Ignoranz, Desinteresse oder Charaktereigenschaft?

    • (1) 28.06.14 - 00:30
      :'(

      Guten Abend ihr!

      Ich hab mich gerade wieder mal über meinen Freund aufgeregt, wie seht ihr das?

      Wir sind seit fast 1Jahr zusammen und führen eine tolle Beziehung aber manchmal zweifel ich...ja, viele Frauen regen sich auf, weil der Partner nicht aufmerksam ist, aber so?

      Dass mein Freund sich nicht merken kann, ob mein Patenkind Lara oder Jana heißt, okay. Und er muss ja auch nicht alle Kleinigkeiten wissen von mir, aber obwohl wir uns mehrfach die Woche sehen hab ich oft das Gefühl, er kennt mich gar nicht! Zumindest so normale Sachen... Heute waren wir essen und ich hab bei einem Gericht etwas umbestellt. "Seit wann magst du keine Erbsen?!" - schon immer? Mit Würgereiz und Ekel und wir hatten so Situation schon mehrfach? Selbst seine Mutter weiß das!

      Das ist nur ein Beispiel worüber ich mich jetzt gerade ärger. Meine Lieblingsfarbe? "Blau? Oder gelb?" Meine halbe Wohnung ist lila dekoriert! Mein Musikgeschmack? Bekam von ihm mal eine Bruno Mars CD und den finde ich total blöd - "ich dachte, du magst so romantische Lieder", nein gar nicht! Mein Wunsch, mal in Australien Urlaub zu machen (gucke auch regelmäßig Dokumentation darüber, finde das einfach faszinierend) - "Südamerika? Ja, da will meine Freundin auch unbedingt mal hin" Ich rege mich über das neue Computersystem bei uns auf der Arbeit auf, nenne aber nur den Namen, er "wer ist das?" Ja, ich war ja auch nur über Wochen zweimal die Woche abends auf Fortbildung deswegen und hab es somit mehrmals gesagt. Letztens war er sich nicht mal sicher, welche Augenfarbe ich hab! "Braun? Dunkelblau? Auf jeden Fall dunkel"...ja, die Richtung stimmte. Und so weiter und so fort, ich könnte noch so viele Sachen aufzählen!

      Im Freundeskreis macht man schon Witze darüber, anfangs fand ich es auch lustig, jetzt schäme ich mich. Die müssen ja sonst was denken. Seine Mutter meinte, er war schon immer so "verpeilt" und hätte sich nie ihren Geburtstag merken können, nur "irgendwann im Sommer". Er meint das nicht böse, er ist halt so. Mich ärgert das! Wenn ich Interesse an einer Person hab, dann merkt man sich doch automatisch so bestimmte Dinge? Oder täusche ich mich da? Er sagt immer, er kann sich nicht alles merken und sowas wäre ja nicht so wichtig (frag mal nach Fußballergebnisse von vor vier Jahren oder dem Lieblingsessen seiner Schwester oder dem Sänger von Bands, die keiner kennt oder dem dritten Vornamen von seinem besten Freund oder oder oder, weiß der alles - das ist wichtig?!) Nur wenn man mal was von ihm vergisst, ist er beleidigt und ich würde nie zuhören.

      Sonst läuft die Beziehung gut, sehr liebevoll und respektvoll und er ist wirklich toll. Aber das macht mich wahnsinnig und ich zweifel deswegen echt an seiner Liebe. Ist er so egoistisch oder einfach verpeilt oder hat er einfach andere Priorität - wie seht ihr das?! Sorry, dass es so viel geworden ist, musste mich mal auskotzen. Vielleicht habt ihr ja Tipps? Bin gerade einfach nur sauer und traurig.

      Viele Grüße von mir... :-(

      • (2) 28.06.14 - 01:03

        Hallo!

        Wie ich das sehe...hmmmmm.... also mein Mann ist sehr ähnlich, und mich nervt das auch richtig!

        Nun, wir sind dennoch seit fast 10 Jahren ein Paar, aber ich fühle mich auch manchmal nicht nur genervt sondern auch regelrecht ungeliebt! Von daher verstehe ich dich da total. Und ich kann dir auch keine Hoffnung machen, dass es sich mal ändert... ich denke, solche Männer sind so und werden immer so sein...

        In Guten Zeiten kann ich das ganz gut ausgleichen und aushalten, aber allgemein ist so ein Verhalten nicht gerade förderlich für ein harmonisches Miteinander und hat hier auch schon zu mehr als einem Streit geführt...

        Hast du ihn denn mal damit Konfrontiert, wie blöd das für dich ist? Wenn ja, wie war seine Reaktion darauf? Davon würde ich wohl abhängig machen, wie ich die Beziehung bewerte!

