Verlassen oder nicht?

    • (1) 13.06.14 - 14:23

      Hallo Leute!
      Ich brauche echt dringend unvoreingenommenen Rat!

      Mein Freund und ich, seit 1 1/2 Jahren ein Paar, wohnen zusammen: 4 Monate
      Er hat große Schwierigkeiten mir "liebe" zu zeigen. Baut ständig Mauern auf um nicht verletzt zu werden (O-TON), ist aber kontroverserweise übertrieben sensibel.

      Eine Zeitlang war ich totunglücklich bis mir das Buch- wenn Frauen zu sehr lieben- in die Hände gefallen ist. Bin jetzt dabei mir nichts mehr gefallen zu lassen (dumme Sprüche/Schuldzuweisungen)
      Mir fällt aber zusehends immer mehr auf, dass er mich richtig nieder drückt. Ich denke das geschieht unabsichtlich, trotzdem ich bin am Rande der Verzweiflung.
      Er gibt mir nie Komplimente, zeigt null, dass er mich toll findet oder dass er stolz ist, mich an seiner Seite zu haben. ich frage mich manchmal sogar was er überhaupt von mir will.

      Jedoch im Streit, wenn er mich sehr verletzt hat, zeig er wie leid es ihm tut und auch wie lieb er sein kann. er zeigt seine liebe dem Bau, der technik UND meinen katzen. Aber nicht mir.

      Mir ist klargeworden (logisch!!) diese Dinge können ihn nicht so verletzen. Aber das soll ich mir jetzt den Rest meines Lebens ansehen? (Tut ja auch irgendwie weh^^)
      Er ist nicht in der Lage, mir, auf dem Silbertablett servierte Komplimente zu bestätigen
      Oder auszudrücken was er fühlt. Oder wofür er mich liebt, da kommt immer nur weiß ich nicht, weil du hübsch bist. Geschweige denn überhaupt mal was nettes zu sagen BSP: Wir schlafen miteinander (Ist auch nur noch auf meinem Willen so....) und ich frage ihn, ob er weiß, warum er so früh ....

      Er: Keine Ahnung, du denn?
      Ich:Ne, deshalb frag ich. Und in der Hoffnung weils natürlich schön mit mir ist..
      Er: Ich weiß es nicht, kann sein.

      (Auf sexuelle Fragen, warum so selten oder was gefällt dir etc. kommt immer nur diese eine Antwort: ICH WEIß ES NICHT)

      Danke, Ego wieder im Keller. und diese und andere tausende Kleinigkeiten sind jeden Tag.

      Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

      • (2) 13.06.14 - 14:45

        Wieso fragst du andere was DU tun sollst?

        Was willst DU denn? DU bist unglücklich und nun liegt es an DIR, etwas zu ändern. Wir können dir Denkanstöße geben aber eine Entscheidung wirst wohl mal wieder -nawerwohl- treffen müssen.

        1. Hast du mal sachlich deinem Freund erzählt was dir fehlt?
        2. Könntest du damit leben, wenn dein Freund immer so bliebe?
        3. Wie zeigst du deinem Freund, dass du ihn liebst?
        4. Warum brauchst du Komplimente?

        Was schmerzt dich mehr? Die nicht "ausgesprochene" Liebe oder eine Trennung?

        Im Übrigens entdeckt man den Partner "NEU", sobald man auf engem Raum lebt.

        Liebe Grüße und Kopf hoch

        • (3) 13.06.14 - 14:55

          Natürlich weiß ich, dass es an mir liegt, welche entscheidung ich letzenendes treffe, aber gleich aufgeben? nicht nochmal ein bisschen Rat holen? oder einfach mal meinung dazu liefern?
          1. ja, oft.

          2.auf keinen fall
          3. zuneigung, komplimente, interesse, hilfe, überraschungen, freude
          4. tja weil mein selbstwertgefühl mittlerweile im keller ist oder ich es verloren habe. Neues bsp: trage ein kleid und sage, ich fühle mich schön darin, seine Aussage dazu: "Ach ja?"

          ich denke die nicht ausgesprochene UND fühlende Liebe

          zu deinem, im übrigen, wir haben vorher schon beieinander gewohnt, dann zusammen eine wohnung genommen, ich denke sogar, er findets toll mit mir zusammen zu wohnen.

