Plötzlich spiele ich mit dem Feuer

    • (1) 18.06.14 - 08:04
      Jana Alina D.

      Guten Morgen,

      ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen und in der 16. Woche mit unserem erstem, geplantem Baby Schwanger.
      An sich läuft alles super, wir sind beide glücklich miteinander und wir lieben uns.

      Ich häte nicht gedacht, dass mir das passiert, aber es entwickelte sich ein belangloser "flirt" mit einem "Kollegen" (er arbeitet in einer anderen Firma, kommt dreimal die Woche bei uns laden und wir haben gemeinsame Bekannte).
      Nun merke ich aber immer mehr wie ich mich freue ihn zu sehen. Er schrieb mich über Facebook an, aber wir schreiben uns nicht regelmäßig.
      Heute gab ich ihm eine Büroklammer und dabei berührten sich unsere Hände. Ich fühlte mich plötzlich wie ein kleines Mädchen.

      Sind das die Hormone?
      Ich liebe meinen Freund doch und ich hätte nie gedacht, dass sich mal "So etwas" ergibt.

      Wir reden auch über belanglosem Kram, wenn er da ist. Das einzige, was eben kam, was mal etwas "anders" ist, ist das ich ein total gut riechendes Parfüm habe.

      Ich fühle mich wie 13 und hoffe, dass das nur die Hormone sind. :-(
      Bis vor kurzem schien alles perfekt.

      • Hormone hin, Hormone her
        Du hast es in der Hand, was du daraus machst, wie weit du gehst, wie das ausgeht.
        Ich würde mal bremsen und nicht weiter machen bzw den Flirt einfach einstellen, nicht weiter schreiben und beim nächsten mal sagen "ja, das Parfum riecht gut, mein Mann hats mir geschenkt"

        Du, es kann immer wieder passieren, dass man trotz intakter Beziehung einen anderen attraktiv und interessant findet - Du bist ja nicht blind und klar gibt es mehr als einen tollen Mann auf der Welt.

        Du BIST aber keine 13 und daher durchaus in der Lage, den Flirt abzubrechen, keinen Facebookkontakt mehr zu haben und nicht weiter Öl ins Feuer zu gießen.

      Hallo,

      Tu dir selbst den gefallen und steigere dich da nicht rein, du machst dir und dem Baby unnötigen Stress.
      Ein bisschen flirten ist ja ok, aber belasse es dabei und interpretiere nicht mehr hinein.
      Vielleicht solltest du mal durchblicken lassen das du schwanger bist (vorausgesetzt der Betrieb weiß schon davon) dann hat sich das von seiner Seite aus mit Sicherheit erübrigt ;-)

      LG

      • (7) 18.06.14 - 09:48

        Es ist ja auch eigentlich total harmlos, was wir bsiher mal kurz geschrieben oder gesprochen haben. Es waren nur zwei drei kleine Anstöße seinerseits, aber nicht aufdringlich oder so.

        Er weiß, dass ich schwanger bin. Als wir an einem Tag etwas mehr geschrieben haben, dennoch belanglos und es auch um solch einen Fall ging. Schrieb er, dass es durchaus Männer gibt, die sich auch andere Kinder annehmen.

        Nicht, dass ich davon ausgehen würde, dass da eine Beziehung draus werden soll oder würde.

        • Frag Dich einfach, was Du empfinden würdest, wenn Dein Freund ähnlich mit einer Kollegin / Bekannten bei seinem Job umgehen würde. Wäre das auch total harmlos für Dich, oder wären in dem Fall die Schwangerschaftshormone ein Grund, so richtig sauer zu werden?

          Ich finde es nicht schlimm ein wenig zu flirten oder zu schreiben, aber nur solange du dich klar abgrenzen kannst.
          Wenn du merkst das deine Gedanken nur noch um diesen Mann kreisen wird es gefährlich und da solltest du einen Schlussstrich ziehen.

          Du hast einen Mann und scheinbar eine intakte Beziehung (sonst würdet ihr ja kein Wunschkind bekommen) und da ist es das nicht Wert alles aufs Spiel zu setzen, wegen eines netten Kollegen.
          Mit schwangerschaftshormonen hat das relativ wenig zu tun, ich denke du bekommst ein wenig kalte Füße und der Flirt lenkt dich ein wenig ab davon.
          Bei mir war das im übrigen immer vollkommen andersherum, ich flirte ab und an recht gerne, sobald ich schwanger war hatte das immer sofort ein Ende, weil ich viel zu konzentriert auf mich und mein Baby war, ein totaler familienmensch #rofl

    Es ist völlig normal, dass Menschen sich attraktiv finden und es knistert.
    Ich würde das nicht überbewerten.

