Nachrichten gelesen - kann ich ihm noch vertrauen? Seite: 2

                  • (26) 16.07.14 - 21:55

                    Ich hatte meinem Freund auch bereits mal vorgeschlagen, er solle doch mal ein paar Tage zu seiner Mutter ziehen, damit wir etwas Abstand bekommen - er meinte dann das wolle er auf keinen Fall und es sei ein gefährlicher Schritt den ich da vorschlage...ich habe ihm dann gesagt, dass ich der Meinung bin, dass die Dinge, die er getan hat gefährliche Schritte seien...und wir haben das Thema damit beendet...

                    Vielleicht wäre etwas Abstand aber doch gut für uns...dann kann er sich mal Gedanken machen, was ihm wichtig ist und ich kann mir klar darüber werden, ob ich die Beziehung noch will...

                    Danke Dir nochmal...es hilft mir sehr, Deine Meinung zu lesen....LG

      (27) 16.07.14 - 20:01

      Hallo,

      Wenn ein Mann und eine Frau gemeinsam den Fahrstuhl benutzen - haben sie dann was miteinander?

      Wenn ein Mann und eine Frau gemeinsam in einer Gaststätte am Tisch sitzen - buchen sie dann auch gemeinsam das nächste Hotelzimmer?

      Wenn ein Mann einer Frau hinterher schaut, will er dann auch definitiv mit ihr in die Kiste steigen?

      Wenn ein Mann die Telefonnummer einer Frau in seinem Handy hat und sich mit ihr unterhält, führt das dann automatisch in die nächste Beziehung, Affäre oder sonst was?

      Wer von den Männern oder Frauen steigt nur in den Fahrstuhl, wenn dieser absolut leer ist (gibt ja auch Schwule, Lesben, Bi und das sieht man denen ja nicht gleich an der Nasenspitze an, von daher greif ich mal etwas weiter)?

      Hat jeder Mann und jede Frau nur eine einzige Telefonnummer in seinem Handy gespeichert und zwar nur die vom aktuellen Partner? (o.k. ggf. noch die vom Chef aber Vorsicht, da kann sich ja auch mehr draus entwickeln, Mama und Papa sind o.k. die Kindergärtnerin vom Kind ist da schon kritischer, der Pfarrer - ne die Telefonnummer muss sein, etc.)

      Gehen nur Personen in eine Gaststätte, die definitiv auch bald beide einen Ring am Finger haben - um es zu konkretisieren, sich den willentlich am gleichen Tag zur gleichen Stunde vor dem gleichen Standesbeamten angesteckt und nicht nur am gleichen Tag zu unterschiedlichen Stunden vor den Traualtar getreten?

      Du gehst von deinen gemachten Erfahrungen aus und setzt diesen Stempel, den dir diese gemachten Erfahrungen gegeben haben, jedem Mann auf die Stirn. Es liegt an dir, aus diesem Käfig heraus zu kommen. Dein Partner hat dir keine Szene gemacht und somit möglicherweise sogar gezeigt, dass er ganz andere Erfahrungen sammeln durfte als du, nämlich Erfahrungen, die ihn gelehrt haben, Vertrauen in sein Gegenüber zu entwickeln. Er hat dir gezeigt, dass ihm klar wurde, dass du dich verletzt fühlst (er hat dir nicht gezeigt, dass es ihm leid tut, weil er dich möglicherweise verletzt hat - das ist ein sehr größer Unterschied, jedenfalls entnehme ich dies deinem Beitrag).

      Es ist an dir, in dich zu gehen und dein altes Problem zu bewältigen, damit du aus deinem eigenen Käfig raus kommst.

      vG
      ficus

      • (28) 16.07.14 - 20:20

        Danke Dir für Deine Antwort...

        all die Fragen die Du am Anfang Deines Beitrags stellst würde ich mit nein beantworten und hätte auch kein Problem damit....ich habe ein Problem damit wenn mein Freund Frauen, die offensichtlich Interesse an ihm haben sozusagen noch animiert, seinerseits Interesse signalisiert, das über Freundschaft hinaus geht - ich finde er müsste hier die Grenzen ziehen...

        Vielleicht liegt es an mir - vielleicht bin ich dann aber einfach auch nicht die richtige Partnerin für meinen Freund - er braucht halt eine Frau an seiner Seite, die das lockerer sieht - vielleicht ihrerseits ebenfalls gleiche Interessen verfolgt....für mich entspricht das nicht meiner Vorstellung von Beziehung.

