Probleme mit Freund und Tochter Seite: 7

    • Hallo,

      " Ich mache mir Sorgen, dass er vielleicht seine Finger eines Tages nicht bei sich behalten kann."

      Wenn ein Mann sich so wenig unter Kontrolle hat, dass er sich an einem Kind vergreift, dann würde ich die Beziehung zu ihm aber ganz schnell beenden.

      Mein Kind würde immer vorgehen.

      Und Deiner Tochter die Schuld zuschieben zu wollen, finde ich ganz schön daneben.

      GLG

      • (97) 15.06.14 - 10:34
        schwarzesetwashier

        Es geht doch nicht um Schuld zu schieben.

        Nur bin ich nicht so blind, dass ich meine Tochter total aus der Verantwortung nehmen kann. Sie ist keine 6 mehr.

        Mein Freund kennt meine Ansichten und weiß, dass er als Erwachsener auch klar reagieren muss und sich sehr deutlich abgrenzen muss.

        Gleichzeitig wünsche ich mir von meiner Tochter ein etwas angemesseneres Verhalten.

        • Dein Freund kennt deine Ansichten und weiß was du erwartest. Und wie sind seine Ansichten? Was wäre wenn du gar nicht reagieren würdest?

          • (99) 15.06.14 - 14:56
            schwarzesetwashier

            Seine Ansicht aufgrund seiner Äußerung ist, dass ich bitte nicht alles auf die Goldwaage legen soll. Er habe es nicht aus sexuellem Interesse gesagt sondern einfach nur locker daher geplappert, wie er es sagt. Wie es eben ist wenn man schon mal unter sich ist.

            Seine Blicke stören mich da auch mehr. Denn da kann man viel hinein interpretieren. Aber ich will ihm auch nicht vorschnell etwas unterstellen. Gedanken macht man sich als Mutter aber immer.

      (100) 15.06.14 - 18:41

      Ich kann über die meisten Komentare hier einfach nur noch den Kopf schütteln.

      Ich gebe der TE vollkommen Recht, dass auch die Tochter einen Teil zu dieser blöden Situation beiträgt. Keineswegs will ich die Aussage von dem Mann verharmlosen oder ihn in Schutz nehmen. Dieser Satz war dermassen daneben und ekelhaft, ich wüsste nicht ob ich da noch jemals mit diesem Mann intim werden könnte, besonders wenn er noch ständig die Blicke mit entsprechender "Gier" schweifen lässt.

      ABER auch der Tochter gehört die Meinung gesagt. Ich lese hier keineswegs Eifersucht der TE raus, wie hier viele meinen böswillig unterstellen zu müssen.

      Aber Herrgottnochmal, seid ihr alle schon dermassen abgestumpft, dass ihr keinen Unterschied mehr kennt, zwischen nackt/in Unterwäsche vom Bad ins Zimmer laufen, oder im Bikini im Schwimmbad liegen (= alles unschuldig) oder in Slip halbnackt aufreizend im Wohnzimmer noch extra vor dem Freund herum tanzen ?????

      Wir reden hier schliesslich nicht mehr von einer 6jährigen sondern von einer 14jährigen, die oft köperlich kaum mehr von einer 18jährigen zu unterscheiden sind!

      Dieses Verhalten von der Tochter ist schlichtweg genauso sehr daneben, wie der Komentar des Freundes.

      Ja nennt mich spiessig und altmodisch, aber imho sollten Mädchen auch heutzutage noch Grundbegriffe von Anstand und Moral kennen.

      So jetzt dürft ihr meinetwegen Steine schmeissen.

Der Spruch von ihm wird ja erst dadurch "schlimm", weil du ihn sozusagen öffentlich gemacht hast und nun andere Leute, die weder dich noch deinen Partner kennen, das ganze nur anhand dieses Spruches versuchen zu beurteilen. Da wird natürlich urbia-like gleich auch viel gepöbelt ;-)

Wenn ich mit meinem Partner alleine bin, dann kloppen wir uns auch schon mal den ein oder anderen Spruch um die Ohren. Das ist nicht wirklich ernst gemeint, viel mehr so aus Spaß daher gesagt. Auf jeden Fall bleibt das strikt unter uns.

Okay, das muss aber jeder für sich selbst wissen. Jedenfalls werde ich deinen Partner jetzt nicht gleich herunterputzen. Das erledigen schon andere hier;-)

Was seine Blicke anbelangt, sagst du ja selber, dass du nicht weißt, was du davon zu halten hast. Vielleicht weiß er das selbst nicht. Er ist ja nicht ihr leiblicher Vater. Keine Ahnung, auf was für Ideen da Männer kommen können. Das müsst ihr schon versuchen, selbst heraus zu finden.

Deine Tochter kommt oder ist jetzt in einem manchmal schwierigen Alter für Teenager. Da ist man oft weder Fisch noch Fleisch. Immer noch etwas Kind, andererseits probiert man viel. Ob sie sich im Klaren ist, was sie vielleicht auslöst, glaube ich nicht. Sie gibt sich so unbedarft wie sie es gewohnt ist, gleichzeitig entdeckt sie aber auch die Wirkung ihres Auftretens. Ich würde da ganz in Ruhe mir ihr reden. Vielleicht auch Situationen aufzeigen, wo sie sich vielleicht etwas mehr zurückhält. Weil sie eben wie du sagst, kein kleines Mädchen mehr ist sondern eine heranwachsende junge Frau. Mit ihren Freundinnen kann sie ja ruhig weiter nackig durch ihr Zimmer hopsen ;-)

Viel Glück#klee

  • (102) 15.06.14 - 17:48
    schwarzesetwashier

    Danke für deine Worte.

    Ich bemühe mich ja gerne, gaaanz ruhig zu bleiben, im Grunde ist das auch richtig. Mir fehlt da manchmal einfach die Distanz, die Außenstehende so haben.

    Wenn man das gewohnt ist, kann einen ein etwas herberer Spruch bestimmt nicht aus den Latschen hauen. Mein Freund ist normalerweise aber eben gar nicht so ein Freund harter Worte. Eigentlich überlegt er immer sehr sorgfältig, was er sagt.

    Kommende Woche möchte ich noch mal in Ruhe mit meiner Tochter reden und ihr klar machen, dass wir ihre Intimsphäre respektieren (sie hat sozusagen eine eigene Etage oben für sich mit eigenem Bad usw.) und sie das bitte langsam auch mal bei uns einzuhalten hat und ich sie nicht mehr, wie ich geschrieben habe, erleben will. Wenn sie es mit ihren Freundinnen macht, ist das noch etwas anderes. Ich will ja auch nicht immer nur meckern ;-)

    Mit meinem Freund werde ich auch nochmal reden, dass ich mir solche Sätze im Bezug auf meine Tochter doch eher verbitte. Was er wirklich denkt, wei0ß ich nicht obwohl man ja meint, einen Menschen ganz gut zu kennen.

    Ich bedanke mich auch für die anderen freundlichen Antworten und wünsche eine sonnige Woche.#sonne

Bei mir wäre er draußen.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen