Bänderriss und kein Verständnis

    • (1) 05.07.14 - 16:31
      lieber so

      Hallo,

      ich schreibe diesen Beitrag um mich vielleicht mit einigen auszutauschen den es ähnlich geht...

      Mein Mann und ich sind seit 8 Jahren verheiratet,haben einen Sohn.
      Nun bin ich letzte Woche umgeknickt,war alles dick und blau.Es sagte nur ,,Typisch für dich,wie kann man sich denn so dämlich anstellen.''Am nächsten Morgen konnte ich kaum gehen,hatte große Schmerzen,unser Sohn musste für die Kita fertig gemacht werden,im Haushalt stand alles kreuz und quer weil ich am Vortag ja auch nicht mehr viel machen konnte.Hab hin und her telefoniert wer mich ins KH fahren kann,leider mussten alle arbeiten.Dann bin ich in Tränen ausgebrochen weil ich nicht wußte wie ich unseren Sohn versorgen bzw ins KH fahren soll.....hin und her,er blieb dann zu Hause und fuhr mich.
      Hab dann gesagt bekommen dass es wahrscheinlich ein Bänderriss ist und ich für 10 Tage den Fuß hoch legen soll.Direkt als wir wieder zu hause waren ist er los zur Arbeit.Hab dann noch rumtelefoniert wegen Kleinigkeiten die wir noch brauchten( Brot ect) und zum Glück konnte meine Mama dann kommen und den Kleinen holen.Hab dann trotzdem noch etwas gekocht und mehr oder weniger nix gemacht.Am nächsten Tag konnte ich auch kaum etwas machen und abends als er von der Arbeit kam fragte er ,,Und,was hast du denn den ganzen Tag gemacht hier sieht ja immernoch aus wie gestern hier''.
      Tja...klar...war halt nicht viel mit putzen:-( Hatte solch ein schlechtes Gewissen dass ich den Boden in der Küche dann noch gewischt habe und anschließend hatte ich neue Einblutungen am Fuß:-(
      Er arbeitet viel,dass weiß ich,aber ein bisschen mehr Feingefühl und unterstützung hätte ich mir echt gewünscht.Ist generell so dass er ,,jammern'' nicht mag,erzähle ihm zb nieeee wenn ich Kopfschmerzen oder so hab dann kommt eh nur ,,jojo morgen ist es wieder weg''.
      Hat jemand vielleicht auch so ein Exemplar zu hause?:-(

      • Hallo!
        Ja ich. Nur das ich sogar mit 4 Kindern und Hund und 11 Meerschweinchen allein gelassen werde.
        Z.b.lag ich mit Blinddarm im Kh und bin Sonntag aus dem Kh gekommen, da hat er schon nur gemeckert und nächsten Tag war ich alleine mit allem, obwohl ich nichts heben, nicht laufen konnte u.s.w. mußte dann gerümmt mit Hund gehen, Kinder abholen und halt alles trotzdem irgendwie machen. Ganz schön traurig.

        Lg Sportskanone

        • (3) 05.07.14 - 16:47

          #schock oh...ich scheine damit echt nicht alleine zu sein...ja total traurig ist das!
          Ich kenne das nicht von Männern bzw Paaren aus meinem Bekanntenkreis...die sind da ganz anders wenns den Frauen mal nicht gut geht....

          • Ja, ich habe genau deswegen auch schon über Trennung nachgedacht, weil immerwenn es mir schlecht ging (und ich meine wirklich schlecht, also kein Kopfweh oder Magenbeschwerden), läßt er mich im Stich und wird unausstehlich.

            • (5) 05.07.14 - 17:17

              Ich auch....
              Was ist mit ihm wenns ihm schlecht geht?
              Ich kümmer mich dann immer um ihn,kann nicht anders.Er jammert aber auch nie,muss an der Erziehung von ihm liegen.Jammert deiner ?Es gibt ja so wehleidige Männer(hatte mal so einen Freund)....

      (6) 05.07.14 - 17:03
      Tut mir aufrichtig leid

      das ihr beiden so Arschlöcher als Männer habt.
      Mein Mann fragt selbst wenn ich nen Schnupfen habe ob er die Tour mit Hund übernehmen soll und hilft so oder so täglich im Haushalt.
      Wenn ich flach liege macht er alles, umgedreht selbstverständlich auch

      • (7) 05.07.14 - 17:19

        So kenne ich das von unserem Bekanntenkreis auch nur#schmoll
        Hab echt schon über eine Trennung nachgedacht...nur deswegen vielleicht etwas übertrieben aber ich kann einfach nicht immer die Starke sein.....

        • (8) 05.07.14 - 18:23

          Ehrlich gesagt wäre das für mich auch ganz klar ein Trennungsgrund, wenn das die Regel in der Partnerschaft wäre. Wie heißt es so schön? "In guten wie in schlechten Zeiten!", und da lege ich in der Partnerschaft wirklich wert drauf. Wer in schlechten Zeiten sich nicht bewährt hat meine guten Zeiten nicht verdient!