    (29) 16.07.14 - 20:03

    Schwierige Sache bei euch.

    Kann dir nur mal erzählen, wie es bei uns war.
    Da ging es zwar nur um eine Frau anstatt mehreren, aber trotzdem waren Zweifel und Ängste da.

    Eines Tages bin ich zufällig auf eine Nachricht von einer Frau gestoßen an meinen Freund. Fand es sehr vertraulich geschrieben. Habe dann weitere Mails gesucht und gefunden und gelesen.
    Letztendlich steckte die Mutter von meinem Freund dahinter, die seine alte Jugendliebe angesprochen hatte (die inzwischen Single war), denn ich war eben nie die Wunschschwiegertochter (sie wollte uns stets auseinander bringen). Mein Freund hat inzwischen sogar Handynummern mit ihr ausgetauscht und wie sich herausstellte, auch viel mit ihr geschrieben und sogar telefoniert.

    Ich habe ihn am Abend zur Rede gestellt, offen zugegeben, dass ich ihn ausspioniert habe, aufgrund der Mail, die mir in die Hände gefallen ist.
    Klar war er wütend, dass ich einfach ohne ihn zu fragen in seinen Mails etc. gestöbert habe, aber er hat mich auch verstanden, als ich ihm erklärte, was für Befürchtungen ich habe ...

    Er hat mir versprochen, den intensiven Kontakt abzubrechen und hat das auch wirklich getan. Hat ihr offen geschrieben in meinem Beisein, dass er glücklich vergeben ist. Hat ihre Nummer aus dem Handy gelöscht und mir seine facebook Logins gegeben, damit ich den Chat dort auch lesen kann.

    Mir war das sehr peinlich, seinen Chat zu lesen mit ihr - aber es war auch die einzige Möglichkeit selbst zu lesen, dass nichts weiter war. Eifersucht hätte sonst immer zwischen uns gestanden, immer der Zweifel, ob nicht doch etwas gewesen sein könnte.

    Das war die perfekte Reaktion seinerseits.

    Seitdem habe ich einfach ein besseres Gefühl, bin nie mehr eifersüchtig geworden auf Bekanntschaften.

    Er hat mit meinem Einverständnis dann über facebook Kontakt gehalten, ich habe aber nie wieder das Bedürfnis gefühlt, dort etwas nachzulesen. Irgendwo soll er auch seinen Freiraum haben.

    Wir haben beide inzwischen offen unsere Handys liegen, unsere Laptops herumstehen mit den gespeicherten Passwörtern. Wenn ich wollte, könnte ich ihn kontrollieren - aber wozu? Nach der einen Sache hat es bei mir innerlich klick gemacht und ich vertraue ihm jetzt einfach völlig, so wie er mir völlig vertraut.
    Gerade dieser offene Umgang mit den Handys usw. schafft und erhält diese Vertrauensbasis. Würde er sein Handy verstecken, würde ich wohl über kurz oder lang trotzdem wieder misstrauisch werden ...

    Vielleicht wäre das auch ein Ansatzpunkt für euch?
    Du darfst einmal komplett alles lesen, was er mit den anderen Frauen geschrieben hat und wirst dich bei unbegründetem Verdacht wohl in Grund und Boden schämen ...
    Danach dann offener Umgang mit den privaten Sachen von beiden Seiten aus, Geheimniskrämerei fördert nun einmal Misstrauen!

    LG

    • (30) 16.07.14 - 20:32

      Danke Dir für Deine Antwort....

      Es macht mich traurig zu sehen, dass es eben doch andere Reaktionen, wie die von Deinem Mann gibt, die tatsächlich 100% richtig sind und damit auch das Vertrauen zurück bringen - ich glaube hierzu wäre mein Freund nicht bereit - einfordern möchte ich es glaube ich auch nicht - ich weiß es nicht... ich glaube in der Tat auch, dass es mir helfen würde aber er müsste doch selber auf eine solche Lösung kommen, wenn sie für ihn akzeptabel wäre, oder?

      Mein Freund hat auch Zugang zu meinem Laptop und Handy - hat beides auch oft in der Hand um irgendwas zu installieren oder so...er weiß, dass ich nichts zu verbergen habe....aber wie gesagt, er käme sicher nicht darauf mir eine solche Lösung vorzuschlagen - das war wirklich toll von Deinem Mann....

      Liebe Grüße

      • (31) 16.07.14 - 20:41

        Suche vielleicht noch einmal das Gespräch und frage ihn danach, manchmal denkt man auch einfach nicht so simpel und muss die Lösung präsentiert bekommen.