      Hallo,

      die Frage für mich ist, wie gut Du ihn kennst.

      Er mauert, um nicht verletzt zu werden. Das macht man, wenn man eben entsprechendes erlebt hat.

      Er macht Dich klein. Hast Du den Eindruck, dass es ihm dann besser geht, dass er sich stärker fühlt?

      Oder ist er ein emotionales Trampeltier, der keinen Dunst hat wie man mit anderen Menschen/seiner Freundin umgeht?

      Woraus schliesst Du, dass er gern mit Dir zusammen wohnt? Wenn Du die Frage beantworten kannst ohne dass er es Dir explizit gesagt hat, müsstest Du doch auch über seine Gesten schliessen können,ob er Dich liebt.

      Wenn Dein Selbstwertgefühl jetzt schon im Keller ist - warum solltest Du den Rest Deines Lebens mit hm verbringen. Was soll Dir das Ganze geben?

      Sorry - viele Fragen statt Tipps.

      • Viele Fragen sind nicht entschuldigungswert- helfen mir auch und ich kann die situation besser erklären ohne da oben einen Roman zu verfassen :-D

        naja wie gut kennt man einen Menschen an seiner Seite? Ich würde nichtmal über meine Muitter sagen, dass ich sie richtig kenne^^ denn denken und zeigen sind doch verschiedene Schuhe!?

        Diese mauerei- ja das weiß ich, denke dennoch ihm keinen Grund dafür zu geben.

        Ich habe nicht den eindruck dass ihm dadurch besser geht, eher so als wenn er es unabsichtlich und vielleicht cool? verpacken will?

        Emotionals trampeltier trifft es ganz gut, denk ich

        ich schließe das daraus, dass er unfassbar weit mit mir plant und tausend dnge in der bude bauen will und so. er spricht hin und wieder sogar davon wie wir umbauen, wenn Kinder kommen :-D

        Denkst du, das reicht aus, für liebe? (Ich bin ein sehr herzlicher und emotionaler mensch)

        ja und zum letzen, das ist die frage, ob da noch chance ist

        • "Diese mauerei- ja das weiß ich, denke dennoch ihm keinen Grund dafür zu geben."

          Das muss doch gar nichts mit Dir zu tun haben. Welche Art von Beziehungen hatte er vor Dir?
          Kann es sein, dass Dich die Lektüre "Wenn Frauen zu sehr lieben" in die falsche Richtung bringt? Dieses Buch trifft wohl viele Frauen, die unglücklich in ihrer Beziehung sind. Ich hab`s mal vor ca. 10 Jahren gelesen - lieber Gott, es gibt da viele Schuhe, die man sich anziehen kann.

          Er kann über viele Dinge nicht sprechen - Gefühle, Sex usw. Die Aussage zu allem "Ich weiß nicht /Keine Ahnung" Dahinter versteckt er sich,weil er sich nicht traut?

          Das alles wäre mit ihm offen anzusprechen. Vorsichtig, ohne ihn zu überfordern. Ich denke, mit einem Gespräch, das auf Emotionen und seine Gefühlswelt abzielt, jagst Du ihn sehr schnell und leicht ins Bockshorn. Wenn er es nicht aussprechen kann, kann er es evt. aufschreiben. "Drei Dinge, die Du besonders an mir magst/schätzt/liebst" - so was in der Art.

          • Nein, es hat nichts mit mir zutun, aber beginnt man nicht irgendwann, diese abzubauen? bzw. aufzuhören sie instand zu halten?
            Durch diese Mauer kommt er nicht an seine eigenen Gefühle und merkt oft nicht, wie er mich verletzt, erst wenn ichs sage, dämmerts ihm dann.

