Geburtstag von meinem Mann! Seine Wünsche bleiben unerfüllt!

    • (1) 10.07.14 - 10:13

      Hallo,

      ich brauch mal eure Meinungen !

      Mein Mann hat am Montag Geburtstag. Heute Morgen fragte ich nochmals was er sich denn nun zum Geburtstag wünscht! Darauf bekamm ich die Antwort :" Warum soll ich mir was wünschen? Ich sag jedes Jahr was ich möchte und krieg es dann doch nicht!"
      Erstmal war ich baff!

      Im Moment bin ich sauer den sollte es nicht sein das man sich freut über das was man bekommt? Ich finde nämlich das diese aussage sich so anhört als hätte es ihm nicht gefallen! Und ja er hat letztes Jahr nicht bekommen was er sich wünschte, ich muss aber kurz erzählen warum!
      Er hatte sich von einem Kleidungshersteller einen Gutschein gewünscht bei dem alle einen bestellen sollen oder wir zusammenlegen und einen holen. Es war dann so das ER zu mir sagte," nee lass mal denn Gutschein anforden kostet zusätzlich 5€ porto!" Ich also gelassen und was anderes besorgt!
      Ausserdem mache ich gerade den Fehler und denke die ganze Zeit " ich hab ja das letzte mal auch nix bekommen!" Wir haben ausgemacht er zahlt meinen nächsten Friseur besuch(einen Tag vorher ausgemacht weil er ja noch nix hatte!) und ich bekam einen Blumenstrauss. So wirklich mit auspacken und so hab ich noch nie bekommen zum Geburtstag. Ich leg mich immer ins zeug und bemühe mich um eine schöne Kleinigkeit ihm eine Freude zu machen und dann sowas!

      Ok, meine Frage an euch, hätt ich denn Gutschein letztes Jahr dann doch organisieren sollen ? War es zu unaufmerksam das ich dann nicht ALLE Freunde und Verwante hab zusammenlegen lassen?

      Ach mensch ich bin genervt/traurig............Sorry fürs SILOPO!

      LG eve

      • "Ok, meine Frage an euch, hätt ich denn Gutschein letztes Jahr dann doch organisieren sollen ? War es zu unaufmerksam das ich dann nicht ALLE Freunde und Verwante hab zusammenlegen lassen?"

        Ja, hättest Du. Ich meine, wenn wirklich alle zusammenlegen, spielen 5 Euro hin oder her doch auch keine Geige mehr, oder?
        Befremdlich finde ich allerdings, dass er sich selbst mit den Kosten auseinandersetzt und dann quasi anordnet, was nun gekauft wird und was nicht und ob überhaupt. Damit könnte ich auch schlecht umgehen.

        Ich finde, das ist bei Euch da eine ganz ungute Mischung: eine Menge Erwartungsdruck und Aufrechnerei auf beiden Seiten UND genaue Angaben, was man denn nun haben will. Beides würde ich nicht wollen, weil für mich der Sinn und das Schöne am Schenken darüber verloren geht. #gruebel

        Ein Jahr nach dem Ereignis (selbst abbestellten Gutschein tatsächlich nicht bekommen #klatsch) noch beleidigt sein - puh. Käme ich auch nicht drauf klar.

        Also. Hör Dir an, was er sich wünscht (falls er es noch verrät) und besorge genau das. Sollte er nachträglich Bedenken anmelden wegen Kosten, Aufwand, wasauchimmer - egal. Erfüll ihm seinen Wunsch. Und erwarte bitte keine Gegenleistung.

        Unter diesen Umständen würde ich vereinbaren, dass ihr euch garnichts schenkt zum Geburtstag - fertig.
        Das ist doch ein Hin und Her, was nichts bringt - einer ist wohl immer enttäuscht.
        Dann geht ihr beiden schön essen oder macht einen Wellnesstag im nächsten Thermalbad an euren jeweiligen Geburtstagen - und fertig.

        LG Moni

          • Och, das geht anders herum auch.

            O-Ton mein Stiefvater (das war vor 20 Jahren, seitdem machen wir den Fehler nie wieder, diesbezüglich auf ihn zu hören): "Ich brauche keine Geschenke, ich freue mich auch so."
            Ja ne, is klar.

            Noch nie hatten wir so einen bescheidenen Tag wie den, an dem er NICHTS bekam, bis auf eine schöne Feier.
            Da geben sich Mann und Frau sicherlich nichts.

