade etc. Müsli ohne Zusätze auch wenn es ihm nicht schmeckt.

Man sieht es ihm auch an wie er es isst weil sein Körper es braucht nicht weil er es mag.

Seine Dosen stehen allesamt in der Küche verteilt aber weg geräumt wird es nicht.

Ständig erzählt er mir irgendwas darüber alles dreht sich um Kalorien was wieviel Kohlenhydrate etc.

Und ja auch mir sagte er schon das ich zugenommen habe in den letzten Jahren. Ich wog normal bei 168 48 kg mittlerweile 53 kg. Ich trainiere nicht arbeite aber körperlich viel und ich esse alles worauf ich Lust habe ohne auf etwas zu achten. Mein Hintern hätte zugenommen früher habe er schöner ausgesehen. Ich hätte hier und dort jetzt eine kleine Fettschicht etc. Und das obwohl die Wage anzeigt das ich 12, 1 Prozent Körperfett habe und das schon an der Grenze ist (er hat sich dafür extra eine Waage gekauft und aus Interesse bin ich halt auch mal drauf)

Es artet einfach langsam aus ich fühle mich wohl mit dem Gewicht und bin froh etwas zugenommen zu haben. Denn davor war ich extrem oft krank.

Hallo,

Ich kann dich verstehen und würde dem Ratschlag eines Vorschreibers hier folgen und eine Suchtberatung aufsuchen.
Die können dir besser raten wie du dich verhalten sollst.

Ignorieren und akzeptieren ist schön und gut, aber das kann man als liebender Partner auch nur so lange bis es gesundheitlich gefährlich wird.
Wenn der Partner meint er müsse sich nun mit Drogen vollhauen oder nach dem essen kotzen gehen möchte ich mal sehen wie viele dann noch schreien man müsse das ganz einfach hin nehmen.

Mein Schwager hat sich ne Weile total kaputt gemacht mit diesen hochdosierten engergydrinks, der hatte auch noch "Normalgewicht ", sah aber optisch Totkrank aus, war abgemagert und alles an ihm schlaff.
Total furchtbar und wenn dein Mann auch nur annähernd so aussieht wie er zu der zeit aussah, dann ist es mehr als logisch das du da echt Angst bekommst.

Woher kommt denn dieser Wahn, hat es in irgendeiner bestimmten Situation angefangen?
Hat er sonst irgendwelche Probleme oder Schwierigkeiten die er damit eventuell überdecken will, Stress auf der Arbeit etc.?
Alles fragen die du hier nicht zu beantworten brauchst, die du dir aber selbst stellen solltest.
Wenn du irgendwie versuchst das mit ihm zu verarbeiten, vergeht der Kram vielleicht auch wieder ganz von selbst.

LG

Das ist kein 'Tick'!!!
Das ist vermutlich eine Art psychische Störung.
Ihr seid ja wohl ganz tolle Partnerinnen.

Ignorieren, dummstellen.
Das werden dann mal die Mütter, deren Kinder Essstörungen bekommen und sie wollen nichts bemerkt haben....

Und dann auch noch Vorwürfe an die TE, sie solle sich nicht so anstellen!
Unglaublich.
Da wollen manche überheblich ihre ach so großartige Toleranzeinstellung in der Beziehung herauskehren. Weil das ist ja political correct und zeugt von Stärke....ob die wirklich so sind oder nur gern wären, sei mal dahingestellt.
Mir kann niemand erzählen, dass er nix hat, worin ihn der Partner triggert.
Jeden nervt was in einer Beziehung am Partner. Wer das abstreitet, lügt schlicht und ergreifend.

Meine Mutter hatte mal lange eine Weight-Watcher Phase, danach eine klein Esoteriker-Phase, dann kam der Mist mit den Schüssler-Salzen (in Maßen ja ok, aber sie hat die Döschen mit den Tabletten Stapelweise gelagert - sah aus als würden wir Drogen sammeln und dann verchecken #augen).