            In die falsche richtung? Also die ersten vier seiten waren wie für mich geschrieben :D

            Nicht trauen, bezweifle ich, es gibt ja momente in denen er es kann und vorallem am anfang war er richtig gefühlsduselig.

            das mit dem aufschreiben haben wir versucht, er schreibt liedtexte... bereits für frauen wovon jede dame träumt und schmelzt.

            er hat auch mal angefangen damit, es nach drei sätzen jedoch beendet.

    (8) 13.06.14 - 16:26

    Was du da betreibst, ist "fishing for compliments", wenn du ihm quasi versuchst auf Stichwort Komplimente aus den Rippen zu leiern. Damit würdest du bei meinem Mann auch eiskalt auf Granit beißen.

    Wieso hängt dein Ego davon ab, dass dein Freund dir ständig auf Kommando sagen soll, wie toll du bist. Wie oft sagst DU ihm denn, was er für ein toller Typ ist, wie oft lobst du ihn für das was er tut und kann und ist? Das ist ein Geben und Nehmen in einer Beziehung - bist du nett zu ihm, sollte er normalerweise auch nett zu dir sein. Wenn er sich damit schwer tut, dir Komplimente zu machen, dann überhäuf DU ihn doch mal mit Komplimenten bei jeder sich bietenden Gelegenheit, damit er sieht, wie schön das ist, und vielleicht fühlt er sich dann ja irgendwann auch sicher genug, dir das zurückzugeben.

    Aber bitte nicht auf Kommando! Ich meine, z.B. zu fragen "Warum kommst du immer so früh?", weil du hören willst: "Na, weil du so geil bist, Schatz!" Ich denke mal 99% aller Männer würden so eine Frage als Kritik empfinden an ihren Steherqualitäten und an alles mögliche denken, aber nicht daran, dir daraufhin was Nettes zu sagen! Und wenn du ihm schon sagst, du findest dich schön in einem Kleid, dann braucht er es dir doch nicht noch zu bestätigen. Ich finde, du machst das viel zu plump! Wenn ich von meinem Mann hören will, ob mir ein neues Kleid gut steht, dann FRAG ich ihn einfach: "Schatz, findest du, dass ich das gut tragen kann, steht es mir?" Dann bekomme ich auch eine ehrliche Antwort! Auf falsche geheuchelte Komplimente auf Kommando verzichte ich dagegen gern. Was willst du mit einem Schleimer, der dir die Ohren vollsäuselt, wie toll du bist - die meisten Männer, die das tun, tun das nicht nur bei EINER Frau und sind entsprechende Filous, die wissen, wie man Frauen becirct!

    Und wenn du ein Ego-Problem hast, solltest du vielleicht mal mit einem Psychotherapeuten daran arbeiten, statt von deinem Freund zu erwarten, dass er dir ständig sagt wie toll du bist, damit du dich gut fühlst! Hauptsache DU findest dich toll, dann kann dir auch egal sein, was dein Freund findet. Zumal der auch das Recht hat, manches an dir NICHT gut zu finden, oder? Mein Mann verdreht auch bei manchen Kleidungsstücken von mir die Augen - ist mir aber egal, solange ICH es an mit mag! Die Geschmäcker sind ja nun mal verschieden, sogar unter Partnern!

    • (9) 13.06.14 - 17:14

      Ich habe lange nichtmal geschnallt, dass da keine komplimente kommen. habe es angesprochen und darum gebeten, funktionierte auch nicht. und jetzt war es eher so, dass ich es denke und es ausspreche. er hätte nichts sagen müssen, es vielleicht am besten einfach stehen gelassen, dann hätte ich es wahrscheinlich auch nicht so blöd aufgenommen. das kleid kennt er und sagte mir bereits vor langer zeit, dass es schick ist.
      bist du echt so stark wie du scheinst zu schreiben?
      Ich muss dann echt sagen, respekt vor dir, dich würde ich auch heiraten wollen :D
      oder gib mir was von dir ab ;)

      ich geb ihm gerne komplimente, ist nicht so, dass ich stumpf rumsitze und nur erwarte. ich bin sehr liebevoll und einfühlsam. versuche quasi ständig ihm ein lächeln ins gesicht zu zaubern... daher ja auch das buch, warum frauen zu sehr lieben.

      zu der frage mit dem früh kommen, ja das war genau abgezielt, nach dieser zeit such ich scheinbar wirklich in und an allen ecken und kanten nach etwas nettem von ihm.

      die frage ob ich etwas gut tragen kann, mach ich natürlich auch. aber ist es nicht so, dass man irgendwann auch einfach mal was liebes, ehrliches und selbstloses von seinem partner hören möchte?