        Fußballstatistiken kennt meiner auch aus den letzten 5 Jahrzehnten, da könnte man ihn nachts wecken und zu befragen #augen

        LG

        • (3) 28.06.14 - 01:23

          Es tut schon mal gut verstanden zu werden! Das ist echt mies weil es ja ansonsten gut läuft. Ich versuche mich damit zu arrangieren, aber heute im Restaurant bin ich das ausgerastet. Vor allem als er zu seiner Schwester dann meinte "du hast früher nie Blumenkohl gegessen, aber seit einigen Jahren magst du ihn ja doch". Das ist die Kombination, hab halt das Gefühl, er kann sich bei anderen alles merken nur bei mir nix!

          Klar hab ich das schon mehrfach angesprochen, will aber auch nicht immer Streit deswegen haben! Er sagt dann halt, er kann sich nicht alles merken und das wäre ja nicht so wichtig. Andere nicht wichtige Sachen kann er sich nur zufällig merken. Mal macht er dann Witze, von wegen "Freundschaftsbuch kaufen, wie früher in der Schule, da kannst du dann deine Lieblingsfarbe reinschreiben und ich kann es nachlesen". Oder er versteht nicht, wieso mich das ärgert, weil das ja nichts mit Liebe zu tun hat. Ob meine Lieblingsfarbe jetzt lila oder blau ist sagt ja nix über mich als Person aus und deswegen merkt er sich das nicht extra. Aber ICH merke mir sowas, das macht ja zb die Geschenksuche einfacher, man weiß, der andere freut sich mehr über etwas in der Farbe.Und irgendwie meine ich halt, dass man sowas automatisch mitbekommen muss, wenn man viel Zeit mit jemandem verbringt. Ich kapiere einfach nicht wie man so ignorant sein kann!

          Wie gehst du denn damit um? Will ja nicht ständig Streit deswegen haben oder als Zicke dastehen, das belastet die Beziehung ja.

          • (4) 28.06.14 - 15:36

            Also, mal ehrlich:

            Dann schenk ihm doch zum nächsten Anlass ein hübsches Büchlein mit lauter weißen Seiten und da schreibst du vorher alles wichtige rein.
            Und die Seiten die zum Schluss noch frei sind, die kannst du dann nach und nach beschreiben!

      (5) 28.06.14 - 01:08

      Hallo,

      Es gibt Menschen die sind tatsächlich einfach so.
      Mein Stiefvater war ebenfalls so ein Kandidat, später stellte sich eine schwere psychische Erkrankung bei ihm heraus, was wohl auch seinen Teil dazu beigetragen hat, er hat auch eine starke Rechtschreibschwäche, weil er sich dich korrekte Schreibweise einfach nicht merken kann.
      Meine Mutter hat ihn das aber auch vorher nie nachgetragen, sie hat ihn eben so kennengelernt.
      Man hat ihm ja auch angemerkt das er das nicht aus purem Desinteresse macht,sondern weil er einfach nicht anders kann.

      Und da liegt die Frage, hast du das Gefühl er könnte anders und hat einfach keinen Bock oder kann er nicht anders?
      Und wenn er es nicht kann, kannst du damit leben?
      Ich kann dich verstehen, mein Mann verdödelt auch ziemlich viel, aber da weiß ich das er sich manchmal wirklich keine große Mühe gibt, weil er auch ganz anders kann und das nervt mich dann wirklich hin und wieder und es gibt eins auf den Deckel #schein

      LG

      (6) 28.06.14 - 04:27

      musste grade etwas schmunzeln als ich deinen text gelesen habe. habe hier genau so einen sitzen#augen. meine augenfarbe kennt er zwar nun nach 8 jahren inzwischen, aber im ersten jahr hätte ich da auch nicht unbedingt drauf gewettet. die namen meiner familienmitglieder hat er immernoch nicht drauf und selbst die verwandschaftsverhältnisse in seiner familie kenne ich inzwischen teilweise besser als er. und nach einem jahr wusste er auch noch nicht welches essen ich nicht mag. das sind aber eigentlich dinge die ich nicht so schlimm finde und sogar in einer gewissen weise liebenswert (kommt natürlich schon auf die ausmaße an).
      was mich hingegen auch zur weißglut bringt ist, wenn ich ihm was wichtiges erzähle und er weiss es nicht mehr, wenn er was wichtiges erledigen sollte und er vergisst es, oder er schläft ein wenn wir ne diskussion führen ( ja ist schon desöfteren vorgekommen).