          Ich hatte vor 4 Jahren eine verschleppte Mittelohrentzündung, sodass ich an dem Ohr operiert werden musste. Das ganze war sehr schmerzhaft und nach der OP musste ich täglich 6 Stunden an den Tropf im Krankenhaus, damit die Entzündung nicht wiederkommt. Zu der Zeit war unser Sohn 3 und unsere Tochter 1/2 Jahr alt und wurde noch gestillt. Oma/Opa konnten nicht einspringen, da sie zu weit weg wohnen und zu der Zeit selbst noch arbeiteten. Für meinen Mann war es selbstverständlich, dass er sich für die Zeit Urlaub nahm und Zuhause alles schmiss mit den Kindern und dem Haushalt, bis ich wieder auf den Beinen war. Er machte morgens alles fertig, brachte den Kurzen in den Kiga, fuhr mich dann ins Krankenhaus für die Infusionen, dann mit der Kleinen wieder nach Hause, erledigte die Hausarbeit und brachte mir die Kleine zwischendurch zum Stillen wieder ins Krankenhaus.

          So muss es m.E. sein, und ich hätte ihn ehrlich gesagt nicht geheiratet, wenn er nicht so gewesen wäre. DASS er so ist, bewies er mir schon vor der Ehe und den Kindern, im 3. Beziehungsjahr hatte ich einen schweren Autounfall und war wochenlang ein bettlägriger Pflegefall. Er hat mich in der Zeit neben seiner Arbeit gepflegt und alles gemacht. Das war für mich der beste Beweis, dass er einer von den Männern ist, den man nie wieder gehen lassen darf! ;-)

          Naja, wie gesagt, für mich wäre es andersherum nichts und ich würde bei deinem Mann a) richtig auf den Tisch hauen bei so einem Verhalten und es ihn b) bei nächster Gelegenheit umgekehrt spüren lassen, wie das ist, wenn man nicht kann und vom Partner nicht aufgefangen wird. Und das würde ich ihn JETZT schon ankündigen, dass er bei der nächsten Grippe o.ä. meinetwegen zu seiner Mama ziehen kann aber ICH ihn dann bestimmt AUCH nicht pflegen oder gar schonen werde! Vielleicht kommt er ja mal zu sich, wenn du ihm so eine Ansage machst mit angedrohten Konsequenzen!

    Hallo,

    liebst du deinen Mann überhaupt? Liebt er dich? Letzteres bezweifel ich stark. Ich würde einen solche Mann verlassen. Nicht, weil er dir jetzt nicht hilft, sondern weil sich dahinter eine grundlegende Einstellung verbirgt, die mich anwidert.

    Willst du denn, dass sich in eurer Beziehung etwas ändert? Vielleicht würde eine Paartherapie etwas bringen.

    Gute Besserung übrigens! Ich will dir ja keine Angst machen, aber so ein Bänderriss ist normalerweise nicht nach 10 Tagen "Füße hochlegen" ok und schon gar nicht, wenn du den Fuß belastest! Bitte tu das nicht ab. Ich habe, weil ich den Fuß nicht geschont habe, bis heute Probleme und mein "Bänderriss" (ganz durch waren meine Bänder nicht, "nur" fast) ist über 10 Jahre her.

    LG

    • (10) 05.07.14 - 21:44

      Ganz ehrlich-ich weiß manchmal nicht ob ich ihn noch liebe#schmoll
      Paartherapie hab ich ihm schon des öfteren vorgeschlagen,will er nicht...
      Danke...ich versuche den Fuß so gut wie möglich zu schonen...hab schon alle Termine abgesagt und gestern abend ist sogar mein Gatte einkaufen gefahren..naja sonst hätte es auch nix zu essen gegeben;-)

(13) 05.07.14 - 18:05

>>... Hatte solch ein schlechtes Gewissen dass ich den Boden in der Küche dann noch gewischt habe und anschließend hatte ich neue Einblutungen am Fuß...<<

Da liegt das Problem.
Und in Deinem letzten Absatz.

Dein Mann merkt ja an Deinem Verhalten, dass alles gar nicht sooo schlimm sein kann, weil Du ja immer duckst.

Es geht auch gar nicht um Konfrontation, aber die Bitte, dass er doch jetzt mal eben Verstaendnis haben kann, dass aufgrund der Verletzung er voruebergehend mehr uebernehmen muss, sollte eigentlich immer drin sein...

Kommunikation ist alles. Bei euch gibt es scheint's nur einen Monolog, weil Du die Beduerfnisse Deines Mannes und das Funktionieren der familiaeren Tagesablaeufe ueber alles stellst.