Ich dachte - ok, soll sie machen, wenn sie es ausprobieren will.
Allerdings fing sie dann an, mich und meinen Vater in das ganze reinzuziehen - unsere Ernährung musste genauso umgestellt werden wie die ihre....dann hat sie angefangen alle roten Kleidungsstücke aus meinem Schrank aus zu sortieren, weil ich laut irgendeinem Eso-Buch-Quatsch die Farbe nicht tragen solle, da sie meine negativen Charakterzüge unterstütze oder so und die Schüssler-Salze hat sie mir und meinem Vater schon in die Wasserflasche gekippt....

DA war ich auch genervt, aber so richtig!
Springender Punkt: Solange dein Freund DICH nicht da rein zieht (eben du sollst das jetzt genauso durchziehen wie er mit den shakes und was weiß ich), dann würd ich ihn einfach lassen....
Sicher ist es anstrengend, aber so wie du das beschreibst glaub ich, dass er schon von selbst bald drauf kommen wird, dass das blödsinn ist was er macht (bzw. das ganze auf ein normales Maß reduzieren!)

Puh - viel geschrieben!

LG und viel Glück
marzipan.

Hallo,

So lange er es nur für sich betreibt, solltest du es akzeptieren. Er zwingt dich ja nicht auch diese Pulver und das sonstige Zeug zu essen oder zu trinken. Es ist sein Körper und er muss sich wohlfühlen. Er sollte es allerdings nicht übertreiben und das Abnehmen und den Muskelaufbau unter ärztlicher Aufsicht machen, sonst kann es leicht zu körperlichen Schäden führen.

FG
Tom

Nur so als Tipp, kannst du ihm sagen dass das übermäßige Trinken von Milch und der Verzehr von Quark ist kontraprodukiv. Beides enthält zuviel Milchzucker und im Vergleich zu anderen Produkten nicht all zuviel Eiweiß. Viel besser eignen sich Eier, mageres Fleisch, viel Gemüse, Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen, Meis und Nüsse. Milchprodukte nur in kleinen Mengen z.B eine Scheibe Käse, 1 Glas Milch. Dann kann er die Pülverchen weglassen.

Ansonsten würde ich ihn machen lassen. Das hängt ihm selbst irgendwann zum Hals raus!;-)

VG
Mateo

Hallo, ich finde auch das sich das sehr krankhaft anhört. Mein Partner geht auch (mittlerweile allerdings sehr unregelmäßig) ins Fittnessstudion. Vor einem Jahr war er noch etwa 5 mal die Woche für 1Stunde effektiv dabei. Aber solche Nahrungsergänzungsprodukte hat er sich erfreulicherweise nicht reingezogen, stattdessen morgens 2 rohe Eiweiß mit Milch (nicht gerade appetitlich aber zumindest natürlich) und ansonsten hat er sich ganz normal ernährt ca.100kg bei knapp 2m. Ich finde diese ganzen künstlichen Kram grundsätzlich eher bedenklich aber bei euch scheint das ja ein wirklich extremes Ausmaß angenommen zu haben.

Drei mal die Woche trainieren ist ja an sich gut, aber bei jeweils einer Stunde verfehlt es seine Wirkung.

Man stopft nicht einfach nur das Eiweiß Zeugs rein. Dazu bedarf es zusätzlich einer gesunden Ernährung und regelmäßiges Training von mehreren Stunden.

Für mich liest es sich so, als ob dein Freund sich nicht richtig informiert hat darüber. Ich kann mich aber auch täuschen.

Ich würde einfach mal in einer ruhigen Minute das Thema nochmals anschneiden und deine Bedenken äußern und ggf den Hausarzt konsultieren.

Es hört sich alles sehr ungesund an und das Risiko wäre esmir definitiv nicht wert.

Oder du hältst seine "E r f o l g e" mit der Kamera fest, damit er sich das anschauen kann. Er selbst nimmt sich anders wahr als du und merkt es sicher nicht.

Was den Rest angeht, verpass ihm mal nen ordentlichen Arschtritt, damit er mal in die Puschen kommt. Geht ja gar nicht.

Alles liebe

Also mit gesunder und ausgewogener Ernährung hat das nicht viel am Hut, wenn er ständig Kalorien und sowas zählt.

Ich kann mir schon vorstellen, dass es mit so einem Partner manchmal schwer ist.

Er sollte schon den ganzen Körper trainieren, also Kraft und Ausdauer und nicht bloß Arme und Schultern.