      auf der arbeit hingegen hat er garkeine probleme sich sachen zu merken. hat mehrere mitarbeiter die unter ihm arbeiten, organisiert, plant und denkt an termine. nur zuhause bekommt er das einfach nicht hin.
      ich habe anfangs auch an seinen gefühlen für mich gezweifelt (nicht NUR deswegen, sondern wir hatten auch aus anderen gründen keinen bilderbuch start), aber er ist nunmal so und er zeigt mir und unserem sohn seine liebe zu genüge auf andere art und weise#verliebt. ich zweifle längst nicht mehr daran, was aber nichts daran ändert, dass es mich manchmal total wütend macht;-).
      auch bei uns fallen im freundeskreis mal witze darüber, aber er steht darüber und lacht mit...er weiss es ja selber. finde das auch nicht weiter schlimm und zum schämen find ich das jetzt auch nicht wirklich, aber das kommt was das angeht wie gesagt ja auch nochmal auf das ausmaß an.
      fazit: ja, ich kann gut damit leben! aber wie es nun kommt, dass er sich bestimmte dinge einfach nicht behält, kann ich dir auch nicht sagen. einerseits denke ich auch immer, eigentlich müsste er doch, wenn wir für ihn priorität haben, in solchen dingen verlässlicher sein. andererseits WEIß ich aber das er für uns alles tun würde und alles stehen und liegen lässt wenn wir ihn wirklich brauchen. ist also auch für mich heute immernoch nicht ganz nach zu vollziehn. damit wie sehr er dich liebt hat es also erfahrungsgemäß nicht zwangsläufig was zu tun.

      lg

    • (7) 28.06.14 - 08:48

      Ich würde mal sagen: Männer haben andere Stärken, wobei es sicher auch Ausnahmen gibt. Diese "Detailtreue" gehört -nach meiner Erfahrung- nicht dazu.

      Aber so wie du deinen Mann beschreibst, frage ich mich, ob du nicht versehentlich meinen beschrieben hast!?

      Beispiel vom Donnerstag:

      Ich sage ihm in ruhiger und friedlicher Atmosphäre, dass abends Freunde dass Fußballspiel bei uns anschauen. Es klingelt folglich kurz vor dem Spiel. Er: "Wer kommt den jetzt???"

      So ist er und ich fühle mich trotzdem geliebt von ihm.
      Auf seine guten Seiten musst du den Fokus richten. So schlimm finde ich es nicht, als dass man nicht damit leben könnte - gut sogar.

      (8) 28.06.14 - 09:49

      Hallo
      Beim Lesen Deines Textes musste ich grad schmunzeln: Mein Papa war auch so!
      Und trotzdem haben meine Eltern eine tolle Ehe geführt, meine Mama hat sich wohl damit arrangiert!

      Ich würde mal nicht meinen, dass Dein Partner Dich nicht liebt. Das alles sind für mich auch keine Liebesbeweise, dass mein Partner meine Augenfarbe kennt oder meine Lieblingsfarbe...
      Ich kann verstehen, dass Du ihn unaufmerksam findest oder ignorant.
      Ich denke aber nicht, dass er das ist.

      Es gibt tatsächlich Menschen, die filtern automatisch aus, was wichtig ist (daher klappts bei der Arbeit) und was unwichtig ist (Augenfarbe, Vornamen, Lieblingsessen, etc.).
      Das ist nicht böse gemeint!
      Und gewisse Sachen (Lieblingsessen bzw. Abneigungen) der Schweister kriegt man zwangsläufig mit den Jahren mit, ob man will oder nicht. Die Schwester kennt er schliesslich schon länger als Dich. Von daher denke ich, dass er viel Zeit braucht, um sich ALLES zu merken.
      Mein Mann ist ähnlich wie Deiner, allerdings wohl nicht ganz so verpeilt. Gewisse Sachen kann er sich besser merken als ich. Aber ich würde jetzt mal nicht drauf wetten, dass mein Mann mein Lieblingsessen oder meine Lieblingsfarbe kennt. Die Augenfarbe kennt er nach 10 Jahren nun - aber wohl nur, weil er dieselbe hat. Letztens hat er unsern Sohn im Hort abgeholt. Draussen waren über 30 Grad und unser Sohnemann hatte ne lange Hose und einen Langarmpulli an.
      Ist ihm nicht aufgefallen und er hat das auch nicht hinterfragt.
      Das erste, was ich zu Hause den Zwerg gefragt habe war: Wo sind denn die Klamotten, die Du heute morgen anhattest???
      Mein Mann hätte das nicht ungewöhnlich gefunden, dass ich Sohn mit Winterklamotten mitten im Sommer morgens losschicke.

      Es stellte sich dann heraus, dass Sohnemann im Hort eine Wasserschlacht veranstaltet hat und sämtliche Sachen nass waren. Da hat er sich dann umgezogen und die Sachen angezogen, die noch (vom letzten Winter, da lagen tatsächlich noch Handschuhe....) in seinem Kleiderfach lagen....