      Ich bin schon in therapie, danke- ich gebe dir auch recht, keine frage, trotzdem bleibt es dabei, ich finde ab und zu, darf auch einfach mal so was liebes vom menschen an der seite kommen.

      möchtest du denn nicht, dass dein mann dich toll findet? Also ich meine, bei mir ist ja die frage, ob es denn überhaupt so ist und er nicht nur mit mir zusammen ist, weil ich den haushalt schmeiß und eben nicht hässlich bin? Also ich finde nicht, dass es komplett egal sein kann, was mein freund fndet. schließlich möcht ich ihm ja auch hin und wieder gefallen

      und natürlich hat er das recht manches nicht gut zu finden, aber da er ja nix sagt, weiß ich ja überhaupt nicht woran ich bin.

      Du schreibst sehr offen, ehrlich und meines erachtens hart, gibt mir auch n bisschen das gefühl ich mach aus ner mücke n elefant. als wäre ich total festgefahren weißt du.
      Aber wie schafft man dann wieder entspannung...
      auf sich selbst achten, ja weiß ich, versuch ich, aber dann kommt sowas wie mit dem kleid und das drückt mich ungewollt wieder runter.

      • (10) 13.06.14 - 19:24

        Also, ich empfinde mich gar nicht als so tough, aber mein Mann ist halt so eher der Typ "Wenns was zu meckern gibt, dann mecker ich, wenn es was zu loben gibt, dann schweige ich", von daher nehme ich inzwischen jedes Schweigen als Kompliment! ;-)

        Ich weiß, dass er mich toll findet, auch wenn er es nicht sagt, er sagt es mir mit seinen Blicken zwischendurch, ganz unbewusst, im Vorbeigehen, er zeigt es mir, wenn er mich zwischendurch einfach in den Arm nimmt und mich küsst und ich merke, er hat Lust auf mich, da braucht er das dann nicht noch zu sagen.

        Ansonsten bin ich schon recht selbstbewusst, ich achte auf mich, auf meinen Körper, mein Aussehen, ich ziehe mich gern schön an, schminke mich täglich, mag es einfach, mich chic zu machen und gut gestylt zu sein, bekomme entsprechend positives Feedback dann auch durch Andere, ja, ich denk mir da wirklich auch oft, wenn ich andere Frauen/Mütter im Vergleich zu mir sehe, mein Mann müsste ja total bescheuert sein, mich NICHT gut zu finden, wenn man sich die Alternativen anschaut, die er hätte! ;-)

        Bei dir ist natürlich schade, dass du dir so gar nicht sicher bist, ob er dich überhaupt gut findet, da fehlt so das Basissicherheitsgefühl, das hat er dir scheinbar nie so richtig gegeben, dass du da immer ein bisschen im Zweifel bist, kann das sein?! Ich muss ja sagen, ich reagiere eher zweifelnd auf überschwängliche Komplimente. Habe mal einen Mann kennengelernt, der mich so mit Komplimenten überhäuft hat wo ich ging und stand, dass ich schon immer misstrauisch war und dachte: "Der spinnt doch, was will der denn bloß von mir? Der will mich doch garantiert nur ins Bett blubbern mit seinem schwülstigen Geschwafel!" Keine Ahnung, ob es wirklich so war, ich steh scheinbar einfach mehr auf die großen Schweiger, die sich eher die Zunge abbeißen, statt was Nettes zu sagen, und dann aber um so leidenschaftlicher es ZEIGEN, was sie fühlen und denken. ;-)

        • (11) 13.06.14 - 21:27

          Und genau da ist der Knackpunkt. Keine Basis.
          Keine lieben Blicke (doch, einer für den Bruchteil einer Sekunde in drei Wochen. )
          Es fehlt das Gefühl.
          Ich bin mir sicher, ich würde nicht so darauf pochen, denn blicke können ja Bände sprechen.

