Nicht zur Hochzeit vom Ex eingeladen :-(

    • (1) 11.06.14 - 20:45
      Wie reagiert man richtig?

      Hallo,

      ich bin gerade etwas konsterniert, beleidigt, traurig.... Heute habe ich erfahren, dass mein Exfreund im September heiratet und ich dabei nicht erwünscht sein werde.

      Wir waren von 2001 bis 2008 zusammen, haben auch zusammen gewohnt. Wollten auch heiraten, aber ich habe mich dann aus vielerlei Gründen getrennt. Nach einiger Zeit sind wir wirklich gute Freunde geworden. Er ist auch einer der Paten meines Kindes (bin alleinerziehende Mutter und glücklich mit meinem Freund).

      Wir hatten immer regelmäßig Kontakt per FB, Whatsapp, telefonisch und haben uns auch mehrmals im Jahr gesehen.

      Seit er seit letztem Jahr Frühling mit seiner Freundin zusammen ist, hat sich das langsam aber sicher geändert. Er war vor einem halben Jahr beruflich hier, da haben wir uns auch gesehen, und das fand sie wohl total schlimm und hat ihm die Hölle heiß gemacht. Sie ist eine temperamentvolle Sizilianerin und seinen Angaben zufolge (vollkommen grundlos) sehr eifersüchtig #augen Er meldet sich auch nicht mehr bei seinem Patenkind und hat sogar den Geburtstag vergessen #wolke

      Ich habe mit seiner Familie, speziell seiner Cousine, und seinen beiden besten Freunden keinen häufigen aber regelmäßigen Kontakt. Alle haben sich nicht getraut, mir von der Verlobung und der Hochzeit zu berichten. Ich habe es mir nach kryptischen Sätzen auf Facebook zusammenreimen können. Komme mir vor wie im Kindergarten!

      Seine Cousine meinte, es wäre doch wohl nicht üblich, die Exfreundin zur Hochzeit einzuladen. Das finde ich irgendwie komisch. Ich hätte diesen besonderen Tag eines Menschen, den ich sehr mag und mal geliebt habe, unheimlich gerne begleitet.

      Umgekehrt hätte ich ihn selbstverständlich dabei haben wollen. Zwischen uns ist schon lange nichts mehr, die Fronten sind geklärt, keine schnutzige Wäsche, keine verhinderten Gefühle, wo also ist da das Problem bitte?

      Er duckt seit Tagen ab und ich frage mich gerade, wie ich hier adäquat reagieren soll.

      Ich hätte mir gewünscht, dass er sich wenigstens bei mir persönlich meldet und mich informiert. Das hätte doch wohl drin sein müssen, oder nicht? Bin irgendwas zwischen beleidigt und geknickt.

      Bin mal gespannt, was ihr dazu sagt!
      Lieben Dank!

      • Nun, ich vermute mal, du wurdest nicht eingeladen weil seine Verlobte dich nicht dabei haben will. Aus Liebe zu ihr wird sich dein Ex ihr fügen.

        Da kannst du nichts machen. Sei traurig und wütend. Akzeptiere aber die Entscheidung der Beiden. Es ist deren Tag.

        Hi,

        ehrlich gesagt...so gut mein Kontakt zu meinem EX ist aber auf der Hochzeit gehört er nun ehrlich gesagt NICHT!
        Auch wenn das schon so lange her ist.

        Und wenn ihr eh nicht sooo einen engen Kontakt habt und Du nicht zu der ersten Reihe seiner Freunde zählst, dann ist es doch normal, das man nicht eingeladen wird.

        Nur weil er Pate ist - und das nicht zuverlässig- heißt es nicht, das DU in Zukunft Bestandteil seines Lebens sein wirst.

        ich kann seine Zukünftige verstehen, auch wenn ihr schon lange getrennt seid. Und vielleicht mochte er es Dir nicht persönlich sagen, weil du beleidigt und kein Einverständniss zeigst.

        Schick ihm eine Karte zur Hochzeit und fertig.

        lisa

        (4) 11.06.14 - 20:55

        Ganz ehrlich? Wenn mein Freund auf die Idee kommen würde eine EX auf unsere Hochzeit einzuladen würde ich definitiv auf die Barrikaden gehen. Egal wie gut sie smich verstehen.