      Also: Entweder Du arrangierst Dich mit dieser speziellen Eigenheit Deines Partners und versuchst, damit zu leben, oder Du trennst Dich. Ändern wirst Du ihn nicht können!

      Alles Liebe
      Dani

      (9) 28.06.14 - 13:06

      hmmm also ich denke auch, daß menschen bestimmte arten haben die welt (und eben auch andere menschen) zu "sehen".
      Also ich bin absolut kein visueller typ.
      ich könnte niemals die frage "was hatte xy an"beantworten und kenne auch keine augenfarben von freunden und bekannten.

      das stört meinen mann glücklicherweise nicht.

      aber wirklich in allen bereichen (musikgeschmack, wünsche/träume/ vrlieben beim essen, wichtige personen in deinem leben, wichtiges in deinem arbeitsumfeld usw..) das ist schon eigenartig.
      Liegt es an bestimmten "namen", die er schlecht zuornen kann (also name des patenkindes, name des landes, name des betreibssystems?) und inhaltlich ist er informiert bzw. weiß was dich "eigentlich" reizt/ stört?

      dann ist es vielleicht wirklich eine mangelden fähigkeit sich bestimmtenamen und daten zu merken.

      wenn er aber sobald du sagst "das ist doch das betreibssystem/ Programm" genau weiß, wourm es geht, würde ich es wohl unter "merkschwäche" abtun.
      weiß er dann aber immer noch nicht einzuornden, was das gerade für dich bedeutet, würde ich es entweder als starke beeintrchtigung des gedächtnisses ode aber desinteresse werten.

      (10) 28.06.14 - 14:31

      >> Er meint das nicht böse, er ist halt so. Mich ärgert das!

      Du sagst es: du ärgerst dich darüber wie er ist. Nicht gut auf Dauer.

      Darum wäre es besser, du lernst seine Eigenheit zu akzeptieren und besser damit umzugehen. Ich denke, sein Verhalten hat nichts mit Egoismus oder fehlender Liebe zu tun, sondern ist einfach eine Charaktereigenschaft. Und die kann er nicht grundlegend ändern. Klar, er kann sich Mühe geben und sollte das auch, aber ganz abstellen wird er es wohl nicht können.

      Da er sich nicht ändern kann, und du schon gar nicht, bleibt am Ende nur, dass du deine Einstellung dazu änderst. Wenn er jetzt z.B. Professor wäre, würde es doch einfach dazu gehören und wäre sogar ganz niedlich...

      (11) 28.06.14 - 22:26

      Also ich würde mal sagen dein Kerl passt mal wieder nicht auf. Hier würde ich auch mal fragen wie ich wichtig ich ihm bin wenn er ständig so neben der Sache ist.

      Allerdings kenn ich auch einen Fall wo ich meinen Mann fast an die Wand nagelte: Vor 2 Jahren bekam ich von meinem Mann zwei riesen dicke fette Ostereier aus SChokolade zu Ostern geschenkt. Da war noch genug drinnen zum Essen. Also so hohle Eier gefüllt eben. Meinen Mann kenn ich nun schon fast 17.5 Jahre damals also 15.5 Jahre fast und er weiß ICH HASSE BRAUNE SCHOKOLADE!!!:-[;-)
      Gruß Ela

      (12) 29.06.14 - 03:40

      Hi,
      es sind deine Erwartungen, die für dich selbsverständlich sind, Dinge, die dir wichtig sind, mit denen du lebst,leben kannst,nicht leben willst. Das muss dein Partnernicht genauso sehen. Er ist anders als du und darf das auch sein.

      Entweder du akzeptierst ihn so, wie er ist und liebst ihn auch mut seinen Ecken und Kanten oder du triffst eine andere Entscheidung.
      Es gibt aber in einer Beziehung echt wichtigere Dinge als die, die du aufgezählt hast.
      Du kannst ihm ja ein Büchlein zum Geburtstag schenken, in demsteht, dass du keine Erbsen magst, was deine Lieblingsfarbe und lLieblingsmusikrichtjng ist, was dein Lieblingsurlaubsziel etc.
      Quetsch ihn danach aber nivht danach aus. Er muss esnicht auswendig können, es reicht ja auch, wenn er weiß, wo es steht.
      Eigenartig, dassman immer wieder dazu gereizt wird, seine eigenen Stärken mit den Schwächen anderer zu vergleichen ubd sich dann darübed aufregt. Macht das dein Partner auch oderist er da entspannter?

      Was sind seine Stärken?

      vG
      Ficus

Top Diskussionen anzeigen