Ex-Paartherapie...

Hat hier jemand Erfahrung mit Paartherapie mit dem Ex Partner?Auch mit einer Einstweiligen Anordnung usw.??? Hab da n paar Fragen dazu...

Eine Einstweilige Anordnung zur Paartherapie mit dem EX?!!!#klatsch Wozu bitte das?! und wer spricht die aus? und man kann keinen Menschen zu einer Therapie zwingen...

Per Einstweiliger Anordnung? Wer um Himmels willen sollte die aussprechen? #schock

Noch knapper gings nicht?

Ok. Hab mich vielleicht zu kurz ausgedrückt ????. Zum Verständnis:

Vor 2 Monaten hat sich mein Freund von mir getrennt. Natürlich lauf ich ihm hinterher usw.
Er trennte sich weil ich sehr eifersüchtig bin und weil er mit meiner Art nicht klar kommt.

Das hatte er mir so gesagt.

Nun ist es so das wir fast nur noch Streiten und er sagt er hat keine Gefühle mehr, was ich ihm aber nicht glaube.

Er ist ein mensch der eigentl. ehrlich ist und der nichts ohne Grund macht. Er ist sehr stur und reden wenn es Probleme gibt kann man mit ihm fast nicht.
Die letzte Zeit sagt er ich mach es mit meiner Art noch schlimmer, weil ich nicht locker lasse... dadurch reagier ich meist über und lass ihn das auch spüren. Er sagt, ich soll zum Psychologen mit behandeln lassen weil ich krank wär.
Er heult sich aber mit anderen Problemen bei mir aus (Eltern, Arbeit usw.) Wenn er am Wochenende mal weg ist, ist er sentimental und schreibt usw. Dann ist es passiert das wir uns im Urlaub gesehen hatten als wir weg geflogen sind mit Freunden. Da war alles ok usw. Hatten wieder was miteinander.

Vor 1 Woche ist es dann wieder eskaliert so dass ich halt wieder genervt hab und er hat eine Einstweilige Anordnung durchgekommen das ich mich nicht nähern darf usw. Gründe die er genannt hat wurden nicht als Beweis vorgelegt sonder er hat dafür unter Eide Statt unterschrieben das er nicht lügt. Darin stehen Sachen die stimmen aber wiederum Sachen die gelogen sind. Durch Nachrichtenverlauf mit ihm kann ich das auch beweisen.

Dieses Wochenende war es so das wir uns gesehen haben. Hab Abstand gehalten und ihn auch nicht angesprochen. Er nach der Veranstaltung aber schon, da er mir noch Sachen die mir gehören übergeben hat. Hab erst nicht darauf reagiert aber mich dann doch darauf eingelassen. Als wir geredet haben hat er auch zugegeben das er gelogen hat in manchen Sachen damit er das durchgekommen mal ein paar Tage Ruhe zu haben.
Ein Freund von ihm wollte ihn dann fern halten von mir und hat mich durch Worte angegriffen. Mein Ex hat mir beigestanden und war auf meiner Seite und hat sozusagen seinem besten Freund dafür "in den Arsch getreten". Ist dann ohne ihn nach Hause gefahren usw.
Haben uns ein Tag danach wieder zufällig in ner Disco getroffen. War alles ok usw. Haben uns verstanden. Letztendlichst kam es wieder dazu das ich bei ihm geschlafen habe ohne das seine Eltern das wussten. (Die haben ein Haus wo er auch wohnt).
Da hatten wir dann wieder was miteinander.

Habe ihm geschrieben das ich trotz allem zum Anwalt geh um das richtig zu stellen usw. weil ich Angst habe das einer seiner Freunde irgendwann zur Polizei geht und sagt das ich da bin wo er war usw.
Er selbst antwortete darauf das immerhin er das letzte Wort in der Sache hat.
Ich will das aber halt trotzdem nicht auf mir sitzen lassen.

