Ex-Paartherapie...

    • (1) 29.06.14 - 21:54

      Hat hier jemand Erfahrung mit Paartherapie mit dem Ex Partner?Auch mit einer Einstweiligen Anordnung usw.??? Hab da n paar Fragen dazu...

      • Ok. Hab mich vielleicht zu kurz ausgedrückt ????. Zum Verständnis:

        Vor 2 Monaten hat sich mein Freund von mir getrennt. Natürlich lauf ich ihm hinterher usw.
        Er trennte sich weil ich sehr eifersüchtig bin und weil er mit meiner Art nicht klar kommt.

        Das hatte er mir so gesagt.

        Nun ist es so das wir fast nur noch Streiten und er sagt er hat keine Gefühle mehr, was ich ihm aber nicht glaube.

        Er ist ein mensch der eigentl. ehrlich ist und der nichts ohne Grund macht. Er ist sehr stur und reden wenn es Probleme gibt kann man mit ihm fast nicht.
        Die letzte Zeit sagt er ich mach es mit meiner Art noch schlimmer, weil ich nicht locker lasse... dadurch reagier ich meist über und lass ihn das auch spüren. Er sagt, ich soll zum Psychologen mit behandeln lassen weil ich krank wär.
        Er heult sich aber mit anderen Problemen bei mir aus (Eltern, Arbeit usw.) Wenn er am Wochenende mal weg ist, ist er sentimental und schreibt usw. Dann ist es passiert das wir uns im Urlaub gesehen hatten als wir weg geflogen sind mit Freunden. Da war alles ok usw. Hatten wieder was miteinander.

        Vor 1 Woche ist es dann wieder eskaliert so dass ich halt wieder genervt hab und er hat eine Einstweilige Anordnung durchgekommen das ich mich nicht nähern darf usw. Gründe die er genannt hat wurden nicht als Beweis vorgelegt sonder er hat dafür unter Eide Statt unterschrieben das er nicht lügt. Darin stehen Sachen die stimmen aber wiederum Sachen die gelogen sind. Durch Nachrichtenverlauf mit ihm kann ich das auch beweisen.

        Dieses Wochenende war es so das wir uns gesehen haben. Hab Abstand gehalten und ihn auch nicht angesprochen. Er nach der Veranstaltung aber schon, da er mir noch Sachen die mir gehören übergeben hat. Hab erst nicht darauf reagiert aber mich dann doch darauf eingelassen. Als wir geredet haben hat er auch zugegeben das er gelogen hat in manchen Sachen damit er das durchgekommen mal ein paar Tage Ruhe zu haben.
        Ein Freund von ihm wollte ihn dann fern halten von mir und hat mich durch Worte angegriffen. Mein Ex hat mir beigestanden und war auf meiner Seite und hat sozusagen seinem besten Freund dafür "in den Arsch getreten". Ist dann ohne ihn nach Hause gefahren usw.
        Haben uns ein Tag danach wieder zufällig in ner Disco getroffen. War alles ok usw. Haben uns verstanden. Letztendlichst kam es wieder dazu das ich bei ihm geschlafen habe ohne das seine Eltern das wussten. (Die haben ein Haus wo er auch wohnt).
        Da hatten wir dann wieder was miteinander.

        Habe ihm geschrieben das ich trotz allem zum Anwalt geh um das richtig zu stellen usw. weil ich Angst habe das einer seiner Freunde irgendwann zur Polizei geht und sagt das ich da bin wo er war usw.
        Er selbst antwortete darauf das immerhin er das letzte Wort in der Sache hat.
        Ich will das aber halt trotzdem nicht auf mir sitzen lassen.

        Nun die Frage:
        Wenn ich zum Anwalt geh und dazu noch Vorschlag eine "Paartherapie" zu machen um wenigstens wieder normal miteinander um zu gehen ob das geht und was die beim Gericht dann machen?
        Ich weiss ihr Sagt jetzt alle ich soll ihn vergessen, aber ich liebe ihn und egal bin ich ihm scheinbar auch nicht. Möchte euch um Rat fragen oder wie ihr denkt darüber oder ob jemand schonmal sowas durch hat.

        Langer Text sorry aber um Rat wäre ich denkbar.

        • Ja, in der Tat hast du dich zu knapp ausgedrückt, im Ausgangsthread.

          Und in diesem Rahmen habe ich keine Paartherapie mit meinem Ex gehabt, nein.