        Dein ex hat eine neue Frau mit der er glücklich ist. So wie sich dein Beitrag liest bist du nunmal verständlicher Weise nicht mehr ein Teil seines Lebens. Obwohl das mit deinem Kind echt doof ist.

        Eine Ex ist immer eine Ex. Ich kann seine Verlobte verstehen.

        Also Kopf hoch, und weiter machen :-)

      • Ich kann mich den anderen nur anschließen. Es ist nicht richtig, die Ex auf die Hochzeit einzuladen.
        Es spielt meiner Meinung nach keine Rolle, wer Schluss gemacht hat, wie lange ihr getrennt seid und wie gut ihr Euch verstanden habt: Ihr wart mal ein Paar.

        Und nicht nur zwei Wochen und habt gemerkt, dass es das nicht ist. Nein, Ihr seid 7Jahre zusammen gewesen, hattet eine gemeinsame Wohnung, Zukunftspläne und wohl alles, was so dazu gehört.

        Stell Dir mal vor, Du triffst nun DEN Mann, Ihr wollt heiraten und er will nicht, dass Du einen Exfreund zu EURER Hochzeit einladen willst. Da würdest Du auch nachgeben.

        Lass ihn nicht "wegducken", warum soll er ein schlechtes Gewissen haben? Wenn auf beiden Seiten keine verhinderten Gefühle mehr sind...

        Gratuliere den beiden von Herzen und steh drüber!

        LG#hasi

        Hallo!

        Kann Dich gut verstehen. Mein Ex und ich pflegen auch höflichen Kontakt. Aber von seiner Hochzeit und Geburt seines Kindes hat er mir explizit nichts erzählt und ich war dadurch auch etwas gekränkt. Wir haben immerhin 20 Jahre miteinander verbracht. Letztendlich bleibt da nur zu akzeptieren, dass man bei aller Freundschaft von diesem neuen Lebensbereich des Ex ausgeschlossen ist.

        Umgekehrt würde ich ihn wahrscheinlich zu meiner Hochzeit auch nicht einladen. Mein jetziger Partner würde allerdings seine Ex gerne dabei haben wollen, wäre auch kein Problem für mich.

        Alles Gute für Dich und schluck Deinen Groll runter. Lohnt sich nicht.

        LG von der zweiflerin

      • Seine Ex auf unserer Hochzeit?

        Never! Als Spanferkel am Spieß vielleicht....

        ;-) Sorry, aber ginge für mich auch nicht.

        LG

        • (8) 11.06.14 - 21:55

          Was seid ihr alle garstig ????????.

          Ich find die EX meines Partners sehr nett. Sie war seine große Liebe und wird immer einen Platz in seinem Herzen haben. Mit einer anderen EX von ihm bin ich sogar gut befreundet. Wir kannten uns unabhängig von seiner Person. Mit ihm redet sie allerdings nicht mehr.

          (12) 12.06.14 - 07:15

          Zwei Ex Freundinnen waren bei uns, die Ex mit der er Kinder hat wöllte ich niemals bei haben schön wenn du sie nett findest man kann aber nicht jeden mögen

          • (13) 12.06.14 - 09:01

            Schon richtig. Ich muss nur schmunzeln, weil der allgemeine Tenor eher ist, dass der/die EX auf der Hochzeit nichts verloren haben.

            Ich bin ja selbst auch eine EX und kann gut verstehen, dass ich auf der Hochzeit meines EX mit seiner neuen Frau nicht eingeladen war. Hängt halt immer von den Umständen ab und ich hätte umgekehrt vielleicht auch keine Lust, durch den Anblick meines EX an meine Vergangenheit erinnert zu werden.