    Du bist schwanger und hast einen Mann, den du liebst? Dann würde ich den Flirt abbrechen. Nur für einen blöden Ego-Push &Hörmongedöns würde ich die werdende Familie nicht riskieren wollen bzw. mir selbst das Leben schwer machen...

    LG
    Snickerdoodle#winke

    Kurze Antwort!

    Lasse es platonisch laufen, genieß es; mache keine Versprechungen und kümmere dich

    um deine Familie.
    Wenn ein halbes oder 1 Jahr vergangen ist und es ist immer noch so , mußt du dich
    entscheiden : 1. es bleibt ein guter platonischer Freund 2. es wird dein Lover 3. oder dein neuer Partner

    Die Zeit ist wichtig, weil du im Moment sowieso nicht klar denken kannst und deine
    Situation nicht mehr zulässt!

    Viel Glück!

    Hihihi, das erinnert mich an meine erste Schwangerschaft, damals bekam ich auch einen neuen Kollegen vor die Nase gesetzt, der mir sehr gut gefiel und mit dem ich viel geflirtet und noch viel mehr Kopfkino hatte. #verliebt Ja, ich glaube, das können tatsächlich die Hormone mit einem machen.

    Genieß den Flirt, aber steigere dich nicht hinein. Du weißt, was du Zuhause hast. Bei mir war es damals so, dass dieses Kribbeln und Kopfkino mit fortgeschrittener Schwangerschaft genau so schnell verschwand wie es gekommen ist... Als ich etwa in der 30. SSW war, switchten die Emotionen nämlich total um und plötzlich fand ich den Kollegen gar nicht mehr toll sondern nervig mit seinen anhaltenden Flirtereien, und ab da habe ich den nur noch angezickt. Armer Kerl, aber so sind sie halt, die schwangeren Frauen! #rofl

    Von daher, mach dir nicht zuviele Gedanken, genieß es, es geht vorbei, du liebst deinen Freund und bist mit ihm glücklich, dann wird es bei dir auch so kommen wie bei mir. An der 30.+ SSW switchen die Hormone und der Nestbautrieb packt dich, von da an will Frau alle Schäfchen im Trockenen haben für das neue Leben, und dazu besinnt man sich dann scheinbar auch automatisch wieder auf den Mann, den man an der Seite hat, und die Flausen vergehen dir von ganz allein.

    • (13) 18.06.14 - 15:36

      " An der 30.+ SSW switchen die Hormone und der Nestbautrieb packt dich, von da an will Frau alle Schäfchen im Trockenen haben für das neue Leben, und dazu besinnt man sich dann scheinbar auch automatisch wieder auf den Mann, den man an der Seite hat, und die Flausen vergehen dir von ganz allein"

      Leider ist das nicht immer so.
      In meinem Fall, habe ich mich leider vom Mann getrennt. :-(

      • Dann ist das ein Zeichen dafür, dass du damals instinktiv gespürt hast, dass er nicht (mehr) der Richtige ist für dich/Euch. Da bin ich felsenfest von überzeugt, dass eine Frau dafür, was richtig und falsch ist für sie und ihre Zukunft (und die ihres Kindes), in den letzten Schwangerschaftswochen einen 6. Sinn entwickelt! Glaube, die meisten weitreichenden Entscheidungen, die man in der Zeit trifft, sind auch goldrichtig!

        Meine Mutter hat sich z.B. zu der Zeit auch von meinem Erzeuger getrennt und ihre Jungendliebe geheiratet, weil sie spürte, dass das der Richtige ist für sie/uns! Und so war es auch! :-)

        • (15) 19.06.14 - 10:35

          Da gebe ich dir Recht #pro

          Ich hoffe die TE entscheidet sich für den Richtigen.
          Und da sie ihren Mann liebt und es ein absolutes Wunschkind der beiden ist, hoffe ich, sie entscheidet sich nicht für den Arbeitskollegen.
          Es ist nämlich nicht immer einfach, nicht mehr mit dem Vater des Kindes zusammen zu sein und mit einem anderen Mann zusammen zu sein.

          Ich spreche da aus Erfahrung, auch wenn bei mir die Umstände anders waren, ungeplante (trotzdem von mir, nach dem ersten "Schock" willkommene) Schwangerschaft und fühlte mich von meinem damaligen Mann schon länger nicht mehr wirklich geliebt, der andere mein absoluter "Traummann" in jeglicher Hinsicht...er liebt mein Kind, wie ein eigenes.

          Und trotzdem bin ich manchmal traurig, dass es mit der traditionellen Familie "Vater, Mutter, Kind" nicht geklappt hat.
          Auch wenn wir uns (mittlerweile) alle toll verstehen.

          Wenn noch Liebe da ist, soll sie um ihre Ehe kämpfen.

Top Diskussionen anzeigen