Rede mit Deinem Mann und erklaere die Situation. Und zwar nicht im Jammerton, sondern so, wie es eben ist.

(14) 05.07.14 - 20:38

Hallo,
Mein Ex, der Kindesvater war auch so. Nach der Geburt, hat er mir gesagt, dass er es nicht versteht, wieso ich mich so angestellt hab. Ich hab geschrien, PDA hat nicht gewirkt. Und am 3. wo wir Püppi nach Hause nahmen, konnte ich noch kaum laufen, weil ich komplett gerissen war, guckt er nach hinten zu mir, und sagt, "Na was nu', bist ja wohl nicht mehr schwanger...) Mein jetziger Freund ist einfach toll! Wenn ich was hab, zb Kopfschmerzen, fragt er dann nach paar Stunden, ob ich noch Schmerzen hab, was er für mich tun kann. :)

Oh je, Bänderriss kenne ich nur zu gut! Hast du auch Fieber?

Du solltest dringend zu einem ordentlichen Orthopäden gehen, der verschreibt dir eine Schiene (Bauernfeind Malleoloc ist z. B. total super, lass dir bloß kein Billigaircastding aufschwätzen) und Krücken. Das wird sonst nicht wieder.

Evt. ist der bei von dir beschriebenen Schwellung ein CT nötig, nicht dass die Syndesmose betroffen ist, das muss operiert werden.

Du solltest den Fuß auf gar keinen Fall belasten, sondern mit Eisbeuteln auf dem Sofa liegen und nur mit Krücken (nicht auftreten) rumhumpeln.

In ca. 2 Wochen geht das dann schon wieder besser, aber es dauert einige Wochen/ Monate, bis das wieder gut ist.

Und vergiss deinen Mann, du bist richtig verletzt und fertig. Dem würde ich etwas erzählen, unglaublich!

  • (16) 05.07.14 - 21:41

    Nein,kein Fieber aber nachdem ich umgeknickt bzw hingeflogen bin hatte ich totale Kreislaufbeschwerden,ich dachte ich kipp noch mal um.

    Ich habe diese Aircastschiene bekommen#gruebel, damit gehts aber einigermaßen.Mich fragen schon alle warum ich keinen Schuh bekommen habe#kratz
    Krücken hab ich da!

    • och menno du arme.

      nicht das du den bänderriss hast, da haste auch noch so ein exemplar zu hause.

      die aircastschiene ist wirklich mist.ich hatte 2003 einen bänderriss im rechten knöchel. hatte auch diese schiene. jeden tag mußte ich neue luft aufpumpen weil sie wieder raus war und mir keinen halt mehr gab. mein riss ist nie wieder richtig verheilt. bei wetterumschwung hab ich schmerzen und mein knöchel wird jetzt immer noch bei stärkerer belastung dick. und ich bin auch nicht liegen geblieben. ich bin am dritten tag schon wieder ohne krücken und schiene rumgelaufen. ich blöde kuh. hätte ich mich mal an die anweisungen vom arzt gehalten. ich hoffe dir bleibt das erspart.

      jetzt zu deinem mann. da hast du ja schon einige antworten bekommen. mehr wie mit ihm reden wirst du nicht machen können. droh ihm vielleicht mit trennung wenn er sich nicht endlich ändert und auch mal im haushalt einen finger rührt. es ist ja nicht so das du den ganzen tag faul auf der couch liegst weil du keinen bock hast. nein, du bist verletzt und hast schmerzen.

      wenn du wieder fit bist und er liegt sterbenskrank mit nem schnupfen im bett dann sei mal genauso fies zu ihm wie er jetzt zu dir. vielleicht rüttelt ihn das dann wach.

      alles liebe und ganz schnell gute besserung!!!!!!!! #herzlich#klee

      Es kommt halt drauf an, welches Band gerissen ist. Bitte nicht auftreten mit der Aircast. Gute Besserung!

(19) 05.07.14 - 23:30

Wahre Freunde erkennt man in der Not und das kann man auch auf einen Partner übertragen.

Du weißt doch jetzt sehr genau, welchen Stellenwert Du bei Deinem Mann hast....Putzfrau, Haushaltshilfe, Kinderfrau...aber von Liebe keine Spur.

Wieso wischst Du noch die Küche??? Bist Du masochistisch veranlagt? Sorry für die harten Worte, aber dem Typen hätte ich nen Vogel gezeigt.
Was wäre denn, wenn Du im KH wärst...würde er Dich jeden Tag zum Putzen abholen?

Du bist krank und mit Bänderriss ist nicht zu spaßen! Oder willst Du bleibende Schäden davon tragen.

Du schonst Dich jetzt wie der Arzt sagt und wenn er auch nur einen Spruch bringt, würde ich ihm ganz rhig und sachlich sagen, dass er seine Koffer packen kann.

Gute Besserung für Dich und Deinen Fuß!

Top Diskussionen anzeigen