      (6) 10.07.14 - 10:27

      Huhu,

      also anscheinend lag ja beim letzten Mal ein Mißverständnis vor indem du durch seine Aussage davon ausgegangen bist, dass es doch nicht dieser Gutschein sein soll.
      Hier wäre es von ihm sinnig gewesen, dass direkt nach dem Geburtstag anzusprechen und nicht ein Jahr damit zu warten um dann mit nem dummen Spruch um die Ecke zu kommen.

      Vielleicht sucht ihr nochmal das Gespräch und du erklärst ihm, dass es wohl ein Mißverständnis war im letzten Jahr und du ihm natürlich etwas schenken willst was er auch gut findet. Alles andere wäre ja quatsch...
      Je nach Gesprächslage kannst du ja auch deine Wünsche einbauen.

      Vielleicht einigt ihr euch auch drauf euch keine gegenseitigen Geburtstagsgeschenke zu machen sondern euch statt dessen gemeinsam etwas zu gönnen was ihr sonst nicht so macht. Kurzuaub, Theater, essen gehen...was euch so einfällt und nicht alltäglich ist.

      Dann spart man sich Enttäuschungen

      • (7) 10.07.14 - 10:41

        Hallo und Danke für deine Antwort!

        Ja wahrscheinlch war es ein Mißverständnis zwischen uns. und ich fand eben so fieß das er ein Jahr später erst damit raus kommt!
        Zumal er ja sich über sein Geschenk trotzdem gefreut hatte!

        Ich denke das da heute Abend noch ein Gespräch fällig ist.

        Danke für deine Antwort

        eve

    Hi,

    ich frage meinen Freund nie was er sich wünscht.
    Ich kaufe ihm immer etwas, wovon ich ausgehen, dass es ihm gefallen würde und bis jetzt hab ich immer ins Schwarze getroffen.

    Ich hätte ihm den Gutschein sicherlich geholt, trotz der 5 Euro.

    So wie ihr das macht, hätte ich ehrlich gesagt gar keine Lust drauf.

    LG Dany

    • Das kann daran liegen daß er eigentlich Nichts braucht oder er ist so nett zu dir und

      freut sich immer, dir zu liebe.
      Eigentlich schenkst du ihm immer etwas, damit er das auch immer bei dir macht..
      Stimmts?!

      • Hä?
        Nee, er freut sich weil ich mir immer Gedanken mache und was schönes kaufe!
        Ich kaufe nichts, weil ich was möchte und es wird auch nichts aufgerechnet!
        Schenkt man seinem Kind auch nur was, weil man dann auch was erwartet?

        Man schenkt um dem anderen eine Freude zu machen....ich jedenfalls!!

        • Bei Kindern ist das etwas Anderes. Aber auch da sieht man öfter daß die Eltern
          aufpassen daß ihr Kind nicht weniger bekommt als die anderen Kinder.

          Ich will damit sagen daß wir alle sehr konsumorientiert sind.
          Ich glaube dir wenn du sagst:"Ich möchte Freude machen". Aber ich wette daß
          ist bei mindestens der Hälfte der Leute vorgeschoben.
          Frage : Bist du unglücklich, wenn du , nach Ansage, Nichts bekommst?

(12) 10.07.14 - 10:35

Hallo,

mein Mann bekommt zum Geburtstag einen Gutschein.

Ich frage ihn vorher, von wo und den besorge ich dann.

Wenn er mich fragt, was ich mir wünsche, sage ich immer, nichts, denn ich habe ja schon alles.

Dann versucht er mich zu überraschen, mal mit einem Wochenendausflug, mal mit einer längeren Reise.

Das letzte Mal was zum Auspacken bekam ich was von meinen Geschwistern, ein Buch (zum 40.).

Mal sehen, ob es zum 50. auch wieder ein Buch gibt :-D

GLG

Hallo,

also das hier <<" nee lass mal denn Gutschein anforden kostet zusätzlich 5€ porto!">>
hätte ich so verstanden, dass er schon bei dem Klamottenladen etwas kaufen möchte, aber lieber das Geld in Bar mit ebendiesem Verwendungszweck bekommen hätte und die € einfach lieber in kleidung als in die Beschaffung des Gutscheins investiert gesehen hätte.

Hoffe, das war jetzt verständlich ausgedrückt #schwitz

Vielleicht müsst ihr da mal eine grundsätzliche Regelung finden. Wir machen es so, dass wir uns nicht explizit etwas wünschen, weil wir beide auf Überraschungen stehen - dennoch bringt man an der einen oder anderen Stelle ja mal einen Wunsch an. Enttäuscht war ich noch nie.