          Ich bin da schon ähnlich, kleide mich gerb ordentlich, schminke mich, achte auf mich.

          Aber wenn nichtmal das Herz aus seinen augen spechen kann ...

(12) 13.06.14 - 17:04

Hi,

also ob du dich trennen solltest musst du schon selbst wissen.

Du solltest einfach bedenken das du deinen Freund nicht ändern kannst. Du kannst ihn zwar darauf aufmerksam machen, was dich stört und einige arbeiten dann ernsthaft an sich aber das scheint bei deinem Freund ja nicht der Fall zu sein, oder?

Du musst also entscheiden ob du mit diesen "Macken" leben kannst oder nicht! Wenn das Zusammenleben mit einem Menschen mehr unglückliche Momente als glückliche hervorruft, dann ist es an der Zeit sich zu trennen.

LG

  • (13) 13.06.14 - 17:18

    ja, der ansatz ist richtig, trennen oder nicht, natürlich weiß ich, dass ich das selbst entscheide, ich wollte viel mehr meinungen dazu hören, also zu der situation und mit dem titel bezwecken, dass man sieht, wie weit ich im kopf bin. aber egal.

    also ich denke er hat sich schon ein wenig geändert, er sagt, es ist nicht so einfach, emotionaler zu werden und die frage ist ja irgendwie auch, wieviel "leid" soll ein mensch ertragen...
    wir haben viele schöne momente, machen auch regelmäßig zusammen ausflüge etc, aber mich dämpfen seine sprüche (Wovon ich wirklich denk, er merkt das gar nich)

    • (14) 13.06.14 - 17:24

      Naja mit Meinungen ist es hier schwierig. Wenn ich davon ausgehe was du so erzählt hast, kann ich dir sagen.... Ne mit so einem Menschen könnte ich nie leben und würde mich sofort trennen! ABER ich kenne Ihn nicht und ich kenne dich nicht! Ich kenne nur diesen einen kurzen Thread und habe euch noch nie erlebt.

      Ich habe z.B. eine Freundin bei deren Mann ich schreiend davon laufen würde. Ich finde den Kerl einfach unmöglich und trotzdem leben sie einigermaßen harmonisch seit vielen vielen Jahren zusammen. Deshalb schreibe ich auch... Ob DU mit ihm leben kannst, musst du selbst wissen.

      LG

      • (15) 13.06.14 - 17:49

        Haste recht. Ich hab mich verliebt. Liebe ihn abgöttisch. Es war ja auch mal viel besser und irgendwie ist da das Gefühl von: ich kann noch nicht aufgeben.

(16) 13.06.14 - 18:34

Mir kommt es vor als würde sich dein Leben nur um diesen Kerl drehen. Im Gegenzug erwartetst du das gleiche von ihm. Er baut womöglich Mauern um sich rum um nicht von dir und deiner Liebe erstickt zu werden. Und du bedrängst ihn noch immer wieder mit deiner Erwartungshaltung. Er wird dich schon lieben und begehren, nur gehört er zu der Sorte Menschen, die nicht gern darüber sprechen. Ich kannte Männer, die ihr Herz auf der Zunge getragen haben und andere wiederum sind aus ihrem Schneckenhaus nicht rausgekommen. Männer zeigen oft ihre Zuneigung eben durch Taten wie z.B. Wohnung verschönern was dein Freund ja tut.

Außerdem ist er tierlieb und hat deine Katzen gern, das zeigt schon mal, dass er Gefühle hat. Lerne damit zu leben und beobachte die Dinge, die er für dich tut und lobe ihn dafür

Top Diskussionen anzeigen