Ernährungswahnsinn meines Mannes

    • (1) 15.05.14 - 22:12
      esnervtmich

      Huhu zusammen langsam macht mich mein Partner mit seinem Ernährungstick und Muskelaufbau wahnsinnig. Ich habe ja gar nichts dagegen das sein Hobby das trainieren ist. Aber mittlerweile steht hier alles voll mit Pulver für dies und das und jenes. Ständig ist er am rechnen was und wieviel er gegessen hat und wieviel von dem Zeug er noch zu sich nehmen muss.
      Er nimmt Eiweißshakes und meint das er bei 180cm und einem Gewicht von knapp 80 kg mind 140g Eiweiß am Tag braucht. Deshalb spezielles Eiweißpuler für vor und nach dem Training, Kreatininpulver, irgendwelche Wurzeln und noch andere Pillen.

      Ich bin nur noch genervt aber er reagiert total aggressiv auf dieses Thema - es ist sein Hobby (nicht im Fitnessstudio) und viel trainieren tut er auch nicht.

      Er isst angewidert Quark - weil er es braucht, trinkt Literweise Milch am Tag - weil sein Körper das ja braucht etc. Dafür muss er nachts x mal auf Toilette und ich werde jedesmal wach.

      Wie gesagt ich bin einfach nur genervt. Alles dreht sich um Kohlenhydrate, Zucker, Eiweiß etc. Diesen "Tick" hatte er früher nicht, erst seit Anfang diesen Jahres.

      Er wird immer dünner, hat keinen Hintern mehr, magert weiter ab. Das kann doch nicht gesund sein.

      Was sagt ihr dazu?

      Liebe Grüße

      • (2) 15.05.14 - 22:19

        Hallo,

        er ist dein Partner, und auch wenn du diese Dinge nicht nachvollziehen und verstehen kannst, so solltest du es aber akzeptieren - oder dich trennen. Du kannst ihn allenfalls darum bitten, dieses Thema in Gesprächen nicht mehr anzuschneiden.

        Abgesehen von dem partnerschaftlichen Teil ist erwähnenswert, dass zu viel Eiweiß die Nieren schädigt und diese Eiweißzufuhr streng ärztlich kontrolliert werden sollte.

        VG

        • (3) 15.05.14 - 22:23

          Aber es ist ständig Thema. Koche ich erklärt er mir alles mögliche obwohl ich jedesmal sage das ich es nicht mehr hören kann. Heute war mein Essen nicht so gut für seinen Körper gestern war es wegen der Kohlenhydrate super etc. Ich finde das nicht mehr normal.

          Zudem ist er seitdem viel gereizter.

      Trainiert er jetzt oder nicht?

      Wenn nicht, fände ich es wenig Sinnvoll. Es ist jedoch Gesundheitlich bedenklich, dass er abnimmt, obwohl er doch zunehmen will.

      Bei 'irgendwelchen anderen Pillen' würde ich genauer Nachfragen, was es genau für welche sind.

      Einer meiner Arbeitskollegen erzählte mir mal, er würde so Z e u g nehmen, also Anabolika. Zusätzlich geht er mehrmals die Woche ins Studio. Und der Mann ist schon ein halber Stier. Die Arme liegen schon gar nicht am Körper an und es schaut auch nicht mehr Gesund aus.

      • (5) 15.05.14 - 22:35

        Das trainieren nervt mich ja auch nicht. Allerdings habe ich das Gefühl das er lieber wenig trainiert und dafür mehr Zeug zu sich nimmt. Trainieren daheim ca dreimal die Woche eine Std ausschließlich Krafttraining.
        Mich stört es weil ich ihn Mittlerweile auch körperlich unattraktiv finde - einfach abgemagert. Und eben weil ich mir ständig Reden über Ernährung und Eiweiße etc anhören muss nachts x mal geweckt werde obwohl früh mein Wecker klingelt weil er soviel trinkt das er ständig aufs Klo muss. Ständig dreht sich alles darum aber mal richtig mit anpacken kann er nicht zum beispiel beim Holz machen. Da bekommt er den Hintern nicht hoch egal um welche körperliche Anstrengung es geht.

        • Drei mal die Woche trainieren ist ja an sich gut, aber bei jeweils einer Stunde verfehlt es seine Wirkung.

          Man stopft nicht einfach nur das Eiweiß Zeugs rein. Dazu bedarf es zusätzlich einer gesunden Ernährung und regelmäßiges Training von mehreren Stunden.

          Für mich liest es sich so, als ob dein Freund sich nicht richtig informiert hat darüber. Ich kann mich aber auch täuschen.

          Ich würde einfach mal in einer ruhigen Minute das Thema nochmals anschneiden und deine Bedenken äußern und ggf den Hausarzt konsultieren.

          Es hört sich alles sehr ungesund an und das Risiko wäre esmir definitiv nicht wert.

          Oder du hältst seine "E r f o l g e" mit der Kamera fest, damit er sich das anschauen kann. Er selbst nimmt sich anders wahr als du und merkt es sicher nicht.

          Was den Rest angeht, verpass ihm mal nen ordentlichen Arschtritt, damit er mal in die Puschen kommt. Geht ja gar nicht.

          Alles liebe

    (7) 15.05.14 - 22:31

    "Ich habe ja gar nichts dagegen das sein Hobby das trainieren ist."

    "und viel trainieren tut er auch nicht."