            • (14) 12.06.14 - 09:03

              So ist es, wie war die Trennung, wie das vielleicht kennenlernen, in dem Fall hat er sich ja auf Reisen mit Ihr alleine getroffen da wäre ich auch angepinkelt #rofl

    (15) 11.06.14 - 22:10

    Ich kann Dich sooooooooooooo gut verstehen!
    Mein Ex ist mein bester Freund und er war sowohl beim der Kirche dabei, als auch beim Standesamt(und da war sonst nur Familie). Es war mir super wichtig und mein Mann wusste vom ersten Date an, dass mein bester Freund eine wichtige Rolle für mich spielt UND mein Exfreund ist. Okay bei meinem besten Freund und mir ist es auch so, dass wir uns mind. alle 2 Wochen sehen und alle 2-3 Tage telefonieren(früher war es jeden Tag, aber wir haben aus Rücksicht zu meinem Mann, diesen Kompromiss gefunden)
    Mir tut das sehr, sehr leid für Dich! Aber ich finde, dass man ihm die Verantwortung geben muss und nicht seiner Freundin/Frau, da er es ja mit sich machen lässt und den Geburtstag seines Patenkindes zu vergessen, das ist ein no go! Ich würde an Deiner Stelle ihm schreiben, wie es Dir damit geht und dass Du enttäuscht bist. Keine großen Vorwürfe, sondern einfach Dir von der Seele schreiben, wie es Dir damit geht und dann hake das für Dich ab, schau nach vorne!

    (16) 11.06.14 - 22:49

    Hallo,

    mir ging es ähnlich. Ich war 5 Jahre lang mit einem tollen Mann liiert, verschiedene Gründe haben damals (vor 15 Jahren) zur Trennung geführt. Er war mein bester Freund und Weggefährte - auch nach der Trennung und ganz selbstverständlich war er weiterhin Bestandteil meines Lebens. Er war Jahre später auf meinem Polterabend und ich habe mich aufrichtig gefreut, als er - endlich - eine neue Frau gefunden hat. Mein Mann, die Kinder und ich waren auch auf seiner Hochzeit eingeladen und es war ein tolles Fest.

    Aber...und jetzt kommt das aber...seine Frau konnte mit unserer Freundschaft gar nichts anfangen. Sie ist übrigens auch Italienerin, vielleicht passt das nicht in ihr Konzept von Liebe, Freundschaft und Co. Langer Rede, kurzer Sinn, sie hat jegliche Einladung von uns ausgeschlagen, wenn wir an ihrem Wohnort weilen, hatte sie keine Zeit, etc. und schlussendlich ist die Beziehung zu diesem einst wichtigen Menschen in meinem Leben eingeschlafen.

    Am Anfang war ich auch ein bisschen gekränkt und traurig, aber ich muss einfach akzeptieren, dass es Menschen gibt, die zu ihrem Ex eben keine Freundschaft haben wollen und können und dass sie es bei ihrem Partner auch nicht wollen. Ich kann auch meinen Ex verstehen, dass er ganz eindeutig die Wahl getroffen hat, eher mich aus dem Leben zu verlieren als sie. Das finde ich normal und das ist gut so.

    Manchmal frage ich mich noch heute, was wohl aus ihm geworden ist. Ich schicke auch zum Geburtstag ab und an noch ein Sms, aber forciere keinen Kontakt mehr. Das ist einfach zu lange vorbei.

    LG

    Ich heirate nächste Woche.
    Würde mein Freund auf die Idee kommen seine Ex einzuladen, würde ich ausflippen! Er wäre mit Sicherheit auch dagegen, wenn ein Ex von mir zur Hochzeit kommen würde.

    Alte Liebschaften haben auf einer Hochzeit wirklich nichts zu suchen!

    Kann dich da echt verstehen. Weil es mir vor 1 Jahr genauso ging.

    Mein ex und ich waren 4 Jahre zusammen. Und sind gemeinsam durch die Hölle gegangen. Hatten einen gemeinsamen Sohn. Der im alter von 8 monate starb.
    Ich brachte noch eine tochter in die Beziehung . Die er immer als seine angesehen hatte.

    Ich trennte mich. Er war lange nicht darüber weg. Aber wir hatten immer Kontakt. Und er erzählte mir von seinen frauen und andersrum.irrgendwie hatte er lange auch nicht die richtige gefunden. Meine Tochter liebt ihn wie ihren Vater und wir hatten immer wieder Kontakt.

    Nach Jahren verliebte er sich ernsthaft. Und ich freute mich tierischffür ihn. Da er immer schon ein Familien Mensch war.
    Für mich gehört er immer in meine Familie auch wenn ich ihn nicht mehr als partner fühlte.