Nun die Frage:
Wenn ich zum Anwalt geh und dazu noch Vorschlag eine "Paartherapie" zu machen um wenigstens wieder normal miteinander um zu gehen ob das geht und was die beim Gericht dann machen?
Ich weiss ihr Sagt jetzt alle ich soll ihn vergessen, aber ich liebe ihn und egal bin ich ihm scheinbar auch nicht. Möchte euch um Rat fragen oder wie ihr denkt darüber oder ob jemand schonmal sowas durch hat.

Langer Text sorry aber um Rat wäre ich denkbar.

Ja, in der Tat hast du dich zu knapp ausgedrückt, im Ausgangsthread.

Und in diesem Rahmen habe ich keine Paartherapie mit meinem Ex gehabt, nein.

Ich befürchte, das wird hier so gut wie niemand schon einmal erlebt haben, wie das bei euch gerade läuft.

Ich finde es traurig, wenn wegen so einem Hin und her Gerichte bewegt werden sollen. Das kostet alles einen Haufen Geld, und alles nur, weil ihr einander nicht loslassen könnt.

Alle beide.

Hallo,

eine paartherapie ?

Wirklich ?

Was soll das Ergebnis sein ... Wieder zusammenkommen ?

Er kommt mit deiner Art nicht klar , daß ist doch das ausschlusskriterium schlechthin.

Er erwirkt eine einstweilige Verfügung um ein paar Tage Ruhe zu haben !
Ist dir das wirklich einen Kampf um eine Beziehung Wert ?

Wäre er denn einverstanden mit einer paartherapie ?( die in der Regel keine Kassenleistung ist )

LG und alles liebe

weitere 13 Kommentare laden

Mach lieber allein eine Therapie. Fehlgeburt hin oder her, jemandem derartig nachzulaufen, dass er einem gerichtlich verbieten muß, sich zu nähern, ist definitiv nicht mehr normal.

Wieso Fehlgeburt? ....

Schreibt sie weiter oben im Thread.

Ein totes Pferd kann man nicht reiten

Was denkst Du mit einer erzwungenen Paartherapie bezwecken zu können #kratz. Eure Beziehung ist tot wie ein Schweinebraten. Klar heißt das nicht, daß man nicht noch mal zusammen "Spaß" haben kann. Das allerdings ist eine Momentaufnahme und hat mit einem sozialen Miteinander nicht zwingend etwas zu tun.

Klar "liebst" Du ihn noch. Wenn Du ihn wirklich liebst, dann lass den Knaben los. Manche Sachen gehen schlicht nicht miteinander. Wenn der Mann sich schon derart von Dir freistrampeln muß, daß er die Justiz bemüht, dann solltst Du endlich merken, was die Glocke geschlagen hat.

Gzg
Irmi

Also ich sehe das ein bisschen anders als die meisten hier, nämlich dass er ein richtig übles Machtspielchen mit dir abzieht und er der eigentlich Gestörte ist. Er verunsichert dich doch am laufenden Band durch seine Aktionen, mal nervst du ihn, dann will er dich vollquatschen mit seinen Problemen, dann geht er mit dir ins Bett und dann nervst du ihn wieder. Was willst du mit so einem armen Irren, der es anscheinend richtig genießt, totale Kontrolle über dich zu haben?

Hallo und danke für die Antworten.
Um mal klar zu stellen. Weder bin ich ein Fake noch bin ich diejenige die in stalkt.

Seit diese Anordnung da ist habe ich von meiner Seite aus nichts gemacht sondern es kam von ihm.

Wie schon gesagt, hat er übertrieben und gelogen das er diese Anordnung durch bringt und hat dafür unterschrieben.

Das ich meine Art ändern auch ändern muss, weiss ich selbst.

Aber was würdet ihr an unserer Stelle machen wenn beide nicht mit und nicht ohne einander können.

Ganz allein meine Schuld ist das alles nicht.

Nun will er die Anzeige zurück ziehen.

#Aber was würdet ihr an unserer Stelle machen wenn beide nicht mit und nicht ohne einander können.#

Ich würde ihm aus dem Weg gehen und mich auf ein Leben ohne ihn einrichten. Ihr könnt ohne einander. Denn dass es mit Euch nicht geht, hat schon die Vergangenheit gezeigt.

weitere 4 Kommentare laden