Alternativ stellt ein Sparschwein auf, jeder schenkt jedem Geld und Beschenkte kann dann frei darüber verfügen - ist zumindest eine stressfreie Variante.

LG

Ehrlich gesagt würde ich überhaupt nichts machen, wenn ich selber nichts bekommen würde. Da hätte ich gar keine Lust dazu.

(21) 10.07.14 - 11:45

Hi,

Geburtstagsgeschenke bzw. insbesondere Geburtstagswünsche sind anscheinend immer so ein Streitthema.

Meiner Meinung nach darf man sich an seinem Geburtstag etwas wünschen und ja, man darf sich auch wünschen und hoffen, dass einem dieser Wunsch erfüllt wird.

Zu den 5€ beim Gutschein: na und? ER hätte doch die 5€ nicht bezahlen müssen sondern seine Schenker. Was interessieren IHN denn dann die 5€? Und ja, wenn ein Gutschein z.B. per Post verschickt wird, kostet das auch etwas, warum sollte der Versender dies eben nicht auch zusätzlich berechnen?

Meine Mutter z.B. sieht das seit Jahren mit den Geburtstagswünschen ganz anders. Sie fragt zwar, besorgt dann aber was gaaaanz anderes, was sie denkt, das mir gefallen könnte. Dies führte sogar schon dazu, dass ich frustriert alles wieder eingepackt und ihr zurück geschickt habe. Sie ist der Meinung, mich an meinem Geburtstag überraschen zu müssen, mit Dingen, die sie "mal eben so" gekauft hat und sie sich denkt, dass sie mir gefallen KÖNNTEN! Ich habe ihr sogar schon einmal die ISBN-Nummer eines Hörbuchs aufgeschrieben. Ergebnis: die Buchverkäuferin meinte: das gibt's aber auch billiger und hat mal eben eine andere Version bestellt - nicht die Sonderedition, die ich wollte mit den Extras, sondern die ganz normale Version. Ich war frustriert.
Ich habe mir von meiner Mutter ein Buch in Englisch gewünscht, was bekomme ich? das in deutsch. Wenn ich einen Wunsch habe, dann möchte ich auch, dass genau dieser und kein anderer (ggf. sogar nicht gehegter Wunsch) erfüllt wird. vorausgesetzt natürlich, die Erfüllung ist realistisch und möglich.

In der heutigen Zeit ist es leider vermehrt so, dass viele "Wünsche" erfüllt werden, bevor sie überhaupt entstehen können. Frustkäufe werden getätigt, deren Produkte dann in irgendeiner Ecke landen und nie wieder angeschaut werden. Es werden Geburtstagsgeschenke ausgesucht, die kein kibbeln mehr auslösen. Es werden halbherzige Wünsche genannt, nur um den Schenker irgend etwas "in die Hand" zu geben, damit dieser auf Geschenkejagt gehen kann (und man endlich seine Ruhe vor dieser Person hat...).

In der Werbung wird uns sofortige Wunscherfüllung suggeriert. Mit dem Ergebnis, dass häufig der Prozess des Wünschens so so stark verkürzt wird oder gar verkümmert, dass viele sich nur noch irgendwelche "Pseudo-Geschenke" wünschen, nur um sich irgend etwas zu wünschen, ohne es sich wirklich sehnlichst zu wünschen. Viele "Wünsche" werden mal eben so zwischendurch erfüllt... Irgendwie ist das schon sehr traurig.

Und dann äußert man dann doch mal zu seinem Geburtstag einen Wunsch und dann wird der nicht erfüllt. Warum dein Mann das mit den 5€ gesagt hat, ich habe keine Ahnung. Mein Mann hat z.B. die Eigenart, dass er anderen nicht zur Last fallen will :-[ mit den zusätzlichen 5 € hätte er sehr wahrscheinlich den Eindruck gehabt, andere noch zusätzlich zu "belasten" und ja, es wäre möglich, dass er sich so wie dein Mann geäußert hat, auch geäußert hätte. Wie anstrengend. Entweder ich habe einen Wunsch oder ich habe keinen Wunsch.

Es gibt einen wunderbaren Beitrag von Prof. Dr. Gerald Hüther http://denkbonus.wordpress.com/2013/04/06/wer-glucklich-ist-kauft-nicht/

Und: war der Friseurbesuch wirklich ein Wunsch von dir oder wolltest du "nur" Geld sparen? oder fiel dir gerade mal nichts besseres ein?