    Was denn nun? #kratz

    • (8) 15.05.14 - 22:39

      Trainieren tut er nicht viel max dreimal die woche eine std aber von morgens bis abends dreht es sich um seine Zusätze die richtige Eiweismenge etc. Er sieht nicht aus wie ein Bodybuilder falls dies jemand denken sollte sondern mittlerweile einfach nur abgemagert mit Steckenfusse, kein Hintern, etwas Bauch da er ausschließlich seine Oberarme und Schultern trainiert.

(9) 15.05.14 - 22:58

Er wird immer dünner, hat keinen Hintern mehr, magert weiter ab.
bei 80 kg auf 180?

Dafür muss er nachts x mal auf Toilette

Schick ihn mal Nieren testen, das war bei mir ein Zeichen für überlastete Nieren was bei soviel Eiweiß gut sein kann.

wie viel trainiert er denn jetzt?

Ich würde mich, glaub ich, selber mal mit der Materie vertraut machen, aber aus sicheren quellen.
Dann kannst du ihm sagen was er falsch macht und bei Bedarf das Buch um die Ohren schlagen wenn er es nicht glaubt #schein

(10) 15.05.14 - 23:05
Willkommen im Club

Hallo :-)

Mein Mann ist original auch so! Richtig schlimm... Ich war anfangs gelassen. Dann richtig angenervt und nach einer zeit zeigte ich intresse. Es ist gut zu wissen, was er da in sich rein stopft ... Im Endeffekt sollte dein Freund Sport machen. Wenn er eiweisshakes etc trinkt, muss er auch trainieren. Mein Mann geht 3-4x Sport machen. Dh. Laufen, Gewichte stemmen etc. Dazu dann die Shakes. Er nimmt von den Kilos her ab aber die Muskeln werden mehr. Man muss dazu sagen, dass er eh abnehmen wollte weil er ca 20-25 kg zu schwer ist. Reg dich nicht so auf. Ändern kannst du es Eventl ja eh nicht. Ignorier es doch. Hauptsache er zwingt dich nicht, das du daran intresse haben musst. Mein Mann muss nur Ordnung halten. Die Shakes in den Schrank. Dann ist das Thema auch gut. ;-)

Ich finde die Ratschläge 'das musst du eben akzeptieren' völlig fehl am Platze.
Offensichtlicherweise hat er ein psychisches Problem, eine Sucht.
Sowas wie Magersucht. Nur eben mit Sport und dieses Achten auf Ernährung, dass er immer mehr abmagert, so dass er nicht mehr gesund aussieht, lässt meine Alarmglocken schrillen.
Ich an deiner Stelle würde zu einer SuchtberatungsStelle gehen, die können dir sicher mehr dazu sagen. Sag deinem Mann erstmal nichts davon und frage dort nach, wie du ihn am besten dazu bringen kannst, sich dort ebenfalls zu informieren.
Vielleicht haben sie dort auch Infomaterial, das du ihm geben kannst.
Ein Versuch ist es wert.
Aber einfach dasitzen und ignorieren, dass dein Freund eine Manie entwickelt, halte ich für keine gute Idee.

Das klingt nach essstoerung.

Was nervt dich denn daran? Er quält sich doch den Mist runter! Oder verlangt er dabei von dir, dass du ihm dabei zusiehst und applaudierst?
Lass ihm doch seinen Tick!

Verstehe deine Genervtheit einfach nicht!

Wenn er das früher nicht hatte, muss ja Anfang des Jahres etwas passiert sein, dass ihn zu diesem Sinneswandel gebracht hat.

80 Kilo bei 1,80m finde ich nahezu perfekt!

Bleib locker!

  • (14) 16.05.14 - 08:15

    Das ist kein 'Tick'!!!
    Das ist vermutlich eine Art psychische Störung.
    Ihr seid ja wohl ganz tolle Partnerinnen.

    Ignorieren, dummstellen.
    Das werden dann mal die Mütter, deren Kinder Essstörungen bekommen und sie wollen nichts bemerkt haben....

    Und dann auch noch Vorwürfe an die TE, sie solle sich nicht so anstellen!
    Unglaublich.
    Da wollen manche überheblich ihre ach so großartige Toleranzeinstellung in der Beziehung herauskehren. Weil das ist ja political correct und zeugt von Stärke....ob die wirklich so sind oder nur gern wären, sei mal dahingestellt.
    Mir kann niemand erzählen, dass er nix hat, worin ihn der Partner triggert.
    Jeden nervt was in einer Beziehung am Partner. Wer das abstreitet, lügt schlicht und ergreifend.

    • (15) 16.05.14 - 15:29

      <<Ihr seid ja wohl ganz tolle Partnerinnen.>>

      Wer ist ihr? Und ich bin ein Mann, falls du mich gemeint haben solltest!

      >>Das ist vermutlich eine Art psychische Störung.<< Sagt wer? Das ist eine Annahme von dir, oder?

      >>Ignorieren, dummstellen.
      Das werden dann mal die Mütter, deren Kinder Essstörungen bekommen und sie wollen nichts bemerkt haben..<<
      Du übertreibst maßlos in deiner Hysterie!

      >>Da wollen manche überheblich ihre ach so großartige Toleranzeinstellung in der Beziehung herauskehren. Weil das ist ja political correct und zeugt von Stärke....ob die wirklich so sind oder nur gern wären, sei mal dahingestellt.<<
      Schichtweg blabla!

      >>Mir kann niemand erzählen, dass er nix hat, worin ihn der Partner triggert.<<
      Hab ich dir irgendwas erzählt? Über (m)eine Partnerin? Nein!

      >>Jeden nervt was in einer Beziehung am Partner. Wer das abstreitet, lügt schlicht und ergreifend.<<
      Deine Unterstellungen sind ebenfalls UNGLAUBLICH!

Top Diskussionen anzeigen