In einen Mann verlieben, der optisch nicht ins Beutschema passt..

    • (1) 19.06.14 - 12:56
      Malnefragehabe

      Hallo zusammen,

      Ich würde gern mal Eure Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema hören.

      Ich habe einen sehr interessanten und liebenswerten Mann kennengelernt, mit dem ich auch sehr auch einer Wellenlänge liege. Wir sind uns sehr ähnlich und ich habe das Gefühl, dass da nach dem ersten Treffen irgendwie eine Verbindung da ist, die ich schwer beschreiben kann.

      Nun ist es so, dass er von der Optik her nicht dem entspricht, was mir sonst immer so gefallen hat. Er hat lichtes Haar, eine große Nase :-) ist aber ansonsten nicht hässlich.. sehr gepflegt und auch trainiert und schlank.

      Ich kann mich nicht erinnern, mich auf Anhieb so toll mit jemanden unterhalten zu haben,

      Nur bin ich ein sehr visueller Mensch immer und ich fühle mich schon zu ihm hingezogen, weil ich die Wärme seines Charakters anziehend finde.

      Ich habe nun auch schon einiges hinter mir an Männern und habe da irgendwo ein gutes Gefühl.

      Würde gern von Erfahrungen anderer mal hören, die ähnliches erlebt haben und so vielleicht die Liebe. Ihres Lebens gefunden haben, weil sie mal von der Oberflächlichkeit der reinen Optik etwas weggegangen sind..

      LG und danke

      • Hallo,

        ich weis jetzt echt nicht was du hören willst und was es bringen soll, unabhängig welche Seite wir vertreten.

        Du bist die einzige die für sich entscheiden kann ob du diesen Mann liebst / lieben kannst oder nicht.

        Z.B. nur weil mir das Aussehen egal ist und auch immer war, heißt das noch langen nicht, dass dies auch ein nützlicher Tipp für dich ist und dich in deiner Situation weiter bringt.

        Gruß

        Hallöchen,

        ich denke ja, wir Frauen machen uns da manchmal zu sehr nen Kopf.

        Es klingt doch alles toll, mach dich doch nicht verrückt, nur weil seine Nase nicht zierlich und sein Haupthaar nicht mit Überfülle prahlt!

        Ich selbst bin nun auch in einer Beziehung, wo ich mir, als die Schmetterlinge eingezogen sind, auch die Frage gestellt habe, ob ich es wirklich zulassen sollte...
        Ich bin Anfang dreissig und er ist gut 10 Jahre jünger.
        Aber er sieht älter aus, ich wirke jünger und er ist recht reif für sein Alter.

        Wir beide finden unseren Altersunterschied nicht schlimm und wenn sich Leute über uns das Mundwerk zerreissen, so sollen sie es tun, wenn sie unser Leben interessanter finden als ihr eigenes!

        Höre auf dein Bauchgefühl, es wird dir den richtigen Weg zeigen!

        Alles Gute,
        fekoko

        Optik ist mir nicht so wichtig, da hab ich kein Schema im Kopf, außer vielleicht figurtechnisch; aber sexuelle Anziehung finde ich sehr wichtig. Wenn die fehlt dann kann der Mann noch so schön sein, das macht ihn für mich nicht automatisch attraktiv!

      • (5) 19.06.14 - 15:15

        Hallo,

        ich bin auch ein sehr visueller Mensch (gewesen) und war viele Jahre mit einem richtig schönen Mann zusammen. Nur leider war sein Charakter nicht so schön, wie seine Optik und ich war nur kurze Zeit wirklich glücklich mit ihm.

        Dann lernte ich meinen derzeitigen Partner kennen, der optisch nicht in mein Beuteschema passte, aber o.k. war. Alles andere stimmte perfekt. Nun ja, inzwischen hat er sich äußerlich zum Nachteil verändert, hat zugenommen und das Schlimmste, er pflegt sich weniger als früher. Das ist schlimm und ich denke über Trennung nach. Das hat aber nichts mit seinem Aussehen zu tun.

        Ich würde immer wieder einen Partner wählen, der optisch nicht in mein Bild passt, jedenfalls solange er mich nicht aus irgendwelchen Gründen direkt abstößt.

        LG

        (6) 19.06.14 - 15:20

        Mein Freund war auch absolut nicht mein Typ. Er ist aber ein so toller Mensch, dass ich darüber hinwegsehen konnte und uns eine Chance gegeben habe.

        Wir sind sehr glücklich miteinander und verstehen uns nach wie vor total gut - eine sehr harmonische Beziehung.
        Gutaussehend finde ich ihn übrigens inzwischen auch...man entdeckt eben doch immer wieder sehr hübsche Seiten, die das etwas lichte Haar und die krumme Nase in den Hintergrund drängen.

      • Eine Freundin von mir wollte mich mal verkuppeln mit einem Freund ihres Freundes. Sie meinte, der sei sooo gutaussehend und dabei noch so witzig und klug, der ideale Mann für mich! Nun gut, ich war neugierig und ließ mich auf ein Date ein. Als ich den Typen das erste Mal sah, dachte ich echt, meine Freundin wollte mich auf den Arm nehmen. Das Erste, was ich sah, waren riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesengroße abstehende Ohren, Dumbo? Ein Dreck dagegen! Vor lauter Ohren sah ich erst Mal gar nichts mehr, ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Nun denn, höflicherweise habe ich meinen Schock nicht gezeigt und dachte "Augen zu und durch!", hatte mir aber fest vorgenommen, danach meiner Freundin mal ein paar Takte zu erzählen.