          Ich befürchte, das wird hier so gut wie niemand schon einmal erlebt haben, wie das bei euch gerade läuft.

          Ich finde es traurig, wenn wegen so einem Hin und her Gerichte bewegt werden sollen. Das kostet alles einen Haufen Geld, und alles nur, weil ihr einander nicht loslassen könnt.

          Alle beide.

        • Hallo,

          eine paartherapie ?

          Wirklich ?

          Was soll das Ergebnis sein ... Wieder zusammenkommen ?

          Er kommt mit deiner Art nicht klar , daß ist doch das ausschlusskriterium schlechthin.

          Er erwirkt eine einstweilige Verfügung um ein paar Tage Ruhe zu haben !
          Ist dir das wirklich einen Kampf um eine Beziehung Wert ?

          Wäre er denn einverstanden mit einer paartherapie ?( die in der Regel keine Kassenleistung ist )

          LG und alles liebe

          • Wert soll so etwas sicher nicht sein, aber eigentlich ist er kein Unmensch wenn er "normal" ist. Ich lieb ihn halt noch und Kämpf darum. Ich merk halt auch das es ihm nicht egal sein kann nachdem wie er sich verhält. Zu meiner Art ihm gegenüber:Ich war vorher schon eifersüchtig und alles... Dadurch das ich damals von ihm schwanger war und ne Fehlgeburt hatte und wir seit dem öfters Stress hatten weil er dann doch noch warten wollte usw. Hat sich das extrem hoch geschaukelt alles. Eifersucht wurde schlimmer und ich reagier immer über usw.

            Da ich ihm scheinbar auch nicht egal bin wie er tut ist halt die Idee gekommen wegen so einer Therapie. Für beide. Für mich das ich mal runter fahr und auch für ihn das er sich klar wird.

            • Eine Therapie ist aber nicht dazu da um runter zu kommen .

              Eine Therapie setzt eine Diagnose vorraus

              Was soll therapiert werden , deine Eifersucht ,deine Art oder gar deine Charakterzüge damit es zu ihm passt ?

              Seine Inkonsequenz ?

              Die frage ist ob IHR BEIDE an einer Beziehung interessiert seid !

              Es liegt mir fern Diagnosen zu verteilen aber mir scheint du hast ein Nähe-distanz Problem

              Deinen Beschreibungen nach nimmst du ihm manchmal die Luft zum atmen , daß er sich gezwungen sieht drastische Maßnahmen zu ergreifen .

              Vielleicht arbeitest du erstmal allein an Dir

              Fragst dich selbst wie du auf deine Umwelt wirkst .

              Ich selber sehe hier keinen Sinn in einer paartherapie .

              LG

              "aber eigentlich ist er kein Unmensch wenn er "normal" ist"

              Wenn ER normal ist??!!!#schock#schock#schock#schock

              Der Kerl hat sich eine einstweilige Verfügung geholt damit du ihn nicht mehr belästigen und stalken kannst.

              DU scheinst hier die einzige zu sein die NICHT NORMAL ist #zitter

              Schämst du dich denn gar nicht jemanden so zu belästigen und zu stalken? Ich mag mir das gar nicht vorstellen wie es ist, wenn man jemanden so nervt das dieser Mensch sich eine Einstweillige Verfügung holt! Bist du dir eigentlich im klaren was das bedeutet??

              Hast du den kein bischen Selbstachtung? Jetzt willst du dem armen Kerl auch noch zu einer Therapie zwingen, damit er sich klar wird?? #klatsch

              Unfassbar....

              Ich hoffe wirklich das du ein Fake bist!

              • Na, andererseits scheinen sie sich ständig über den Weg zu laufen und dann "haben sie wieder etwas miteinander", was wohl meint, dass sie dann Sex haben.
                Also, ich finde, beide haben irgendwelche Probleme, die aber auch kein Gericht oder eine Paartherapie lösen kann.

                Das sollte wohl eher jeder für sich - weit weg vom anderen - zu lösen versuchen.

              Was ist das denn für eine kranke Figur, sich erst eine einstweilige Anordnung zu holen und dann wieder Kontakt zuzulassen. Für mich sieht das aus nach "Ich bestimme, wann wir uns zu sehen haben", und das finde ich eine ganz linke, miese Nummer.

      Du schreibst, du hast ihn halt dann wieder genervt....

      wie sah das denn aus?

Top Diskussionen anzeigen