        Was hast du in diesem Falle zu verlieren?

        Fragst du und er weigert er sich, trennst du dich bestimmt.
        Fragst du nicht, trennst du dich wohl auch (so klingt es jedenfalls).
        Fragst du und er stimmt zu, besteht die Chance auf eine harmonische Zukunft miteinander.

        Egal für was er sich entscheiden würde - du wärst bei der Frage nach der kompletten Einsicht in die Gespräche auf jeden Fall die Gewinnerin, da du klarer sehen kannst.

        Jetzt liegt es an dir, ob du um die gemeinsame Zukunft noch kämpfen magst.
        Manchmal sehen Männer alles gar nicht so eng, wie wir Frauen (die jedes Wort immer auf die Goldwaage legen müssen ;-) ) und es kann tatsächlich alles ganz harmlos sein. Wäre schade, wenn für nichts eine Beziehung weggeschmissen wird #winke

        LG

        • (32) 16.07.14 - 20:49

          vielleicht hast Du Recht...ich werde mal eine Nacht darüber schlafen....

          weißt Du, ich glaube ich wollte bisher nicht so recht wahrhaben, dass ich mich bereits innerlich von der Beziehung verabschiede....vielleicht wäre das noch eine Chance....

(35) 16.07.14 - 20:58

Hallo!

Also für mich wäre der Mann nichts. Ich bin vielleicht besitzergreifend, aber ich möchte nicht, dass mein Mann mit anderen Frauen flirtet oder sich alleine mit ihnen trifft. Er würde das umgekehrt aber auch nicht wollen.

Treffen im Freundes- und Kollegenkreis zu mehreren, klar. Aber so alleine zu zweit würden wir beide als unpassend empfinden.

Ich finde einfach, dass Dein Freund mit gar zu vielen Frauen auf so einer Flirt-Ebene schreibt und sich trifft. Da machen sich bestimmt einige Hoffnungen und die eine oder andere steigt auch drauf ein. er scheint gerne mehrere Eisen im Feuer zu haben.

Das führt eben dazu, dass Du in Zukunft immer überlegen würdest, ob er nicht doch mit einer von denen was hat.

Übrigens: ich glaube, das Bedürfnis zu spionieren entsteht oft daraus, dass man selber schon ein doofes Gefühl hat. Hätte man das nicht, würde man auch nicht nachsehen. Also erst ist etwas vorhanden, was das gefühl erst auslöst, und es war ja offenbar auch gerechtfertigt.

Ich würde den Kerl den anderen Frauen überlassen und mir jemanden suchen, dem es völlig reicht, nur mit mir zu flirten und nicht mit allen anderen Frauen.

  • (36) 16.07.14 - 21:12

    Du hast Recht...das Gefühl war auf jeden Fall da...und ist natürlich jetzt auch begründet....heute zB ist er derzeit noch nicht von der Arbeit zurück obwohl er meinte er kommt heute direkt nach dem Büro her....dreimal darfst Du raten, worüber ich nachdenke....vermutlich hat das Ganze wirklich keinen Zweck...

(37) 16.07.14 - 22:01

Die ganze Geschichte tut mir sehr leid für dich. Wenn ich in der Situation wäre (und oh ja, ich würde durchaus in das Handy meines Partners gucken wenn mir was komisch vorkommt) würd ich auf keinen Fall ein Kind mit diesem Mann bekommen und mich wahrscheinlich langfristig gesehen auch anders orientieren.

Ich denke sowas würde einerseits mein Ego gewaltig ankratzen und andererseits einfach das Vertrauen zerstören.

Mein Partner ist täglich mit jungen (recht hübschen wie ich finde) Frauen zusammen auf der Arbeit. Ich finde die sogar ganz nett, aber wenn er ihnen über WhatsApp Kosenamen schreiben würde oder Treffen zu zweit zustimmen würde würde ich die Beziehung beenden.