Vielleicht fragst du einfach mal im Fitness Studio deines Vertrauens nach oder durchstöberst die passende Lektüre. Schadet im Zweifelsfall nicht.

Für mich hört sich das gar nicht gut an! Da wär ich nicht sauer sonder alarmiert! Ich geb dir den Rat deinem Mann vorzuschlagen (weil du ja sooo zugenommen hast ;-) ) das er mit dir zusammen ins Fitness Studio geht und zwar in eins wo ein richtiger vernünftiger Trainer drin ist! Und zu dem könnt ihr dann gehen. Bei der probestd wird viel geredet, Ernährung, was will man ändern und warum, gibt es ggf Probleme (Ich hab zb rücken schmerzen so werden da extra Übungen gemacht und gezeigt)
Und da könnt ihr das mal ansprechen denn ich denke wenn du als "Frauchen" Kritik äußerst macht er dicht ABER wenn ein Profi kommt und sagt wies richtig geht dann nimmt man sich das doch mehr zu Herzen?

Hallo

Ich habe viele Fragen:
Wie ist er denn früher mit Essen umgegangen? Habt ihr gerne gekocht? Habt ihr Spass am (gemeinsamen) Essen? Kennt ihr euch gut aus mit Zutaten und deren Nährwerten?
Wo hat Dein Mann die Infos her? Aus Büchern oder dem Internet oder von Kollegen?
Was ist sein eigentliches Ziel? Hat er eine gute Beratung in einem Fitnessstudio?

Ich muss sagen, ich fände es grauenhaft. Aus vielen Gründen: Mir würden die Mahlzeiten fehlen! Essen muss doch Spass machen! Ich würde mir grosse Sorgen um die Gesundheit meines Mannes machen!

Ich würde versuchen, die Informationsquellen deines Mannes zu identifizieren. Dann würde ich Profis dazu kontaktieren (Fitnesstrainer, Hausarzt, Ernährungsberatung). Vor allem, wenn ihr früher gut und gerne gekocht habt, würde ich das einfach wieder verstärkt einführen, auch wenn du es alleine machst. Macht zusammen Sport.

Wie du damit dann zu ihm durchdringst, weiss ich nicht, aber ich würde alles daran setzen.

LG Paula

<<Ihr seid ja wohl ganz tolle Partnerinnen.>>

Wer ist ihr? Und ich bin ein Mann, falls du mich gemeint haben solltest!

>>Das ist vermutlich eine Art psychische Störung.<< Sagt wer? Das ist eine Annahme von dir, oder?

>>Ignorieren, dummstellen.
Das werden dann mal die Mütter, deren Kinder Essstörungen bekommen und sie wollen nichts bemerkt haben..<<
Du übertreibst maßlos in deiner Hysterie!

>>Da wollen manche überheblich ihre ach so großartige Toleranzeinstellung in der Beziehung herauskehren. Weil das ist ja political correct und zeugt von Stärke....ob die wirklich so sind oder nur gern wären, sei mal dahingestellt.<<
Schichtweg blabla!

>>Mir kann niemand erzählen, dass er nix hat, worin ihn der Partner triggert.<<
Hab ich dir irgendwas erzählt? Über (m)eine Partnerin? Nein!

>>Jeden nervt was in einer Beziehung am Partner. Wer das abstreitet, lügt schlicht und ergreifend.<<
Deine Unterstellungen sind ebenfalls UNGLAUBLICH!

Oh, du Arme, du tust mir so leid.
So einen Muskelprotz zu Hause zu haben, der dann so auf seine Figur achtet und nur bewusst essen möchte, man ist der eitel. Was für eine Qual für dich.
Auch schauen ihm immer andere Frauen nach.

Was hab ich das gut. Meiner braucht sich nicht so abzumühen, er schafft locker seine 4 Halben am Abend, schlingt mittags fette 300g Supersteaks herunter, abends wird aber dann ordentlich gegrillt. Er trainiert mit dem linken Arm mit der Fernbedienung, demnächst macht er Fussballkucken, aber die Weltmeisterschaft. Da ist er in Höchstform. Mit dem rechten Arm hebt er dann auch noch gleichzeitig Bierflaschen und nimmt, man staune, kein Gramm ab.
Was bin ich froh.