    Na als es dann zur Hochzeit kam wurde ich ausgeladen. Sie hätten sich beide dagegen entschieden ihre exen dabei zu haben.

    Ich war auch sehr geknickt aber mit der zeit konnte ich es nachvollziehen.

    Na er meldet sich mittlerweile immer weniger. Bzw kommt eher mal was von mir. Er ist sehr unzuverlässig wasden kKontakt zu meiner großen angeht. Die sehr drunter leidet.

    Er verspicht was und hält es nicht.

    Seine frau war dann auch schnell schwanger sowie ich auch. Mittlerweile hat er eine leibliche Tochter seit 4 Wochen und denke das sich das ganze ganz verlieren wird.

    Mir tut es weh aber ich bin erwachsen und muss es akzeptieren. Schade nur das es anscheinend für ihn nie so wichtig war wie mir. Denn auch ich habe eine neue Beziehung und wir erwarten auch ein kind. Trotzdem war es mir halt immer wichtig. Und meine große tut mir auch leid. Sie versteht die welt nicht mehr.

    Für die meisten Menschen ist es befremdlich, dass sich Ex-Partner nach der Trennung noch gut verstehen. Irgendwie passt das für viele einfach nicht ins Bild. Die künftige Frau deines Ex gehört vermutlich dazu. Da kannst du leider nichts dran ändern. Es ist nunmal auch ihre Hochzeit und sie wird sich wahrscheinlich nicht wohl fühlen, wenn du anwesend bist.

    Nimm es hin, schick eine Karte (schreib was Nettes rein) und ein paar Blumen und lass es gut sein.

    LG
    Sassi

    Ich hätte dein kommen ebenfalls verhindert....#cool

    Naja Ihr Tag und wenn mein Mann seine Ex eingeladen hätte mit der ich einfach nicht will und kann wäre der Tag wohl mit einem Nein geendet.

    Hallo,

    als ich meinen Mann kennenlernte wusste ich, dass er zu mehreren Exfreundinnen freundschaftlichen Kontakt unterhält. Für mich war es kein Problem, obwohl ich auch Sizilianerin bin ;-) .

    ABER: beim Erstellen unserer Gästeliste haben wir ausgemacht, dass keine Expartner eingeladen werden. Daher kann ich verstehen, dass du nicht eingeladen bist.

    Grüße,

    ez

    Hätte mein Mann seine Ex zu unserer Hochzeit eingeladen, hätte ich dem aber was erzählt. Und die beiden sind wie ihr gute Freunde danach geblieben. Also ich kann das durch aus verstehen das die Ex da unerwünscht ist. Das hat nicht mal was mit dir als Person zu tun, sondern einfach nur die Tatsache das du die Ex bist.
    Ärger dich nicht drum.

    (24) 12.06.14 - 08:00

    Hallo,

    ich finde es schon etwas dreist, dich nicht einzuladen.

    Ich persönlich denke, dass Mann und Frau sehrwohl befreundet sein können und würde dich in erster Linie als Freundin von ihm bezeichnen. Dass ihr mal ein Paar ward sehe ich eher als unwichtige Randinformation. Im Hier und Jetzt seid ihr Freunde, "mehr" nicht. Und richtige Freunde findet man im Leben doch nur wenige.

    Ich persönlich würde mir nie von meinem Partner sagen lassen, mit welchen Freunden ich mehr und mit welchen ich weniger Kontakt haben darf. Sorry, das ist keine gleichberechtigte Partnerschaft. Und nur weil eine Freundin zufällig auch eine Exfreundin von anno dazumal ist, gleich den Kontakt zu verbieten, finde ich mehr als fragwürdig.

    Die Grundelage einer jeden Beziehung sollte Vertrauen sein. Und wenn ich meinem Partner schon im Umgang mit Freundinnen nicht vertrauen kann. Wo dann ?

    wow, nach dem du dich von ihm getrennt hast, hat dein Ex es jetzt endlich geschafft, sich von dir zu lösen. Fürs Patenkind ist das natürlich nicht schön und ich frag mich, wie man über haupt auf die Idee kommt, den Ex zum Paten zu machen
    >>und ich frage mich gerade, wie ich hier adäquat reagieren soll.<<
    lass ihn los, jetzt richtig. Es ist Zeit dazu

Top Diskussionen anzeigen