        Nun denn, was soll ich sagen? Der Mann war einfach nur super-charmant, witzig, und je länger wir den Tag miteinander verbrachten, desto kleiner wurden seine Ohren, dafür sah ich plötzlich, dass er wunderschöne babyblaue große Augen hatte mit kilometerlangen wimpern und ein Lächeln, hinter dem sich Tom Cruise verstecken kann. Angenehme Stimme, toller Körper... Und dann wusste ich, was meine Freundin an ihm fand! Wir wurden zwar kein Paar (ich war einfach nicht sein Typ #rofl ), aber er ist und bleibt bis heute ein sehr guter Freund von mir und die Ohren? Die seh ich schon lang nicht mehr! ;-)

        Ich fand schon immer, dass Optik ein nettes Plus ist, aber nicht mehr...

        Mein Ex war ein wirklich sehr gut aussehender Mann. Dafür hatte er einen Scheiß Charakter. Mein jetziger Freund ist nicht hässlich oder so, aber er ist kein Modeltyp. Er hat aber tolle Augen und ein wunderschönes Lachen, das ist wichtig für mich. Wenn ich in seine Augen sehe, dann verliebe ich mich jdesmal aufs Neue in ihn. Alles andere ist egal, Hauptsache er is lieb, wir können uns gut unterhalten und er versteht mich.

        Also wenn die Chemie passt und du ihn nicht total abstoßend findest, dann finde ich sollten ihr es versuchen.

        Entweder man verliebt sich oder man verliebt sich nicht.

        Bei einem womanizer geht es evtl. schnell, bei jemanden, der einen äußerlich anspricht kann es etwas länger dauern.

        Vielleicht wird's auch nichts, teste es doch mal aus!

        (11) 19.06.14 - 17:51

        Hi,

        ich gebe jetzt mal als Mann meinen Senf dazu:

        "ich habe das Gefühl, dass da nach dem ersten Treffen irgendwie eine Verbindung da ist, die ich schwer beschreiben kann."
        "Ich kann mich nicht erinnern, mich auf Anhieb so toll mit jemanden unterhalten zu haben."
        "ich fühle mich schon zu ihm hingezogen, weil ich die Wärme seines Charakters anziehend finde."
        "habe da irgendwo ein gutes Gefühl."

        WAS WILLST DU DENN NOCH??????#augen
        Eigentlich hast du deine Entscheidung doch schon längst für ihn getroffen! Du willst sie nur nicht akzeptieren weil er leider nicht ganz deinem Idealbild eines Mannes entspricht!

        Ich kenne auch viele Männer und auch Frauen die als Singels optisch alles aus sich rausholen und wenn sie dann in einer Beziehung sind, dann lassen sie sich gehen! Dann ist auch schnell vorbei mit Idealbild.

        Ich kann euch Beiden nur viel Glück wünschen und hoffen, dass du es endlich zulässt!
        #klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

        Hi,

        also ganz ehrlich... Ich kann einfach nicht verstehen warum so viele Frauen auf diese "Schönlinge" so abfahren! Die meisten haben eine riesigen Haken....
        Entweder sind es eingebildete Schnösel, Prolls, Machos, Beziehungsunfähig, schwul oder psychisch gestört. Ich kenne soo viele dieser Typen und bis auf ganz wenige Ausnahmen ( die meist mit Anfang 20 schon vom Markt sind....;-)) kannst du die echt vergessen.

        Dann lieber einen Mann bei dem alles stimmt und dem ein oder anderen Schönheitsmakel!

        Aber ich rede mich leicht... Ich habe nie wirklich auf Oberflächlichkeiten geachtet, da mir alles andere sehr viel wichtiger war. Solange jemand mich nicht komplett abstösst finde ich kleine Makel absolut ok.

        LG

        Hallo,

        das mag jetzt "schnulzig" klingen, aber bei mir entscheidet die Liebe, wen ich schön finde und nicht die Schönheit, wen ich liebe. Mein Mann war auf den ersten Blick überhaupt nicht mein Typ. Erst nach vielen Gesprächen fand ich ihn auch atraktiv. Das kam einfach mit den Gefühlen.

        LG

        Hallo!

        Dann ist es ziemlich sicher daß es nur ein platonischer Freund bleiben wird!

        Nicht weiter schlimm, wenn er das auch so sieht?!

        (15) 20.06.14 - 21:22

        Ich habe mich in einen Mann verliebt, der so rein optisch gar nicht mein Typ ist. Aber ich fühle mich so wohl bei und mit ihm, dass es mir egal ist wie er aussieht und auf andere wirkt.

        (16) 22.06.14 - 19:59

        Ich kann dir nur raten: trau dich!

        Ich hatte IMMER dasselbe (für andere absolut NICHT nachvollziehbare) Beuteschema. Männer die diesem Beuteschema nicht entsprachen, habe ich keines 2. Blickes gewürdigt.

        Dann lernte ich meinen jetzigen Mann kennen und brauchte 4 Jahre bis ich mich wirklich traute, mich auf ihn einzulassen. Dabei ist er icht hässlich und hat nen super tollen Körper. Aber er war eben nicht so, wie ich festgelegt. Glücklicherweise hat er nicht aufgegeben. #herzlich

        Würde mir nie nie wieder passieren, denn ich habe endlich verstanden, dass es nicht das Aussehen ist, das einen Mann letzen Endes so liebenswürdig macht!

Top Diskussionen anzeigen