(39) 16.07.14 - 23:17

Hallo

das ist wirklich schwer zu beurteilen.
Fakt ist du bist ein gebranntes Kind, viele erholen sich davon nie mehr so ganz.
Ich wurde auch schon betrogen und dachte damals , dass ich das gar nicht mal so unbedingt persönlich nehmen musste ( lag an den besonderen Umständen, es wurde ganz offen zelebriert und war mehr eine Art Machtkampf ).Geprägt hat es mich aber auch schon irgendwie.Meine generelle Unschuldsvermutung hat gelitten.Aber ich war früher auch eher gutgläubig.
Nach meinen Beobachtungen gibt es auch bei Männern den Typ, der etwas mehr Bestätigung von anderen Frauen braucht, auch wenn diese Schreiberei nicht zum Fremdgehen führen soll.
Manche holen sich einfach den Kick, testen ihren Marktwert und es gehört einfach zu ihrem sozialen Netzwerk dazu.Ob dann im Ernstfall ( die Beziehung läuft gerade nicht z.B. ) davon Gebrauch gemacht wird, kann niemand wissen.
Auf jeden Fall braucht er offensichtlich diese Art von Kontakten, du nicht.
Wer liest schon gerne von flirty Verabredungen, Prinzessin etc.
Wenn es wirklich Freundinnen wären, würde er doch wohl kaum anbieten den Kontakt abzubrechen? Warum soll er sich nicht mit Freundinnen treffen?
Vielleicht bist du nicht stark genug für diesen Flirter, mit seinem Selbstwertgefühl ist es aber ganz sicher auch nicht so gut bestellt , sonst bräuchte er diese Art der Bestätigung seiner Möglichkeiten nicht .

Ich würde abwarten wie das Ganze sich entwickelt und wie du dich dabei fühlst.
Vielleicht überlegt er sich auch noch die ein oder andere vertrauenserweckende Verhaltensweise.

L.G.

Hey...als ich und mein mann frisch zusammen waren und uns gerade kennenlernten mit 15 und 16 Jahren wusste ich noch nicht so ganz was ich wollte und hab fremdgeknutscht im urlaub :-/ hab es währenddessen schon betreut und bin weggerannt. Hab es ihm dann auch erzählt. ..er nahm es hin, ich denke weil er sich auch nicht ganz sicher war was das mit uns überhaupt ist. Soooo "ein jahr später" fand ich nur paar tag nach der tat heraus das er fremdgegrabscht hat. Als ich ihn zur rede stellte sagte er das wäre die rache fürs fremdknutschen von vor einem jahr gewesen. Ich viel aus allen Wolken und trennte mich "vorerst" wir konnten nicht die finger von einander lassen :-D

So die Beziehung lief und irgendwann nahm ich sein handy weil ich misstrauisch wurde das war so 1/2 jahre später und er schrieb doch tatsächlich mit ihr und sie wollten sich doch echt verabreden...ich mir ihre nummer rausgeschrieben und sie höflich zur rede gestellt und drum gebeten sich doch bitte nicht mit ihm zu treffen und was sie den davon halten würden wenn das einer mit ihr macht. Sie zeige Einsicht... wobei ich auch noch rausfand durch eine andere freundin das er sich bis dato schon mit ihr getroffen hatte zum eis essen.

Naja end vom lied heute reden sie und ich sogar miteinander sind verheiratet und haben kinder....
Ich würde zumindest die damen die jetzt weiter weg wohnen vielleicht in kenntniss setzten das es dich gibt?! Oder frag doch mal deinen freund ob die damen wissen das es dich gibt...ob er es ihnen gesagt hat?! Eig. Müsste er ja zu dir stehen...

  • Ja, das habe ich auch gemacht - also ihn gefragt, ob er den Damen denn mitgeteilt hat, dass er eine Freundin hat - und er meinte dann, "ja alle wüßten von mir"....tja, ob dem so ist...ich weiß es nicht...für mich hörten sich die Chats nicht so an, als ob bekannt wäre, dass er vergeben ist...aber gut...

    Liebe Grüße

ich kann dich einerseits verstehen. Mein Freund hat auch einige weibliche Freundinnen, das sind Studienkolleginnen, die er schon viele Jahre lang kennt und mit denen schreibt er auch oft. Manchmal stört es mich, manchmal nicht, je nach Tagesform.

Ich bin schon ziemlich eifersüchtig, aber bei denen denke ich mir, er kennt sie seit so langer Zeit, warum sollte er nun damit aufhören, nur weil er mit mir zusammen ist?

Ich versuche da drüber zu stehen. #cool
Außerdem habe ich auch sehr viele männliche Freunde mit denen ich viel Kontakt habe, das muss er genauso akzeptieren.

Es ist natürlich blöd wenn du nicht weißt was Sache ist, du musst darauf vertrauen, dass das NUR normale Freundschaften sind, so Worte wie Prinzessin oder so fände ich auch ziemlich daneben. Da würde ich auch etwas sagen.
Aber so lange es nur normale Freundschaften sind, musst du es locker sehen oder dich trennen. #schwitz

Top Diskussionen anzeigen