Vielleicht setzt ihr euch beide mal zusammen und redet über das Thema "wünschen".

Und ja, wenn mein Mann einen Wunsch äußert und sich dann schwer damit tut (5€), dann erfülle ich ihm den trotzdem.

vG
ficus

Hallo Eve,

an deiner Stelle würde ich ihm dieses Jahr zum Geburtstag einfsch den Gutschein bei dem Bekleidungshersteller schenken, den er sich letztes Jahr so gewünscht hat. Und es ist bestimmt nicht unaufmerksam von dir, wenn du ihm den Gutschein alleine schenkst :)

An sich finde ich es aber auch etwas komisch, sich gegenseitig Geldgeschenke (Gutschein über gewissen Geldbetrag, Friseurbesuch bezahlen) zu machen. Verbringt doch lieber einen schönen abend als Paar und du bezahlst das Ganze. Ihr könnt zum Beispiel schick Essen, ins Theater oder ins Musical gehen.

Ich wünsche euch einen schönen geburtstag und hoffe, dein Mann freut sich über sein Geschenk :)

Liebe Grüße,
Amelie

Hallo,

ja, du hättest den Gutschein ruhig holen können. Hättest du irgendein Geschenk im Internet bestellt, dann hättest du ja auch Versandkosten gehabt.

Einen Rat habe ich nicht für euch, wie ihr euer Problem lösen könnt.

Wir machen es immer so: Wir wünschen uns gar nichts. An Weihnachten und Geburtstagen lassen wir uns einfach überraschen. Meistens liegen wir mit den Geschenken immer richtig. So handhaben wir es auch mit unseren Eltern/Schwiegereltern. Wir finden es gut. Niemand ist enttäuscht, wenn das Wunschgeschenk nicht unterm Baum liegt. Außerdem steigert es die Spannung. Ist doch blöd, wenn man schon vorher weiß, was man geschenkt bekommt. (Ausnahme unser Sohn - der bekommt schon, was er sich wünscht)

Wenn ich mir oder mein Mann irgendwas wirklich wünsche, dann kaufen wir es uns so.

(24) 10.07.14 - 12:36

Ich finde es ein Unding das er irgend ein Geschenk erwartet und DIR aber nichts schenkt. Ich würde ihm mal Ordentlich die Meinung geigen und mich für die lieben Geburtstagsgeschenke der letzten Jahre bedanken.

Mein mann und ich schenken uns immer was, es kommt nicht auf den wert an aber das man sich Gedanken für seinen Partner macht und ihm einfach eine freude macht. Für mich käme es nicht in frage meinem Partner was zu schenken wenn er sich keine Mühe macht zu meinem Geburtstag mir eine Freude zu machen.

Er wollte den Frisör Besuch bezahlen? Seine Almosen könnte er sich in den Hintern stecken.

Hallo,

wie lang kennt Ihr Euch schon? Sind schon ein paar Jahre - oder?

Ist doch albern, was Ihr da abzieht. Kindergarten...

Natürlich hättest Du ihm den Gutschein besorgen sollen letztes Jahr.
Tja - vergeigt. #sorry
Ich finde es allerdings auch albern von ihm, jetzt noch darauf herumzureiten.

Geschenke sind Geschenke und sollten meiner Meinung nach nicht gegenseitig aufgerechnet werden.
Wen Du ihm gerne etwas schenken möchtest, dann tu es. Völlig egal, was Du zum Geburtstag bekommst oder nicht.
Vielleicht schenkst Du ihm dieses Jahr wirklich einfach den Gutschein (und zwar Du und nicht die gesamte Familie) und tu noch eine Kleinigkeit dazu als Überraschung.

;-)

Diese ganzen gegenseitigen Geld- oder Gutscheingeschenke finde ich allerdings reichlich seltsam bei Paaren. Ist doch sowieso das Geld von beiden.
Wir freuen uns immer, wenn der andere sich wirklich Gedanken gemacht hat.
Ein schönes gemeinsames Erlebnis, ein tolles Event nur für das Geburtstagskind; aber gerne auch etwas Gegenständliches, woran man einfach nicht gedacht hat, sich darüber aber tierisch freut. Natürlich ist es auch hier das gemeinsame Geld, aber die Idee zählt in diesem Fall.

Alles andere kommt mir immer wie eine Bestell-Liste vor: Ich hätte gern...., bin aber zu faul, es mir selbst zu kaufen. #gruebel

Top Diskussionen anzeigen